Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Userverwaltung

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Vmware

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Zum Jahresende dreht sich im IT-Administrator Magazin alles rund um das Thema Client- und Applikations-Virtualisierung. So lesen Sie in der Dezember-Ausgabe, welche Neuerungen in VMware Horizon 6 warten und was XenClient Enterprise 5.1.3 zu bieten hat. Außerdem zeigt Ihnen die Redaktion, wie Sie QEMU 2 als vielseitige Virtualisierungsplattform nutzen und das Profilmanagement unter App-V 5 funktioniert. In den Produkttests nehmen die Tester drei Software-basierte Thin ... mehr
Mitglied: srynoname
01.03.2010, aktualisiert 28.03.2010, 10457 Aufrufe, 5 Kommentare

GELÖSTProbleme mit PFsense Firewall Regeln

1) Von einem VLAN nur Zugriff auf WAN zulassen?
2) Zugriff von einem VLAN auf anderes blockieren?

Hallo,

ich habe 2 Probleme mit den PFsense Firewall Regeln und hoffe ihr könnt mir da helfen:

1) Von einem VLAN nur Zugriff auf WAN zulassen?
In VLAN6 befindet sich mein VOIP Telefon. Gebe ich als Destination "any" an, funktioniert alles
problemlos. Aus Sicherheitsgründen wollte ich das Ziel auf "WAN address" einschränken, damit bekommt mein
VOIP Telefon jedoch keine Verbindung mehr und auch die PFsense Logs zeigen an, dass die Verbindung zum
WAN (die ja eigentlich gerade erlaubt wurde?) geblockt wurde?

Screenshots (Beschreibung jeweils unterhalb des Screenshots)
Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - d7ca365797e1b80d78c27570d5941e8c.png

Destination any (funktioniert)


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 60495539fc25af7f157938e73da2546b.png

Destination WAN (funktioniert nicht)


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 4d57f8fe57a27ae4dd94e19712d49ee1.png

Firewall Log (Weiß jemand, was ich mit der 136 anfangen kann / Wie ich diese ID einer Regel zuordne?)


2) Zugriff von einem VLAN auf anderes blockieren?
2) Ich möchte nicht, dass von anderen VLANs auf Geräte in VLAN 6 zugegriffen werden kann.
Nun blockt PFsense ja per default alles, was nicht explizit zugelassen ist. Bei VLAN 6 habe ich nur eine
Regel mit VLAN 6 als Source. Trotzdem kann ich von VLAN 1 (Source also VLAN 1) auf mein VOIP Telefon in
VLAN 6 zugreifen, wenn ich für VLAN 1 eine entsprechende (ausgehende) Regel angebe. Warum ist dies
möglich? Ich sage doch im Endeffekt nur, für VLAN 1 ist ausgehender Traffic zu VLAN 6 erlaubt, nicht
aber, dass für VLAN 6 eingehender Traffic von VLAN 1 erlaubt ist?

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - e25e9c3a908d842bb3a0f4f3adc36c01.png

VLAN 1 Regeln


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - dfa16699ea4e2a0867b17c8084a4e11b.png

VLAN 6 Regeln


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - bc89a720246371b5dc1ee837779aac85.png

VLAN 6 Regeln, VLAN 1 explizit blockiert - ich kann immer noch von VLAN 1 auf mein Telefon in VLAN 6 zugreifen!


Was funktioniert, ist ausgehenden Traffic von VLAN 1 zu VLAN 6 zu blockieren. Aber es muss doch auch
möglich sein, eingehenden Traffic zu VLAN 6 von VLAN 1 zu blocken? (Wäre auch übersichtlicher, wenn man
ein VLAN von den anderen abschotten will, für dieses eine VLAN entsprechend ein/ausgehend zu blocken,
soweit nicht per default geblockt).
Mitglied: Tommy70
01.03.2010 um 07:18 Uhr
Hallo,

welche Version von Pfsense setzt du ein?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.03.2010 um 08:48 Uhr
Die Version hat damit rein gar nix zu tun.... OK, fangen wir mal am Anfang an:

1.) Die Angabe "WAN Adress" als Destination ist natürlich unsinning, denn dann kan dein VoIP Telefon nur noch mit der IP Adresse am WAN Interface der pfsense Firewall (Ziel IP) reden.
Da diese vermutlich kein VoIP spricht, ist diese Regel also etwas sinnfrei. Die Frage ist WO dein Voice Gateway steht ?? Diese Ziel IP gibst du frei oder das Netzwerk in dem das Gateway steht. Hast du wechselnde Gateway Ziele musst du alle diese Netze oder Host Adressen eintragen.

2.) Die ACLs der Pfsense Firewall wirken nur inbound auf das jeweilige Interface ! Folglich sind alle deine VLAN ACLs falsch konfiguriert, denn du hast die Destination IP von VLAN 6 nicht beachtet !!! Die ist doch rellevant wenn du von anderen Netzen ins VLAN-6 willst !!!
Du willst ja einen Zugriff auf das VLAN 6 verhindern, was bedeutet alle Pakete in den VLANs die als Destination (also Ziel) das VLAN 6 haben geblockt werden müssen...logisch !!!
Du gibst also als erste Regel z.V. bei VLAN 1 immer deny any any auf die Destination "vlan6-net" ein. Dann als 2te Regel vlan 1 source permit any any. So werden alle Pakete die VLAN 6 haben als Ziel geblockt, alles andere darf aber raus...logisch wenn man drüber nachdenkt !
Diese Regel ist identisch für alle anderen VLANs (außer VLAN6) um den Traffic aufs VLAN 6 zu blocken.

Also einfach mal in Ruhe über Quell und Ziel IP Adressen nachdenken, dann erschliesst sich einem die FW Logik sehr schnell, denn Zauberwerk ist das nicht !!
Im Zweifelsfall hilft immer das FW Log....das sagt immer gleich wo es kneift !!
Bitte warten ..
Mitglied: srynoname
01.03.2010 um 23:19 Uhr
Hallo,

danke für eure Antworten.

Zu 1) Tja, das habe ich dann wohl verpeilt mit WAN address, dachte das wäre eine beliebige, wusste nicht,
dass dies die WAN Interface Adresse ist.

Zu 2) Prinzipiell verstehe ich das ja soweit, aber eben nicht, warum ich nicht direkt bei VLAN6 eingehenden Traffic blocken kann bzw. von VLAN 1 auf VLAN 6 zugreifen kann, wenn ich in VLAN 6 keinen eingehenden Traffic von VLAN 1 erlaubt habe!?
"Die ACLs der Pfsense Firewall wirken nur inbound auf das jeweilige Interface !" Der Traffic von VLAN1 ist doch auch wieder eingehender Traffic von VLAN 6? Und vor allem beim ausgehenden Traffic von VLAN 6 zu VLAN 1, warum greft da anscheinend auch die VLAN 1 permit Regel?

Schonmal danke für jede Hilfe und sorry, mache das halt nur privat fürs Heimnetz face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.03.2010 um 11:08 Uhr
Du erliegst hier einem fatalen Denkfehler !!! Die Firewall Regeln gelten nur für Pakete die ins Pfsense Netzwerk Interface reingehen also incoming sind. Pfsense unterscheidet da nicht zwischen einem physischen Port oder einem VLAN Port sondern behandelt beide wie ganz normale Netzwerk Ports.
Du kannst keine Reglen definieren bei denen Pakete die über VLAN1 schon reingekommen sind, also im Router "hängen" und dann geblockt werden bevor sie auf VLAN6 intern wieder rausgehen also aus Routersicht outgoing sind.
Pfsense und Monowall supportet NUR incomming (eingehende) Regeln auf einem Interface !!!
Folglich musst du also schon gleich an VLAN1 dafür sorgen das Pakete mit der Ziel IP Adresse von VLAN6 dort gar nicht erst reinlaufen, denn intern ausgehend ins VLAN6 kannst du sie nicht mehr filtern da nicht supportet !!! Logisch !!

Um die Logik der Filterlisten etwas transparenter zu machen:
Stell dir die VLANs bzw. deinen Pfsense als Routerbox vor der für alle VLANs ein separates Ethernet Interface hat. Also eine Box mit 6 Netzwerkkarten bzw. Buchsen.
Du kannst mit den FW Regeln NUR eingehende Pakete an diesem Netzwerk Interface filtern NICHT ausgehende Pakete also jene, die die Box von intern wieder an diese Interfaces raussendet.
Das (ausgehende Filterlisten pro Port) supportet Pfsense oder Monowall (und auch alle anderen freien Firewalls) nicht. Regeln gelten also immer nur für eingehende Pakete !

Damit sollte die Logik klar sein!! Du musst also schon an den eingehenden Interfaces dafür sorgen das Pakete von diesem Netz gar nicht erst "in" die Pfsense gelangen, weil du sie schlicht ausgehend gar nicht mehr filtern kannst.
Letztlich ist es ja egal wo diese regel steht aber diese Logik musst du immer beachten !!

Damit sollte dein Szenario dann problemlos funktionieren !!


Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: srynoname
07.03.2010 um 23:34 Uhr
vielen dank aqui, habe mir zwischenzeitlich auch "pfsense - the definitive guide" gekauft, dort steht dann auch nochmal dass pfsense eine stateful firewall ist und was das bedeutet (regeln für "antwortverkehr" automatisch erzeugt usw / Standard Router NAT-like) face-smile
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Grundlagen
Tipp: (Number of active VLANs x Number of trunks) + Number of access ports Beispiel: (40 Vlans * (31 Trunkports + 10 PortChannel)) + 200 Ports Da kommt ... von win-dozer, in Grundlagen
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Firewall
Frage: Hallo Team unsere E-mails werden von messagelabs gefiltert und kommen dann an unsern Exchange Server, Firewall ist Ipcop mit Port weiterleitung eingerichtet also Von Quelle Protokol TCP>>>Messagelabs IP ... von davidson, in Firewall
Microsoft
Frage: Hallo liebe User Als ich heute Morgen meinen Server neustartet habe ,habe ich leider danach nicht mehr remote auf den Server zugreifen können: Das Windows Update auf den ... von bootloader, in Microsoft
Firewall
Frage: Hallo! Vorab möchte ich mich für die sehr hilfreichen Beiträge und Tutorials hier bedanken. Insbesondere die Anleitungen zur pfSense von aqui haben mir sehr weitergeholfen. Diese beiden haben ... von MERANIUS, in Firewall
Firewall
Frage: Hallo ich versuche seit einiger Zeit auf unserem Netgear ProSafe SRX5308 VPNs ein zu richten. Nunja sagen wir mal mit mäßigem Erfolg ! Ich halte mich jetzt wirklich ... von Dirk7007, in Firewall
Outlook & Mail
Frage: Wir nutzen Exchange und Outlook 2010. Ich habe 2 Konten - Benutzer + ein generisches 'Shared Mailbox'. Auf dem Benutzer-Konto gab es seit einigen Monaten mehrere Regeln. Die ... von DT1234, in Outlook & Mail
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Frage: Moin, moin. Ich habe die folgende, halbwegs funktionierende, produktive Active Directory Konfiguration geerbt: - Domänenfunktionsebene: Windows Server 2003 - Windows Server 2003 (DC) - SBS 2011 (GC) (DNS, ... von Androxin, in Windows Server
Exchange Server
Frage: Hallo im nächsten Jahr muss ich mich mit dem Thema rechtssichere Mailarchivierung beschäftigen. Da ich die letzten Jahren im 2nd Level größerer Unternehmen verbracht habe kenne ich fast ... von racer1601, in Exchange Server
DSL, VDSL
Frage: Für kleine Steuerungsaufgaben habe ich für mein Wochendhaus ein PLC mit Ein- und Ausgängen gekauft, welches ich bei einem Bekannten mit DSL-Leitung eingerichtet habe. Software auf meinen Handy ... von Tiegerkrebs, in DSL, VDSL
Windows Server
Frage: Guten Morgen zusammen, ich habe ein kleines Problem und zwar folgendes. Ich habe 3 Server die Abhängig von einander heruntergefahren bzw. neugestartet werden können. Das sieht in etwa ... von holyone, in Windows Server
Windows Server
Frage: Ich erneuere gerade zwei virtuelle Maschinen: Eine spielt DC und SQL-Server für DATEV, auf der Anderen greifen die User via Remote auf das dort installierte DATEV zu. Aktuell ... von FA-jka, in Windows Server