Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Makro zum Deaktivieren von Windows-Update

Mitglied: windows-nutzer

windows-nutzer (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2018 um 14:24 Uhr, 453 Aufrufe, 17 Kommentare, 3 Danke

Hallo zusammen,

ich gehöre zu denjenigen, die die Windows 10 Updaterei nicht ausstehen können und suche deshalb nach Wegen dies abzustellen. Ich kenne die Variante Win-R -> Ausführen-Fenster -> "services.msc" eingeben -> Dienste-Fenster -> Eintrag "Windows-Update" suchen -> Reiter Allgemein -> Starttyp auf "Deaktiviert" stellen
Siehe auch nachfolgendes Bild
https://www2.pic-upload.de/img/36095532/Win-Update.jpg">https://www2.pic-upload.de/img/36095532/Win-Update.jpg

Ich habe jedoch festgestellt, dass Windows dies heimlich wieder aktiviert. Die obenstehende vorgehensweise nützt also nur vorübergehend.

Dann erfuhr ich, dass "Update Orchestrator Service" die Ursache dafür ist. Leider kann ich das nicht dauerhaft deaktivieren, weil es ausgegraut ist (roter Kreis im untenstehenden Bild).
https://www2.pic-upload.de/img/36097...n10-Update.jpg">https://www2.pic-upload.de/img/36097...n10-Update.jpg

Beenden kann ich es, aber eben den Starttyp nicht ändern. Ja, ich habe Admin Rechte an meinem PC und es ist trotzdem ausgegraut.

Gibt es ein Makro (als bat-Datei) das dafür sorgt, dass die Einstellung bei "Windows-Update" auf "Deaktiviert" stellt(rot eingekreist im ersten Bild)? Des Weiteren soll das Makro den Dienststatus prüfen und wenn da "Wird ausgeführt" steht, dass dann der Button Beenden betätigt wird (rot eingekreist im ersten Bild)? Das Makro würde ich mir dann in den Windows Autostart Ordner legen.

Viele Grüße
Mitglied: cse
LÖSUNG 12.10.2018 um 14:32 Uhr
net stop wuauserv

mehr isses nich
Bitte warten ..
Mitglied: windows-nutzer
12.10.2018 um 14:45 Uhr
Ich habe
01.
net stop wuauserv 
jetzt in eine Datei mit dem Titel "Windows-Update beenden.bat" mit Hilfe des Texteditors eingegeben und (sogar mehrmals) ausgeführt.

Aber die beiden Dienste "Windows-Update" und "Update Orchestrator Service" laufen noch.

Habe ich etwas übersehen oder ist der Code verkehrt?
Bitte warten ..
Mitglied: cse
LÖSUNG 12.10.2018 um 14:46 Uhr
vielleicht musst du das als admin starten.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
12.10.2018 um 14:47 Uhr
Zitat von windows-nutzer:

Ich habe
01.
net stop wuauserv 
jetzt in eine Datei mit dem Titel "Windows-Update beenden.bat" mit Hilfe des Texteditors eingegeben und (sogar mehrmals) ausgeführt.

Aber die beiden Dienste "Windows-Update" und "Update Orchestrator Service" laufen noch.

Habe ich etwas übersehen oder ist der Code verkehrt?
Die Batch-Datei wird als Administrator ausgeführt? Denn der Benutzer darf die Dienste nicht beenden.

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: Bem0815
12.10.2018 um 14:47 Uhr
Dir ist aber schon klar, dass ein dauerhaftes deaktivieren von Windows Update dein System langfristig gesehen zum offenen Scheunentor für Viren, Trojaner, Exploits und Backdoors macht und du damit nicht nur dir und deinem PC sondern auch anderen schadest.

Ich für meinen Teil kann im vergleich zur Windows 10 Updaterei es eher nicht ausstehen ständig Systeme gegen Spambots, DDOS Attacken usw. abzusichern weil Millionen von Leuten ihr System nicht updaten und deshalb Teil von Botnetzen sind die für genau solche Sachen missbraucht werden.

Mag blöd klingen, aber für den Ottonormaluser der von solchen Dingen entweder keine Ahnung, keine Ahnung haben will, oder oder es ihm schlichtweg egal ist, finde ich den Updatezwang von Microsoft sogar ganz sinnvoll.
Bitte warten ..
Mitglied: windows-nutzer
12.10.2018 um 14:48 Uhr
Danke, werde es heute abend testen. Habe es kurz überflogen und lese heraus, dass es nicht überall funktioniert. Wenn das bei mir dann auch zutrifft, bin ich wieder bei meiner Makrosuche.
Bitte warten ..
Mitglied: windows-nutzer
12.10.2018 um 14:53 Uhr
Ah...hat funktioniert. Als Administrator. Jetzt ist das Update aus.
Und wie sorge ich dann dafür, dass der das auch automatisch als Administrator ausführt, wenn ich das in den Autostart Ordner lege? Gibt es da auch noch einen bat-Code dafür?
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
12.10.2018 um 14:54 Uhr
Kannst ja Deine Erfahrungen hier oder im betreffenden Beitrag vom @DWW posten. Vielleicht freut sich @DWW darüber und kann ggf. es noch mit einbauen.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
13.10.2018, aktualisiert um 02:19 Uhr
@Bem0815
Ich bin da zwiegespalten. Ja, manche Leute müssen zu Updates gezwungen werden, andererseits liefert Microsoft wieder ausreichend Argumente dafür, die Zwangsupdates zwangsweise abzustellen...
Erst Recht wenn man sich z.B. mitten in einem Projekt befindet und man Probleme jedweder Art vermeiden will.
Nicht nur dass sie dir Dateien löschen, gibt es viele Berichte über Bluescreens seit dem letzten "stable" Update.
Im Beispiel wird HP erwähnt, auf zwei Lenovo-Geräten habe ich das Problem aber auch.

Und solange dieses Pflegeheim für verhaltensauffällige Softwareentwickler aus Redmond ihr Update-System nicht langsam mal in den Griff bekommt, werde auch ich gewaltsam Updates ausschalten um sie dann machen zu können wenn es mir am wenigsten ungelegen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
13.10.2018 um 02:43 Uhr
Man hört, es rauscht ganz gewaltig im MS-Wald. Ein sehr hohes Tier von MS hat seiner Frau 1809 auf den Laptop gespielt.... Das letzte Backup war von 2017..... Angeblich Urlaubssperre für alle Programmierer des W10 Teams. Und der Versuch weltweit Imagepflege zu betreiben.

Schauen wir mal ob es was hilft.
Bitte warten ..
Mitglied: Bem0815
14.10.2018 um 11:03 Uhr
Zitat von Henere:

Man hört, es rauscht ganz gewaltig im MS-Wald. Ein sehr hohes Tier von MS hat seiner Frau 1809 auf den Laptop gespielt.... Das letzte Backup war von 2017..... Angeblich Urlaubssperre für alle Programmierer des W10 Teams. Und der Versuch weltweit Imagepflege zu betreiben.

Schauen wir mal ob es was hilft.

Quelle?

Sorry aber das halte ich für ausgemachten Quatsch aus der Gerüchteküche oder für selbst erfunden...
Ich konnte auch zu keinen der Aussagen in deinem Beitrag irgend einen Beleg via google finden...

Abgesehen davon wurde schon vor 4 Tagen gemeldet, dass der Fehler gefunden und beseitigt wurde und seitdem nur noch weitere Tests anstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: windows-nutzer
14.10.2018 um 21:08 Uhr
Folgende Lösung habe ich jetzt bei mir
1. Batch Datei erstellen mit folgendem Code
01.
net stop wuauserv
An der Stelle danke an cse.

2. Um die batch Datei als Admin auszuführen, gibt es zwei Wege die hier beschrieben werden
https://praxistipps.chip.de/batch-datei-immer-als-admin-ausfuehren-so-ge ...">https://praxistipps.chip.de/batch-datei-immer-als-admin-ausfuehren-so-ge ...
Entweder über die Windows-Aufgabenplanung oder per Verknüpfung und diese dann in den Eigenschaften auf Admin stellen (siehe Link).

Und an alle Updatebefürworter hier: Ich habe und Windows 7 keine Updates durchgeführt und wenn dann nur die Service Packs. Als ich damals bei jedem kleinen Update "windows update zum entfernen bösartiger software" las, konnte ich mich nur kaputtlachen. An einem einzigen Tag standen manchmal 80 Updates in der Liste und gefühlte 60 Mal stand da "windows update zum entfernen bösartiger software". Kein Wunder, dass der PC durch diesen Mist immer langsamer wurde.

Schluss mit dem Updateterror.

Außer beim Virenscanner mache ich jedes Update. So kann ich dann auch endlich am PC vernünftig arbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: Bem0815
15.10.2018 um 08:25 Uhr
@LordGurke

ich stimme dir bei deiner Argumentation zu.

Ja es gibt da auch Probleme aus Redmond, keine Frage.

Wenn man aber wie in deinem Beispiel aber das Gerät nicht nur privat Nutzt, sollte man schlichtweg mindestens Windows 10 Pro im Einsatz haben.
Bei einer Firmendomäne am besten auch gleich einen WSUS.
Damit lassen sich dann auch, ohne den Updateservice komplett zu deaktivieren, die Upgrades einige Zeit verschieben bis die meisten Probleme behoben sind.

Wer ein Windows 10 Home für den Geschäftsbereich nutzt handelt in meinen Augen selbst schon grob fahrlässig.
Bitte warten ..
Mitglied: Bem0815
15.10.2018, aktualisiert um 08:40 Uhr
Zitat von windows-nutzer:

Du schreibst einmal:
Und an alle Updatebefürworter hier: Ich habe und Windows 7 keine Updates durchgeführt und wenn dann nur die Service Packs...
Und dann:
Außer beim Virenscanner mache ich jedes Update. So kann ich dann auch endlich am PC vernünftig arbeiten....

Du widersprichst dir hier selbst.
Und gerade beim Virenscanner sollte man jedes Update machen, ein Virenscanner kann ohne aktuelle Signaturen nichts gegen neue Bedrohungen machen.

Als ich damals bei jedem kleinen Update "windows update zum entfernen bösartiger software" las, konnte ich mich nur kaputtlachen. An einem einzigen Tag standen manchmal 80 Updates in der Liste und gefühlte 60 Mal stand da "windows update zum entfernen bösartiger software". Kein Wunder, dass der PC durch diesen Mist immer langsamer wurde.

Dann war da was bei dir schlichtweg am Rechner nicht in Ordnung. Denn so häufig gibt es für das Tool zum Entfernen bösartiger Software einfach keine Updates. Einzig die Virensignaturen vom Windows Defender würden sich täglich Updaten sofern keine andere Antivirus Software installiert ist.

Eine neue Programmversion vom Programm Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software, erscheint in der Regel jeden zweiten Dienstag im Monat (dem Patch Day von Microsoft), nur in Sonderfällen gibt es auch außerplanmäßige Aktualisierungen.

In der Regel machen nicht Windows Updates sondern das zumüllen ein System langsam.
Ich betreue hier über 50 Rechner auf denen nicht ständig neuer Schrott installiert wird, die Systeme aber immer schön nach dem was ich auf dem WSUS freigebe geupdatet werde. Langsamer geworden ist davon kein einziger Rechner.

Gut eine Ausnahme gab es, Patches für Spectre und Meltdown sorgen tatsächlich für etwas weniger Leistung, das war aber vorher bekannt.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
15.10.2018 um 08:44 Uhr
Das " ;windows update zum entfernen bösartiger software" ist bei jedem monatlichen Update dabei. Und außerdem kann man dies deselektieren (abwählen). Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber möglicherweise kann man dies auch ausblenden.

Nur so nebenbei, ich nutze bei einem Rechner auch noch Windows 7. Und das aus gutem Grund. Und bis April 2020 gibt es noch Updates für Windows 7.

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
16.10.2018, aktualisiert um 08:43 Uhr
Bezüglich Deines Kommentars zu meinem Wissensbeitrag: hast Du den Beitrag denn verstanden? Du hast hier in diesem Beitrag den Befehl "net stop wuauserv" als Lösung eingetragen, welcher lediglich den Dienst einmallig stoppt, aber nicht dauerhaft abschaltet. Gut, Du kannst Deinen Befehl jede Minute wiederholen, da wird dann vermutlich auch kein Update anlanden können, in der kurzen Zeit. Aber eine Lösung ist es nicht.

Der Wissensbeitrag scheint der einzige Weg unter Win10 Home zu sein.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10

Windows 10: Automatische Updates deaktivieren

Tipp von honeybeeWindows 109 Kommentare

Auf einem Windows 10-Tablet konnte ich nicht auswählen, wie Updates installiert werden können. (siehe Screenshot) Ich wollte trotzdem erreichen, ...

Windows Netzwerk

Neustart nach Windows Update in Domäne deaktivieren

gelöst Frage von m00b4kWindows Netzwerk16 Kommentare

Hallo zusammen! Ich beziehe mich auf folgenden Thread, in dem ja keine zufriedenstellende Lösung präsentiert worden ist: Jetzt, drei ...

Webbrowser

Google Chrome Updates deaktivieren

Frage von UragusWebbrowser6 Kommentare

Hallo, Wir verteilen Google Chrome über GPO, zusätzlich haben wir per GPO automatische Updates deaktiviert, damit da nichts dazwischen ...

Windows Update

Meldung über verfügbare Updates deaktivieren

Frage von rssd1983Windows Update2 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben das Problem, dass Windows 10 sich bei verfügbaren Updates immer über den gesamten Bildschirm präsentiert ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Neuigkeiten zu Server und Office 365 was läuft mit was und was nicht

Tipp von AlFalcone vor 15 MinutenMicrosoft

Server Betriebssysteme auf dem die verschiedenen Offices nicht supported sind: • Office 365 ist und wird nicht supported auf Windows ...

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für einzelne Huawei-Smartphones

Tipp von VGem-e vor 1 StundeSpeicherkarten

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 3 StundenSicherheit

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 17 StundenHardware1 Kommentar

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Sysprep Fehler im Log kann nicht starten
Frage von grillinator95Windows 1022 Kommentare

Hallo, kann leider SYSPREP nicht mehr starten, Win10 64bit. Logfile sagt folgendes: 2018-10-17 13:44:56, Info SYSPRP 2018-10-17 13:44:56, Info ...

Internet
Ist diese URL denkbar (Syntax)?
gelöst Frage von departure69Internet17 Kommentare

Hallo. Der Sohn eines Arbeitskollegen hat im Gymnasium EDV-Unterricht. Leider hat er in der letzten Klassenarbeit einen Fünfer geschrieben. ...

Debian
Linux debian 9 Installation
Frage von Green14Debian16 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mich ein wenig mit Debian auseinandergesetzt und möchte mir eine Standard-Installation als Grundlage für andere ...

Outlook & Mail
Outlook schiebt Mails aus Posteingang sofort in den Papierkorb
Frage von hermesOutlook & Mail13 Kommentare

Hallo Outlook Fachleute, wir haben hier das Problem, dass Outlook 2010 alle ankommenden Mails seit zwei Tagen einfach in ...