Administrator Startseite

Apple

iOS, iTunes, Mac OS X

Entwicklung

BASIC, C und C++, Assembler, Batch & Shell, Bibliotheken & Toolkits, CSS, Datenbanken, HTML, IDE & Editoren, Installation, Java, JavaScript, KiXtart, Lizenzierung, Pascal & Delphi, Perl, PHP, Python, VB for Applications, Visual Studio, Webentwicklung, XML

Hardware

Benchmarks, Cluster, CPU, RAM, Mainboards, Drucker und Scanner, Festplatten, Raid, Grafikkarten & Monitore, LAN, WAN, Wireless, Multimedia & Zubehör, Notebook & Zubehör, Router & Routing, SAN, NAS, DAS, Server-Hardware, Sonstige Peripheriegeräte, Speicherkarten, Switche und Hubs

Internet

Blogs, CMS, Domain Registrierung, E-Books, E-Business, E-Mail, Flatrates, Hosting & Housing, Informationsdienste, Instant Messaging, Onlinedienste, SEO, Server, Soziale Netzwerke, Utilities, Webbrowser

Linux

Apache Server, Debian, Desktop, Netzwerk, OpenOffice, LibreOffice, RedHat, CentOS, Fedora, Samba, Suse, Tools & Utilities, Ubuntu, Userverwaltung

Microsoft

Exchange Server, Hyper-V, Installationsprobleme, Netzwerk, Office, Outlook & Mail, Systemdateien, Tools & Utilities, Userverwaltung, Visual Studio, Windows 7, Windows 8, Windows 10, Windows Phone, Windows Server, Windows Vista, Windows XP

Multimedia

Audio, Digitiales Fernsehen, Grafik, Icons, Schriftarten, Video

Netzwerke

Cluster, DNS, DSL, VDSL, Groupware, Grundlagen, ISDN & Analoganschlüsse, LAN, WAN, Wireless, Monitoring, Netzwerkmanagement, Netzwerkprotokolle, Router & Routing, TK-Netze & Geräte, UMTS, EDGE & GPRS, Voice over IP

Off Topic

Administrator.de Feedback, Humor (lol), Papierkorb

Sicherheit

Backup, Erkennung und -Abwehr, Firewall, Grundlagen, Informationsdienste, Rechtliche Fragen, Sicherheits-Tools, Tipps & Tricks, Verschlüsselung & Zertifikate, Viren und Trojaner

Sonstige Systeme

Google Android, MikroTik RouterOS, Novell Netware, Sun Solaris

Virtualisierung

Hyper-V, KVM, Vmware, Xenserver

Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Ausland, Schulung & Training, Studentenjobs & Praktikum

Zusammenarbeit

Suche Projektpartner
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Sie ist aufwendig, kostet Geld und bringt in der Regel keinen unmittelbar sichtbaren Nutzen: Die Client-Security. Dabei ist das richtige Absichern von Rechnern für Unternehmen wichtiger denn je, nehmen doch zielgerichtete Angriffe auf Firmen immer weiter zu. Im Oktober dreht sich im IT-Administrator alles rund um den Schwerpunkt 'Client-Sicherheit & Management'. Darin erfahren Sie unter anderem, wie Sie dank Dateisystemverschlüsselung vertrauliche Daten schützen und mit ... mehr
Mitglied: 46356
01.12.2007, aktualisiert 26.04.2008, 98854 Aufrufe, 19 Kommentare

Windows Vista - UAC deaktivieren

Die UAC dient in Windows Vista zur Abblockung von Software die sich automatisch installiert...
Da die UAC bei jeder Installation auf eine Eingabe wartet, kann das ziemlich nervend werden, v.a. wenn man gerade Treiber und Software installiert.

Deshalb möchte ich Euch in diesem Tutorial zeigen, wie man die UAC de- und aktiviert:

ACHTUNG

Die Deaktivierung der UAC ist nur nach einer Neuinstallation zu empfehlen! Denn unter dem Betrieb von Windows Vista sollte sie eingeschalten sein, da so die Automatische Installation von Viren etc. großteils verhindert werden sollte...
Zu Beginn öffnet Ihr die Ausführungsbox: Start ==> Ausführen.
In die sich nun öffnende Box gebt Ihr msconfig ein...


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - c088ce64bd962f1c9428b2d3e6516081-01.jpg



Anschließend öffnet sich die Systemkonfiguaration.

Dort navigiert Ihr zur Registerkarte Tools...



Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 523303cc87e8843d7eb8334915879cb7-02.jpg




Wenn Ihr nach ganz unten Scrollt gibt es zwei Befehle:

Benutzerkontensteuerung deaktivieren und
Benutzerkontensteuerung aktivieren.


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 9ab53c4e553dbf92942ee1d890210d58-03.jpg




Ihr wählt deaktivieren aus und bestätigt mit Starten...

Anschließend startet Windows neu.


Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern - 4e1a6fd3b788f29289e311c40b91d5f6-05.jpg




Habt Ihr alle Treiber etc. installiert, wiederholt den Vorgang, nur diesmal
mit dem Aktivieren der Benutzerkontensteuerung...

Fertig


Ich hoffe, der eine oder andere konnte mit dem Tutorial was anfangen...

Mit freundlichen Grüßen. Alex
Mitglied: Jon
01.12.2007 um 22:11 Uhr
Das ganze geht auch über Systemsteuerung > Benutzerkonten > Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten.
Lg Jon
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
11.12.2007 um 13:16 Uhr
Eine Übersicht für alle Interessierten, was UAC ist und wozu der Schutz gedacht ist:

MS-Technet-Artikel Benutzerkontenschutz - User Account Control

Wikipedia-Artikel
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
14.12.2007 um 09:25 Uhr
Das Tutorial ist gut und leicht verständlich geschrieben.

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit um das Ganze zu bewerkstelligen. Im dargestellten Fall hat er eine Vista Ultimate-Version am laufen. Da kann man sich zum Zwecke der Installation als Administrator anmelden. Im Administratoraccount ist die UAC standardmäßig abgeschaltet. Man muss also gar keine Klimmzüge machen und läuft auch nicht in die Gefahr zu "vergessen" den Arbeitsaccount wieder in den sicheren Zustand zu bringen.

Bei den Home-Versionen von Vista muss der Administratoraccount erst aktiviert werden. Da aufgrund der Einschränkungen in den Home-Versionen der Weg über die Computerverwaltung nicht möglich ist, bleibt hier nur die Möglichkeit, dies über die Kommandozeile zu erledigen. Hierzu öffnet man die Eingabeaufforderung als Administrator und aktiviert mit dem Befehlscode:

net user Administrator /active

hierüber das Konto des Administrators.

Falls man das Konto wieder unsichtbar machen möchte: Gesperrt wird das Konto dann wieder mit dem Befehlscode:

net user Administrator /active:no

Den Administrator gibt es dann natürlich noch. Man sieht Ihn nur nicht mehr in der Anmeldemaske.

Mit freundlichen Grüßen Yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: rodknocker
19.03.2008 um 13:55 Uhr
Die UAC zu deaktivieren ist nicht sinnvoll.

Wer die Abfragen als störend empfindet, dem scheint das Securitybewusstsein zu fehlen.

Sorry.
Bitte warten ..
Mitglied: 46356
19.03.2008 um 16:03 Uhr
@David:

Installiert man gerade einen neuen PC mit viel Software und man ist nicht mit dem Internet verbunden, so können 100 Warnungen schon ein wenig störend sein face-wink

==> Das ist auch der Grund, warum ich auch beschrieb, wie man sie wieder einschaltet...

Lg. Alex
Bitte warten ..
Mitglied: 63082
20.03.2008 um 08:42 Uhr
Hallöchen.

Könnt Ihr mir auch sagen wie ich den kompletten Administratornamen und die Einstellungen dazu ändere?!
Habe mir das "letzte" Laptop aus dem Media Markt gekauft.Es war das Ausstellungsstück und wurde
natürlich eingerichtet.Alles auf diesm Laptop heisst jetzt Bernd und dies ist der offizielle Admin.Habe zwar ein Benutzerkonto mit meinem Namen,aber wenn ich etwas installieren will,habe ich dazu nur eingeschränkte Rechte.

Scheiss Vista.Bald kommt XP 7!!!Wäre für Hilfe dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: 46356
20.03.2008 um 18:55 Uhr
Scheiss Vista.Bald kommt XP 7!!!Wäre


XP 7??
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
20.03.2008 um 19:56 Uhr
davidburkel:

Die UAC zu deaktivieren ist nicht sinnvoll.

Vollkommen richtig! Die UAC ist eines der wichtigsten Sicherheitsfeatures von VISTA. Gerade weil Installationen und Änderungen am System nur mit Administratorrechten durchgeführt werden können, sind z. B. LINUX und andere UNIX-Derivate sicherer als beispielsweise Windows XP. Jetzt hat Microsoft endlich nachgezogen und viele die lautstark die Sicherheit von Microsoftbetriebsystemen gerügt haben, sind jetzt auf der Seite von jenen Schreihälsen die die UAC als Gängelei beschimpfen.

Aus diesem Grund habe ich die zweite Alternative zum Vorschlag von Alex beschrieben.
Das bedeutet: Normales arbeiten nur im "Arbeitsaccount". Bei kleinen Änderungen, Installation und Systemeingriffen wird die Zustimmung als Administrator abgefragt.

Hat man den Administratoraccount dagegen aktiviert, kann man sich bei einer Installation und bei allen anderen geplanten Systemeingriffen, wie bei LINUX statt als ROOT, eben als ADMINISTRATOR anmelden. Dann muss man sich auch nicht, wie Alex so richtig schrieb "von 100 Warnungen stören lassen" face-smile

@Christian:
Möglichkeit 1:
Melde Dich als Bernd an. Vergib dem User mit deinem Namen "Administratorrechte". Dann kannst Du alles tun was Bernd auch darf. Den User Bernd kannst Du dann anschließend in den Benutzereinstellungen löschen. Aber nur aus einem anderen Account heraus. Selbstmord begehen ist nicht erlaubt face-smile

Anschließend unter Systemsteuerung/System/Erweiterte Systemeinstelungen/Systemeigenschaften/Erweitert/Benutzerprofile das Profil von Bernd löschen. Dann ist dieser User rückstandsfrei entsorgt.
BTW. Ich würde das aber erst tun wenn alles unter Deinem Namen ordungsgemäß läuft.

Möglichkeit 2:
Du lässt alles wie es ist und aktivierst nur zusätzlich den Administrator wie von mir beschrieben. Du hast dann eben 3 User mit unterschiedlichen Rechten. Unter Deinem eigenen Namen arbeitest Du und das sehr sicher. Da alle Installationen Adminstratorrechte brauchen, auch Viren und Trojaner, können die sich eben nicht installieren. Ergo: Ein sicheres System! Wenn Du was installieren willst, meldest Du Dich als Administrator an und kannst alles ohne UAC-Probleme installieren. Nach getaner Installation meldest Du Dich wieder als Dein User an. Mit dieser Methode hast Du praktisch die Sicherheit eines LINUX-Systems.

Mit freundlichen Grüßen
Yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: 46356
20.03.2008 um 20:54 Uhr
@ Yunkyard:

Möglichkeit 1:
Möglichkeit 2:

Ich hätte noch eine dritte Möglichkeit:
Man ladet sich den neuen Service Pack von MS herunter...
Dort gibt's weniger Abfragen... face-wink

Infos unter:

http://www.chip.de/artikel/Windows-Vista-SP1-im-Test-Neue-Funktionen-un ...

Lg. Alex
Bitte warten ..
Mitglied: 63082
21.03.2008 um 07:42 Uhr
ja in zwei Jahren soll es laut PC Zeitschrift XP 7 geben.
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
21.03.2008 um 08:30 Uhr
@ Yunkyard:

> Möglichkeit 1:
> Möglichkeit 2:

Ich hätte noch eine dritte
Möglichkeit:
Man ladet sich den neuen Service Pack von MS
herunter...
Dort gibt's weniger Abfragen... face-wink

Infos unter:

http://www.chip.de/artikel/Windows-Vista-SP1-im-Test-Neue-Funktionen-un ...

Lg. Alex

Ich habe mir das Servicepack gestern installiert. Ich bin gespannt ob das stimmt mit den Abfragen. Laut "Chip" scheint es mir aber nicht so zu sein. Denn in einem Kommentar dazu schreiben Sie, dass es ruhig ein paar Sicherheitsabfragen weniger sein dürften.

Bislang habe ich allerdings noch keinen nennenswerten Unterschied festgestellt. Wir werden sehen face-smile

Mit freundlichen Grüßen
Yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: 63082
21.03.2008 um 10:35 Uhr
Ok,Schritt 1 hat geklappt.

Jetzt komm ich net mehr inne Systemsteurung oder in den Papierkorb rein.Sobald ich eins von beiden öffnen will,beendet sich der explorer und startet sich wieder neu.Manchmal muss ich Ihn auch wieder manuell aufrufen.
Servicepack 1 hab ich mir eben installiert,aber die lästige Abfragerei ist irgendwie geblieben.

Mit freundlichen Grüßen Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
21.03.2008 um 19:43 Uhr
Ok,Schritt 1 hat geklappt.

Jetzt komm ich net mehr inne Systemsteurung
oder in den Papierkorb rein.Sobald ich eins
von beiden öffnen will,beendet sich der
explorer und startet sich wieder neu.Manchmal
muss ich Ihn auch wieder manuell aufrufen.
Servicepack 1 hab ich mir eben
installiert,aber die lästige Abfragerei
ist irgendwie geblieben.

Mit freundlichen Grüßen Christian

Hallo Christian,

Du schreibst Schritt 1 hat geklappt, kommst aber nicht mehr in die Systemsteuerung und in den Papierkorb rein! Was genau hast Du gemacht und wie bist Du vorgegangen? Denn irgendwas klappt nicht, sonst hättest Du ja keine Probleme.

Hat Dein User ein Passwort oder ist das Passwort leer?

Mit freundlichen Grüßen
Yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: 63082
29.03.2008 um 12:49 Uhr
Keine Ahnung was es war,aber mich hats den Tag so angenervt das ich ihn auf Werkseinstellungen zurückgestzt habe und jetzt geht er wieder.Trotzdem Danke fürs Unterstützen.
Bitte warten ..
Mitglied: Raanubis
24.04.2008 um 17:00 Uhr
Wenn man einen Treiber installieren will,
kann man die die shift+ rmb (right mouse button) benutzen,
um diese Installation dann mit Admnistrator rechten auszuführen,
gabs aber bei win2k, und winxp prof auch schon.
Wenn das Adminkonto nen Pass hat, muss man den allerdings auch noch mit angeben ^^.
Wo is nu das Prob mit dem UAC ? xD

Mit freundlichen Grüßen Raanubis
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
25.04.2008 um 12:44 Uhr
Wenn man einen Treiber installieren will,
kann man die die shift+ rmb (right mouse
button) benutzen,
um diese Installation dann mit Admnistrator
rechten auszuführen,
gabs aber bei win2k, und winxp prof auch
schon.
Wenn das Adminkonto nen Pass hat, muss man
den allerdings auch noch mit angeben ^^.
Wo is nu das Prob mit dem UAC ? xD

Mit freundlichen Grüßen Raanubis

Das Problem ist ganz einfach, dass wenn man mehrere Programme oder Treiber installieren will, die UAC nerven kann. Der Ursprungsthread war, dass er als Workaround ein Tutorial verfasst hat, wie man die UAC ausschalten kann.

Das Tutorial ist IMHO technisch richtig. Aber nach meiner Meinung setzt man damit ein essentielles Sicherheitsfeature von VISTA ausser Kraft. Es ist daher besser, wenn man eine "Installationsorgie" feiern will, sich als Administrator anzumelden. Dann kann man installieren was man will, ohne störende UAC. Nach der "Installationsorgie" unbedingt wieder vom Administratoraccount abmelden und als "normaler User" anmelden.

Denn arbeiten sollte man als Administrator auf keinen Fall. Das Arbeitskonto sollte keine Adminrechte haben. Eine Zwischenlösung ist das, was die meisten Vistabenutzer tun: Arbeiten mit dem bei der Installation angelegten Benutzer, der in der Gruppe der "Administratoren" ist. Achtung: Dieser Nutzer ist nicht der Administrator. Den muss man im weiter oben beschriebenen Verfahren erst aktivieren. Mit der "Zwischenlösung" kann man sich im Bedarfsfall Administratorrechte nach dem von Dir beschriebenen Verfahren verschaffen. Es gibt übrigens noch andere Verfahren face-wink

Es ist also kein Problem mit der UAC, es ist vielmehr ein Problem das zwischen den Ohren sitzt. Viele Leute loben die Sicherheit von LINUX. Ein Feature von LINUX ist halt die strenge Trennung zwischen dem "User" der ROOT heißt und dem Arbeitsuser. Wobei: ROOT ist kein User in einem Unix-System, sondern Gott! face-smile

Endlich hat Microsoft sich der Trennung zwischen Administrator und User angenähert und gleich geht das große Beschweren und Jammern los. Es muss jeder selbst entscheiden was er lieber hat: Einen sicheren Computer oder die Bequemlichkeit ...

Mit freundlichen Grüßen
yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: Raanubis
25.04.2008 um 21:02 Uhr
Ich arbeite mit bzw werkel mit Linux und Windows rum, von daher kenn ich beide Richtungen. Das mit dem Problem war nur bissel ironisch gemeint .

Vista is in Puncto Sicherheit vor dem benutzenden User wirklich sicherer geworden und wenn sich rausstellt das die strenge Trennung vom System selber auch eingehalten wird dann wäre es besser.

Ich hab zwar Vista auf der Platte neben 2 Lauffähigen XP-Versionen (vorzüge eines Studenten), hab mich damit allerdings bis jetzt nicht wirklich ernsthaft beschäftigt.
Werde ich demnächst aber mal tun müssen
, entbuggen - tuning usw, weil läuft noch nicht wirklich rund und das mit installiertem SP1.

Das installieren der ganzen Software Pakete hab ich mit ner Batch-Datei gelöst, da sich die meisten Pakete im silent mode, unattended installieren lassen.

Für den Zeitraum war ich im System als Admin angemeldet mit deaktivierten Netzwerk ;)

Mit freundlichen Grüßen
Raanubis
Bitte warten ..
Mitglied: Yunkyard
26.04.2008 um 09:35 Uhr
VISTA ist am Anfang tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig, weil viele Einstellungen nicht mehr da sind wo man sie von XP her gewohnt ist. Man sucht sie halt an den bekannten Stellen und flucht weil man sie nicht mehr am gewohnten Platz findet (ist der Mensch ein Gewohnheitstier?). face-smile

Auch die UAC ist gewöhnungsbedürftig, aber sie ist notwendig. Gerade in der heutigen Zeit.

Übrigens, warst Du bei dem Installationsmarathon als User mit Adminrechten angemeldet oder als Administrator? Ich frage nur so aus Neugier, weil ich wissen will wie andere es handhaben.

Mit freundlichen Grüßen
Yunkyard
Bitte warten ..
Mitglied: Raanubis
26.04.2008 um 13:06 Uhr
Ich war als Administrartor angemeldet, ohne Netzwerk (Netzwerkkabel rausgezogen, und somit sicher deaktiviert), weil habe ne Flatrate und per Router ins I-Net.

Es geht mir allerdings nicht dabei um die Benutzerführung. Es sind die Kleinigkeiten von langen Wartezeiten, bei aufruf bestimmter Dienste und Programme, der anschliessende Bildaufbau etc

Und das bei einem Core 2 Duo E6300 mit 2 GB-Ram, SATA FP usw.

Die Aero, hab ich schon ausgeschaltet soweit möglich, also Win2K Ansicht ^^.

Hab mich bisher noch nicht daran gemacht alle nicht benötigten Dienste rauszuwerfen usw, desweiteren werde ich noch demnächst noch ein bissel über versteckte Potentiale nachdenken und Recherchieren, wo noch 'mehr' Geschwindigkeit herauszuholen ist.

Das ist allerdings schon irgendwie Off-Topic, sorry

Mit freundlichen Grüßen
Raanubis
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
RedHat, CentOS, Fedora
Tipp: Seit Fedora 20 und auch Redhat (bald auch Fedora Server 21 (freu)) den "firewalld" Daemon statt direkt "iptables" für seine Firewall nutzt, ist es nicht mehr so leicht ... von Frank, in RedHat, CentOS, Fedora
Diese Inhalte könnten dich auch interessieren
Netzwerk
Frage: Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Ich komme nicht weiter mit dem PC. Habe von meinem Schwiegervater ein Laptop bekommen mit Vista drauf. Der Laptop war voll mit Vieren ... von Justforfun1986, in Netzwerk
Windows Vista
Frage: Hallo, ich habe mit einem Rechner mit Windows Vista Ultimate folgendes Problem: Systemstart geht noch bis zu Anmeldebildschirm. Wenn man dort einen Benutzer anklickt verschwindet das Bild mit ... von julu, in Windows Vista
CPU, RAM, Mainboards
Frage: Hallo, ich möchte auf einem älteren Laptop mit win xp win Vista installieren( wegen EoS) Der pc hat nur 768 MB RAM. Geht das? Gruß Marco ... von pcfan1234, in CPU, RAM, Mainboards
Windows 7
Frage: Meine Tochter hat einen Labtop und lt. HP besteht die Möglichkeit, von Vista auf Windows 7 ein update zu machen. Ich hätte folgende Fragen: Hat dies einen Sinn? ... von holliegeri, in Windows 7
Backup
Anleitung: Hallo, als schnelle und Kostenlose Backuplösung nutze ich sehr gerne die wbadmin-Lösung, welche bei Windows ab Vista mit dabei ist. In wenigen Schritten: 1. öffnet ein Kommandozeilenfenster (cmd.exe) ... von sp20ngebob, in Backup
Heiß diskutierte Inhalte
Cluster
Frage: Hallo liebe Leute!! ich bin neu hier im Forum und möchte zunächst einmal ein paar Worte zu meiner Person sagen. Ich administriere die große kleine Server Farm eines ... von SweetOne, in Cluster
Backup
Frage: Guten Morgen an alle, ich möchte eine Sicherung für einen CAD-Server (Windows 7/8 - 64 bit) und einen Prüf/Mess-PC (Windows 7-32 bit)einrichten. Unter beiden läuft ein SQL-Server. Bei ... von andyw5, in Backup
Windows Server
Frage: Hallo. Ich habe gerade einen neuen Fileserver aufgesetzt (W2K8R2_x64_SP1_Std.), den ich in Kürze in Betrieb nehmen möchte. Auf dem neuen Fileserver ist nun auch wieder mehr Platz vorhanden, ... von departure69, in Windows Server
Exchange Server
Frage: Hallo an alle Profis, ich habe da mal eine Frage. Da ich bis dato eigentlich immer nur die SBS 2011 (und die Vorgänger) installiert habe, würde ich gerne ... von langsoft, in Exchange Server
DSL, VDSL
Frage: Mahlzeit allerseits, habe nun seit längerer Zeit einen Glasfaseranschluss mit 100.000 in beide Richtungen - alles schön und gut. Leider habe ich nun einen IPv6 Anschluss Zuhause und ... von Julian94, in DSL, VDSL