Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
In der September-Ausgabe des IT-Administrator Magazins mit Schwerpunkt 'Mobile IT' lesen Sie, wie es um die Sicherheit der aktuellen Mobilbetriebssysteme bestellt ist. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie das Mobile Device Management mit System Center 2012 funktioniert und wie Sie die Daten auf den mobilen Geräten dank Funambol synchron halten. Editorial: Win Your Own Device Liebe Leserinnen und Leser, während dieses Heft am Kiosk und in ... mehr
Mitglied: ITbanause
03.01.2007, aktualisiert 16.11.2007, 42224 Aufrufe, 15 Kommentare

GELÖSTPasswort zu pfx-Datei vergessen

... und meine Einkommenssteuer ist drauf ...

Hallo zusammen.

Ich habe ein echtes Problem. Hatte meine Einkommenssteuererklärung gemacht
und offensichtlich mit einem Passwort versehen. Kann mich zwar nicht daran
erinnern, aber ....

"Witzigerweise" habe ich zu meiner elster-Anmeldung alles notiert und anscheinend
auch das Passwort ABER: es funktioniert nicht. Ich (Laie) habe versucht die Datei
mit allem möglichen zu öffnen, aber verschlüsselt ist wohl verschlüsselt.

Bei elster habe ich nun nachgefragt und die depremierende Antwort erhalten, dass
da nichts geht - ohne Passwort keine Daten! Was im Umkehrschluss bedeutet, ich
müßte die Erklärung nochmal machen.

Ich bin nicht sonderlich erbaut, das ganze nochmal zu machen. Hätte ich die Datei
ausgedruckt, wäre alles halb so tragisch, aber die ganzen Belege nochmal zusam-
mensuchen ...

Kann mir hier irgendjemand einen Tip geben oder helfen. BITTE !

Liebe Grüße
ITbanause
(Name in diesem Fall = Programm)
Mitglied: gnarff
05.01.2007 um 17:11 Uhr
Hallo ITbanause!

Um welche Software geht es denn eigentlich und weisst Du wenigstens wo das Passwort abgelegt ist?

Geht es vllt. darum?
https://www.elster.de/eon_home.php

"Elektronisches Zertifikat

Steuerdaten sind persönlich und sensibel. Das persönliche Zertifikat ist ein elektronisches Schlüsselpaar und bietet höchste Sicherheit für Bürger und Finanzverwaltung. Es ermöglicht erstmals völlig papierlose Steuererklärungen, die von den meisten Ländern akzeptiert werden. Bei Verwendung dieses Zertifikats wird also auf die Unterschrift verzichtet.

Das ElsterOnline-Portal erzeugt ein elektronisches Zertifikat, das in Zukunft für alle ELSTER-Anwendungen (z. B. ElsterFormular 2005/2006) genutzt werden kann. Die Finanzverwaltung kann damit feststellen, von wem eingehende Steuererklärungen stammen. Mit der neuen Technik bietet Ihnen ElsterOnline ein Maximum an Datensicherheit. Das Verfahren ist natürlich freiwillig."

Wenn es das ist, dann sprechen wir von einer X.509-Zertifikats-Datei.
Der Standard fuer diese Zertifikate ist in RFC 3280 beschrieben.
Diese sind in DER, Base64 und nach dem PKCS, den Public Key Cryptography Standards verschluesselt. In den PKCS sind 15 Standards implementiert.

Schau in deinem Rechner einmal nach folgenden Dateiendungen:
*.p7b, *.p7c, *.p7m, p7s bzw. *.p12.
Die *.PFX [hast Du ja schon ewaehnt]

Wobei in den lezteren Beiden die oeffentlichen und privaten Schluessel durch Passwort geschuetzt abgelegt werden koennen.
In der *.p12 oder *.PFX-Datei sollte auch das Passwort verschluesselt abgelegt sein.

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: ITbanause
05.01.2007 um 21:42 Uhr
Hallo gnarff,

erst mal ganz lieben Dank für die Antwort.

Es geht zwar um elster-online, aber nicht um das Sicherheitszertifikat sondern um die Datei, in der sich die (fertige) EKSt.-Erklärung befindet. Und die hat die Endung pfx.

Offensichtlich habe ich diese Datei, als ich fertig war, mit einem Paßwort versehen und dieses weiß ich nicht mehr (oder funktioniert nicht mehr). Hatte sie nicht gleich an elster geschickt, weil ich die Zertifizierung noch nicht hatte. Und als ich sie dann hatte, ging die EkSt. 2005 nicht mehr auf.

Habe nach den von Dir genannten Dateien geschaut, aber es befindet sich nur eine .p7s auf dem Rechner und die ist für etwas anderes. Nu weiß ich auch nicht ...

LG, ITbanause
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
05.01.2007 um 23:34 Uhr
Gut, versuchen wir es andersrum...
Soviele pfx-Dateien wird es ja nicht geben, wuerdest Du sie mir bitte alle auflisten?
Dann koennten wir feststellen, wo u.U. das Passwort verschluesselt abgelegt worden ist.
saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: ITbanause
06.01.2007 um 10:53 Uhr
Hi,

es gibt nur die eine. Und die hatte ich in einem separat angelegten Ordner "Finanzamt" abgespeichert.

Wenn ich sie öffne (doppelklicke) geht automatisch das elster-programm auf und er fragt nach dem Passwort für die Datei.

Ich fürchte, das hilft Dir nicht arg weiter, odda?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
06.01.2007 um 11:04 Uhr
Hi,

soweit ich das auf z.B. dieser Seite verstehe: https://www.elsteronline.de/eportal/html/eop/help_datasecurity_basis.htm
(unter Schritt 2: Aktivierung und Zertifikat erzeugen)
handelt es sich bei der .pfx Datei "nur" um den den Schlüsselbund zum verschlüsseln der Datei,
dieser ist nicht mit einem Passwort, sonder mit einer PIN geschützt.
Da dürfte Deine Steuererklärung eigentlich nicht enthalten sein.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: ITbanause
06.01.2007 um 12:21 Uhr
Hi cykes,

das mit dem Schlüsselbund habe ich nicht verstanden. Bin wirklich nur ein "doofer" user und dazu noch Frau u. blond :o)) - daher ist Passwort und PIN für mich das selbe ...

Lt. diesem Link https://www.elster.de/nmIQ/avatar_faq.jsp;jsessionid=62C0593191A505D84A1 ...
(und darum geht es) scheint eine Wiederherstellung bzw. ein Aufrufen der Datei nicht mehr
möglich zu sein. Ich hatte gedacht, man könne das irgendwie knacken oder umgehen.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
06.01.2007 um 12:33 Uhr
Hi,

das mit der PIN habe ich nur erwähnt, da eine PIN nur aus Ziffern besteht, dachte, Du würdest
Dich dann eventuell erinnern, was Du eingetippt haben könntest.

Die elektr. Steuererklärung wird vor der Übertragung verschlüsselt, das weisst Du sicher schon,
dazu benötigt man einen Schlüssel bzw. eigentlich exisitieren zwei Schlüssel, einen den Du zum
Verschlüsseln verwendest, und einen, den das Finanzamt zum Entschlüsseln benutzt (ganz einfach erklärt - ist etwas komplexer ...).
Diese beiden bekommst Du an eienm sogenannten "Schlüsselbund und dieser ist natürlich
geschützt mit besagter PIN, damit keiner irgendetwas manipulieren kann.

Die Verschlüsselung dürfte relativ sicher sein, ein Aushebeln des ganzen wäre extrem
aufwendig udn würde entsprechend lange dauern, in der zeit hast Du mit Sicherheit die
Steuererklärung neu geschrieben.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
06.01.2007 um 17:18 Uhr
@ITbanause

Da gebe ich cykes voellig Recht, das ist ziemlich aufwendig.

Es wird ja nicht das gesamte Formular auf dem Rechner gespeichert, sondern nur die Angaben, die Du in den Datenfeldern gemacht hast.
Das Formular ist nur eine Datenmaske.
Wenn Du unter "meine Documente" mal schaust, dann sollte da eine *.05-Datei zu finden sein.

Die sollte imho die Daten aus Deiner Steuererklaerung enthalten.
Dieses "Elster-Ding" benutzt offensichtlich Access-Database.
Das Passwort ist mit Sicherheit auf dem Rechner abgelegt.
Jetzt gilt es die gesamte Anwendung, Datei fuer Datei mit einem Hexeditor auf Passworthashes zu "durchwuehlen".
Das dauert Tage...

Das in der *.pfx-Datei gespeicherte Passwort bringt Dich in diesem Fall nicht weiter, weil es hier offensichtlich nicht um ein Problem mit deinem Zertifikat geht.

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: ITbanause
06.01.2007 um 23:49 Uhr
Die .05-Datei ist tatsächlich da. Aber leider auch hier das gleiche Spielchen:
Wenn ich sie öffne geht elster auf und will wieder ein Passwort...

Sehe schon, ich muss das Ganze nochmal machen. Und ich muss mich sputen:
meine Verlängerungsfrist ist am 31.12.06 abgelaufen.

Habt ganz, ganz lieben Dank für Eure Mühe und Geduld einem Baunausen das
alles zu erklären. Hat nicht sollen sein ...

LG
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
07.01.2007 um 10:42 Uhr
Hi,

die Passwörter für den Schlüsselbund (pfx Datei) und für die .05 Datei mit der Steuererklärung
dürften, wenn ich das auf der Elster Webseite richtig verstanden habe, unterschiedlich sein,
probier vielleicht nochmal ein paar mögliche Passwörter mit der .05 Datei aus,
vielleicht bekommst Du ja wieder Zugriff ....

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
07.01.2007 um 16:33 Uhr
hallo,
das passwort wiederherstellen funktioniert wie folgt:

1. Eine Software runterladen oder kaufen, die ACCESS'97 Passwoerter wiederherstellen kann.
2. nach Installation und Start, in der Datei tmdb nach dem Passwort suchen lassen.

nach kurzer Zeit gibts das Passwort. Allerdings kostet die Software, ich habe hier was von ELCOMSoft rund 200$ [Basisversion];
es gibt andere schon fuer 19 $...

...oder wie schon gesagt der gute alte Hexeditor und die tmdb auf Passworthashes untersuchen

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: Lonesome Walker
07.01.2007 um 16:39 Uhr
Und wenn das wirklich so leicht ist, biete ich den Service für 10 Euro an. (incl. Rechnung), da wir u.a. auch Elcomsoft-Partner sind.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: ITbanause
07.01.2007 um 17:08 Uhr
Access 97 habe ich. Muss mal in unserer EDV fragen, ob sie diese software haben.

Ansonsten komme ich ggf. auf Lonesome Walker's Angebot zurück - wenn es ernst gemeint und meine Daten sicher aufgehoben sind...

LG
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
07.01.2007 um 17:21 Uhr
Du hast das falsch verstanden meine liebe!

ElsterFormular ist eine ACCESS'97 DB-Anwendung.

Fuer die Wiederherstellung unter ELCOMSoft brauchst Du die PRODUKTNAME ZENSIERT-Version, die kostet 199$
##LINK ZENSIERT##

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
16.11.2007 um 18:08 Uhr
IN DIESEM THREAD WURDEN KOMMENTARE ODER INFORMATIONEN WEGEN NEUER GESETZESLAGE ZENSIERT ODER GELOESCHT[ gnarff / el moderador]
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Firewall
Tipp: Bei der PfSense gibt es die Möglichkeit sich den Antivirus Proxy HAVP zu installieren um einen ersten Virenscan bereits auf der Firewall im Http Stream zu machen. dazu ... von the-buccaneer, in Firewall
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
RedHat, CentOS, Fedora
Frage: Hallo Zusammen Ich habe ein Centos 5.9 . Dort habe ich das root Passwort vergessen. Also anderen Passworter kann ich ja über die Plex Oberfläche verwalten. Nur beim ... von mycroftone, in RedHat, CentOS, Fedora
VB for Applications
Frage: Hallo werte Kollegen, ich hänge seit längerem an einem Problem, zu dem ich bisher leider keine Lösung gefunden habe. Wahrscheinlich aber gibt es eine einfache Lösung, die ich ... von jaydotkay, in VB for Applications
Batch & Shell
Frage: Liebe Nutzer, ich möchte mir eine .bat Datei erstellen, die auf meiner Externen liegt und dieser den Laufwerksbuchstaben X zuteilt. Hierzu habe ich mich bereits knapp 2Tage eingelesen ... von Athalax, in Batch & Shell
HTML
Frage: Hey liebe Leute, ich habe eigentlich einen leichten Code, der aber nur kurz auf meiner Homepage angezeigt, dann wieder ausgeblendet wird. Musik kommt schonmal gar nicht. Ich habe ... von driftingfever, in HTML
Batch & Shell
Frage: Hallo Profis, ich komme mit folgendem Problem nicht weiter: In dem Verzeichnis "C:\logfiles" landen bei mir Log-Dateien. Diese Log-Dateien lese ich mit folgendem Code als Variable ein: Das ... von chainsaw, in Batch & Shell
Heiß diskutierte Inhalte
Server
Frage: Hallo Ich möchte gerne zwei Webserver an einen Internetanschluss anschließen. Alle beide müssen aber den Port 80 benutzen. Jeder Webserver hat seine eigenen Websiten. Kann man das mit ... von Eichenmann, in Server
Router & Routing
Frage: Hallo, ich versuche gerade einen OpenVPN-Server aufzubauen. Inzwischen funktioniert das soweit das mein Client auch die Verbindung herstellt. Allerdings wird bisher leider nicht aller Internettraffic über die VPN ... von Julian57, in Router & Routing
Windows 7
Frage: Hallo zusammen, ich habe ein meiner Meinung nach kurioses Problem mit einem HP-PC. Installiert war bis vor Kurzem ein Windows 7 Pro 32bit OS, mit insgesamt 4GB Arbeitsspeicher. ... von Damien180, in Windows 7
Windows Server
Frage: Hallo, ich möchte meine (wenigen) WLAN-Clients u.a. aus Sicherheitsgründen in ein separates Subnetz auslagern. Bisher an diesem Standort: 1 Windows Server 2012 / AD in einem Subnetz. Ich ... von lcer00, in Windows Server
Debian
Frage: Hallo, Ich bin neu im Linux Welt ich habe auf dem esxi debian 7 installiert danach Zarafa 7.13 mit mysql 5.5 und Apache 2.2 so wie ich das ... von buntic, in Debian