Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio@, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster@, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless@, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing@, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V@, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio@, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster@, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless@, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing@, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Humor (lol), Administrator.de Feedback, Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V@, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Biete Zusammenarbeit, Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
In der Juni-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich alles um den Schwerpunkt 'Monitoring & Dokumentation'. So zeigen Ihnen die Redaktion unter anderem, wie die Netzwerküberwachung in heterogenen Umgebungen mit Zenoss funktioniert und auf welchem Weg Sie Leistungsdaten von Windows-Clients mit der PowerShell abfragen. Daneben lesen Sie, wie Sie die I/O-Last auf Ihren Servern im Blick behalten und Ihr Red Hat Enterprise Linux auf Trab bringen. ... mehr
Mitglied: Hybrid211
26.08.2013 um 19:08 Uhr, 2747 Aufrufe, 28 Kommentare, 2

Serielle Schnittstelle über IP

Hallo zusammen,

ich möchte gerne zwei 15 polige Datenschnittstellen über IP miteinander verbinden.
Es handelt sich um ein X.21 Protokoll. Die Latenzzeit sollte möglichst gering sein.
Grundlegend benötige ich kein fertiges Gerät, wenn man die Anbindung mit ein wenig Löten und Programmieren günstiger umsetzen kann.
Ich bin um jeden Ansatz froh. Wenn ich das richtig sehe, benötige ich ja lediglich ein Interface, welches die 1 und 0 der Schnittstelle synchron aufnimmt und dann in einen IP Header packt... oder?


Beste Grüße
28 Antworten
Mitglied: MrNetman
26.08.2013 um 19:21 Uhr, 1
Da gibt es wohl einen Gedankenfehler.

Verbinden geht, mittels löten. (http://de.wikipedia.org/wiki/X.21) oder einem speziellen Kabel, was deutlich empfehlenswerter ist.
Aber für die Übertragung via IP benötigst du zwei Router, die das x.21 Interface unterstützen.
Aber wo kommt diese Schnittstelle her? Davor ist doch auch ein Netz, oder?

Oder es geht nur um die Verbindung zweier Router?

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
26.08.2013 um 19:30 Uhr
Es geht um die Verbindung zweier Endgeräte aus dem Audiobereich.
Die verfügen über eine X.21 Schnittstelle.
Eine Verbindung über ein Nullmodemkabel oder eine Standleitung kommen nicht in Frage. Ich muss große Distanzen abdecken können und mag flexibel sein.
Daher der Gedanke:
Ich lasse meinen Datenstrom in einen Wandler laufen und dieser packt daraus einen IP Header, welcher am anderen Ende wieder entpackt wird.
Die beiden Geräte sollen also ganz normal miteinander kommunizieren können, als wäre eine Direktanbindung gegeben.
Für RS 323 gibt es massig Wandler. Ich benötige aber einen Wandler auf dem X.21 läuft.
Es lassen sich vereinzelt Geräte finden, jedoch zu utopischen Preisen.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.08.2013 um 19:41 Uhr
über welche Entfernungen sprichst du?
X.21 ist ein WAN Protokoll, das kann schon ein paar Meterchen überbrücken. Deutlich mehr als RS232, wofür es die günstigen Wandler gibt.
Meist wurde ein komplettes IP-Netz über eine x.21 Schnittstelle an die Telekomleitung angeschlossen. Das reicht wohl auch weiter als ein Kupferkabel mit Ethernet.
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
26.08.2013 um 19:50 Uhr
Ich muss Distanzen abdecken können, die nicht Standort-gebunden sind. Das können mal 10km sein. Genauso aber auch 5000km oder eine IP Strecke über Satellit.
Die Datenmenge ist auch gering. Maximal 300kbit/s.
Besteht denn grundsätzlich die Möglichkeit einer Wandlung? Ein x.21 Router macht ja nichts anderes?!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
26.08.2013 um 19:54 Uhr
Wenn man IP zu X21 wandeln kann, dann geht es auch umgekehrt. Die Daten kommen ja so rein. Aber diese Router sind richtig teuer und inzwischen auch schon recht selten geworden.

Das Thema Latenz ingnoriere ich jetzt wohl, wenn du über Satellit gehen willst.
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
26.08.2013 um 20:31 Uhr
Wenn ich einen solchen Wandler selber bauen möchte, welche Hardware ist empfehlenswert?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.08.2013 um 00:48 Uhr
Hallo,

Zitat von Hybrid211:
Wenn ich einen solchen Wandler selber bauen möchte, welche Hardware ist empfehlenswert?
Wie ist das jetzt zu Verstehen? Selber bauen = Widerstände, Dioden, Kondensatoren, Gatter, ASICs, Transistoren etc. sowie eventuell fertige Wandler (UARTs) usw. die du selbst zusammenbrutzelst und du sendest X21 reinn und X21 in IP eingepackt kommt hinten raus. Oder meinst du mit welche Hardware ein fertiges gerät welches dir aber zu teuer ist. Eigentlich sind die nicht zu teuer. Die wurden halt nie so richtig gebraucht so das ein Massenmarkt nie gegeben war und heute braucht die kaum noch einer. Dafür und für das Fachwissen der Ings. sind die dann nicht zu teuer.

Gruß,
Peter (der auch ein Lötkolben und Oszilloskop sein eigen nenntface-smile)
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
27.08.2013 um 06:58 Uhr
Hallo Peter,

grundlegend bin ich auch bereit ein fertiges Gerät zu kaufen, nur sollte der Wandler nicht teurer als das Endgerät sein..
200€ pro Wandler sind da die absolute Schmerzgrenze. Meist können diese Wandler aber zu viel...
Wenn ich im Eigenbau einen Wandler herstellen kann, der wirklich nichts anderes macht, als x.21 in IP zu packen, ist mir das lieber.
Lohnt sich Deiner Meinung nach ein eigener Schaltungsaufbau? Wenn ja, wie würdest Du vorgehen?

Hat jemand vielleicht auch eine fertige Lösung?


Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.08.2013 um 08:49 Uhr
Das wird schon daran scheitern das X.21 meistens synchron ist, also eine durchgehende Taktung verlangt von DCE zu DTE (Clocking).
Was man immer machen kann sind asynchrone Terminaldaten so zu tunneln. Mit einem Raspberry Pi ist das kein Thema, der hat alle entsprechenden Schnittstellen und SW dafür.
Synchrone ist einen Herausforderung für dich ! Mit 5000km und via Satellit wird sie noch größer...
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.08.2013 um 09:11 Uhr
Hallo,

diese Kiste sollte diene Anforderungen doch können...

http://www.patapsco.co.uk/Products/TDM/V35_X21_TDM_over_IP_V35_over_Eth ...

wobei ich keinen Preis finde...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
27.08.2013 um 09:45 Uhr
wenn Platz und Strom keine Rolle spielt, aber Stabilität, zwei Cisco-Router, z.B. 1700er und dafür zwei X21-Module aus der Bucht, Konfiguration einmalig googlen und über RS232 einspielen, Geld <100€, Zeitaufwand 3 Stunden?
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.08.2013 um 09:57 Uhr
Zeitaufwand 10 Minuten wenn man die Konfig per Cut and Paste überträgt ! face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
27.08.2013 um 10:02 Uhr
dann aber 10min + Verständnis-Anfragen bei Problemen an administrator.de und aqui,
sorry, ich plante 2:50 für das Lernen von Cisco-IOS face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
27.08.2013 um 22:04 Uhr
@broecker:
Das klingt doch mal nach einem Plan. Verstehe ich das richtig, dass der Router das X.21 Protokoll "einfach" an einen LAN-Port weitergibt und ich dann quasi selbst entscheiden kann, was ich mit dem IP-Signal veranstalte?

In der Bucht finde ich verschiedene Modelle 1700 / 1720 / 1721 sind die grundlegend baugleich und einfach nur neuer? Kannst Du spezielle Komponenten empfehlen, oder noch weitere Tipps geben?

Danke schon einmal!!
Zitat von broecker:
wenn Platz und Strom keine Rolle spielt, aber Stabilität, zwei Cisco-Router, z.B. 1700er und dafür zwei X21-Module aus
der Bucht, Konfiguration einmalig googlen und über RS232 einspielen, Geld <100€, Zeitaufwand 3 Stunden?
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
27.08.2013 um 23:22 Uhr
neuer, besser ist schon richtig, wobei auch andere Baureihen in Frage kommen,
2x 1721 mit je einem WIC-1T ist aber schon ganz angemessen, Ausbaubarkeit ist ja nicht relevant. (also nur 1x X21, 1xEthernet 10/100MBit/s nötig)
was ich (natürlich?) nicht weiß, inwieweit Deine Audio-Devices noch mehr sprechen, das Routen sähe tatsächlich wie bei SOHO-"DSL/WLAN/..." aus.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.08.2013 um 09:45 Uhr
Ein 1601 mit einem WIC-1T würde dafür auch noch reichen...
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
28.08.2013 um 22:09 Uhr
Danke broecker und aqui!
Ich habe mir die Komponenten mal rausgesucht und auch schon bestellt. Wenn alles da ist, muss ich mich wohl zunächst in die Welt der Cisco-Router einarbeiten. Dann geht es an die Konfiguration und das Feintuning.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
28.08.2013 um 22:27 Uhr
prima, dann poste doch hinterher hier Verweise auf die Lösung/Config, ein serielles Konsolenkabel ist mitbestellt? die hellblauen in der Bucht... Pinout sonst auch zu haben, dann gibts doch noch etwas löten...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.08.2013 um 11:07 Uhr, 1
Hier bekommt man die Grundlagen dieser Welt:
http://www.coufal.info/cisco_ios/index.shtml
Den Rest hat die Cisco Webseite:
http://www.cisco.com/en/US/docs/routers/access/800/819/software/configu ...
usw. usw.

Zur Konfiguration benötigst du ein serielle Interface und ein Terminal Programm wie der Kollege Bloeker richtig bemerkt !
Die Klassiker da sind:
Putty = http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html
TeraTerm = http://ttssh2.sourceforge.jp
Wenn du einen Apple hast Zterm = http://www.dalverson.com/zterm/
Bei Linux ist es das bordeigene minicom = http://de.wikipedia.org/wiki/Minicom

Wenn du keinen seriellen COM Port am rechner hast benötigst du noch einen preiswerten USB - Seriell Adapter:
http://www.reichelt.de/USB-Konverter/USB2-SERIELL/3/index.html?&ACT ...
oder
http://www.amazon.de/2direct-USB-Seriell-Adapter-Konverter-Stecker/dp/B ...
Fertisch !
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
08.09.2013 um 19:42 Uhr
Alle Komponenten sind jetzt angekommen:

Vorweg der gedachte Weg:
Audio-Codec X-21 || Cisco1700 || - Internet - || Cisco 1700 || X-21 Audio-Codec
Audio-Codec ISDN || Cisco1700 || - Internet - || Cisco 1700 || ISDN Audio-Codec

Die Router haben alle eine ISDN, sowie eine X.21 Karte eingebaut. Die Audio-Geräte verfügen über beide Schnittstellen, also dachte ich mir: kann man ja mal beides anschließen und dann je nach Gegenstelle entweder das Eine oder das Andere senden.

Ich habe zwei 1721 und einen 1720. Der erste Anschluss und die Inbetriebnahme hat auch soweit funktioniert. Ich kann die Versionen auslesen und ein wenig mittels TeraTerm "programmieren".
Bei einem der 1721 Router funktioniert dies jedoch nicht wirklich. Hier bekomme ich ausschließlich Hieroglyphen angezeigt. Die Einstellungen der seriellen Schnittstelle sind die selben, wie bei den Anderen. Wäre es möglich, dass dieser ne Macke hat? Zum Testen reichen ja erst einmal die beiden.

Meine Fragen sehen nun wie folgt aus:
Macht es Sinn, den Router zunächst auf den Werkszustand zu bringen? Vermutlich ja... Ich habe dies bereits mit "write erase" und noch zwei anderen Befehlen probiert, bekomme jedoch vom System immer die Rückmeldung, dass der Befehl nicht angenommen werden kann und erhalte einen Hinweis-Pfeil auf unterschiedliche Buchstaben.

Zweitens: Kann man eine Art Vorrangschaltung einrichten, in der immer x.21 auf der LAN-Schnittstelle zur Verfügung gestellt wird und erst wenn diese nicht angeschlossen ist, ISDN verwendet wird?

Drittens: Eine Art Wahlleitung einrichten? Ich möchte unter drei Endstellen kommunizieren können. Später eventuell auch mehr. Jeder Router soll also eine Art Telefonbuch bekommen und ich möchte an meinem Gerät über die Wahl einer Telefonnummer das dazu entsprechende Partnergerät anwählen können.
Meine Idee war hier: Ich lese die X.21 oder ISDN Schnittstelle irgendwie aus und sage dem Router, bei welchen Nummern er welche Verbindung aufbauen soll.
Zweite Idee: Sobald das Gespann Codec+Router angeschaltet ist und am Netz hängt, schreibt der Router seinen Online-Status in eine Datenbank und ich kann über ein Online-Fenster auswählen, welche Geräte ich miteinander verbinde. Momentan ist das natürlich alles Spielerei. Mir langt auch ein statischer Verbindungsaufbau zwischen zwei festen Geräten. Aber es wäre eine nette Option. Wenn sie denn möglich ist?

VIertens: Macht eine VPN-Verbindung sinn, um die Daten möglichst "synchron" und ohne eine noch größere Latenz zu versenden?
Ich würde die Anbindung gerne über DynDNS-Adressen machen, da keine festen IP-Adressen vorhanden sind. Macht es Sinn, lokal eine feste IP zu vergeben, oder diese von dem Router per DHCP zu vergeben, welcher auch das Internet zur Verfügung stellt?

Grundlegend verstehe ich das Prinzip der Konsolensprache und habe mich auch schon ein wenig eingelesen, aber es ist verdammt viel. Ich bitte daher um Nachsicht, dass ich so viele Fragen stelle.

Wie gehe ich die Programmierung der Router am geschicktesten an?


Danke schonmal!!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
09.09.2013 um 09:48 Uhr
Das mit der wahlweisen Einwahl wird wohl nicht klappen, da du den Router ja über Ethernet einwählen lassen willst und nicht vie X21. X21 soll dir ja lokal zur Verfügung stehen.
ISDN währe ja nur eine Alternative, wenn du nicht so eine hohe Bandbreite brächtest. Dein Zitat:"Die Datenmenge ist auch gering. Maximal 300kbit/s."

EIn VPN ist im Ethernet keine schnellere Verbindung. Sie ist nur transparent verschlüsselt. Die Endteilnehmer können Klartext lesen, also deine Musikgeräte.

Für die Ciscos gibt es eine Reset auf Factory defaults, der auch die Zugänge und Passworter resettet. Das ist immer eine feste Prozedur beim Einschalten und hochfahren mit dem angeschlossenen Terminal.

eigenartige Zeichen können durch verschiedene Konsolenkabel und Einstellungen hervorgerufen werden. Echos und ACK-Leitungen.

Zur Konfiguration kann ich dir leider nicht helfen. Da fehlt mir selbst die Übung.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
09.09.2013 um 10:02 Uhr
Hallo,

Zitat von Hybrid211:
Bei einem der 1721 Router funktioniert dies jedoch nicht wirklich. Hier bekomme ich ausschließlich Hieroglyphen angezegt
Deine Serielle Verbindung nutzt falsche Werte. Üblich sind 9600,n,8,1. Ob deine Cisco diese noch nutzt oder von deinem Vorgänger verstellt bzw. geändert wurde? Erst wenn du an beiden Geräte (Cisco und PC) die korrekten Einstellungen der Seriellen Schnittstelle vorgenommen hast wirst du es wissen ob der Serielle Port an der Cisco nicht doch defekt ist.

Die Einstellungen der seriellen Schnittstelle sind die selben, wie bei den Anderen.
Mag ja sein.

Wäre es möglich, dass dieser ne Macke hat?
Möglich wäre es, kann aber einfach nur auf andere Werte eingestellt sein. Werkseinstellung ist dein Zauberwort.

http://www.cisco.com/en/US/products/sw/iosswrel/ps5187/products_tech_no ...
https://supportforums.cisco.com/thread/2068409

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.09.2013 um 10:16 Uhr
X.21 ist m.E auch nur synchron und kann nicht asynchron betrieben werden. Das müsste dann eine RS.232 Schnittstelle sein oder man benutzt den AUX Port am Router.

Einen generellen Reset bekommt man mit dem Kommando write erase hin. Nach einen Relaod ist der Router dann jungfräulich.
Kryptische Zeichen auf der Konsole zeigen das mit falschen Schnittstellenparametern gearbeitet wird. Per Default ist das 9600 Baud, 8 Datenbits, keine Parity, 1 Stopbit also 9600, N, 8, 1
Flowcontrol muss sowohl soft- als auch hardwareseitig deaktiviert werden !

Falls die 9600 Baud dennoch wilde Zeichen produzieren kann es sein das jemand das Konfig Register in den Routern "verbogen" hat. Das ist sehr unüblich und sehr selten kann aber sein wenn blutige Laien ohne Kenntnsse sich am Konfig Register versuchen. Über den ROMON bekommt man das aber wieder in den Griff.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
09.09.2013 um 10:45 Uhr
Hallo,

irgendwie widersprechen sich diese beiden Aussagen:

Bei einem der 1721 Router funktioniert dies jedoch nicht wirklich. Hier bekomme ich ausschließlich Hieroglyphen angezeigt. Die Einstellungen der seriellen
Schnittstelle sind die selben, wie bei den Anderen. Wäre es möglich, dass dieser ne Macke hat?

Ich habe dies bereits mit "write erase" und noch zwei anderen Befehlen probiert, bekomme jedoch vom System immer die Rückmeldung, dass der Befehl nicht
angenommen werden kann und erhalte einen Hinweis-Pfeil auf unterschiedliche Buchstaben.

Entweder Hieroglyphen oder die Fehlermeldung das er den Befehl an dieser Stelle (oder gar nicht) nicht kennt....

Ist auf beiden Switchen eine identische IOS Version?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
09.09.2013 um 21:33 Uhr
Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Antworten, ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

Zitat von MrNetman:
Das mit der wahlweisen Einwahl wird wohl nicht klappen, da du den Router ja über Ethernet einwählen lassen willst und
nicht vie X21. X21 soll dir ja lokal zur Verfügung stehen.
ISDN währe ja nur eine Alternative, wenn du nicht so eine hohe Bandbreite brächtest. Dein Zitat:"Die Datenmenge ist
auch gering. Maximal 300kbit/s."
Die Geräte verfügen über jeweils eine X.21 und eine ISDN Schnittstelle. Es gibt jedoch auch welche ohne X.21. Daher möchte ich gerne Wahlweise X.21 oder ISDN auf den LAN-Port packen. Nicht aber über ISDN ins Netz gehen und darüber die Kommunikationsleitung herstellen.
Oder verstehe ich Dich falsch?



Zitat von Pjordorf:
Deine Serielle Verbindung nutzt falsche Werte. Üblich sind 9600,n,8,1. Ob deine Cisco diese noch nutzt oder von deinem
Vorgänger verstellt bzw. geändert wurde? Erst wenn du an beiden Geräte (Cisco und PC) die korrekten Einstellungen
der Seriellen Schnittstelle vorgenommen hast wirst du es wissen ob der Serielle Port an der Cisco nicht doch defekt ist.

Die Router stammen alle vom selben IT-Anbieter, also unwahrscheinlich, dass unterschiedliche Konfigurationen in der Baudrate vorliegen. Die anderen Beiden funktionieren ja mit 9600 Baud,n,8,1.


Zitat von aqui:
X.21 ist m.E auch nur synchron und kann nicht asynchron betrieben werden. Das müsste dann eine RS.232 Schnittstelle sein oder
man benutzt den AUX Port am Router.

Die Konfiguration ist eigentlich immer noch die selbe. Ich würde gerne x.21 über IP zu x.21 übertragen und Alternativ, sofern möglich, das gleiche mit ISDN machen.


Einen generellen Reset bekommt man mit dem Kommando write erase hin. Nach einen Relaod ist der Router dann jungfräulich.

Bei write erase erhalte ich folgende Ausgabe:

Router>write erase
^
% Invalid input detected at '^' marker.


Kryptische Zeichen auf der Konsole zeigen das mit falschen Schnittstellenparametern gearbeitet wird. Per Default ist das 9600
Baud, 8 Datenbits, keine Parity, 1 Stopbit also 9600, N, 8, 1
Flowcontrol muss sowohl soft- als auch hardwareseitig deaktiviert werden !

Falls die 9600 Baud dennoch wilde Zeichen produzieren kann es sein das jemand das Konfig Register in den Routern
"verbogen" hat. Das ist sehr unüblich und sehr selten kann aber sein wenn blutige Laien ohne Kenntnsse sich am
Konfig Register versuchen. Über den ROMON bekommt man das aber wieder in den Griff.


@aqui könntest Du mir den ROMON Reset kurz erklären, ich blicke da nicht hundertprozentig durch.
Ich würde dann bei allen drei einfach einen Reset durchführen. Vielleicht behebt das auch den "Invalid Input"?!


Zitat von brammer:
Hallo,

irgendwie widersprechen sich diese beiden Aussagen:
Die eine Aussage bezog sich auf Router 1 (1720) und Router 2 (1721)
Die zweite Aussage auf Router 3 (1721)
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.09.2013 um 00:29 Uhr
Hallo,

Zitat von Hybrid211:
Die Router stammen alle vom selben IT-Anbieter,
Was wir hier bis jetzt weder wussten noch riechen können. Entschuldige das ich davon ausging das es evtl. verschiedene Anbieter dir das alles geliefert haben.

also unwahrscheinlich, dass unterschiedliche Konfigurationen in der Baudrate vorliegen. Die anderen Beiden funktionieren ja mit 9600 Baud,n,8,1.
Na dann ist ja gut wenn du das so sagst. Dann kommen deine Hieroglyphen also nicht von Fehlern der Schnittstelle/Übertragsungsweg sondern bei dir von (Unbekannt) oder gar eines Defekten Seriellen Ports. Und da du wohl mit ein und den selben PC die anderen beiden Ciscos bedienen kannst, kann der PC als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Hybrid211
10.09.2013 um 07:18 Uhr
@Pjordorf
Wie gesagt: Sorry für meine fehlerhaften Infos! Für mich war das selbstverständlich, dass ich erstmal alles mit der identischen Hard und Software teste.
Grundlegend mache ich auch schon Fortschritte in der Cisco Welt, mag aber auch nichts "kaputt" machen...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.09.2013 um 12:44 Uhr
Wenn du einen ">" im Konfig Prompt des Routers hast kannst du NICHTS machen !
Du musst erst in den sog. "priviliged mode" wechseln um überhaupt etwas konfigurieren zu können !!
Also bitte am ">" Prompt enable eingeben !!!
Dann muss im Prompt ein "#" stehen !!
Erst dann wirkt auch ein "write erase", "show run" usw.
Und erst dann kannst du mit "conf t" usw. weitermachen und überhaupt was konfigurieren !

Mach dich bitte erstmal mit den einfachsten Grundlagen des IOS Kommando Interfaces vertraut:
http://www.coufal.info/cisco_ios/index.shtml
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
BASIC
Tipp: Für all jene, die schnell mal eine <u>simple HTML-Tabelle</u benötigen, ist das folgende Skript gedacht. Der Name der fertigen Tabelle sowie die Anzahl der Spalten und Zeilen wird ... von Gurkenhobel, in BASIC
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Netzwerk
Frage: Hallo @ All, ich habe aktuell ein Problem mit der Registrierung eines Druckers an einem DNS-Server. Fakten: OKI-Drucker C9655 IP: x.x.x.11 Name: P011 Fehler: laut Eventlog "4321" Quelle: ... von TalonKarrde21, in Netzwerk
Router & Routing
Frage: Hallo, bisher routen wir den Datenverkehr auf Grund von eingehenden Ports auf gestimmte Server. Network / Interfaces / VIP Nun haben wir den Fall, dass wir nicht auf ... von Maexx77, in Router & Routing
LAN, WAN, Wireless
Frage: Hallo ihr Lieben. Folgendes Problem : Ich habe eine LogiLink WC0030 IP Camera gekauft,angeschlossen und installiert. Alles super soweit Jedoch bricht die verbindung ab sobald ich das Lan ... von LosSantos, in LAN, WAN, Wireless
Firewall
Frage: Hallo, ich würde gerne in der Windows Server standard Edition mit der Windows Firewall verschiedene Länder wie China und Russland blockieren. Als Quelle wollte ich die Bereiche von ... von Jetset, in Firewall
Netzwerk
Frage: Servus zusammen, wie kann ich unter Windows Server 2012 einstellen, das eine zweite Netzwerkkarte mit externer IP nur von einer bestimmten IP-Range Anfragen annimmt? Vielen Dank für Eure ... von DaPedda, in Netzwerk
Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Frage: Hallo zusammen, wir haben in unserem Netzwerk festgestellt, dass wir eine direkte Verbindung (Patchkabel) von unserem internen LAN zu unserem Internet Router haben (jetzt hatten). Vorbei an allen ... von hiasewase, in Firewall
Netzwerkmanagement
Frage: Hallo Leute, Ich habe wieder ein Problem. Ich habe im Geschäft einen PC der mit dem Firmen Netzwerk verbunden ist. Wir nutzen immer die Remotedesktopverbindung funktioniert auch immer. ... von Questionmark93, in Netzwerkmanagement
BASIC
Frage: Hallo Gemeinschaft, schon wiedereinmal stehe ich vor UNENDLICHEN SCHWIERIGKEITEN. Ich möchte von jeder der ca.1200 Dateien eines Ordners die zwölfte Zeile auslesen und den Text in eine Protokolldatei ... von Gurkenhobel, in BASIC
Festplatten, Raid
Frage: Hallo zusammen, folgende Ausgangslage: HP ProLiant ML350 G5 Server 4x HP SAS Festplatten davon 1 Hotspare im RAID5 Verbund. Smart Array P400 Controller Aufgrund einer elektrotechnischen Überprüfung im ... von e2Mario, in Festplatten, Raid
Windows Server
Frage: Hallo zusammen, ich habe derzeit ein kleines Problem und hatte gehofft das ich hier evtl. ein paar Tips bekommen könnte. Es geht um einen Betrieb den mein Chef ... von aladini, in Windows Server