Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Userverwaltung

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Vmware

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Zum Jahresende dreht sich im IT-Administrator Magazin alles rund um das Thema Client- und Applikations-Virtualisierung. So lesen Sie in der Dezember-Ausgabe, welche Neuerungen in VMware Horizon 6 warten und was XenClient Enterprise 5.1.3 zu bieten hat. Außerdem zeigt Ihnen die Redaktion, wie Sie QEMU 2 als vielseitige Virtualisierungsplattform nutzen und das Profilmanagement unter App-V 5 funktioniert. In den Produkttests nehmen die Tester drei Software-basierte Thin ... mehr
Mitglied: stpe
28.06.2006, aktualisiert 29.06.2006, 21841 Aufrufe, 2 Kommentare

Fehlersuche bei Netzwerkverbindungen unter Linux

Da ich sehr oft als Frage gestellt bekomme: "Warum geht meine Netzwerkverbindung unter Linux nicht" oder von vielen Leuten über den Heimrouter unter Linux keine Internet-Verbindung aufgebaut werden kann, hier einmal exemplarisch ein paar grundlegende Schritte zur Fehlerdiagnose/-behebung von Netzwerkverbindungen.

Grundlegendes
Das kleine Tutorial basiert zwar auf Debian, sollte aber weitestgehend auch ohne Änderungen auf darauf aufbauenden Distributionen (wie die ganzen Ubuntu-Varianten, Knoppix, ...) anzuwenden sein.

Die Bashbefehle (ifconfig, route, traceroute, ping, ...) sollten auch auf anderen Linuxen unverändert laufen. Auf SuSE und Konsorten liegen aber die Konfigurationsdateien woanders und können meist nur sicher über ein entsprechendes Konfigurationsprogramm konfiguriert werden (wie z.B. yast).

Zur Fehlerdiagnose
  • Mit ifconfig erfährst Du, ob Deiner nic die richtige IP zugewiesen wurde.
  • Mit route kannst Du das Standardgateway überprüfen. Hier steht in der Regel die Router-IP
  • Mit cat /etc/resolv.conf erfährst Du, ob die richtigen Nameserver eingetragen sind
  • Mit traceroute 82.149.225.22 kannst Du ermitteln, ob die IP-Pakete auf ihrer Reise zu administrator.de irgendwo hängenbleiben (vielleicht ist die Firewall Deines Routers zu restriktiv?)
  • Mit host administrator.de bekommst Du heraus, ob die DNS-Auflösung funktioniert

Zur Fehlerbehebung
  • Mit einem Editor kannst Du über die Datei /etc/network/interfaces die IP-Einstellungen (IP, Subnet, Gateway) sowie WLAN-Parameter und Weiteres Deiner nic anpassen (man interfaces hilft bei der Suche nach den richtigen Einträgen)
  • Ebenfalls per Editor kannst Du die DNS-Server in der /etc/resolv.con anpassen
  • Zeigt ifconfig eth0 (oder wlan0, bei WLAN-Karten) in der Liste nicht an, ist das Netzwerk nicht gestartet: /etc/init.d/networking start hilft hier weiter

Zeigt noch nicht einmal ifconfig -a eth0 an, ist das Module (in der Windows-Syntax: der Treiber) nicht gestartet. Welchen Treiber Du benötigst, kannst Du z.B. durch folgende Recherche ermitteln:

Netzwerkkarte ermitteln
  • lspci bei Onboard- oder PCI-Steckkarten
  • lsusb bei USB-Adaptern

Internet-Recherche mit beispielsweise folgenden Suchstrings
  • "+[Netzwerkkartenname] +linux +module"
  • "+[VendorID] + [ProductID] +linux +module"
(bei USB-Karten - Die IDs werden von lsusb zurückgegeben und stehen in der Form xxxx:xxxx vor der Gerätebezeichung)
  • sei selbst ein wenig kreativ ...

Ist der Modulename gefunden, kann das entsprechende Module i.d.R. einfach über modprobe [modulename] gestartet werden.

Ist das richtige Module erwischt, sollte ifconfig -a nun die Netzwerkkarte mit ausgeben.

Dann einfach das Module mit cat [modulename] >>/etc/modules auch für folgende Systemstarts verfügbar machen. Die beiden >> sind beabsichtigt, bitte unbedingt so schreiben!! Mit nur einem > überschreibst Du bestehende Einträge in /etc/modules!!

Handelt es sich um eine WLAN-Karte, und Du bekommst bei Deiner Googelei heraus, dass es für diese keine nativen Linux-Treiber gibt, wird die wahrscheinlich das Paket ndiswrapper weiterhelfen.

Wie Du ndiswrapper einrichtest, wird Dir eine weitere Suchmaschinen-Quälerei schnell beantworten ;)

Bei Bedarf kann ich das Thema ndiswrapper aber hier auch noch ergänzen. Schreibt einfach Eure Meinung dazu.

Gruss
Stefan
Mitglied: 27119
29.06.2006 um 19:51 Uhr
Ja, das ist zum Ausklammern der grundsätzlichen Fehler die man so machen kann schon brauchbar.
Bitte warten ..
Mitglied: MagicJojo
04.07.2009 um 18:31 Uhr
Ich hatte mal das Problem, dass ich bei meinem Speedport W700 V nur ein arschlahmes Internet geroutet bekam. Dies lag daran, dass der Router nicht IPv6 tauglich ist, IPv6-Support aber standardmäßig im 2.6er-Kernel eincompiliert wurde. Beheben kann man das, in dem man die volle Sektion IPv6-Support aus dem Kernel auswirft. Torvalds hat angekündigt, dass im 2.6.31er IPv6-Support durch den Parameter -disable_ipv6 komfortabler deaktiviert werden kann...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Grundlagen
Tipp: (Number of active VLANs x Number of trunks) + Number of access ports Beispiel: (40 Vlans * (31 Trunkports + 10 PortChannel)) + 200 Ports Da kommt ... von win-dozer, in Grundlagen
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Ubuntu
Frage: Hallo, Ich würde gerne von euch wissen, was ihr mir für Pakete empfehlen würdet, um einen Chatserver einzurichten. Vielleicht noch so nebenbei. Ich habe dieses Linux (Server 14.04) ... von windelterrorist, in Ubuntu
Ubuntu
Frage: Folgendes Problem : Ich habe auf meiner VM (Virtual Box) Ubuntu installiert. Nur leider finde ich keine Möglichkeit die Auflösung höher zu setzen. Mit 800x600 zu arbeiten ist ... von Carlss, in Ubuntu
Linux
Link: Da schau her, Linux hat nicht nur beim Einsatz als Cloud-Plattform gegenüber Windows und Unix zugelegt, auch immer mehr Unternehmensanwendungen laufen mittlerweile auf Linux. Gruß Frank ... von Frank, in Linux
Router & Routing
Frage: Hallo, ich habe versucht eine Fritzbox 7390 (192.168.0.1) , eine DLAN-Verbindung sowie eine TP-Link WR703N mit dd-WRT als Access Point (192.168.1.1) zu nutzen. Jedoch wird aufgrund nicht ausreichender ... von moma72, in Router & Routing
Tools & Utilities
Frage: Hi Admins, welche Hardware brauch ich um einen PC zu installieren, damit ich das machen kann. Folgende LINUX-Distrubitionen wollte ich da vorsehen: 1. Opensuse 2. Debian 3. Ubuntu ... von holli.zimmi, in Tools & Utilities
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Frage: Hallo zusammen, wenn ich einen Win7 Pro x64 Client im Netz als "Fileserver" nutzen möchte, habe ich ja das Limit von 20 gleichzeitigen Verbindungen zum Share. ich habe ... von qwert79, in Windows Server
Installationsprobleme
Frage: Hallo Admins, ich habe die neueste Version von Adobe Reader repaketiert und habe diese nun auch via SCCM verteilt. Die .msi befindet sich auf den Zielrechnern, allerdings bekomme ... von Sudden, in Installationsprobleme
DSL, VDSL
Frage: Für kleine Steuerungsaufgaben habe ich für mein Wochendhaus ein PLC mit Ein- und Ausgängen gekauft, welches ich bei einem Bekannten mit DSL-Leitung eingerichtet habe. Software auf meinen Handy ... von Tiegerkrebs, in DSL, VDSL
Netzwerkmanagement
Frage: Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem Netzwerkaufbau. Der Aufbau sieht folgendermaßen aus: Am Router (FritzBox 6360 Cable Unitymedia) hängen zwei Switches (TP-LINK TL-SG108E) jeweils an einem LAN ... von deckard2019, in Netzwerkmanagement
Viren und Trojaner
Frage: Hallo, ich hab mal einen Frage Seit einigen Tagen bemerke ich in meiner Taskleiste immer im Bruchteil einer Sekunde einen offensichtlichen Task, der sich kurz einblendet und dann ... von umpalumpa, in Viren und Trojaner