Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBASICBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDomain RegistrierungDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetiOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal & DelphiPerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige PeripheriegeräteSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideoViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows NetzwerkWindows PhoneWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Weniger Werbung?
Cover IT-Administrator
Open Source-Software findet in immer mehr Unternehmen und Behörden ihren Einsatz. Im Juli widmet das IT-Administrator Magazin daher seinen Heftschwerpunkt der quelloffenen Software. So erfahren Sie unter anderem, in welchen Bereichen sich Open Source für Firmen lohnt und wo Fallstricke lauern. Außerdem lesen Sie, wie Sie dank FreeIPA Linux-Clients in Active Directory-Domänen einbinden und mit Relax-and-Recover Linux-Systeme wiederherstellen. Editorial: Open Source: Grundpfeiler des Internet Liebe ...

Dateien aus Ordnern aus Schattenkopien manuell wiederherstellen bei einer Pfadlänge von mehr als 255 Zeichen

Anleitung Microsoft

Mitglied: problemsolver

problemsolver (Level 2) - Jetzt verbinden

29.02.2012, aktualisiert 02.03.2012, 12205 Aufrufe, 1 Kommentar, 1

Sofern man Daten aus (freigegebenen) Ordnern wiederherstellen möchte, die auf Laufwerken mit aktivierten Schattenkopien liegen und gleichzeitig Dateien oder Ordner beinhalten, die insgesamt dann mehr als 255 Zeichen besitzen, so könnte es zu Problemem kommen, die man mit dieser Vorgehensweise leicht lösen kann.

Ich hab das vorgehen hier schon einmal beschrieben: http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/windows_Serverde/threa ...
VIelleicht hilft es ja jemandem ..

In meinem Fall war ein Zugriff auf die Schattenkopien unter der o.g. Bedingung folgendermaßen möglich: (getestet unter Windows Server 2003 x64)

  1. Besorge dir aus der mpsreports_x64.exe die dosdev.exe
  2. Informationen zu dem Tool und den Kommandozeilenfunktionen findest Du hier:
  3. Ermittle mit vssadmin list shadows die Schattenkopien und den "\\?\GLOBALROOT\...\...\" Namen.
        • Binde diese Schattenkopie mit folgenden Befehl als Laufwerk ein:
        • dosdev Q: \\?\GLOBALROOT\Device\HarddiskVolumeShadowCopy123
  4. Tätige alle notwendigen Operationen.
        • Auch zu lange Pfadnamen kann man mit Hilfe von SUBST leicht umgehen und danach mittels ROBOCOPY leicht Dateien von A nach B kopieren…(oder in diesem Fall von R nach S )
        • Beispiel , bei dem D:\ der Zielordner liegt, der und in den wiederhergestellt werden soll… und R:\ ist der Ordner auf dem die Schattenkopie gemountet ist.
        • Subst R: „Q:\Sehr Langer Pfad\zum Ziel\"
        • Subst S: „D:\Sehr Langer Pfad\zum Ziel\"
        • und danach kannst die Dateien leicht über robocopy R: S: * /E wiederherstellen. (Dieser Befehl kopiert alle Dateien inklusive Unterverzeichnisse von R: nach S:
  5. Unmounte das Laufwerk "Q:"
        • mit dosdev -d -r q: sobald Du fertig bist. (Wichtig)
        • Ist zwar nur grob beschrieben... aber insgesamt interessant, falls man mal gerne in Schattenkopien von Laufwerken schauen möchte...

Fertig! Viel Erfolg beim Wiederherstellen.

P.S.: Unter bzw ab Windows Server 2008 gibt es eigene Tools, mit denen man die durch dosdev erledigte Aufgabe durchführen kann. (Stichwort: DiskShadow)
Link zu Technet: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc772172%28v=ws.10%29.aspx
Interessante Lektüre (wie immer) hierzu: http://www.msxfaq.de/tools/vshadow.htm
P.P.S.: Lieben Gruß an Dani
Mitglied: Dani
29.02.2012 um 22:04 Uhr
Moin,
interessant... aber nutz bitte noch unsere Formatierungsmöglichkeiten um wichtige Dinge oder/und Code richtig darzustellen.


GRüße,
Dani
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Windows 10 Upgrade und Diskcryptor

(3)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 8
Powershell out-gridview ausgabe sofort beendet (18)

Frage von Chonta zum Thema Windows 8 ...

Windows Netzwerk
Standardsuchanbieter IE über GPO ändern (17)

Frage von PM-Manuel zum Thema Windows Netzwerk ...

LAN, WAN, Wireless
GELÖST Kabel Internet Modem mit welchem Router (15)

Frage von PPR-Dev zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

DNS
GELÖST Private IP in öffentlichem DNS (14)

Frage von killtec zum Thema DNS ...