Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzlaufwerke bei Anmeldung individuell verbinden?

Mitglied: Carletto

Carletto (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2007, aktualisiert 21:49 Uhr, 6314 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,
ich bin gerade im Begriff ein kleines Firmennetzwerk mit SBS 2003 zu installieren.

Die Benutzer arbeiten in einer Domäne und müssen (aufgrund gewachsener Gegebenheiten) auf viele verschiedene (mind. 6) unterschiedliche Netzlaufwerke zugreifen, wobei diese Netzlaufwerke bei allen Benutzern unterschiedlich sind.

Gibt es eine Möglichkeit, ein Tool oder eine Einstellung, welche mir erlaubt diese Netzlaufwerke beim Anmeldevorgang individuell zu verbinden?

Wäre für eure Hilfe sehr dankbar,
mfG
Mitglied: Dani
14.10.2007 um 11:14 Uhr
Guten Morgen,
du hast verschiedene Möglichkeiten:

1.) Profil
Du erzeugst für jeden einzelnen User die Batchdatei und legst diese mit einem eindeutigen Namen (z.B. einfach den Usernamen verwenden) auf das NETLOGON-Verzeichnis des DC's ab.
Danach würde ich in das AD-SnapIn gehen (Userverwaltung) und dort in den Eigenschaften des jeweiligen User das Loginscript hinterlegen (z.B. \\server\netlogon\%username%.bat). Somit kannst du einfach die Zeile immer kopieren. Die Variable %username% wird natürlich durch den Namen dann ersetzt.

2.) Eine weitere Möglichkeit wäre du legst eine GPO an. In dieser GPO hinterlegst du dann ein Batchscript, dass ca. so aussieht:
01.
@echo off 
02.
 
03.
start "\\server\netlogon\%username%.bat"
Sprich den ersten Absatz von "1." ist natürlich Vorraussetzung. Diese Lösung hat den Vorteil, dass du in diese Batch noch weitere Anweisungen einfügen kannst, die jeder User mal braucht. Sprich z.B.

  • Du möchtest ein Netzlaufwerk auf Ebene der GRuppenzugehörigkeit (ifmember.exe) verbinden lassen
  • Du möchtest RegistryKeys ändern
  • Du möchtest Dateien in bestimmte benutzerbezogene Verzeichnisse kopieren
  • etc....
  • UserShares - Sprich es gibt auf dem Server eine Freigabe die gleich dem %username% ist.

Ich sehe das unter dem Aspekt, dass das Ganze einfach zu erweitern sein soll und so flexibel wie möglich. Denn du hast zwar beim Erstellen einen etwas höheren Zeitaufwand aber später dafür was Null.


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
14.10.2007 um 14:54 Uhr
...Danach würde ich in das AD-SnapIn gehen (Userverwaltung) und dort in den Eigenschaften des jeweiligen User das Loginscript hinterlegen (z.B. \\server\netlogon\%username%.bat).::
IMHO darf in den Profil-Eigenschaften des Benutzers nur der Name des Scripts stehen, in dem Beispiel also %username%.bat.
Während der Anmeldung wird ein hier eingetragenes Anmeldescript automatisch in der Freigabe NETLOGON gesucht.

gemini
Bitte warten ..
Mitglied: pacobay
14.10.2007 um 17:27 Uhr
von Dani
1.) Profil
Du erzeugst für jeden einzelnen User
die Batchdatei und legst diese mit einem
eindeutigen Namen (z.B. einfach den
Usernamen verwenden) auf das
NETLOGON-Verzeichnis des DC's ab.
Danach würde ich in das AD-SnapIn gehen
(Userverwaltung) und dort in den
Eigenschaften des jeweiligen User das
Loginscript hinterlegen (z.B.
\\server\netlogon\%username%.bat). Somit
kannst du einfach die Zeile immer kopieren.
Die Variable %username% wird natürlich
durch den Namen dann ersetzt.


Und damit du es einfach hast. ein Scriptbeispiel aber als ein zentrales script

ist eine gekürtzte und etwas anonymisierte version eines in Benutzung stehendes Script


:: Target: userspezifische Anmeldescripte zusammenführen
:: also ein zentralesAnmeldescript zwecks besserer Übersicht
:: und vereinfachte Pflege & Versionveraltung


net use /persistent:no im Bereich ALL ist damit abgeänderte netuses nicht als "Geisterverbindungen" bestehenbleiben

Aufbau
Overhead: allgemeiner Blub

:First
ist der Startaufruf mit dem anschliessenden Goto kannst du steuern wo der einstieg ist
So kannst du script beliebig erweitern

im Orginal sind z.B. noch diverse andere Vorläufe wie regeinträge setzten und uservariablen für unternehmensspezifische anwendungen etc

:4all
sind Laufwerke die allen usern zur verfügung gestellt werden

dann folgt ein Bereich Kopiervorlage für easy neuer user angelegen
dort sind alle möglichen LW angeführt

:::: Dieser Bereich zeigt die möglichen Verbindungen
:::: einfach copy&Paste und an user anpassen --> fertig

dann folgen die einzelnen user
und der Endeabschnitt

Wobei zu beachten bei einem userabschnitt

:7a1cbo

GOTO ENDE


7a1cbo ist ein username und dername des SUBs
der doppelpunkt davor ist die einsprungsmarke
das GOTO ist anweisung wo es weitergeht im script

deshalb
user meldet sich an
durch die Sprungmarken GOTO %USERNAME% am ende von 4ALL wird dann zum richtigen Userabschnitt gesprungen und durch GOTO ENDE am Ende des uerabschnittes gehts dann zum ende sprich script beenden

Wichtig
:ENDE
EXIT /B

muss immer am Ende des batch stehen sonst wird das Nachfolgende auch ausgeführt

---
Also das script läuft schon ganz schön lange fehlerfrei
aber ich habe nicht die neuste version und auch keine testdomäne (Wochenende)
und somit wie immer at your own risk
Bitte warten ..
Mitglied: pacobay
14.10.2007 um 17:35 Uhr
upps
sorry habe glatt vergessen das script hinzuzufügen


01.
 
02.
:: __________________________________________________________________ 
03.
:: 
04.
:: Batch File:	    Startnet.cmd 
05.
:: Author:          SICAB / Aydin	+  SB / Meurer 
06.
 
07.
:: Built/Tested On: XP Prof client 
08.
:: 		OS: XP Prof client  
09.
::    Requirements: 
10.
::    Purpose: 
11.
:: 
12.
:: 	Target:	    userspezifische Anmeldescripte zusammenführen 
13.
:: 	       	    also ein zentralesAnmeldescript zwecks besserer Übersicht 
14.
:: 	       	    und vereinfachte Pflege & Versionveraltung 
15.
:: 
16.
::  Last Update:    17.07.2006 14:53:46 
17.
::  Version:        V21a 
18.
:: __________________________________________________________________ 
19.
:: 
20.
 
21.
:: Achtung niemals auf dem Hauptserver mit einem Client USER anmelden!!!!!!!!!! 
22.
:: u.U. Script sicherhalber anpassen damit es nicht auf server läuft!!!! 
23.
:: gegebenfalls mit ifMember.exe abfangen 
24.
 
25.
:First 
26.
 
27.
GOTO 4all 
28.
 
29.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
30.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
31.
 
32.
:4all  
33.
 
34.
net use /persistent:no 
35.
net use O: \\meinServer_srv\open 
36.
net use J: \\meinServer_srv\Joker 
37.
net use T: \\meinServer_srv\Teams 
38.
net use U: \\meinServer_srv\4userfiles\%USERNAME%_F 
39.
rem net use X: \\meinServer_srv\4userfiles\%USERNAME%_F\_meineAblage 
40.
 
41.
GOTO %USERNAME% 
42.
 
43.
 
44.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
45.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
46.
 
47.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
48.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
49.
:::: Dieser Bereich zeigt die möglichen Verbindungen 
50.
:::: einfach copy&Paste und  an user anpassen --> fertig :-) 
51.
 
52.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
53.
 
54.
REM :USERNAME 
55.
REM Vorname Nachname LastChangeat 
56.
 
57.
rem Profilpath: \\meinServer_srv\4profiles\%username%_P 
58.
 
59.
rem net use J: \\meinServer_srv\Joker 
60.
rem net use K: \\meinServer_srv\Cotel 
61.
rem net use L: \\meinServer_SRV\Lohn 
62.
rem net use M: \\meinServer_srv\4OrderMngt 
63.
rem net use N: \\meinServer_srv\4Applications 
64.
rem net use O: \\meinServer_srv\open 
65.
rem net use T: \\meinServer_srv\Teams 
66.
rem net use W: \\Ups\WorldShip 
67.
 
68.
:: __________________________________________________________________ 
69.
rem net use P: \\meinServer_srv\42Print\2DEV 
70.
rem net use P: \\meinServer_srv\42Print\2FM 
71.
rem net use P: \\meinServer_srv\42Print\4XX 
72.
 
73.
GOTO ENDE 
74.
 
75.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
76.
 
77.
:7a1cbo 
78.
 
79.
rem Claus meinServer office  22.02.2006 
80.
 
81.
rem Profilpath: \\meinServer_srv\4profiles\%username%_P 
82.
 
83.
net use P: \\meinServer_srv\42Print\4XX 
84.
net use K: \\meinServer_srv\Cotel 
85.
net use M: \\meinServer_srv\4OrderMngt 
86.
net use N: \\meinServer_srv\4Applications 
87.
net use V: \\meinServer_srv\vuskam 
88.
 
89.
 
90.
GOTO ENDE 
91.
 
92.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
93.
 
94.
 
95.
:7b1rs 
96.
 
97.
rem NAME 22.02.2006 
98.
 
99.
rem Profilpath: \\meinServer_srv\4profiles\%username%_P 
100.
 
101.
net use M: \\meinServer_srv\4OrderMngt 
102.
net use P: \\meinServer_srv\42Print\4EZ 
103.
 
104.
 
105.
GOTO ENDE 
106.
 
107.
::UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU 
108.
 
109.
 
110.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
111.
REM XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX 
112.
 
113.
:ENDE 
114.
 
115.
EXIT /B
Bitte warten ..
Mitglied: Carletto
14.10.2007 um 18:52 Uhr
Vielen Dank an alle, die mir so schnell weiterhelfen konnten. Mit diesen Vorschlägen, bin ich schon sehr viel weiter gekommen.
DANKE
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.10.2007 um 21:49 Uhr
Da der SBS 2003 im Benutzerprofil AUTOMATISCH folgendes Logonscript einträgt "SBS_LOGIN_SCRIPT.bat", sollte darin die änderung zur Datei des Benutzername.cmd oder Benutzername.bat gemacht werden. Einige Assistenten des SBS 2003 stellen diesen eintrag auch wieder auf den Standard ("SBS_LOGIN_SCRIPT.bat"). Dies geschieht auch dann wenn dieser (Logonscript) Manuell geändert wurde.

Im SBS_LOGIN_SCRIPT.bat könnte z.b. folgendes stehen:

if exist \\SBS2K3.DOMAIN.local\netlogon\Mustermann.bat call \\SBS2K3.DOMAIN.local\netlogon\Mustermann.bat

Und da wir soetwas oft vergessen, wundern wir uns warum die Logonscripts beim SBS auf einmal nicht mehr gehen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Netzlaufwerke verbinden sich nicht
Frage von MyBRis4ShotWindows Server6 Kommentare

Hallo, wie der Titel schon sagt, habe ich aktuell Probleme mit dem automatischen Verbinden von Netzlaufwerken. Der Kunde arbeitet ...

Windows Server
Active Directory Netzlaufwerke verbinden
gelöst Frage von Florian86Windows Server2 Kommentare

Hallo, beim Netzlaufwerke verbinden über die AD im 2012 Server bekomme ich beim Anmelden immer die Fehler ID:1055 Fehler ...

SAN, NAS, DAS

Netzlaufwerk verbinden - komisches Verhalten

Frage von duschgasSAN, NAS, DAS15 Kommentare

Guten Tag, ich habe einen root-Server bei einem Hoster und dort einen Ordner freigegeben. Mit meinem Laptop im WLAN ...

Windows 10

Netzlaufwerk unter Windows 10 verbinden

gelöst Frage von TiTuxWindows 104 Kommentare

Hallo, leider habe ich nirgends die Möglichkeit im Explorer gefunden, mich dauerhaft mit einem Netzlaufwerk zu verbinden. Jemand eine ...

Neue Wissensbeiträge
CPU, RAM, Mainboards
Neverending story
Tipp von keine-ahnung vor 18 StundenCPU, RAM, Mainboards1 Kommentar

Da kommt man mit dem fixen gar nicht mehr hinterher und die CPU erreichen wieder Rechenleistungen im Bereich des ...

Multimedia & Zubehör
AVM Fritz USB WLAN Sticks schneller einschalten
Tipp von NetzwerkDude vor 2 TagenMultimedia & Zubehör4 Kommentare

Die AVM Fritz WLAN Sticks haben in der Firmware 2 Modis: Einmal als Massenspeicher und einmal als WLAN Netzwerkkarte ...

Windows Server

Windows Server Backup schlägt fehl - Lösung 2008-2016

Tipp von BiGnoob vor 2 TagenWindows Server

Hi zusammen , ich möchte gerne einen Lösungstipp abgeben für folgenden Fehler: Lösung ist folgende:

Humor (lol)
Telekom vs. O2 - 3:2
Erfahrungsbericht von the-buccaneer vor 3 TagenHumor (lol)4 Kommentare

Unglaublich aber wahr: Nachdem mein privater Anschluss am 19.04.18 auf VOIP und VDSL umgestellt wurde, hatte ich seitdem 1,5 ...

Heiß diskutierte Inhalte
PHP
Nach Umzug zu 1und1 bekomme ich beim Eintrag in die DB Tabelle folgenden Fehler
gelöst Frage von jensgebkenPHP35 Kommentare

INSERT command denied to user 'dbo45342345342231244'@'112.127.102.073' for table 'orders'

Rechtliche Fragen
DSGVO - Impressum und Datenschutz auf Anmeldeseiten notwendig?
Frage von StefanKittelRechtliche Fragen16 Kommentare

Hallo, was mit gerade eingefallen ist. Muss man auf Anmeldeseiten auch ein Impressum und Datenschutzhinweis haben? Auch hier wird ...

Windows Userverwaltung
Problem mit Benutzerprofil
Frage von lieferscheinWindows Userverwaltung12 Kommentare

Guten Tag liebe Community, folgendes Problem habe ich: User meldet sich auf Client A an - sein Homelaufwerk verbindet. ...

Windows Server
2003er RDS Server lässt alten ThinClient nach Updates nicht mehr anmelden
Frage von KnorkatorWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, wir hatten die Aufgabe, ein System (keine Domänenanbindung) zu virtualisieren welches mehrere Jahre keine Updates gesehen hat. ...