Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio@, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster@, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless@, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing@, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V@, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio@, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster@, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless@, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing@, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V@, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Biete Zusammenarbeit, Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
In der Juni-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich alles um den Schwerpunkt 'Monitoring & Dokumentation'. So zeigen Ihnen die Redaktion unter anderem, wie die Netzwerküberwachung in heterogenen Umgebungen mit Zenoss funktioniert und auf welchem Weg Sie Leistungsdaten von Windows-Clients mit der PowerShell abfragen. Daneben lesen Sie, wie Sie die I/O-Last auf Ihren Servern im Blick behalten und Ihr Red Hat Enterprise Linux auf Trab bringen. ... mehr
Mitglied: LiesJa
29.08.2008, aktualisiert 12:26 Uhr, 2741 Aufrufe, 1 Kommentar

Servervirtualisierung und SAN

Windows 2008 Hyper-V Virtualisierungsumgebung und SAN

Hallo zusammen,

gleich mit meiner ersten Eintrag habe ich eine etwas komplexere Frage.

Wir haben vor unsere Serverlandschaft auf Windows 2008 Hyper-V also mit Virtuellen Servern umzustellen.

Folgender Aufbau soll dabei erfolgen.

Wir werden 4 Physikalische Server haben, auf denen die Virualisierten Serversysteme laufen sollen.
Die Speicherung der Virtuellen Server soll auf einem SAN-Cluster (NetApp 270C) erfolgen. Anbindung über iScsi (eingenes VLan)
Hierbei handelt es sich um ca. 20 Server wo alles dabei ist!
- Windows 2008 DC
- MS-SQL
- Exchange 2003
- MySql, Apache
- Suse Linux (Proxy)
- WDS, WSUS
- Softgrid
- Terminalserver (Windows 2008)
- etc.

Jetzt aber zu meiner Frage:

Um die Virtuellen Server auf dem NetApp zu speichern gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich weiß aber nicht welches die Beste ist hat da jemand einen Tipp?
a)für jeder phys. Hyper-V Server erstelle ich ein Volume und eine Lun die ich mit dem Server verbinde und alle Virtuellen Server dort speichern lasse!
b) es gibt nur ein Volume und eine Lun auf die alle physikalischen Server zugreifen und dort alle Virtuellen Serverdateien speichern!
c) für jeden virtuellen Server wird ein eigende Lun erstellt, sodass ich auf dem physikalischen Server lauter Laufwerke für jeden server einen habe.
d) für jeden virtuellen SErver gibt es ein Volume und eine System-Lun für jeden Viruellen Server und dieser greift über ISCSI dieser auf die SErverdaten Luns zu?!?!?

Es gebe wohl noch viele weitere Möglichkeiten aber vielleicht hat ja einer von euch die Ultimative Lösung!!!

Gruß

Jan
Mitglied: AndreasHoster
29.08.2008 um 12:26 Uhr
Ultimative Lösungen exisitieren real meistens nicht.
Fast alles hat seine Vor-und Nachteile.
Ich muß jetzt aber gestehen, daß ich W2008 nicht kenne, aber dafür Netapp + VMWare ESX, die Frage bleibt ja fast identisch.
Zu beachten ist außerdem, daß Netapp nur auf Volume Ebene Snapshots machen kann, falls man welche einsetzen will.
a) Einfache Lösung, falls eine virtuelle Maschine auf einem anderen Server laufen soll, muß man aber die ganze virtuelle Festplatten umkopieren, und das kann dauern. Netapp Snapshots gehen auf alle Maschinen des virtuellen Servers.
b) Windows kann physische Laufwerke sharen? Wäre mir neu, aber man lernt nie aus. Fast wie oben, aber das Verschieben virtuelle Maschinen geht ohne Umkopieren der virtuellen Festplatten, da ja jeder Server alle sieht.
c) Bitte gleich Volumes für jeden virtuellen Server, dann kann man nämlich Netapp Snapshots verwenden. Ist aber natürlich deutlich mehr Verwaltungsaufwand. Beim Verschieben der VM müssen dann aber die Volumes/LUNs neu zugeordnet werden, oder kopiert.
d) Aufwendig und da doch eine System-LUN auf dem physikalischen da sein muß. Na ja, gefällt mir nicht.

Wir verwenden (mit VMware) Variante B, da wir auf die Snapshots mit Netapp verzichten und es dann am einfachsten zu administrieren ist. Geht aber nur, wenn Windows das physische Sharen von Volumes unterstützt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Netzwerke
Tipp: Hallo zusammen, für alle, die gerne nicht ihre Voucher von pfSense in einen andere Anwendung importieren wollen, habe ich ein php script geschrieben welches direkt auf dem pfSense ... von tassilo-k, in Netzwerke
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Netzwerk
Frage: Hallo Community, ich kenne mich noch nicht mit ISCSI aus, habe mir aber gerade viele Videos und Anleitungen durchgelesen. Eine Sache finde ich aber nicht, evtl .könnt ihr ... von StripLV, in Netzwerk
Xenserver
Frage: Servus, wir haben einen zweiten XenServer installiert in dem wir jetzt das vorhanden ISCSI-SAN einbinden wollen. Jetzt ist die Frage ob es mit der neuen MAC-Adressen der Netzwerk-Karten ... von windowsxp, in Xenserver
Cluster
Frage: Hallo Leute, wir haben 2 HP Server und 2 HP Storages, beides im StorageCluster und mit HyperV im Cluster. Auf den Storages haben wir ein RAID 10 mit ... von rurotil, in Cluster
Tools & Utilities
Frage: Hallo Zusammen, wir einen fatalen Crash auf unserer SAN, wobei leider schon vor dem finalen Crash ein Controller Daten "geschreddert" hat. Danach fiel die Kiste dann komplett aus, ... von CADastrophe, in Tools & Utilities
SAN, NAS, DAS
Frage: Hallo, ich möchte unser Unternehmensnetzwerk umstellen. Mein Plan ist es zwei ESX Server im Cluster betrieb laufen zu lassen. Die Daten der ESX Clients sollen auf einem Dot ... von DasKeese, in SAN, NAS, DAS
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Frage: Hallo Fachleute, auf einem Exchange 2013 der für die Domäne "kunde.de" zuständig ist, möchte ich eine E-Mailadresse, die intern nicht konfiguriert ist, an den externen Webhoster, wo der ... von tommiller, in Exchange Server
Batch & Shell
Frage: Hallo, ich möchte mir ein einfaches Script basteln, weiß aber nicht richtig weiter Das Script soll jede Nacht 2 Ordner auf eine andere Partition kopieren. Es sollte auf ... von PM-Manuel, in Batch & Shell
Firewall
Frage: Hallo zusammen, wir haben in unserem Netzwerk festgestellt, dass wir eine direkte Verbindung (Patchkabel) von unserem internen LAN zu unserem Internet Router haben (jetzt hatten). Vorbei an allen ... von hiasewase, in Firewall
Netzwerk
Frage: Hallo Forumwelt, ich bin gerade sehr verzweifelt. Ich habe eine Freigabe hier im Netzwerk hängen und finde den Quellordner nicht. (Klingt erstmal unlogisch ist es aber leider nicht) ... von KetschupMajo, in Netzwerk
Windows Server
Frage: Hallo, Haben hier einen MFC-7360N Multifunktionscenter und muss den auf einem der Terminalserver-Clients (alles Win 2k8 R2 RDP's) einrichten zum scannen. Leider stellt Brother ihr Control Center v4 ... von xseven7, in Windows Server