Vergessen?
Vergessen?
Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

Assembler, BASIC, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, C und C++, CSS, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, @Server Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, @Netzwerkkarten, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, @Router und Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, @Hyper-V, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, @Visual Studio, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum
Cover IT-Administrator
Für die Mai-Ausgabe hat sich das IT-Administrator Magazin den Schwerpunkt "Messaging & Collaboration" auf die Fahnen geschrieben. Lesen Sie darin, wie Sie die Open Source-Groupware Open-Xchange App Suite in Betrieb nehmen und administrieren. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie sich vor Viren und Spam mit Proxmox 3.1 schützen. Nicht zuletzt befassen wir uns mit der administrativen Sicherheit und Überwachung in Exchange Server 2013. In den ... mehr
Frank am 20.01.2005, aktualisiert am 06.04.2010, 224023 Aufrufe

Windows Server - Zeit synchronisieren

Wie synchronisiert man am besten die Zeit bei einem Windows 2000 Server?
Ich habe dazu ein kleines und sehr praktisches Tool gefunden. Unter der URL: http://www.luziusschneider.com/TimeSyncGeHome.htm
findet Ihr das Programm TimeSync. Es synchronisiert den Windows 2000 Server dann automatisch.

Alternativ kann man natürlich auch unter der Shell mit diesem Befehl:
01.
net time /setsntp:"ptbtime1.ptb.de ptbtime2.ptb.de" 
die Zeit setzten.

Hier noch ein paar Zeitserver:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt: ptbtime1.ptb.de, ptbtime2.ptb.de
Universität Innsbruck: time1.uibk.ac.at, time2.uibk.ac.at

Mit w32tm.exe lässt sich dann die Zeit einstellen, wie oft die Synchronisation stattfinden soll. Mit w32tm -once wird die Zeit einmalig sofort synchronisiert.

Hat jemand noch andere Vorschläge?
16 Kommentare
Mitglied: Lars Jakubowski
0
Lars Jakubowski am 20.01.2005 um 11:28 Uhr
Andere Alternativen ausser mit einem Programm gibts ja nicht.

Ich persönlich mache es immer mit der Shell. Das geht am schnellsten.

Programme bieten sich ja immer da an, weo halt die genaue Zeit wichtig ist, wie in Logistik zentren usw.

Lars
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
0
Atti58 am 20.01.2005 um 11:47 Uhr
Wir benutzen das Programm "DomainTime II" von "www.greyware.com", ist leider nicht kostenlos, synchronisiert aber die ganze Domäne und "vertraute Domänen" sehr komfortabel,

Gruß

Atti.
Bitte warten ..
Mitglied: adminni
0
adminni am 25.01.2005 um 11:13 Uhr
Tach auch,

wir haben einen Server im Netz, der intern der Zeitserver für alle anderen Server ist. Nur dieser darf durch die FireWall die Zeit aus dem Internet holen.
Dafür ist der Windows Zeitgeber Dienst absolut ausreichend und es braucht keine weitere Software.
Denn bei nem Server ist Software, die man nicht installiert, gute Software face-wink

Wolle
Bitte warten ..
Mitglied: sundays
0
sundays am 24.06.2005 um 01:55 Uhr
Bei mir läuft das Programm NetClockSync von www.clearprog.de. Zwar ist es eine beta-Version doch läuft absolut stabil.

Das Programm ist völlig einfach aufgebaut. Keine Installation. Läuft im Hintergrund und gleicht nach vorgegebenem Intervall die Zeit ab. Zeitserver können hinzugefügt werden.

Ich bin damit glücklich geworden face-smile

Grüßle Sun
Bitte warten ..
Mitglied: Toasty
0
Toasty am 26.09.2005 um 12:17 Uhr
Dafür ist der Windows Zeitgeber Dienst
absolut ausreichend und es braucht keine
weitere Software.

Wolle

Hi,

kann mir jemand versuche zu erklären wie man diesen Dienst af Win-Rechnern einrichtet? (NT, 2000, XP, 2003 Server)

vielen Dank!
toasty
Bitte warten ..
Mitglied: tom-k
0
tom-k am 09.12.2005 um 16:31 Uhr
Bis Windows 98 SE / ME hat man eine spezielle Software zum abgleichen der Systemzeit mit einem Zeitserver benötigt.
Seit NT / 2000 / XP / 2003 stellt das System einen Dienst bereit, der den Zeitabgleich übernimmt (sofern die Abweichung nicht zu groß ist - anderes Thema).

1. Dieser Dienst muß evt. gestartet werden:
. . Systemsteuerung -> Verwaltung -> Dienste
. . - Doppelklick auf den "Windows-Zeitgeber" (Windows Time)
. . - Starttyp: "Automatisch" wählen
. . - unter Dienststatus "Starten" aktivieren
. . - OK

2. Unter Windows 2000 / XP ein Notepad (Editor)-Fenster öffnen, den folgenden Text (ohne die - - - ) hinein kopieren, als "timesrv.reg" speichern, Notepadfenster schließen, mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken und "Zusammenführen" auswählen.
(Ich habe für dieses Beispiel nur deutsche Zeitserver verwendet, diese dürfen natürlich auch geändert werden)
01.
REGEDIT4 
02.
 
03.
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\DateTime\Servers] 
04.
@="1" 
05.
"0"="rustime01.rus.uni-stuttgart.de" 
06.
"1"="ntp0.fau.de" 
07.
"2"="ntp1.fau.de" 
08.
"3"="ntp2.fau.de" 
09.
"4"="ntps1-0.uni-erlangen.de" 
10.
"5"="ntps1-1.uni-erlangen.de" 
11.
"6"="ntps1-2.uni-erlangen.de" 
12.
"7"="ntps1-0.cs.tu-berlin.de" 
13.
"8"="ntps1-1.cs.tu-berlin.de" 
14.
"9"="ptbtime1.ptb.de" 
15.
"10"="ptbtime2.ptb.de"
Die Zeitabstände mit denen synchronisiert wird lassen sich auch in der Registry anpassen, dazu den "Windows-Zeitgeber" (Windows Time) -Dienst stoppen (siehe oben).
01.
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Parameters\period
Es ist der Wert:
01.
0 = einmal täglich (BiDaily) 
02.
65535 = einmal alle 2 days (TriDaily) 
03.
65534 = einmal alle 3 days (Weekly) 
04.
65533 = einmal die Woche (7 days) 
05.
65532 = einmal alle 45 Min. bis 3 brauchbare syncs empfangen wurden, danach einmal alle 8 hours, also 3 mal täglich (SpecialSkew) [default] 
06.
65531 = einmal alle 45 Min. bis 1 brauchbarer sync empfangen wurde, danach einmal täglich (DailySpecialSkew)
Den "Windows-Zeitgeber" (Windows Time) -Dienst wieder starten.

Bei Windows 2003 hat sich der NTP-Dienst geändert, darum ein anderer Befehl als unter Windows 2000 / XP

Den "Windows-Zeitgeber" (Windows Time) -Dienst starten (siehe oben).

Der Befehl an der Eingabeaufforderung lautet: w32tm (mit der Option /? gibt es auch Hilfe dazu).
Folgende Befehle müssen der Reihe nach ausgeführt werden um die Zeitsynchronisation zu konfigurieren:
w32tm /config /syncfromflags:manual /manualpeerlist:"ntp0.fau.de, ntp1.fau.de, ntp2.fau.de, ntps1-0.cs.tu-berlin.de, ntps1-1.cs.tu-berlin.de, ptbtime1.ptb.de, ptbtime2.ptb.de"
w32tm /config /reliable:YES /update
w32tm /resync
Weitere Infos findet man unter
http://www.frerking-datentechnik.de/comp/pubs/w32time.asp
http://www.winfaq.de
oder beim GOOGLEn

Ich hoffe mein Beitrag hilft jemandem,
ciao Thomas

ach, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten... face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: flugfaust
0
flugfaust am 04.08.2006 um 11:48 Uhr
Hmmm. Ich weiss ja net aber wieso schreibst nicht einfach ne Batchdatei mit dem Inhalt
net time /setsntp:ptbtime1.ptb.de
und lässt sie über den Taskplaner jeden Tag einmal ausführen ?
Bitte warten ..
Mitglied: elnolde
0
elnolde am 12.01.2007 um 15:46 Uhr
Hallo,

es gibt oder gab bei Conrad die Hardwarevariante. Also ein Funkempfänger der das DCF-Signal aus Braunschweig empfängt und per Schnittstelle an den Rechner weitergibt, der dann als Zeitserver dient. Aber am elegantesten geht es mit einer Hardwarefirewall die das Signal ab und an abruft und dann Zeitserver ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Airburst
0
Airburst am 17.06.2007 um 10:04 Uhr
Ab Windows XP, 2003 gibt es unter:

Start -> Ausführen -> "gpedit.msc" -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows Zeitdienst:

- NTP Client aktivieren
- NTP Client konfigurieren
- NTP Server aktivieren

Damit kann man eine alte ausrangierte XP Kiste dazu missbrauchen als Zeitserver zu fungieren,
Unter der NTP Client Konfiguration gibt man den Internet Zeitserver an, von dem die Zeit empfangen werden soll und unter NTP Server aktiviert man die Windows Zeitserver funktion für alle anderen..
Bitte warten ..
Mitglied: tom1234
0
tom1234 am 25.03.2008 um 23:42 Uhr
Hi,
ich rolls doch nochmal auf!!!! Wie muss ich den diesen W32 Dienst konf. wenn mein server nicht ins internet darf? er kann seine zeit online nirgens abrufen, somit läuft er auf einen fehler.
Ich würde gerne sagen, dass er nicht synch. muss, sondern nur zeit den clients anbieten soll.
Ich habs mit ein paar reg keys versucht, was bei Micro$oft so steht, von wegen cmos zeit und so, haut aber nicht hin.

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Airburst
0
Airburst am 26.03.2008 um 18:38 Uhr
Ich habe mir nun mal geschwind die Einstellungen zu gemüte geführt,
meiner Meinung müsste es ausreichend sein am PC der als "Zeitserver"
einfach "seine" Zeit anbieten soll --> den sog. NTP Server zu aktivieren
(wie man die Konfigurationsseite öffnet siehe Windows Zeitdienst weiter oben)
Das wäre nur die Einstellung "NTP Server aktivieren"
Mehr kann man da auch nicht einstellen, den rest würde ich auf "nicht konfiguriert" belassen,
da der "Server" seinerseits keine "offizielle" Zeit vom Internet holen soll

Bei den "Clients", denjenigen Rechnern die einfach die Zeit vom "Server"
kopieren sollen, müsste nun die konfigurierung in den erwähnten
Einstellungen auf "Client aktivieren" und im "Client konfigurieren"
der Rechnername vom "Server" eingetragen werden.

Ob nun im speziellen Fall "NTP, NT5DS ...." einzustellen ist, wäre auszuprobieren.
Sollte sich recht leicht bewerkstelligen lassen,

Am Server 1.1.2009 einstellen und schauen ob die clients das nach einem reboot brav fressen,

Ist dem so, voila die Einstellungen sind korrekt ;) Dann kann man getrost die richtige Zeit eintragen....

Ich glaube nicht das der Rechner ohne Internetverbindung auf einen Fehler läuft, wenn in den Einstellungen der Systemuhr nicht gedreht wurde (im Systray doppelklick auf die Uhr und dann die letzte Registerkarte, "Internetzeit" sollte alles deaktiviert sein)

Leider kann ich das jetzt nicht zu 100% verifizieren, ausprobieren macht schlauer face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: tom1234
0
tom1234 am 26.03.2008 um 22:34 Uhr
Hi,
vielen Dank, habe es wie von dir beschrieben eingestellt. Der Client bekommt auch die Zeit vom Server, obwohl nun ein anderer fehler im ereignislog aufgetaucht ist, ist aber glaube ich was anderes was auch damit zusammenhängt.
1. Das Computerkonto wurde nicht gefunden, Die Zeitgeber auf dem Client- und Servercomputer weichen von einander ab.
2. Die Abfrage der Liste der Gruppenrichtlinienobjekte ist fehlgeschlagen. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll auf frühere Fehlermeldungen des Richtlinienmoduls, die die Ursache für dieses Problem beschreiben.
3. Das Sicherheitssystem hat einen Authentifizierungsfehler für den Server cifs/xxxxxxxxxxx.xxxxxx.local festgestellt. Der Fehlercode des Authentifi- zierungsprotokolls Kerberos war "Die Zeit auf dem primären Domänencontroller unterscheidet sich zu stark von der Zeit auf dem Reservedomänencontroller oder Mitgliedsserver.

Nur die Fehlermeldung im Ereignislog kommt immernoch, Zeitabieter "NtpClient": Von dem manuell konfigurierten Peer srvxxx wurde nach 8 Kontaktversuchen keine gültige Antwort empfangen. Dieser Peer wird als Zeitquelle verworfen. NtpClient versucht, einen neuen Peer mit diesem DNS-Namen zu ermitteln.

Der Zeitanbieter "NtpClient" wurde für die Zeiterfassung von mehreren Zeitquellen konfiguriert. Es ist jedoch keine der Quellen verfügbar. Innerhalb der nächsten 30 Minuten wird kein Versuch unternommen, eine Verbindung mit der Quelle herzustellen. Der NtpClient verfügt über keine Quelle mit genauer Zeit.

Also wie stelle ichs denn ein, das mein Server nur der NTP ist, der Zeit anbietet, sich selbst aber nicht syncen muss???
Man ich schnalls nicht...........
Danke

Achja, im Systray doppelklick auf die Uhr und dann die letzte Registerkarte, "Internetzeit" sollte alles deaktiviert sein, habe ich nicht!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: bastians
0
bastians am 20.06.2008 um 10:12 Uhr
Hallo Miteinander!

Bin neu hier und möchte diesen Thread nochmals aufrollen.

Ich habe das/die gleichen Probleme, wie Tom1234. d.h. Zugriffe auf die Domänen-Strukturen werden nicht zugelassen, weil die Zeiten unterschiedlich sind.

Das die Registerkarte "Internetzeit" nicht vorhanden ist, liegt IMO daran, dass die Maschine in der Domäne angemeldet ist, und sich daher per default die Zeit vom Domänen-Zeitgeber holt. Dieser sollte meines Wissens automatisch aktiviert werden, wenn die erste Maschine zum DC angehoben wird.

Ab da wurde in meinem Umfeld (absichtlich) nichts mehr an den Einstellungen geändert! Trotzdem häufen sich in letzter Zeit die Fehlermeldungen ausgelöst von Zeitdifferenzen. Es sind auch tatsächlich unterschiedliche Zeiten auf den Servern der versch. Standorte festzustellen...

Hat jemand noch einen Tipp für einen Anfänger?

Vielen Dank schon mal für eure geschätzten Meinungen,
Basti
Bitte warten ..
Mitglied: Kanick
0
Kanick am 28.05.2011 um 14:07 Uhr
hallo
ich hab nun den neuen server eingerichtet.
wollte die zeitsync starten, aber das geht nicht... soll veraltet sein... ? wie geht das neu?

folgende meldung:

C:\Users\Administrator>net time /setsntp:ptbtime1.ptb.de
Die Syntax dieses Befehls lautet:

NET TIME

[\\Computername | /DOMAIN[:Domänenname] | /RTSDOMAIN[:Domänenname]] [/SET]

NET TIME synchronisiert die Uhr des Computers mit der eines anderen Computers
oder einer anderen Domäne oder zeigt die Uhrzeit für einen Computer oder eine
Domäne an. Wird dieser Befehl ohne Optionen für eine Windows Server-Domäne
ausgeführt, wird damit das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit des
Computers angezeigt, der als Zeitserver für die Domäne bestimmt wurde.

\\Computername Dies ist der Name des Computers, den Sie überprüfen oder
synchronisieren möchten.

/DOMAIN[:Domänenname] Gibt an, dass die Uhrzeit mit dem primären
Domänencontroller von "Domänenname" synchronisiert wird.

/RTSDOMAIN[:Domänenname] Gibt an, dass die Uhrzeit mit einem zuverlässigen
Zeitserver aus "Domänenname" synchronisiert wird.

/SET Synchronisiert die Uhrzeit des Computers mit der Uhrzeit des
angegebenen Computers oder der angegebenen Domäne.

Die Optionen /QUERYSNTP und /SETSNTP sind veraltet. Verwenden Sie die Datei
"w32tm.exe", um den Windows-Zeitdienst zu konfigurieren.

"NET HELP Befehl | MORE" zeigt Hilfeinformationen auf jeweils einer Seite an.

ist übrigens windos server2008 R2 Foundation

danke und gruss, nick
Bitte warten ..
Mitglied: CrazyChris78
0
CrazyChris78 am 14.07.2011 um 10:37 Uhr
Zitat von Kanick:
hallo
ich hab nun den neuen server eingerichtet.
wollte die zeitsync starten, aber das geht nicht... soll veraltet sein... ? wie geht das neu?

folgende meldung:

C:\Users\Administrator>net time /setsntp:ptbtime1.ptb.de
Die Syntax dieses Befehls lautet:

NET TIME

[\\Computername | /DOMAIN[:Domänenname] | /RTSDOMAIN[:Domänenname]] [/SET]

NET TIME synchronisiert die Uhr des Computers mit der eines anderen Computers
oder einer anderen Domäne oder zeigt die Uhrzeit für einen Computer oder eine
Domäne an. Wird dieser Befehl ohne Optionen für eine Windows Server-Domäne
ausgeführt, wird damit das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit des
Computers angezeigt, der als Zeitserver für die Domäne bestimmt wurde.

\\Computername Dies ist der Name des Computers, den Sie überprüfen oder
synchronisieren möchten.

/DOMAIN[:Domänenname] Gibt an, dass die Uhrzeit mit dem primären
Domänencontroller von "Domänenname" synchronisiert wird.

/RTSDOMAIN[:Domänenname] Gibt an, dass die Uhrzeit mit einem zuverlässigen
Zeitserver aus "Domänenname" synchronisiert wird.

/SET Synchronisiert die Uhrzeit des Computers mit der Uhrzeit des
angegebenen Computers oder der angegebenen Domäne.

Die Optionen /QUERYSNTP und /SETSNTP sind veraltet. Verwenden Sie die Datei
"w32tm.exe", um den Windows-Zeitdienst zu konfigurieren.

"NET HELP Befehl | MORE" zeigt Hilfeinformationen auf jeweils einer Seite an.

ist übrigens windos server2008 R2 Foundation

danke und gruss, nick

Hi Nick,

versuche es mal mit folgendem Befehl:

w32tm /config /syncfromflags:manual "/manualpeerlist:ntp1.ptb.de ntp2.ptb.de ntp3.ptb.de" /update

mit - w32tm /resync - kannst du jederzeit die synchronisation durchführen

und mit - W32tm /stripchart /computer:fileserver1 - bekommst du die aktuelle differenz angezeigt (dc-server1 ist durch einen server namen in deiner domäne zu erstzen)

lg Chris
Bitte warten ..
Mehr Neuester Wissensbeitrag
Outlook & Mail
Anleitung: Wir haben hier ein immer mal wieder auftretendes Szenario. Wir haben mehrere Outlook Versionen im Einsatz. Vorwiegend 2007 & 2010. Während der Ausbildung das Azubis wandern diese von ... von TechnoX, Thema: Outlook & Mail
Mehr Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Windows Server
Frage: Hallo Liebe Forum gemeinde. Hoffe Jemand kann mir helfen. Ich würde gerne 1-2 mal am Tag zwei Ordner per FTP Synchronisieren. In eine Richtung. Auf Server A ändern ... von matce84, Thema: Windows Server
Onlinedienste
Frage: Hallo, ich nutze zur Zeit KeePass in der Version 2.23. Ansich ein sehr schönes Programm, nur fehlt mir leider die Flexibilität. Ich brauche die gespeicherten Daten öfters mal ... von m.reeger, Thema: Onlinedienste
Tools & Utilities
Frage: Hallo liebe Admins, ich stehe mal wieder ein wenig aufm Schlauch. Folgende Problematik: 1 Hostserver mit Proxmox mit diversen VM's Da es relativ aufwendig ist immer einzelne Iso ... von m.reeger, Thema: Tools & Utilities
Netzwerke
Frage: Guten morgen zusammen, ich habe mir auf meinem Windows Server 2008 R2 eine Domäne xyz.local eingerichtet und wenn ich jetzt versuche, mit einem Client PC mich zu verbinden, ... von n0nentity, Thema: Netzwerke
Windows Server
Frage: Hallo, hier wird (noch) ein Windows Server 2008 betrieben, Domaincontroller und auch sonst (noch) Mädchen für alles. Nächstes Jahr soll es zwei neue Server geben, aber bis dahin ... von ichwaergerneschlau, Thema: Windows Server
Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Frage: Hey Leute. Ganz einfachere Sache aber für mich gerade unerklärlich Ich habe als Smarthost post.strato.de angegeben und eben einen benutzer um sich zu authentifizieren. Aber er sendet keine ... von bloodking, Thema: Exchange Server
Windows Server
Frage: Guten Morgen zusammen, wir, ein kleines Unternehmen mit 12 Mitarbeitern arbeiten momentan auf einem SBS2008. Die Administration erfolgt aktuell noch durch mich (eigentlich kein ausgebildeter IT Fachmann, jedoch ... von Pate661, Thema: Windows Server
Windows 7
Frage: Hallo, ich finde einen vom Kunden installierten Rechner mit w7 prof. Einziger user ist admin der aber in einigen Verzeichnissen nicht schreiben darf. ( die zu installierende software ... von schattenhacker, Thema: Windows 7
Office
Frage: Hallo da draussen, Ich habe mal wieder eine Problemstellung bei der ich eure Hilfe brauche. Ich habe, in Outlook 2010, einen Ordner in dem ich generierte Emails empfange ... von Gundelputz, Thema: Office
Festplatten, Raid
Frage: Hallo zusammen, ich habe noch eine 500 GB SATA Platte rumliegen, welche ich in einen alten Pentium 4 (Fileserver) einbauen wollte. Der P4 hat das ASROCK 775v88 Mainboard, ... von bytetix, Thema: Festplatten, Raid