Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, C und C++, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Userverwaltung

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Vmware

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Zum Jahresende dreht sich im IT-Administrator Magazin alles rund um das Thema Client- und Applikations-Virtualisierung. So lesen Sie in der Dezember-Ausgabe, welche Neuerungen in VMware Horizon 6 warten und was XenClient Enterprise 5.1.3 zu bieten hat. Außerdem zeigt Ihnen die Redaktion, wie Sie QEMU 2 als vielseitige Virtualisierungsplattform nutzen und das Profilmanagement unter App-V 5 funktioniert. In den Produkttests nehmen die Tester drei Software-basierte Thin ... mehr
Mitglied: JizzY2606
07.09.2011, aktualisiert 16:16 Uhr, 4828 Aufrufe, 10 Kommentare

GELÖSTWelchen Windows Server für 50 User?

Hallo,

ich soll für eine Firma ein Konzept erarbeiten mit der Sie ihre Dateien verwalten können.
Gedacht ist einen Windows Server der als Dateiserver arbeitet aufzusetzten. Die Zugriffsrechte soll über ein Active-Directory realisiert werden.

Hallo,

ich soll für eine Firma ein Konzept erarbeiten mit der Sie ihre Dateien verwalten können.
Gedacht ist einen Windows Server der als Dateiserver arbeitet aufzusetzten. Die Zugriffsrechte soll über ein Active-Directory realisiert werden. Das Unternehmen hat etwa 50 Mitarbeiter. Nun bin ich mir nicht sicher welche Server-Version dafür am besten geeignet ist. 2008? 2011? Standard? SBS? Enterprise?

Fünf User arbeiten in einem externen Büro und sollen sich über VPN in das Netzwerk anmelden. Gibt es dort Besonderheiten auf die man achten muss bezüglich der Active-Directory-Anmeldung?

Weitere User sollen sich per VPN-Client von Unterwegs aus ins Netzwerk anmelden.

Vielen Dank und ich hoffe jemand kann damit was anfangen und hilft mir weíter.


Gruß
Benny
Mitglied: Orlean
07.09.2011 um 16:21 Uhr
hiho,

stellt der Server dann den einzigen Server dar und soll somit auch die AD-DS Rolle übernehmen oder soll der Server in eine bestehende Architektur hinein?

Generell bei 50 MA's (und ohne weitere Hintergrundkentnisse;)), würde ich in Richtung Windows Server 2011 Standard oder SBS 2011 Standard gehen (falls z. B. Exchange genutzt werden soll/noch nicht vorhanden ist).

Edit: Und jetzt bitte nicht steinigen^^

Gruß Orlean
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
07.09.2011 um 16:23 Uhr
Hi Benny,
vor Weg eine persönliche Frage: Wie bist du an den Auftrag gekommen - Ist das dein Job oder Hobby nebenher?!

Die Frage ist doch, was muss der Server zu Spitzenzeiten leisten können und wie groß sind die Dateien im durschnitt. Ist das ein kl. Dienstleistungenunternehmen die hauptsächlich mit Officedateien arbeiten oder ein Grafikerbüro.
Des Weiteren welche Dienste sollen sonst noch abgedeckt werden (z.B. Exchange), etc...?

Für die Anbindung der Außenstelle bzw. der Mitarbeiter realsiert man heutzutage nicht mehr mit Windows sondern über Router bzw. Firewalls. Schau dir mal Sonicwall an... deckt deine Anforderungen gut ab.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: JizzY2606
07.09.2011 um 16:32 Uhr
Hallo,

mein Hobby ist es nicht, ich mache dies eher beruflich nur noch nicht in so einer Größenordnung.

Ja, der Server ist der einzige Server in dem Unternehmen und soll auch als Domänencontroller arbeiten. Auf dem Server werden nur PDF's und Worddokumente wie von Word, Excel und Visio-Viewer gespeichert.
Exchange wurde outgesourced, da das Unternehmen nicht nur Deutschlandweit tätig ist.

Für die VPN habe ich an Netgear gedacht da auch bei den beiden Standorten WLAN zur verfügung stehen soll würde ich den Netgear FVG318 oder den SRXN3205 einsetzten. Nur hatte ich bisher Probleme als Client mich auf den Router raufzuschalten.

Ich mal kurz was über Server 2011 gelesen und der Essential soll nur bis 25 User gehen. Wie sieht es da mit dem Standard aus?


Gruß Benny
Bitte warten ..
Mitglied: Firewire
07.09.2011 um 16:38 Uhr
@JizzY2606
Ich kenne keinen Server 2011 Standard. Gibt nur einen SBS2011 und der hat als Server den 2008 Standard R2 drin. Welcher auch den z.Zt. aktuellen Stand der MS-Server darstellt.
SBS2011 wäre vielleicht wirklich das Produkt deiner Wahl wenn es wohl bei einem Server bleiben soll zur reinen Dateiablage.
Der SBS2011 bietet dir zudem noch den Exchange Server 2011 mit im Paket, welcher dem Kunden sicherlich auch einen gewissen Mehrwert bringt (wenn er denn richtig konfiguriert ist face-wink )
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
07.09.2011 um 17:09 Uhr
Hi Leute,

nur mal so nebenbei:

Wenn jemand eine Frage zum passenden Windows-Server als Dateiablage und Domaincontroller für 50 User hat, wieso muss man diesem dann den SBS aufschwatzen?
Klar hat der 'nen Exchange dabei und Sharepoint und SQL (Premium Addon), ist einfach zu konfigurieren und in der Anschaffung ist die Lizenz des Servers auch noch billig.

Wenn jetzt aber die CALs dazugekauft werden müssen, wird's mal schnell teurer als mit dem Standard 2008 R2 und dazugehörigen CALs.
Auch könnte man ja auf die Idee kommen, einen TS einsetzen zu wollen, natürlich nicht mit dem SBS.

Ich würde hier ganz klar zu 2 Windows Server 2008 R2 Standard Lizenzen + ausreichende Menge CALs (User oder Device) tendieren.
2 Server, weil man bei dieser Menge an Clients für den Ausfall gerüstet sein muss.

PS: Wenn schon bei der Erstanschaffung von 50 Clients (inklusive oder exklusive der Außenstellen?) gesprochen wird, ist ein SBS meist sehr schnell an der mitgegebenen Usergrenze von 75 angekommen.
Das würde ich jetzt so nicht anbieten wollen.

@benny,
Sei mir nicht böse, aber
bei deinen (hier dargelegten) Kenntnissen habe ich kein gutes Gefühl, wenn ich die (nicht mal ausführlich formulierten) Anforderungen an dieses Projekt lese. face-sad
Bitte warten ..
Mitglied: JizzY2606
07.09.2011 um 17:28 Uhr
@goscho,
Deine bedenken sind durchaus berechtigt aber jeder muss irgendwann mal irgendwo anfangen und es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich bin sicher nich der, der am meisten Ahnung von Windows Server hat aber es ist auch nicht so, dass ich solchen das erste mal einrichte und konfiguriere.

Was möchtest du denn noch über das Projekt wissen? Ich beantworte dir gerne Fragen solange sie nicht du nicht fragst um wen es sich bei dem Kunden handelt. face-wink

Wie gesagt ich brauche keinen Exchange, keine SQL.

Gruß Benny
Bitte warten ..
Mitglied: Firewire
07.09.2011 um 17:35 Uhr
Zitat von JizzY2606:

Wie gesagt ich brauche keinen Exchange, keine SQL.

Naja, dann hat goscho dir ja den sinnvollsten Weg bereits aufgezeigt.

Gruß
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
07.09.2011 um 19:27 Uhr
Hi!

Noch eine Stimme für Win 2008 R2.

Netgear najo...
Sieh dir mal an ob eine Fortigate (bzw Sonicwall oä. Wie schon weiter oben) in dein Budget passt. Man kann nie wissen, welche funktionen man in einem Jahr plötzlich benötigt und gleich ein gscheites Gerät zu kaufen ist am Ende billiger...

Sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
07.09.2011 um 21:40 Uhr
Zitat von JizzY2606:
@goscho,
Was möchtest du denn noch über das Projekt wissen?
Ich möchte gar nichts von deinem Projekt wissen.
Wie man aber derart blauäugig an solche Sachen herangehen kann, habe ich nicht für möglich gehalten.


BTW: Gegen den Einsatz von Netgear VPN-Routern habe ich - im Gegensatz zu vielen anderen hier im Board - auch nichts. face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: JizzY2606
08.09.2011 um 07:37 Uhr
Naja ich mache mir schon allerhand gedanken darüber, nur verfasse ich nicht jeden Gedankengang in einen Post.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Grundlagen
Tipp: (Number of active VLANs x Number of trunks) + Number of access ports Beispiel: (40 Vlans * (31 Trunkports + 10 PortChannel)) + 200 Ports Da kommt ... von win-dozer, in Grundlagen
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Windows Server
Frage: Guten Tag Ich habe einen Proxmoxserver mit 16GB RAM auf dem einige Testserver (Linux) bzw Testsysteme (Win 8.1 und 7) laufen. Ich habe mir jetzt eine VM mit ... von Franz-Josef-II, in Windows Server
Windows Server
Frage: Manchmal sieht man ja den BSOD = Bluescreen of death gar nicht. Windows informiert ja dann über einen kalten Neustart mit einem Dialog. Ich hab dann die Details ... von mupan7, in Windows Server
Windows Server
Frage: Hallo Freunde der IT! Ich versuche nun schon eine ganze Weile meinen Domaincontroller mit einem NTP-Zeitserver zu synchronisieren. Zu unserem System: - Der Domaincontroller ist ein physikalischer Windows ... von Dakanda, in Windows Server
Windows Server
Frage: Guten Morgen zusammen, ich habe ein kleines Problem und zwar folgendes. Ich habe 3 Server die Abhängig von einander heruntergefahren bzw. neugestartet werden können. Das sieht in etwa ... von holyone, in Windows Server
Monitoring
Link: Für alle die unter Windows 2012 vergeblich nach der tsadmin suchen, diese wird von Microsoft nicht mehr weiterentwickelt oder besser gesagt sie wurde in den ServerManager integriert. Aus ... von Stefan78, in Monitoring
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Frage: Hallo zusammen, wenn ich einen Win7 Pro x64 Client im Netz als "Fileserver" nutzen möchte, habe ich ja das Limit von 20 gleichzeitigen Verbindungen zum Share. ich habe ... von qwert79, in Windows Server
Installationsprobleme
Frage: Hallo Admins, ich habe die neueste Version von Adobe Reader repaketiert und habe diese nun auch via SCCM verteilt. Die .msi befindet sich auf den Zielrechnern, allerdings bekomme ... von Sudden, in Installationsprobleme
DSL, VDSL
Frage: Für kleine Steuerungsaufgaben habe ich für mein Wochendhaus ein PLC mit Ein- und Ausgängen gekauft, welches ich bei einem Bekannten mit DSL-Leitung eingerichtet habe. Software auf meinen Handy ... von Tiegerkrebs, in DSL, VDSL
Netzwerkmanagement
Frage: Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem Netzwerkaufbau. Der Aufbau sieht folgendermaßen aus: Am Router (FritzBox 6360 Cable Unitymedia) hängen zwei Switches (TP-LINK TL-SG108E) jeweils an einem LAN ... von deckard2019, in Netzwerkmanagement
Hyper-V
Frage: Hallo! Ich habe den kostenlosen Hyper V Server 2012 (die Version ohne "echten" Server als Bass" auf einem Rechner installiert und konfiguriert. Ging Super schnell und einfach. Per ... von martin2309, in Hyper-V