Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Domain Registrierung, Informationsdienste

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Die Verwaltung der IT-Landschaft wird immer komplexer und die explosionsartige Vermehrung mobiler Clients ist nur eine der vielen Erschwernisse. Zeit also für die August-Ausgabe des IT-Administrator Magazins, die sich das Thema Netzwerk- & Systemmanagement zum Schwerpunkt setzt. So gehen wir in unserer Praxis-Rubrik etwa darauf ein, wie Sie mit der freien Monitoring-Alternative NetXMS Ihr Netzwerk im Auge behalten und mit Hilfe der PowerShell DHCP und ... mehr
Mitglied: tantalos
03.08.2012 um 19:17 Uhr, 4011 Aufrufe, 10 Kommentare

GELÖSTAuslegung USV

Hallo,

für vier neue Server benötigen wir eine neue USV. Wenn ich mir die TDPs der CPU, die max. Leistungsaufnahme der Platten und des Controllers ansehe und noch jeweils 20% aufschlage, komme ich auf eine max. Leistungsaufnahme von 270W je Maschine. Es sind jeweils 550W-Netzteile verbaut.

Daneben sollen noch 2-3 kleine Netzwerkkomponenten (Switch, Router) abgesichert werden, die jeweils max. 25W ziehen dürften.

Komme ich da mit einer USV mit einer Leistung von 2200VA/1980W (konkret: Eaton 5PX) aus? Dabei geht es mir nicht um die max. Überbrückungszeit der USV, sondern erst einmal nur um das Erbringen der Leistung.

Ich frage, da der Elektriker meinte, man müsse die USV zwingend anhand der Leistung der Netzteile auslegen, also 4x 550W + 2x 25W = 2250W. Dann wäre die USV zu klein. Bei Eaton habe ich angerufen, wo man mir mitteilte, dass ich mich an der max. Leistungsaufnahme von 270W orientieren solle.

Für Rat dankbar,
tantalos

Mitglied: Pjordorf
03.08.2012 um 19:29 Uhr
Hallo,

Zitat von tantalos:
zwingend anhand der Leistung der Netzteile auslegen, also 4x 550W + 2x 25W = 2250W.
Nur dann wenn die Geräte auch tatsächlich beim Einschalten und im Dauerbetrieb diese Leistung brauchen. Die Angabe auf z.B. den Schaltnetzteile gibt aber nur die Maximale mögliche Leistungsaufnahme an, nicht die tatsächlich aufgenommene.

wo man mir mitteilte, dass ich mich an der max. Leistungsaufnahme von 270W orientieren solle.
Weil Eaton sich an der tatsächlich aufgenommenen Leistung bezieht und nicht wie dein Elektriker auf die Maximale mögliche Leistungsaufnahme. Dein Elektriker hat definitiv Recht wenn es um die Auslegung der Sicherung geht. Da muss dann so gerechnet werden.

Beide haben aus ihrer Sicht- und Anwendungsweise Rechtface-smile, aber nimm hierfür die von Eaton an.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
03.08.2012 um 19:41 Uhr
moin,

jein oder weder noch....

Denn es gibt einen sogenannten Einschaltstrom, der mit der Nennleistung nicht viel gemeinsam hat.

UNd die Kisten - wenn Sie denn mal die USV leergesaugt haben - schalten sich doch auch wieder ein und zwar automatisch oder nicht?

Dann ist die USV jetzt schon (nach deiner Rechnung oder wars ne Messung?)300 Watt zu klein...

Ganz ehrlich - trotz Diesel und Doppelten Netzteilen, ne 2200er USV läuft bei mir für die Coreswitche, soviel teurer ist ne 3000er nun auch nicht.

Und was passiert, wenn zwei Server je eine Platte bekommen oder da noch n USB/NAS Kiste zum sichern dazu kommt?

Im Wort Planung ist zwar auch Plan (von Ahnung) enthalten, sinnbildlich aber auch Vorausahnung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
04.08.2012 um 08:56 Uhr
Hallo,

also die Max Leistungsaufnahme ist Ausschlag gebend!
Bei einem 550W NT kommt man im normal Fall eh nur auf eine 80% Leistung also ca. Max 440W!

Wenn ich richtig geschaut hab kostet die Eaton 5PX um die 1200$.

Bei 4 Servern würde ich 2 USVs Nutzen 2pro Server und an denen dann die Switches noch verteilt!

http://www.alternate.de/html/product/BlueWalker/PowerWalker_VI_2000/896 ...

die hab ich für den Letzten Server gekauft den ich aufgestellt habe! Kann ich nur Empfehlen!
Der Server Besteht aus P4 i5 32GB Ram 4x SSD Cosair 4x 2TB WD 24/7 SATAII 3x Netzwerkkarte und SATAIII Controller!
Die USV hält den Server bei Ausfall Fast 20min am Leben (1x DSL Modem 1x Router ein P3 FaxServer hängen auch noch dran!)

Also wenn du dir 2 von denen hinstellst hast auch noch gutes Geld gespart!

Hoffe ich konnte helfen!
Bitte warten ..
Mitglied: Carsten84
05.08.2012 um 01:18 Uhr
Hi,


ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...

http://www.alternate.de/html/product/APC/Smart-UPS_3000VA_SMT3000I_LCD/ ...
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
05.08.2012 um 15:29 Uhr
Hey,

dem Thema Vorausahnungen würde ich den Aspekt der Virtualisierung hinzufügen.

Gruß,
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: tantalos
06.08.2012 um 00:30 Uhr
Zitat von 60730:
moin,

jein oder weder noch....

Denn es gibt einen sogenannten Einschaltstrom, der mit der Nennleistung nicht viel gemeinsam hat.

UNd die Kisten - wenn Sie denn mal die USV leergesaugt haben - schalten sich doch auch wieder ein und zwar automatisch oder
nicht?

Dann ist die USV jetzt schon (nach deiner Rechnung oder wars ne Messung?)300 Watt zu klein...
Du würdest also davon ausgehen, dass jeder Server im worst case beim Einschalten eine Leistung entsprechend der Nennleistung auf dem Netzteil, also 550W?

linguin vertritt die These max. 80% der Nennleistung des NT.

Danke und Grüße,
tantalos
Bitte warten ..
Mitglied: tantalos
06.08.2012 um 01:04 Uhr
Zitat von Carsten84:
ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...
Argumente?

Grüße,
tantalos
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
06.08.2012 um 06:05 Uhr
Zitat von Carsten84:
Hi,


ob ich solch einer USV meine Server anvertrauen würde.... fraglich...

http://www.alternate.de/html/product/APC/Smart-UPS_3000VA_SMT3000I_LCD/ ...

Ich mach das! Und kann mich bis jetzt nicht beklagen!
Bitte warten ..
Mitglied: linguin
06.08.2012 um 06:13 Uhr
Und ich möchte noch hinzufügen der Server steht an einem Standort wo es min 1x die Woche zu einem kurzen ausfall des Stromes kommt! Hat die Server (2x) und den Router nicht interessiert! Die USV hat es abgefangen! Und nach 2Jahren schmeißen wir sie immer weg da sind die Akkus meist im Eimer! Da stelle ich so lang wie es nicht sein muss sicher keine USV für 1000 Euro hin!

Was ihr macht wo die Server stehen weiß ich nicht! Wieviele Clients da so sind sprich wie groß die Firma ist!
Auch ich hab Kunden mit mehr als 30 Servern da stehen auch USVs für mehrere 10.000!

Aber hier ist die Rede von 2 Servern und nem Switch!
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
06.08.2012 um 23:34 Uhr
Moin,

Zitat von tantalos:
Du würdest also davon ausgehen, dass jeder Server im worst case beim Einschalten eine Leistung entsprechend der Nennleistung auf dem Netzteil, also 550W?
Ich würde bei einer Messung von den nackten Zahlen ausgehen.

linguin vertritt die These max. 80% der Nennleistung des NT.
Dita von These oder Thekla vom Theken?

Die Tatsache das ein Server kaum Ohm´schen Schaltlasten zu bewältigen hat und das deswegen auch der Einschaltstrom nur mess und nicht berechenbar ist - das würde ich beachten.

Und dann kann ich die Server an einer Hand abzählen die ich so wie sie gekauft wurden auch verschrottet habe, ohne da irgendwas nachträglich nachgerüstet zu haben.

Kurzum, diese Frage wird per Forum garantiert nicht im Sinne aller Beteiligten gelöst.

N8

PS: @ Liguin - mach mal ein paar punkte, die ! als Satztrenner - da kommen mir die Tränen und richtiger wirds deswegen schon 3* nicht!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Batch & Shell
Anleitung: Ich hab nur aufwändige Programmierungen mit Windows-Titel-Abfrage usw. gesehen. Und meist testen dann die Anwendungen selbst und müssen sich erst wieder schließen. Meine Lösung ist eine Batch. Wo ... von mupan7, in Batch & Shell
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Windows Server
Frage: Hi, nachdem der eigentliche APC Support nicht weiterhelfen konnte, meine Frage mal hier: Es geht um folgende Software: Kann mir jemand bitte erklären, wofür hier die explizit eine ... von getroffen, in Windows Server
Windows Server
Frage: Hi, ich mal wieder :) Ich muss wie o.b. eine APC USV 3000 in Betrieb nehmen, zunächst Testumgebung. Es geht darum einen Hauptserver 2012 auf welchem Hyper-V läuft ... von getroffen, in Windows Server
Hardware
Frage: Hallo zusammen, kennt sich jemand mit den Smart-UPS USVs von APC aus? Ich brauche eine USV welche 3 Windows Server im Netzwerk herunterfährt. Da es sich um VMs ... von TomJones, in Hardware
CPU, RAM, Mainboards
Link: Ist ja auch nett was man mit dem PI alles machen kann und was es da alles zu gibt. Gruß Dobby ... von Dobby, in CPU, RAM, Mainboards
Monitoring
Frage: Hallo Leute , wir müssen derzeit für die Schule ein Projekt in einer für jedermann bekannten Firma ( die ich aus Datenschutzgründen nicht nennen darf ) einen Shutdown ... von chrisschmitt93, in Monitoring
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerk
Frage: Hallo zusammen, folgendes Szenario. Wir haben zwei Mitarbeiter mit einem Notebook und einem lokalen Konto. In der Active Directory auf dem Domänencontroller sind die beiden aber auch mit ... von dennoman, in Netzwerk
Windows XP
Frage: Hallo! Wenn ich mein Win XP hochfahre, sehe ich nur das Hintergrundbild und nichts weiter. Wenn ich über Strg + Umsch + Esc den TaskManager starte und explorer.exe ... von minixmax, in Windows XP
Windows 8
Frage: Hallo Leute, ich habe mal eine Frage die ich bei einer Internet Recherche nicht selber beantworten kann. Es ist kein Problem einen Ordner in einem nicht Domain Netzwerk ... von Rolf-Hanka.ITD, in Windows 8
Windows Server
Frage: Hallo Liebe Admins, seit 2 Tagen funktioniert die Verteilung der Laufwerke per GPO nicht mehr richtig. Ich kann auch keine Regel feststellen, da bei den Clients aus unterschiedlichen ... von sabinchen123, in Windows Server
Microsoft
Frage: Hallo! Ich wollte fragen, ob jemand eine möglichkeit kennt, ein standard Softwarepacket OHNE eine fremdsoftware automatisch installieren zu lassen? Der Punkt ist der, dass wir in unserem Unternehmen ... von derNeuling, in Microsoft