Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

3ware SATA-Raid - Protect, Balance, Performance - welches Profil

Mitglied: Der-Phil

Der-Phil (Level 2) - Jetzt verbinden

08.07.2006, aktualisiert 10.07.2006, 6252 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe hier ein S-ATA-Raid10 mit 8 Platten an einem 3Ware 9550 mit Battery Backup.

Am Controller kann man für jede Unit eine sogenannte StorSave-Stufe wählen.

Welches der drei Profile würdet ihr mir empfehlen?
Protect und Balance scheinen fast gleiche Geschwindigkeit zu bringen. Performance ist deutlich schneller.

Hier wird jedoch garkein Write Journaling verwandt.
Außerdem ist FUA (Force Unit Access) deaktiviert.

Normalerweise sollten diese zwei Punkte ja nur wichtig werden, wenn der Strom wegbricht (was bei 3 USVs relativ unwahrscheinlich ist).

Wozu würdet ihr tendieren? Auf dem Server läuft eine Datenbankanwendung.

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß
Phil
Mitglied: leknilk0815
08.07.2006 um 10:13 Uhr
Hi,
es gibt nur drei Möglichkeiten, welche dahinterstehen, ohne den Kontroller zu kennen:

Protect = Schreibcache 0%, Lesecache 100%; die "sichere" und langsame Methode, Fertigmeldung ans OS erst, wenn die Daten auf die Platten geschrieben wurden

Balance = Schreib- und Lesecache je 50%

Performance = Schreibcache wird ausgereizt, Gefahr ist, daß bei Sofortabsturz Daten im Schreibcache verbleiben und unter Umständen auch trotz Batteriepufferung verloren gehen, da sie nicht mehr auf die Platten geschrieben werden können (es gibt Fälle, wo dies passieren kann)

Im SCSI- Umfeld hätte ich keine großen Bedenken, Performance auszuwählen, falls dies wirklich eine brauchbare Durchsatzsteigerung bringt, im SATA Bereich mag ich keine Aussagen treffen, da ich über die Zuverlässigkeit im Fehlerfall keine (bzw. bei Billig- Teilen nur schlechte) Erfahrungen habe.

Wichtig ist, dran zu denken, daß, wenn dieses Array in einem Cluster eingesetzt wird, der Schreibcache zwingend abzuschalten ist (falls diese SATA- Dinger clusterfähig sein sollten)

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
08.07.2006 um 12:40 Uhr
Hi!

Vielen Dank für deine Antwort.

Leider haben diese drei Profile nichts mit der Verteilung Schreib/Lesecache zu tun.
Es geht dabei um das FUA und das Write Journaling.

FUA bezeichnet es, dass Programme den Schreibcache umgehen können.

Wichtig ist, dran zu denken, daß, wenn
dieses Array in einem Cluster eingesetzt
wird, der Schreibcache zwingend abzuschalten
ist (falls diese SATA- Dinger
clusterfähig sein sollten)
Ich verwende kein Cluster. Das Ganze ist nur ein einzelner Datenbankserver, der jedoch sehr stark ausgelastet wird...

Gruß
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
08.07.2006 um 20:44 Uhr
Da du ja offenbar genau über die Arbeitsweise von Raid- Kontrollern Bescheid weißt,
frage ich mich, wozu Du eigentlich die Frage gestellt hast?
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
08.07.2006 um 23:15 Uhr
Hallo,

ich kann mich durch die Anleitung lesen und die Bedeutung der Profile herausfinden.

Warum ich dann jedoch nicht nach Hilfe fragen darf, was für mich in der Praxis nötig wird verstehe ich jedoch nicht.

Wo ich Dir jetzt auf den Schlips getreten sein soll, weiß ich jedoch nicht.

Ich bin für jede Hilfe dankbar, nur hier hats halt bisher nicht gegriffen.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
09.07.2006 um 01:46 Uhr
Die Arbeitsweise von Raidsystemen habe ich bereits oben beschrieben, andere Möglichkeiten, die Performance zu beeinflußen, gibt es nicht.
Bei besagtem "FUA" (FUA = ForceUnitAccess) wird durch setzen eines Flags der Kontroller veranlasst, diese Daten sofort auf die Platte zu schreiben. Nichts anderes passiert, wenn der Lesecache auf 100% gesetzt wird, bzw. der Schreibcache deaktiviert wird, allerdings mit dem Unterschied, daß mittels FUA in die Verwaltung des Kontrollers eingegriffen wird (Cache wird geleert, um den angeforderten Schreibvorgang unmittelbar ausführen zu können) und damit Performanceeinbußen erfolgen.
Auch bei dem "Write Journaling" handelt es sich um nichts anderes als Cache- Sicherung durch Batterie- Pufferung und Sicherstellung, daß die Daten aus dem Cache nach Wiederanlauf des Systems auf die Platten zurückgeschrieben werden. Im SCSI- Bereich ist diese Vorgehensweise Usus und wird deshalb nicht extra erwähnt, während es im SATA- Umfeld als bahnbrechende Neuerung gepriesen wird.

Falls Du immer noch der Meinung bist, daß dies alles nichts mit Cache- Strategie zu tun hat, gebe ich mich geschlagen.

Nun noch mal zu Deiner Frage:
Da es bei Datenbanken i.d.R. auf hohe Performance ankommt, sollte die gleichlautende Einstellung gewählt werden, besonders, wenn es sich um einen stark frequentierten Server handelt (vorausgesetzt, USV und Cache- Pufferung wie bei Dir der Fall, sind vorhanden). Der aktivierte Schreibcache bietet den Vorteil, daß Zugriffe auf Daten, die noch im Cache liegen, in diesem bearbeitet werden und der "Umweg" über die Platten vermieden wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
10.07.2006 um 09:01 Uhr
Hi!

Vielen Dank für die Antwort!

Ich bin einfach davon ausgegangen, dass FUA so funktioniert, dass lediglich einzelne Programme dieses "Cache leeren" anfordern können, - im Normalbetrieb jedoch der Schreibcache aktiviert ist.

Hat sich in der 3ware Manual irgendwie so gelesen...

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
10.07.2006 um 10:24 Uhr
Das ist korrekt und steht auch so in meiner Beschreibung

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
RedHat, CentOS, Fedora
Schlechte RAID Performance
gelöst Frage von plex88RedHat, CentOS, Fedora9 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe für die Arbeit einen kleinen Backupserver gebastelt dieser besteht aus: Intel Core Quad Q8200 2GB ...

Festplatten, SSD, Raid

3Ware Raid Controller Array Resize möglich?

Frage von DavidaffFestplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Hallo, Bei einem unserer Server mussten Platten getauscht werden. Die alten Platten im Raid1 hatten 300GB, die neuen nun ...

Festplatten, SSD, Raid

Performance Problem mit SSDs im RAID 5

Frage von p-m-a-d-m-i-nFestplatten, SSD, Raid13 Kommentare

Es handelt sich um einen Server, der hier mal die eierlegende Wollmilchsau abgeben soll. Mit integriertem virtuellem DC, virtuellem ...

Linux

5 Server in Load Balance

gelöst Frage von jmzbekiLinux6 Kommentare

Moin, ich möchte gern 5 Unternehmensserver, deren Ressourcen bündeln, heiß auf allen laufen vServer und wenn man einen neuen ...

Neue Wissensbeiträge
Backup

2016 - Restore mit WBAdmin - iSCSI Device als Sicherungsziel

Erfahrungsbericht von Henere vor 1 TagBackup1 Kommentar

Servus zusammen, was mich eben einige graue Haare gekostet hat Server 2016. Ich habe meinem Server eine weitere M2 ...

Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 3 TagenHumor (lol)7 Kommentare

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 3 TagenExchange Server9 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 4 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Deutsche e-Mail Adresse auf iPhone in Katar. Nur Probleme
Frage von vanTastE-Mail15 Kommentare

Moin, ich habe hier in Deutschland auf einem Exchange 2013 eine e-Mail Adresse (name@domain.de) für einen Kollegen in Katar ...

RedHat, CentOS, Fedora
OTRS 5 kann keine Mails mehr abrufen
gelöst Frage von opc123RedHat, CentOS, Fedora11 Kommentare

Hallo, OTRS kann keine Mails mehr abrufen. Verschicken ja. Dadurch kommen keine Tickets mehr rein. Gibt es Anlaufpunkte was ...

Windows Server
Server 2016 Autotiering Storage Space
Frage von HenereWindows Server11 Kommentare

Servus, ich habe jetzt ein StorageSpace auf einem Server 2016 in Betrieb zum Testen. 1x M2 mit 512GB (970pro) ...

Netzwerke
SSH - Wieso werde ich nach VPN Verbindung rausgeschmissen?
Frage von VernoxVernaxNetzwerke10 Kommentare

Hallo, ich habe es endlich geschafft mein Handy mit einer VPN Verbindung an meinen Router anzuschließen. Nach der Login ...