Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Druckerei Datei Storage DVDs Vs ExterneHdds

Mitglied: RHOTE84

RHOTE84 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.09.2007, aktualisiert 13:47 Uhr, 2762 Aufrufe, 3 Kommentare

Pro- und Contra- Sammlung was Kosten, Sicherheit und Praktikablität angeht

Hallo zusammen,
vorweg – Ich arbeite in ner kleinen aber feinen Druckerei und da wir vor ein paar Tagen zum ersten mal einen NAS Server bekommen haben, steht die Überlegung an, wie man von alten Jobs nun Backups macht. Bisher wurde das immer auf DvD gebrannt und — beschriftet natürlich, im großen Schrank gebunkert.
Meine Idee ist es nun, das alte System des DvD-Archivierens mit einer bei Bedarf durchzuführenden komplett Backup auf externen Hdds zu ersetzen und sich diese dann in den Schrank zu stellen, es quasi genauso zu handhaben wie mit den DVDs.
Ich würde jetzt gerne eure Gedanken dazu lesen, Pros und Cons und evtl auch Alternativen wie Blue-Ray oder Hd-DvD, Streamer, kA.
Hier mal ein Beispiel an was für ein Gerät ich z.B. Gedacht hätte:
http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=A9UM18& ...

Ich fang mal an:

PRO:
- übersichtlicher (weniger DJ-Arbeit)
- Haltbarkeit (auf Hdd halten sich die Daten deutlich länger als auf optischen Medien)
- Platzsparender (1 Hdd nimmt wohl weniger Platz ein als 100 DVDs)
- Kosten bleiben gleich (zzt kauft unser Chef immer die DVDs im 10er Pack was nicht gerade günstig ist - etwa 0,30€ / GB - bei externen Hdds gehts sogar günstiger)

CONTRA:
- Sicherheit (Ich habs privat schon öfters erlebt, dass ne Hdd einfach den Geist aufgibt, nicht mehr anläuft etc. Wenn sowas passiert wäre das natürlich fatal, oder man müsste die Daten teuer retten lassen)
- Störanfälligkeit (ist zwar unwahrscheinlich aber Hdds sind was Stromschläge und evtl starke Magnetfelder angeht anfällig im gegensatz zu ner DVD)

Mfg
RHOTE
Mitglied: VoSp
06.09.2007 um 12:12 Uhr
Hallo,

was willst Du den machen Backup oder Archiv?

Wenn Archiv, dann lies weiter, wenn Backup kauf Dir um Himmels willen eine gute Backup Software und einen SCSI (SATA) Streamer. Finger wech von DVD, Wechselplatten und sonstigen Lösungen

Es kommt auch immer darauf an wie lange de Daten denn aufbewahret werden sollen.

Da geht es mir nicht mal so um die Haltbarkeit der Datenträger (was natürlich auch überlegt sein muss), die Frage ist eher wie Du in 10 Jahren eine DVD auslesen willst. Bis dahin gibt es 20 neue Standarts und Du bekommst kein DVD Laufwerk mehr. Dasselbe gilt natürlich für Externe Platten. Gibts in 10 Jahren noch Rechner an die Du USB anschliesen kannst?

Das ganze muss also in Regelmässigen abständen auf Datenträger kopiert werden die gerade aktuell sind.

In Sachen Archiv würde ích da immer auf Streamerlösungen gehen, holt euch eine LOT3 Streamer, am besten mit WORM Medien. Bei jeden Archivlauf wird ein Master erstellt und dann noch eine Kopie zur Sicherheit.

Wie schon gesagt wenn sich da die Standarts zu sehr ändern muss so ein Archiv alle 2,3,4 Jahre auf gerade aktuelle Medien kopiert werden.

PRO: sicherer Standart LTO sind immer mindestens 1 Generation abwärtskompatibel. Bei richtigen Anschluss ist so ein LTO3 um längen schneller als DVD oder externe Platte. (wie gross ist die Datenmenge?). Bei richtiger Lagerung über Jahre haltbar.

CONTRA: Teuer, die LTO3 Tapes sind nicht gerade billig.

Die Frage ist, wie immer beim Backup, was sind mir meine Daten eigentlich Wert? Dazu sollte man wirklich mal durchspielen was es für das Unternehmen bedeutet wenn diese Daten nicht mehr zugreifbar sind. Viele Unternehmen wissen gar nicht was das bedeutet.

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Mitglied: RHOTE84
06.09.2007 um 12:25 Uhr
Hallo,

was willst Du den machen Backup oder
Archiv?

Wenn Archiv, dann lies weiter, wenn Backup
kauf Dir um Himmels willen eine gute Backup
Software und einen SCSI (SATA) Streamer.
Finger wech von DVD, Wechselplatten und
sonstigen Lösungen

Es kommt auch immer darauf an wie lange de
Daten denn aufbewahret werden sollen.

Da geht es mir nicht mal so um die
Haltbarkeit der Datenträger (was
natürlich auch überlegt sein muss),
die Frage ist eher wie Du in 10 Jahren eine
DVD auslesen willst. Bis dahin gibt es 20
neue Standarts und Du bekommst kein DVD
Laufwerk mehr. Dasselbe gilt natürlich
für Externe Platten. Gibts in 10 Jahren
noch Rechner an die Du USB anschliesen
kannst?

Das ganze muss also in Regelmässigen
abständen auf Datenträger kopiert
werden die gerade aktuell sind.

In Sachen Archiv würde ích da
immer auf Streamerlösungen gehen, holt
euch eine LOT3 Streamer, am besten mit WORM
Medien. Bei jeden Archivlauf wird ein Master
erstellt und dann noch eine Kopie zur
Sicherheit.

Wie schon gesagt wenn sich da die Standarts
zu sehr ändern muss so ein Archiv alle
2,3,4 Jahre auf gerade aktuelle Medien
kopiert werden.

PRO: sicherer Standart LTO sind immer
mindestens 1 Generation
abwärtskompatibel. Bei richtigen
Anschluss ist so ein LTO3 um längen
schneller als DVD oder externe Platte. (wie
gross ist die Datenmenge?). Bei richtiger
Lagerung über Jahre haltbar.

CONTRA: Teuer, die LTO3 Tapes sind nicht
gerade billig.

Die Frage ist, wie immer beim Backup, was
sind mir meine Daten eigentlich Wert? Dazu
sollte man wirklich mal durchspielen was es
für das Unternehmen bedeutet wenn diese
Daten nicht mehr zugreifbar sind. Viele
Unternehmen wissen gar nicht was das
bedeutet.

Bis dann

VoSp

Hi,
Es geht um die Archivierung der Daten, also unser NAS hat nun 1TB auf 4 Platten. Durch Redundanz bleiben davon noch 750GB Über wordurch für die Sicherheit der aktuellen Daten schon gesorgt wäre, zudem soll davon noch ne wöchentliche Backup auf ne externe Hdd gemacht werden.
Wir greifen SEHR häufig auf alte und noch ältere Daten zurück. 10 Jahre nach hinten sind da garkeine Seltenheit. Teilweise haben wir noch 20 Jahre alte 200MB "Disketten" von SyQuest die theoretisch auch noch Nachgedruckt werden könnten.
Ich Persönlich bin von der DVD Wirtschaft auch garnicht angetan und finde da externe Hdds schon um längen besser. Wie das mit Bandlaufwerken aussieht hab ich nicht soviel Ahnung. Gut möglich dass die sicherer und schneller sind. Nur wichtig ist eben auch, dass es bezahlbar ist und vorallem praktikabel. Ne DvD lege ich ein, Hdd stecke ich schnell an und los gehts - ob das in 10 Jahren noch klappt ist ne andere Frage ;/
Bitte warten ..
Mitglied: VoSp
06.09.2007 um 13:47 Uhr
Durch
Redundanz bleiben davon noch 750GB Über
wordurch für die Sicherheit der
aktuellen Daten schon gesorgt wäre.

ok, Du machst am Montag nen Backup, ich lösche die kompletten Daten der Partition am Freitag, oder Windows baut Mist mit der Partiton. Dann sind die Daten von einer Woche futsch.

Backup würde ich einmal die Woche voll machen, dann aber mindestens jede nacht nochmal inkrementell.

Ein RAID sorgt ja nur bei einme Plattenausfall für die nötige Sicherheit, nicht aber bei Fehlbedinungen durch die User, oder das OS.

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Citrix Druckerei
Frage von smartinoWindows Server1 Kommentar

Hallo zusammen, ich habe hier eine Umgebung übernommen, in der ich eine neue Citrix-Farm implementieren soll. bzgl. der Druckerei ...

Festplatten, SSD, Raid

Storage Spaces vs Hardware RAID Controller

Frage von alexsportFestplatten, SSD, Raid4 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu folgendem Thema erfahren. Welchen Lösungssatz würdet ihr bevorzugen: Windows Server 2016 ...

Festplatten, SSD, Raid

Datei von Fesplatte auf DVD kopieren zu groß

gelöst Frage von HanutaFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo Zusammen, die Daten die ich brennen möchte, haben eine Größe auf der Festplatte von 4,33 GB. Wenn ich ...

Netzwerke

Fortigate vs Sophos vs Stormshield

Frage von eglipeterNetzwerke18 Kommentare

Hallo zusammen, Ich möchte unsere alte Firewall in der Firma durch eine UTM ersetzen. Dabei habe ich die Auswahl ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 13 StundenHumor (lol)1 Kommentar

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 15 StundenExchange Server6 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 1 TagErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Vmware
VMware Updates gegen L1 Lücke
Information von sabines vor 1 TagVmware

Für die Vmware Produkte vCenter Server, ESXi, Workstation und Fusion stehe Updates bereit um die L1 Lücke zu schließen. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Domäne einsilbig mit nur einem Namen benannt - sowie AD und MX auf einer VM Kardinalsfehler?
Frage von TomTestWindows Server48 Kommentare

Hallo liebe Freunde gepflegter Probleme, seit kurzem soll ich eine Domäne verwalten die zuvor von einem IT-Dienstleister erstellt und ...

Microsoft
VPN Verbindung kann nicht aufgebaut werden
Frage von AlexderITlerMicrosoft35 Kommentare

Hallo, Ich möchte an einem unserer PCs in unserer Tochterfirma eine VPN zu unserem Netzwerk einrichten. Das schlägt allerdings ...

Windows Server
Windows Server per Web auf Daten zugreifen und verwalten
Frage von matze2090Windows Server16 Kommentare

Hallo, ich würde gerne von außen auf meinem Windows Server zugreifen um auf meine Daten zu verwalten. Meine frage ...

DNS
Gibt es eine Art DNS Proxy?
Frage von icepietDNS16 Kommentare

Hallo Nerds, Ich würde gerne folgendes machen: ts.domain.de:3389 soll auf 1.2.3.4:3389 auflösen ts2.domain.de:3389 soll auf 1.2.3.4:3390 auflösen Gibt es ...