Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Adaptec Raid Controller- wo ist der Unterschied?

Mitglied: franklehmann

franklehmann (Level 1) - Jetzt verbinden

19.09.2004, aktualisiert 20.09.2004, 10684 Aufrufe, 3 Kommentare

hallo,

kann mir mal jemand helfen? was ist denn der unterschied zwischen dem adaptec 39320a-r controller (290 euro bulk)
und dem adaptec 2120s(469 euro bulk), auf den adaptec seiten steht nur als unterschied etwas von 'hostraid'bei dem 39320ar
und dass dieser nur raid 0 und 1 unterstuetzt. ausserdem hat der 2120s wohl noch cache onboard.
gibt es sonst einen unterschied(von der leistung her)?
ich moechte einen raidcontroller in einen fileserver einbauen, auf den ca 40 leute zugreifen muessen.

und noch eine frage: der 39320-ar hat 2 kanaele, bedeutet das, ich kann 2mal raid 1 verwenden?
(also am ersten anschluss 2 platten als raid 1 anschliessen und am zweiten anschluss ebenso?)

viele gruesse

frank
Mitglied: linkit
19.09.2004 um 19:18 Uhr
Hallo,


vorallem im professionellen Raidbereich gibt es große Unterschiede.


Zuerstmal beginnt es bei der Schnittstelle:

IDE bzw. SCSI

IDE ist die kostengünstigere Schnittstelle. Erlaubt aber meistens nur maximal 4 Geräte bzw. 8 bei zwei Kanälen oder über SCSI2IDE RaidController auch eine höhere Anzahl.

SCSI ist vorallem im mittleren und high end Bereich für Server Standard, da es sich durch hohe Sicherheit, Flexibilität und vorallem Performance auszeichnet. Auch sind die Platten wesentlich robuster und für längere Lebensspannen ausgewiesen.


Als nächstes ist der Typ der Steckkarte entscheidend:


Hier gibt es Karten für PCI Steckplatz für PCI32, PCI64, PCI-X etc.... manche Serverboards haben auch spezielle Steckplätze für Raid-SCSI-Hostadapter.

Der Bus in einem PC-System ist meist der limitierende Faktor für ein Festplattensubsystem. Es hilft nichts, wenn man SCSI Platten mit 15000 Umin mit einem hochperformanten Raid über PCI32 betreibt, da der BUS gar nicht die Datenmenge wegschaufeln kann.


Weiterhin ist vorallem bei SCSI auch die Anzahl der Kanäle entscheidend. Standard sind oft ein oder zwei Kanäle. Es gibt aber auch Steckkarten mit mehr, beispielsweise mit 4 oder sogar 8.
Man kann pro Kanal je nach SCSI Art 7, 15, 30 Geräte (Karte zählt als ein Gerät) anschließen.
Dennoch ist es sinnvoll die Festplatten über die Kanäle unter bestimmten Voraussetzungen zu verteilen, um die Performance zu erhöhen, da dann die Daten parallel übertragen werden.


Darüberhinaus ist ebenso wichtig, wie das Raid aufgebaut wird. Hier gibt es unterschiedliche Ansätze. Softwarebasierend (geht auch mit Windows oder Linux ohne Controllerkarte), Software auf Flashchips oder richtige Hardwareimplentierungen (auch hier ist natürlich teilweise durch ein BIOS Software im Spiel, aber das würde jetzt weit gehen). Hier gibt es qualitativ hohe Unterschiede.

Weiterhin Unterscheiden sich die Controller im Softwareumfang und in der Verwaltung. Auch die Raidlevel sind hier Unterschiedlich. Manche Controller unterstützen das Wechseln der Festplatten im laufenden Betrieb oder den Rebuildmodus während das Serverbetriebsystem arbeitet (bei anderen Controllern muß der Rechner im SCSI-BIOS für den Rebuildvorgang gestartet werden).
Auch die Raidumsetzung sowie die Cachearten sind hier unterschiedlich.


SCSI Controller und deren Raidderivate sind eigentlich alle Busmasterfähig. Hier unterscheiden sich diese auch oft von IDE. Weiterhin gibt es SCSI Raid Controller mit eigenen Prozessoren, die für die Raidabarbeitung noch mehr das System entlasten.


Oft unterschätzt wird der Cache eines solchen Controllers. Der Cache beschleunigt teilweise ein solches System erheblich, allerdings muß dieser gegen plötzlichen Stromausfall geschützt werden, da sonst Datenverlust droht. Vorallem Adaptec bietet hier Lösungen an oder man verwendet eine USV.


Weiterhin ist auch wichtig, welche Raidart man wählt. Leider wird in der IT Welt oft zu leichtfertig zu Raid 5 gegriffen, wahrscheinlich weil diese der Performance gegenübergesetzt die günstige Variante ist, aber eben nicht immer die beste.

Raid 0 => ist eigentlich gar kein Raid, sondern beschreibt die Zusammenfassung von Festplatten. Fällt eine Platte aus, gibt es keine Fehlertolleranz, das System fällt aus. Raid 0 ist voallem bei Schreibprozessen sehr schnell. Im Privatbereich bei den Hobbybastlern sehr beliebt, weil es die Festplattengröße beider Festplatten vereint.

Raid 1 => auch mirroring oder Spiegelung genannt. Hier wird der Inhalt einer Festplatte auf die einer anderen gespiegelt. Raid 1 weist eine extrem hohe Performance aus, wenn es um Lesezugriffe geht, da hier von zwei Platten gleichzeitig gelesen werden kann. Der Schreibzugriff kann unterhalb einer einzigen Platte fallen, da hierbei die Daten nicht nur pro Platten geschrieben sondern auch synchronisiert werden. Dies ist aber bei den meisten Anwendungen zu vernachlässigen, da es meistens auf die Lesegeschwindigkeit ankommt, beispielsweise im Datenbankbereich mit umfangreichen Abfragen.
Raid 1 ist zwar extrem Ausfallsicher und Leseperformant, aber auch sehr teuer, da der Festplattenplatz halbiert wird, weil man pro Platte eine Spiegelplatte benötigt.

Raid 2-4 sind eher untergeordnet und finden in der Praxis kaum Anwendung

Raid 5: Hierbei werden mehrere (mindestens 3) Platten fehlertollerant angesprochen. Dies kann durch zwei Systeme erreicht werden. Günstige Raidcontroller gleichen meist die letzte Platte als parity mit den anderen ab. Bessere Controller machen dies pro Block und verteilen dies auf den Platten. Das System ist im Prinzip das selbe, aber die Performance ist höher.
Bei beiden Systemen gilt, fällt irgendeine Platte aus, kann diese durch Berechnung des parity wiederhergestellt werden.
In besseren Controllern ist das jederzeitige erweitern von Raid von mit zusätzlichen Platten kein Problem.

Zur Übersicht gibt es hierbei da Raidische Triangel als Graphik, danach googlen oder unter http://www.hardwaregrundlagen.de/images/RAIDsche_Triangel-1.gif


Es gibt noch weitere Raidformen, wie zum Beispiel JBOD, oder Mixformen wie Raid 1+0 (über ein Raid null wird gespiegelt) , oder 5+1 (zwei Raid 5 werden gespiegelt).... etc....


Auch gibt es Netzwerklösungen wie SAN und NAS, die unter bestimmten Voraussetzungen ihre berechtigung haben.

Auch können mehrere Fileserver zusammengefaßt werden über Hardware oder Softwarelösungen um Sicherheit und performance zu erhöhen.


Wichtig ist, das langsamste Teil im Netz gibt die Geschwindigkeit vor. System sollte immer von Daten getrennt werden.



***


Zu deiner Anforderung,


wenn 40 Leute darauf zugreifen, heißt das noch nciht viel. Sind das nur Officedateien, ist hier relativ wenig von nöten (in Anführungszeichen). Ist heirbei eine Datebank im Spiel oder beispielsweise eine serverbasierte CAD-Anwendung, sieht das ganze anderst aus, dann sind 40 Leute sehr viel.
Bitte warten ..
Mitglied: franklehmann
20.09.2004 um 11:03 Uhr
danke fuer die ausfuehrliche antwort!

ich habe mich aber schon fuer scsi entschieden und weiss nur noch nichtt,
ob ich den adaptec 39320 oder den 2120 verwenden soll.

weiss jemand, wieviele unabhaengige raid1 verbunde ich an einem kanal
erstellen kann?
der 2120s hat nur einen kanal, also einen anschluss intern, kann ich da dran 2 mal 2
festplatten haengen, die jeweils gespiegelt werden ? oder ist das nur mit 2 kanal controllern
machen?

grueße

frank.
Bitte warten ..
Mitglied: linkit
20.09.2004 um 12:37 Uhr
Also bei Anzahl der Benutzer und bei mehrern Raid 1 verbünden würde ich auf jeden Fall den 39320 nehmen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Adaptec 6805 Raid Controller - defekt?
gelöst Frage von Axel90Festplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hi! ich habe gerade einen gebrauchten Adaptec 6805 in meinen Server eingebaut. Wenn ich den Server starte, leuchten alle ...

Festplatten, SSD, Raid

Raid Controller wechsel von Adaptec auf MegaRaid

Frage von geforce28Festplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Hallo Leute, ich habe vor einen bestehenden Raid, der mit einem Adaptec Controller erstellt wurde auf einen neuen Raid ...

Festplatten, SSD, Raid

Intel Raid Controller als normaler Controller

Frage von BellringerFestplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Hallo, ich habe ein System auf dem über einen Intel RS2BL040 vier Festplatten angeschlossen waren. Diese vier Platten wurden ...

Festplatten, SSD, Raid

Probleme mit Intel Raid Controller

gelöst Frage von HenereFestplatten, SSD, Raid7 Kommentare

Hallo zusammen, mein Server sieht mein Daten-Raid nicht mehr. Er sagt, das Laufwerk müsse initialisert werden, und der Datenträger ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 2 TagenHumor (lol)4 Kommentare

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 2 TagenExchange Server6 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 3 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Vmware
VMware Updates gegen L1 Lücke
Information von sabines vor 3 TagenVmware

Für die Vmware Produkte vCenter Server, ESXi, Workstation und Fusion stehe Updates bereit um die L1 Lücke zu schließen. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Netzwerk-Architektur mit VLANs
Frage von niLuxxNetzwerke25 Kommentare

Liebe Community, Ich hätte eine kurze Frage an euch. Ich werde in Kürze das Netzwerk unserer (sehr) kleinen Firma ...

Windows Server
WSUS nach Upgrade - kein Start mehr
gelöst Frage von Ghost108Windows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, habe einen Windows Server 2012 welcher als WSUS dienst. Jetzt wurde ein Upgrade auf Server 2016 durchgeführt ...

Netzwerke
SSH - Wieso werde ich nach VPN Verbindung rausgeschmissen?
Frage von VernoxVernaxNetzwerke9 Kommentare

Hallo, ich habe es endlich geschafft mein Handy mit einer VPN Verbindung an meinen Router anzuschließen. Nach der Login ...

Microsoft
Ist es möglich ein reines Volume C Datenbackup in eine Hyper-V VM zu konvertieren?
Frage von Frank84Microsoft8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier ein Backup vorliegen, das ausschließlich das komplette C:\ Volume eines physischen Server 2012 enthält. ...