Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBASICBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDomain RegistrierungDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetiOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal & DelphiPerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige PeripheriegeräteSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideoViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows NetzwerkWindows PhoneWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Open Source-Software findet in immer mehr Unternehmen und Behörden ihren Einsatz. Im Juli widmet das IT-Administrator Magazin daher seinen Heftschwerpunkt der quelloffenen Software. So erfahren Sie unter anderem, in welchen Bereichen sich Open Source für Firmen lohnt und wo Fallstricke lauern. Außerdem lesen Sie, wie Sie dank FreeIPA Linux-Clients in Active Directory-Domänen einbinden und mit Relax-and-Recover Linux-Systeme wiederherstellen. Editorial: Open Source: Grundpfeiler des Internet Liebe ...

WLAN per Tastenkombination aktivieren...

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: gabrielgn

gabrielgn (Level 2) - Jetzt verbinden

27.06.2006, aktualisiert 29.06.2006, 34172 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Zusammen,
gibt es eine Möglichkeit um meinen WLAN Adapter per Tastenkombination zu aktivieren bzw. deaktivieren?
Das Problem ergibt sich dadurch, dass ich mein Laptop beruflich und privat nutze. So ergibt sich dass ich zuhause die WLAN Verbindung nutze um durch den Router ins Netz zu gelangen und im Büro ich den WLAN Adapter deaktivieren muss, da ich per LAN ins Netz gehe und mit aktivierten WLAN, der Internetzugang nicht möglich ist, wegen den Netzwerk-Bereich 192.168.1.x bei beiden Adaptern.

Danke im Voraus für alle konstruktiven Antworten.
Mitglied: aqui
28.06.2006 um 01:40 Uhr
Normalerweise sollte der WLAN Adapter auf "Adresse automatisch beziehen" stehen, da bei den meisten Consumer Home-Routern ja die IP per DHCP vergeben wird.
Wenn das so ist und ihr im Office kein WLAN habt bekommt der Adapter dort keine Adresse und es gibt keine Adressgleichheit so das beide Adapter problemlos parallel arbeiten.
Dieses Problem von dir besteht fast immer nur wenn du statische Adressen vergibst, was im WLAN aber eigentlich unnötig ist.
So lässt sich das Problem am einfachsten fixen ohne das du überhaupt was einstellen musst.
Wenn du dennoch lieber ein statische Adresse im Heim WLAN hättest könntest du den Adapater ebenfalls auf der DHCP Option belassen (Automatische Vergabe) und in den erweitereten Eigenschaften des TCP/IP Protokolls auf dem WLAN Adapter eine statische Adresse aus deinem Home IP Netz Bereich hinzufügen. Nach dem DHCP Timeout nimmt der Adatpter dann statt einer APIPA Adresse (196.245.x.x) deine statisch konfigurierte.
Auch damit lässt sich das Problem elegant lösen.
Willst du das alles nicht kannst du am einfachsten das Taskleistensymbol einblenden, rechte Maustaste drauf und deaktivieren bzw. später wieder aktivieren. Ist aber im Hinblick auf die o.a. Lösung die umständlichste aller Möglichkeiten. Abgesehen davon haben fasst alle Laptops die WLAN Funktion meist schaltbar auf den "FN" Tasten (oftmals FN F2). Aber auch das müsste nicht sein (wenn es denn bei dir supportet ist...) da man es ja dynamisch lösen kann
Bitte warten ..
Mitglied: gabrielgn
28.06.2006 um 09:19 Uhr
Danke für die Antwort...
Das Problem mit der automatischen Vergabe von IP per DHCP ist, dass mein Router statische Adressen verlangt...

Leider habe ich diesen Satz von dir nicht ganz verstanden:

"Wenn du dennoch lieber ein statische Adresse im Heim WLAN hättest könntest du den Adapater ebenfalls auf der DHCP Option belassen (Automatische Vergabe) und in den erweitereten Eigenschaften des TCP/IP Protokolls auf dem WLAN Adapter eine statische Adresse aus deinem Home IP Netz Bereich hinzufügen."

Wo meinst du das mit der "DHCP Option"? Ich kann doch den Adapter entweder auf dynamische Adresse oder auf statische einstellen... beides, soweit ich weiss, geht nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.06.2006 um 15:39 Uhr
Das ist aber sehr ungewöhnlich das dein Router statische Adressen verlangt. Eigentlich bieten so gut wie alle Hersteller fast ausnahmslos eine DHCP Option im Setup. Von welchem Hersteller ist dein Router ???
Das der Router selber eine statische Adresse für den Ethernet (Kupfer) Port benötigt ist klar aber eigentlich sollte der Router einen DHCP Setup haben der Adressen sowohl fürs Kupfer als auch fürs WLAN vergibt. Beide Infrastrukturen befinden sich in einem Netz. Wie gesagt das wäre mehr als ungewöhnlich.

Mit meinem Satz meinte ich das du den WLAN Client auf "Adresse automatisch beziehen..." (DHCP) lassen kannst. Wenn du rechts unten auf "Erweitert" im Fenster "TCP/IP Eigenschaften) klickst kannst du dort statische Adressen hinzufügen.
Bekommst du jetzt vom DHCP Server keine Adresse oder ist kein DHCP Server im Netz springt der Adapter nicht automatisch auf eine APIPA IP Adresse mit 169.245.x.x sondern nutzt nach dem Timeout die von dir statisch dort eingegebene Adresse.
Das rettet dich dann allerdings nicht vor der doppelten IP Adresse im gleichen Netzwerk. Wie gesagt das beste ist du enablest DHCP zuhause.
Wenn man den Hersteller weiss kann man im Manual checken ob der Router wirklich keine DHCP Option hat. Wie gesagt das wäre sehr ungewöhnlich....
Bitte warten ..
Mitglied: gabrielgn
28.06.2006 um 16:45 Uhr
Dann muss ich heute zuhause mal unter den Optionen oder ggf. im Hanfbuch nachschauen.

Also wenn ich es richtig verstanden habe, die Option im Router (wenn sie vorhanden ist) auf DHCP Adressen vergeben und die IP-Adresse des WLAN Adapters auch auf automatisch beziehen...
Bitte warten ..
Mitglied: gabrielgn
29.06.2006 um 09:02 Uhr
Danke! Es hat funktioniert. Der WLAN Adapter ist jetzt nun auf DHCP gestellt und bekommt seine IP vom Router zugewiesen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Windows 10 Enterprise steht zum Download bereit (90 Tage Testversion)

Information von Frank zum Thema Windows 10 ...

Notebook & Zubehör
Medion-Notebook (Akoya P6512) - WLAN dauerhaft aktivieren? (5)

Frage von VGem-e zum Thema Notebook & Zubehör ...

Router & Routing
Wlan bei Cisco 866vae-w-e-k9 aktivieren (interface wlan-ap0 fehlt) (7)

Frage von cheetah zum Thema Router & Routing ...

Windows 10
Windows 10 mit Win 7 Key nach Installation aktivieren (11)

Frage von Unbekannt1234 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
SAT-IP Server in mehreren VLANS zugänglich machen (25)

Frage von TWJ91438 zum Thema Router & Routing ...

Windows 10
Windows 10 Aktivierungsfrust (21)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

Hardware
Homeserver kaufen, welche Platten? (14)

Frage von Leon2675 zum Thema Hardware ...