Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange auf RAID 5

Mitglied: cjlpicard

cjlpicard (Level 1) - Jetzt verbinden

12.03.2007, aktualisiert 13.03.2007, 5035 Aufrufe, 6 Kommentare

Einführung von Exchange 2003 auf bestehender Hardware

Hallo Zusammen,

ich stehe vor folgender Herausforderung: auf bestehender Hardware soll Exchange 2003 eingeführt werden:

Exchange soll zunächst für 20 Mitarbeiter eingeführt werden (davon vielleicht 5 Poweruser), auch in Zukunft werden nie mehr als 50 Leute mit Exchange arbeiten und das Mailvolumen ist generell sehr gering.

Als Hardware stehen zur Verfügung:
Server 1:
Windows Server 2003, 2 x Xeon, 3 GB RAM, RAID 5 aus 5x72 GB SCSI 10k + 1 Hotspare, es können intern keine Platten nachgerüstet werden. Derzeitige Aufgabe: Domänencontroller und Fileserver. Plattenplatz ist noch massig vorhanden (ca 170 Gb), CPU Last gering

Server 2:
Dualcore Xeon, 2 GB RAM, 2x80 GB SATA als RAID 1.
Derzeitige Aufgabe: Keine, Sollte die DC Fuktionen von Server 1 übernehmen.

Problem:
Leider musste ich feststellen dass der RAID Level von Server 1 nicht geändert werden kann z.B. 3x Raid 1. Ich stehe also vor folgenden Alternativen:
1. DC Funktionen auf Server 2 verlagern. Exchange auf Server 1 installieren und das eigentlich nicht optimale RAID 5 in Kauf nehmen. (Ist ja auch nur eine sehr kleine Installation).

2. Server 1 wird nicht geändert. Exchange wird auf Server 2 installiert mit dem Nachteil, dass nur ein einzelnes RAID 1 zur Verfügung steht und Programm und Datenbanken bzw. Transaktionsfile nicht getrennt werden können.

3. Nur seeehr ungern möchte ich Server 1 komplett neu aufsetzen, da der serverbasierte Benutzerprofile beherbergt und auch am Wochenende gefragt ist.

Soll ich lieber den Server 2 in Kauf nehmen oder ist ein RAID 5 bei unserer Mini-Installation möglich.
Thema Sicherheit und Trennung von Funktionen: die DC Funktionen werden (redundant) auch noch von zwei anderen Rechnern übernommen. Nach außen wird das System von einer Cisco-Firewall geschützt. Vor den Exchange-Server wird außerdem ein dedizierter Server mit Trendmicro neatsuite exchange in der DMZ vorgeschaltet. Der Exchange Server würde dann im internen Netz stehen.

Ich freue mich auf Eure Anregungen!

Gruß
Mitglied: hanswurscht
12.03.2007 um 22:54 Uhr
Grüß Dich!

Eine Idee die mir da spontan kommt ist folgende:
Kauf noch zwei S-ATA Festplatten für den 2. Server und mach aus dem Raid 1 ein Raid 10. Somit hättest Du die Sicherheit von Raid 1 und die Geschwindigkeit von Raid 0. Daraus ergibt sich auch eine größere Speicherkapazität. Sollte wirklich mal die Kapazitätsgrenze erreicht sein oder einfach ein Performance-Problem, dann könntest Du ein sauberes Image ziehen und die ganze Geschichte umziehen... Aber ich denke, das sollte erstmal ausreichen. Ob die 2GB RAM vom 2. Server für 50 User reichen, kann ich Dir nicht sagen - das würde ich mal noch recherchieren...

Viel Spaß und einen schönen Abend!
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: elCativo
13.03.2007 um 05:58 Uhr
Also erst mal ein Raid 5 mit Hotspare ist nicht nur schneller sondern auch ausfallsicherer als ein Raid 1, denn es werden die Daten gleichzeitig bei dir auf 4 Platten + Parität geschrieben und es können dir 2 Platten ausfallen ohne das es zu Datenverlust kommt.Ich weiss nicht wer die Mär aufgebracht hat das Raid 1 besser ist als Raid 5 mit Hotspare.
Zum zweiten Punkt.Es bringt absolut keine Vorteile die Transaktionslogs und Datendateien auf verschiedenen Partitionen zu trennen.Sinnvoll ist es den Exchange eine eigene Partition zu gönnen und wichtig ist es den Exchange zu sichern , mit einem vernünftigen Backup Programm das den Informationstore korrekt sicher damit die Logfiles nach der Sicherung gelöscht werden.Ausserdem niemals die Exchangepartition komprimieren es könnte mal die Rettung sein wenn beim Backup was schief läuft und die Logfiles nicht gelöscht werden.
Was die Speicherausstattung angeht sollten die zwei GB des zweiten Servers locker für die 50 User ausreichen da Ex 2003 als 32 Bit System nur max 3 GB Adressieren kann und dafür muss ich auch schon die Schalter /3GB und /USERVA=3030 in der boot.ini setzen sonst nutzt er nur 2 GB.
Von Ex 2007 kann ich derzeit nur abraten es sei denn man will unbedingt seine Administration auf der Powershell durchführen , denn für einen Teil der Funktionen (Öffentliche Ordner , POP3/IMAP etc.) gibts noch keine MMC Plugins.Sollen erst mit SP 1 kommen.Ausserdem wird dieser nur auf 64 Bit Plattformen supportet.
Wichtig ist noch wenn du ihn auf einen DC installierst nicht wundern wenn der Reboot ewig dauert.Das ist ein harmloser Bug den man mit einem Script aushebeln kann das vor dem Systemreboot den Systemaufsichtsdienst beendet.
Als weiteres würde ich sehr empfehlen gleich mit Quotas anzufangen damit dein System nicht ausartet da User gerne vergessen ihr Postfach aufzuräumen.Und liess dich schlau wie du die Datenbank auf einem Ex 2003 mit SP 2 auf max 75 GB vergrössern kannst.Ich habe die Registryeinstellungen jetzt nicht parat.
Fazit ist es ist egalauf welcher der beiden Maschinen du deinen Exchange betreibst.Beide reichen aus für die Menge an Usern die du planst.
Bitte warten ..
Mitglied: cjlpicard
13.03.2007 um 07:06 Uhr
@hanswurscht
Danke für das schnelle Feedback. Leider wird eine Erweiterung des Servers nicht so leicht funktionieren. Das Gehäuse (1HE) bieten keinen Platz für weitere Laufwerke und eine externe Lösung wird bei HP schnell teuer.
Bitte warten ..
Mitglied: cjlpicard
13.03.2007 um 07:11 Uhr
@elCativo
Dein Vorschlag macht mir neue Hoffnung, dass ich eine Neueinrichtung vermeiden kann.
Allerdings verfügt der Server nur über das eine RAID 5. Betriebssystem und Exchange Programmdateien wären zwar auf einer eigenen Partition aber immer noch auf den gleichen Platten wie die Daten.

Ich dachte RAID5 sei etwas langsamer, weil beim Schreiben die Parität neu berechnet werden müsse?

Eingesetzt werden soll Exchange 2003 Standard. Zur Sicherung wollte ich einen Exchange-Agent für Backup-Exec hinzukaufen. Dat-Streamer ist vorhanden.

Die DC-Funktionen würden auf das andere Gerät verlagert.

Danke für den Tip mit den Quotas!
Bitte warten ..
Mitglied: elCativo
13.03.2007 um 11:57 Uhr
Das spielt bei dem Raid 5 keine Rolle.Da alle Platten zu einem Verbund zusammen gefasst sind ergibt sich daraus für das Betriebssystem nur eine große Festplatte.
Die Logik des Raidcontrollers übernimmt die physikalische Speicherung der Daten.Genau so das berechnen der Paritätsinformationen.Da ich aber die Daten gleichzeitig auf mehrere Platten schreibe/lese und nicht nur auf eine erhöht sich der Datendurchsatz drastisch.In deinem Fall mit 5 Platten dürfte die Datenrate doppelt so hoch sein wie bei einem Spiegelsatz.Performance kann man in beiden Fällen noch durch die Größe des Arbeitsspeichers des Raidcontrollers rausholen.Da sollte man daauf achten das dieser über ein Batteriepack verfügt sonst gibts ein böses Erwachen wenn die USV doch mal nicht lange genug fürs runterfahren gereicht hat.
Aber wie schon im ersten Posting gesagt sollte , wenn der Plattenplatz reicht , auch die Kiste mit Spiegelsatz für deine Zwecke ausreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: Br4inbukz
13.03.2007 um 21:12 Uhr
Es bringt keinen Performancegewinn wenn du Exchange auf Partition 1 installierst und die Log Files und Datenbanken auf einer 2ten Partition. Also können die beide ruhig auf einer liegen.

Wichtig ist das du halt die Exchange Datenbanken ordentlich sicherst.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
RAID 1 vs RAID 5
gelöst Frage von ArnoNymousFestplatten, SSD, Raid12 Kommentare

Hallo, Ich muss 4 VMs auf einen neuen Server migrieren. Darunter ein SBS 2011 und ein kleiner Datenbankserver. Host ...

Windows Server

Daten- und Exchange RAID 5 in SBS 2011 tauschen

Frage von JackSobothWindows Server8 Kommentare

Hallo an Alle, ich habe einen Small Business Server 2011 auf dem das System in einem RAID 1 läuft ...

Vmware

ESXi - Raid 1 oder 5?

Frage von Maik20Vmware5 Kommentare

Hallo, ich möchte etwas mit vmware experimentieren und stelle mir gerade die Frage nach der Bes-Practise-Lösung. Ich habe hier ...

Windows Server

RAID 5 erweitern oder vergrössern?

gelöst Frage von servusli84Windows Server10 Kommentare

Hallo zusammen Bei mir zu Hause habe ich einen kleinen Home-Server mit Windows Server 2012 R2. Mit Hilfe der ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server
Erneutes Release von WS2019 und Win10 v1809
Tipp von IT-Pro vor 12 StundenWindows Server3 Kommentare

Hi, nachdem der Windows Server 2019 und Windows 10 in der Version 1809 aufgrund von verschwinden von Dateien nach ...

CPU, RAM, Mainboards
Spectre Update Tool für ältere PCs
Information von sabines vor 15 StundenCPU, RAM, Mainboards6 Kommentare

Mit Hilfe eines Tools wird der betreffende PC permanent von einem USB Stick gestartet, der ein passendes Microcode Update ...

Windows 10
Windows 10 Oktober 2018 Update: Es ist wieder da
Tipp von Bowsette vor 23 StundenWindows 101 Kommentar

Ein neuer Versuch von Microsoft das Windows 10 Oktober 2018 Update, auch bekannt als 1809, an den Mann zu ...

Windows Server

Windows Server 2016: Achtung - ab heute gibt es wieder Express Updates

Information von kgborn vor 1 TagWindows Server1 Kommentar

Kurze Info für Administratoren, die Windows Server 2016 per WSUS/SCCM mit Updates betanken. Ab heute gibt es für Windows ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Windows Server 2016 Lizenzierung - 7 Hyper V VMs
Frage von staybbWindows Server18 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben zwei HP Server gekauft mit jeweils pro Server 2 CPUs à 10 Cores. Also insgesamt ...

Batch & Shell
Ordnernamen mit String aus Ziffern-Zahlenkombination erstellen
Frage von MmarKussBatch & Shell16 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein etwas komplexeres Problem, welches ich selbst mittels einer Batch-Datei lösen will / muss, da ...

Windows Server
Lohnt sich eine Domäne für uns?
Frage von BowsetteWindows Server12 Kommentare

Hallo, ich arbeite in einem kleinen Unternehmen mit mehr als 5 und weniger als 10 Mitarbeitern, also Small Business ...

Windows Server
AD Password Reminder Mail
Frage von TeutoneWindows Server10 Kommentare

Hallo liebe Leute, ich habe vor langer Zeit einmal ein Password Reminder Mail Script erstellt, welches nun nicht mehr ...