Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Gewissensfragen - ESXI oder dezidierte Hardware?

Mitglied: itos01

itos01 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.06.2010 um 23:53 Uhr, 5784 Aufrufe, 4 Kommentare

Kurze Gewissensfrage – Erfahrungsaustausch erwünscht (ESXI oder dezidierte Hardware )

Hallo Zusammen,

der heutige Abend beginnt mit einer Gewissensfrage eines meiner Kunden – über das ich normalerweise nicht so lange nachdenke – aber die Rahmenbedingungen sind hier speziell:
Kunde, 35 Mitarbeiter, 15 PC’s heterogens Netzwerk (MAC, Linux, Win-- VPN, Telefonanalage, Heimarbeit) – vorwiegend Workstations. (Walking User)
Server (W2003) mit KK, SAP, Tobit, FAX, FileShare ..etc (mit 4 TB jenseits der nun notwendigen Kapazität)
Zweiter Rechner mit Astaro System , dritter Rechner mit File Storage (derzeit auf 2003) und BAckupSystem über NAS (nur DB und Buchhaltung)
Kein Wartungsvertrag – nur sporadischer Service (nein ich will auch nix verkaufen was der Kunde nicht möchte)
Das System läuft im Kern seit über 6 Jahren Wartungs- und Störungsfrei.
Nun soll es raus ….. was im Prinzip ja ganz einfach wäre … wenn da nicht…

Wie sind die Erfahrung diese ganzen Systeme auf einen ESXI Server zusammenzufassen?
(Notwendige Hardware ist kein Thema)
Oder doch lieber dezidierte Hardware für die unterschiedlichen Aufgaben?
Ich Zweifel – da der Kunde eben minimal Wartung erwartet – und keinen qualifizierten Mitarbeiter für diesen Bereich besitzt.
Wie sind Eure / Ihre Erfahrungen?
Gruß
IT
Mitglied: filippg
30.06.2010 um 00:24 Uhr
Hallo,

also gerade, wenn man die HW schlecht wartet, ist ein ESX eher schlecht. Mir wäre es lieber, wenn dann ein Service ausfällt als gleich alle, weil der Host weg ist. Redundanter Aufbau sollte mindestens sein. Aber dann brauchst du mindestens zwei Server (mit genug Performance für alle drei bisherigen) und vor allem auch einen entsprechenden Netzwerkspeicher (okay: auf einen Server für FileService könntest du dann geg. gleich verzichten). Das wird nicht wirklich billiger, und vor allem deutlich komplexer.
Virtualisierung schön und gut, aber dann nur professionell gemacht und ab einer entsprechenden Größe.
Meine Meinung.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: RedRabbit
30.06.2010 um 07:16 Uhr
Bei dem beschriebenen Szenario würde ich auch auf eine Virtualisierung verzichten. Wenn dort irgendwo am Hypervisor mal was unrund läuft, sind gleich alle Serverdienste des Kunden betroffen. Da er selber kein Fachpersonal hat und auf so wenig wie möglich Wartung Wert legt, sind dedizierte Server die aus meiner Sicht wesentlich bessere Lösung.
Die beschriebenen Dienste selber laufen ja grösstenteils wartungsfrei (SAP kenne ich nicht, da kann ich es nicht beurteilen)...naja, sie können relativ wartungsfrei laufen wenn man das ganze System einmal einrichtet, nie patched und nie wieder anfässt und einfach laufen lässt, aber bei dem beschriebenen Kunden ist genau das zu erwarten. Wie das ganze dann nach 3-4 Jahren ohne Wartung aussieht lasse ich mal offen :D Wenn du da alles auf eine HW virtualisierst hat der Kunde einen unternehmenskritischen SPoF der so gesehen fahrlässig ist.

PS. Treten wir jetzt eine Diskussion dediziert vs. dezidiert los? ^^
Bitte warten ..
Mitglied: itos01
30.06.2010 um 20:36 Uhr
Danke erstmal....

Ich dachte - es muss nicht erwähnt werden... selbstverständlich laufen (via Fernwartung) Sicherheitsupdates etc. ...

Na - ich bin halt unschlüssig. Bei mir und vielen anderen Kunden läuft ESXI ohne Fehler im / mit dem Hypervisor bzw ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

Allerdings habe ich heute nun "dezidierte" Hardware bestellt ...(für den Fall das mein "Alt-Kunde" ein echtes Problem hat und ich nicht erreichbar bin - da sehr weit weg...*gg*)

Ich finde trotzdem einen Austausch "bzw. einen Diskurs" zu diesem Thema interessant - Chancen und Risiken im Alltag begegnet man sonst nicht. Der Schrauber um die Ecke ist mit solchen Systemen meistens überfordert.. - da liegt ja das Problem. (aus meiner Erfahrung)

Gruß aus dem Norden

IT
Bitte warten ..
Mitglied: 70866
11.03.2011 um 20:10 Uhr
na das sollte man mal abwägen.... das Argument "sollte irgendwas mit dem Hypervisor sein..." würd ich mal so nicht gelten lassen, schließlcih wird ESX ja nur mit zertifizierter Hardware verkauft, und die sollte mal redundant genug sein. Die Kunden die ich da so betreue, von denen haben etliche ESXI im Einsatz und laufen damit vollkommen problemlos. Und die haben oft mehr als 10 Minuten Fußweg zwischen Werkstor und IT Abteilung.

Sicher, man kann so ein System NOCH ausfallsicherer machen, wenn man auch noch HA dazukauft aber letztenendlich müßte ihr auch mal gucken was da noch von echter HArdware abhängig ist.

Z.B. das Tobit hat ja oft ne ISDN Karte mit dabei, und die geht unter ESXI nicht. Da gehn überhaupt keine Hardwarezugriffe mehr, nicht mal USB Dongles..... da läuft nicht zufällig noch irgendwo ein USB Dongle oder noch schlimmer, ein Parallelportdongle rum um beispielsweise die Buchhaltungssoftware zu lizensieren?

Virtualisierung wäre aber unter einem Aspekt als Backup zu empfehlen, wenn mal ein dringend benötigter Server ausfällt. Du schreibst, die Hardware läuft seit 6 Jahren, da würd ich schon ne Exit-Strategie mir überlegen und zumindestens mal von allen Servern ein VM Image ziehen damit bei geschrotteter Hardware eine kopie des Dienstes weiterlaufen kann.

Und dafür braucht man nicht mal das ESXI, ein VMware Workstation reicht dafür aus.

p.s. der VMware Konverter kost nix und der Player auch nicht.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Hardware Raid für ESXi Home Server
gelöst Frage von robert2555Festplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Hallo, ich blicke nicht mehr durch: Ich habe home einen Desktop PC mit mATX Mainboard und nem Xeon stehen. ...

Vmware

Kompatible Hardware für ESXi 5.0 oder höher

gelöst Frage von exponeVmware6 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche für einen kleinen ESXi 5.0-Ersatzserver entsprechend kompatible Hardware. Zunächst soll ESXi 5.0 darauf laufen, später ...

Suche Projektpartner

ESXi 5.1 - 2 mal exakte Hardware - Spiegeln möglich?

Frage von aif-getSuche Projektpartner14 Kommentare

Hallo, ich besitze zwei exakt gleiche Server, die die selbe Hardware besitzen. Der eine Server wird als Produktiv Server ...

Vmware

ESXI Festplatteneinbindung

Frage von geforce28Vmware12 Kommentare

Hallo Leute, mein ESXI habe ich jetzt über's Wochnende installiert. Der ESXI ist per Gigabit Ethernet an ein NAS ...

Neue Wissensbeiträge
Google Android

Googles "Android Enterprise Recommended" für Unternehmen

Information von kgborn vor 1 StundeGoogle Android

Hier eine Information, die für Administratoren und Verantwortliche in Unternehmen, die für die Beschaffung und das Rollout von Android-Geräten ...

Sicherheit

Intel gibt neue Spectre V2-Microcode-Updates frei (20.02.2018)

Information von kgborn vor 1 StundeSicherheit

Intel hat zum 20. Februar 2018 weitere Microcode-Updates für OEMs freigegeben, um Systeme mit neueren Prozessoren gegen die Spectre ...

Microsoft
ARD-Doku - Das Microsoft Dilemma
Tipp von Knorkator vor 4 StundenMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen, vor einigen Tagen lief in der ARD u.a. Reportage. Das Youtube Video dazu dürfte länger verfügbar sein. ...

Windows 10

Neue Sicherheitslücke in Windows 10 (Version 1709) durch Google öffentlich geworden

Information von kgborn vor 22 StundenWindows 10

Vor ein paar Tagen haben Googles Sicherheitsforscher vom Projekt Zero eine Sicherheitslücke im Edge-Browser publiziert. Jetzt wurde eine weitere ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
AD DS findet Domäne nicht, behebbar?
Frage von schapitzWindows Server35 Kommentare

Guten Tag, ich habe bei einem Kunden ein Problem mit den AD DS. Umgebung ist folgende: Windows Server 2016 ...

Router & Routing
LANCOM VPN CLIENT einrichten
Frage von Finchen961988Router & Routing27 Kommentare

Hallo, ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen, wir haben einen Kunden der hat einen Speedport ...

CPU, RAM, Mainboards
32 gb RAM zu wenig?
Frage von pcguyCPU, RAM, Mainboards13 Kommentare

Hallo zusammen, mein PC verfügt über 32GB Ram. Nun kriege ich bei grossen Dateien im Illustrator die Fehlermeldung das ...

Router & Routing
ISC DHCP 2 Subnetze
gelöst Frage von janosch12Router & Routing9 Kommentare

Hallo, ich betreibe bei mir im Netzwerk einen ISC DHCP Server auf Debian, der DHCP verwaltet aktuell ein /24 ...