Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HAP Mini Erfahrungen

Mitglied: wusa88

wusa88 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.03.2018 um 09:14 Uhr, 465 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich diesen Thread eröffnet: https://www.administrator.de/contentid/367905

Hier ging es mit um einen vorhandenen TP Link Router mit dem ich VLAN testen wollte. Da das allerdings nicht möglich ist, bin ich auf der Suche nach einem anderen Router/AP mit VLAN Möglichkeit.
In erster Linie soll mir der AP den 1. Stock vom Haus abdecken. Als zusätzliches Feature, möchte ich mich gern mit der Thematik VLAN auseinandersetzen.

Jetzt bin ich über diesen Mikrotik gestolpert. Hat jemand bereits Erfahrung mit diesem Gerät?
Ich denke dieser reicht vollkommen für meine Zwecke? Oder würdet ihr zu einem anderen Gerät greifen? In Bezug auf die Hardware, Zukunftssicherheit, sonstiges?

https://mikrotik.com/product/RB931-2nD


Danke
Mitglied: colinardo
21.03.2018, aktualisiert um 14:41 Uhr
Servus,
wie sieht deine Etage im Bezug auf bauliche Gegebenheiten aus? Ich frage deshalb weil diese Geräte nur einen Antennengewinn von 1,5db haben, also quasi Rundstrahler ohne viel Gewinn in eine Richtung besitzen und deshalb nur sehr sehr beschränkte Reichweite haben. Mehr wie ein oder zwei dünne Wände ist nicht mit diesem Lowcost-Gerät. Die Software ist ja dadurch das alle Mikrotik das selbe OS verwenden bei allen Geräten gleich und bietet Features en masse.
Ich selbst habe ein paar CAP-Lite im Einsatz und bei einem eine ganze Etage zu versorgen da darfst du nicht viel Wände haben, da ist schnell Ende mit gutem Empfang.
Wenn du eine gute Reichweite in der horizontalen benötigst (was ja bei einer Etage meist der Fall ist) und diese weitläufig ist würde ich zu anderen Modellen mit größerem Antennengewinn und somit Richtungsbündelung greifen. Die Teile sind wirklich nur zur Verwendung in unmittelbarer Nähe gut geeignet.
Z.B. ein cAP-AC oder wAP-AC wären da auch hinsichtlich Durchsatz besser.

Zur Zukunftssicherheit: Softwaretechnisch brauchst du dir keine Sorgen machen, RouterOS wird sehr oft aktualisiert und gefixt, zur Hardwareausstattung kannst du bei dem Preis nicht viel erwarten, erstens nur 2,4GHz und kein 5GHz, nur zwei Chains und kein AC WLAN. Also wenn du viele Clients hast wird dir da schnell die Bandbreite flöten gehen.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: wusa88
22.03.2018 um 08:50 Uhr
Zitat von colinardo:

wie sieht deine Etage im Bezug auf bauliche Gegebenheiten aus?
Es müssten ca. 4 Räume versorgt werden. Diese liegen nebeneinander und gegenüber. Jeweils durch eine Wand bzw. Hausgang getrennt.

Wenn du eine gute Reichweite in der horizontalen benötigst
Direkte große horizontalen Reichweiten habe ich denke ich nicht. Da bereits am Ende vom Hausgang noch ein Raum ist und dieser "noch" vom EG versorg wird.
Dort steht ein hAP Lite und kann fast die ganze untere Etage versorgen.
Z.B. ein cAP-AC oder wAP-AC wären da auch hinsichtlich Durchsatz besser.
Ich werde mir dann diese APs ansehen!
Zur Zukunftssicherheit: Softwaretechnisch brauchst du dir keine Sorgen machen, RouterOS wird sehr oft aktualisiert und gefixt, zur Hardwareausstattung kannst du bei dem Preis nicht viel erwarten, erstens nur 2,4GHz und kein 5GHz, nur zwei Chains und kein AC WLAN. Also wenn du viele Clients hast wird dir da schnell die Bandbreite flöten gehen.
5GHz habe ich bis jetzt noch nicht im Einsatz und war auch noch in keinem WLAN mit 5GHz. Daher kann ich nicht sagen, ob ich hier etwas merken werde. Bin mit 2,4GHz momentan noch relativ zufrieden. Lege meine Frequenzen immer außerhalb der momentan umliegend strahlenden WLANs.

Danke für deine Tipps
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.03.2018 um 09:24 Uhr
Hat jemand bereits Erfahrung mit diesem Gerät?
Guckst du hier:
https://www.administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-router-o ...

Musst also nur noch abtippen...
Bitte warten ..
Mitglied: wusa88
23.03.2018 um 08:52 Uhr
Zitat von colinardo:

Wenn du eine gute Reichweite in der horizontalen benötigst (was ja bei einer Etage meist der Fall ist) und diese weitläufig ist würde ich zu anderen Modellen mit größerem Antennengewinn und somit Richtungsbündelung greifen. Die Teile sind wirklich nur zur Verwendung in unmittelbarer Nähe gut geeignet.
Z.B. ein cAP-AC oder wAP-AC wären da auch hinsichtlich Durchsatz besser.

Der cAP AC wäre glaube ich gar keine so schlechte Lösung für mich.
Ich hätte im Dachboden Netzwerkkabel liegen, die ich evtl. dafür verwenden könnte. Die Frage ist nur, ob dieser AP auch die Leitung hat, um durch eine relativ dicke Stahlbetondecke zu kommen?
Ich hätte den AP dann Mittig über alle Räume vom OG platziert. Gedanke dahinter wäre, dass jeder im OG versorgt wird.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.03.2018 um 08:57 Uhr
ob dieser AP auch die Leitung hat,
In der EU ist die Leistung (Sendeleistung) immer gleich. Da gibts keine Unterschiede.
Jeder kommt also gleich durch die Decke....
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
23.03.2018, aktualisiert um 09:34 Uhr
Zitat von aqui:

ob dieser AP auch die Leitung hat,
In der EU ist die Leistung (Sendeleistung) immer gleich.
Die max.Abstrahlleistung ist begrenzt (100mW bei 2,4GHz), das die Sendeleistung aber immer gleich ist ist nicht der Fall , die ist je nach Einstellung, und je nach Antennengewinn unterschiedlich. Denn wenn ja ein AP einen Antennengewinn von bspw. 6dbi hat darf der Chip auch nur mit 14db Sendeleistung arbeiten damit die max. Abstrahlleistung von 20db(2,4GHz) nicht überschritten wird.
Da gibts keine Unterschiede.
Jeder kommt also gleich durch die Decke....
Nein, je nach Antennenverstärkung und Bündelung in eine Richtung hat ein AP eine höhere Richtwirkung und somit auch meist eine größere Empfangsempfindlichkeit in eine Vorzugsrichtung.

Als allgemeine Faustregel lässt sich sagen das je höher die DBI Zahl der Antennne desto größer die Richtwirkung. Eine Antenne mit 0dbi wäre quasi ein perfekter Rundstrahler.

Hier ja alles nachzulesen
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/wlan-antennen.pdf
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.03.2018 um 09:36 Uhr
das die Sendeleistung aber immer gleich ist ist nicht der Fall
Das kommt immer darauf an WIE man "Sendeleistung" definiert. Meine Annahme basiert darauf wenn man sie am Antennenausgang an einer 50 Ohm Dummy Load misst. Da hat dann jeder AP immer die gesetzlichen 100mW wenn man sie nicht irgendwie limitiert oder Export APs mit mehr Leistung betreibt
Du hast aber natürlich Recht. Richtdiagramme und Antennen- Art und Anordung beeinflussen das.
Der TO ist aber vermutlich ein Laie was HF und Funk anbetrifft so das es den Rahmen des Threads sprengen würde ihm das alles zu erklären.
Hinzu kommt noch das 2,4 Ghz im Absorptionsspektrum von Wasserdampf liegt und 5 Ghz in dem von Stickstoff.
Folglich spielen diese Funkbänder für terrestischen und Weltraum Funk keine wirtschaftliche Rolle und werden dann im Massenmarkt WLAN (da reiner Nahbereichsfunk) verwurstet.
In einer leicht feuchten Stahlbetondecke liegt dann immer das Worst Case Szenario für beide WLAN Bänder...
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
23.03.2018, aktualisiert um 09:43 Uhr
In einer leicht feuchten Stahlbetondecke liegt dann immer das Worst Case Szenario für beide WLAN Bänder...
Jepp, oder wenn man in einem Gebiet lebt wo erhöhte Anforderungen an die Bewährung wegen Erdbebengefahr gestellt werden. Wat haben wir hier damals an Eisen in die Decken knallen müssen, unglaublich wenn man es nicht selbst gesehen hätte. Da kann man nur Mitleid haben für den der das mal wieder abreißen muss .

So long.
Case closed.
Bitte warten ..
Mitglied: wusa88
16.04.2018 um 14:58 Uhr
Zitat von colinardo:

Z.B. ein cAP-AC oder wAP-AC wären da auch

Hier noch kurz meine Rückmeldung und eine Frage.

Ich habe mich jetzt für den cAP-AC entschieden.
Jetzt besteht nur noch die Frage der Konfiguration.
Da ich einen hAP-Lite im Einsatz habe, denke ich wäre die Konfiguration per CAPsMAN denke ich am Sinnvollsten?

Um Anmerkungen aus dem Weg zu gehen... Ich weiß der hAP-Lite hat "nur" 10/100 Mbits und der cAP-AC hat 1 Gbit.
Da ich anfangs nicht wusste, ob mir der hAP-Lite reicht, bzw. ich damit "umgehen" kann, machen ich es jetzt besser und habe "in die Zukunft" investiert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.04.2018, aktualisiert um 15:58 Uhr
Jetzt besteht nur noch die Frage der Konfiguration.
Hier werden sie geholfen (Wireless Teil der Konfig)
https://www.administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-router-o ...
denke ich wäre die Konfiguration per CAPsMAN denke ich am Sinnvollsten?
Capsman macht nur dann Sinn wenn man mehrere APs zu konfigurieren hat. Das erleichtert das Konfig Leben dann sehr. Bei 2-3 APs kann man das auch händisc h machen zumal man die Konfig ja clonen kann und muss nur noch die IPs dann anpassen.
der hAP-Lite hat "nur" 10/100 Mbits und der cAP-AC hat 1 Gbit.
Spielt eh keine Rolle in realer Praxis. Wenn du mehr als 30 Mbit schaffst im WLAN ist das schon sensationell. 100 Mbit wirst du nur im isolierten Keller auf 5 Ghz in max. bis zu 2m Abstand hinbekommen wenn überhaupt.
100Mbit reicht in der Regel allemal im Heimbereich.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Apple

Ipad mini 2 Touch Panel wechseln - Erfahrung?

gelöst Frage von Linux-Apple-FanApple4 Kommentare

Hallo, wollte jetzt einmal mein display meines Ipads reparieren Dafür wollte ich mir eigentlich die nötige Ausrüstung von ifixit ...

Router & Routing

MikroTik hAP ac Befehle über SSH

gelöst Frage von horstvogelRouter & Routing2 Kommentare

Hallo, gibt es für den MikroTik hAP ac extra Befehlsätze? Folgende Befehle geben eine Fehlermeldung Danke der Horst

Router & Routing

MikroTik hAP ac Winbox Zugriff deaktivieren

gelöst Frage von horstvogelRouter & Routing1 Kommentar

Hallo, ich hätte eigentlich gedacht, dass ich so den Winbox Zugriff deaktiviert habe. Aber es funktioniert trotzdem noch. Der ...

Router & Routing

Mikrotik hEX und hAP ac - VLAN für WLAN implementieren

gelöst Frage von NiffchenRouter & Routing1 Kommentar

Hallo, ich habe schon eine ganze Weile versucht mein aktuelles Vorhaben umzusetzen, bin aber immer wieder auf Probleme gestossen. ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit
Adminrechte dank Bug in Intel HD Graphics Treiber
Information von DerWoWusste vor 1 StundeSicherheit

->Intel HD graphics 4200 und neuer (4400, 4600 520,530,620, 630,) sind auf jeden Fall betroffen und bereinigte Treiber sind ...

Router & Routing

Endlich: Reines Kabel-TV Modem in D erhältlich !

Information von aqui vor 2 TagenRouter & Routing9 Kommentare

Mit dem Technicolor TC4400-EU Modem sind nun auch Breitband Router ohne integriertes Modem oder Firewalls wie z.B. die pfSense ...

Netzwerkgrundlagen
The Illustrated TLS Connection
Information von Lochkartenstanzer vor 3 TagenNetzwerkgrundlagen1 Kommentar

Moin, Unter findet man eine gelungene Erläuterung von TLS. Fördert sehr das verständnis darüber, was da passiert. lks

Windows 10

Zuverlässiger Remove-AppxProvisionedPackage Ausführen in W10-1803

Tipp von NetzwerkDude vor 5 TagenWindows 104 Kommentare

Moin, Remove-AppxProvisionedPackage hat in 1709 recht zuverlässig funktioniert, in 1803 ist es leider so das es gerne mail failed ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
OpenVPN auf dem Client Verständnisfrage
gelöst Frage von bk900042Netzwerkprotokolle23 Kommentare

Hallo Community, möchte OpenVPN benutzen, um mich über VPN per RDP zu einem Server zu verbinden und auch GIT ...

Windows Server
AD User wird immer wieder gesperrt
Frage von YellowcakeWindows Server18 Kommentare

Hey ich habe einen User (ein GL User - Natürlich was denn sonst) der immer wieder gesperrt wird. Ich ...

Netzwerkmanagement
Netzwerklaufwerk verbinden nicht möglich
gelöst Frage von SteiniMNetzwerkmanagement13 Kommentare

Hallo Leute, ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Danke schon mal im Voraus. Ich habe folgendes Problem: ...

Switche und Hubs
OpenSource oder Freeware zur Verwaltung von Switchen
gelöst Frage von JonskezSwitche und Hubs12 Kommentare

Hallo, gibt eine kostenlose Verwaltungssoftware für Switche (überwiegend HP/Aruba)? Es sollte möglich sein, aus der Ferne z.B. die Firmware ...