Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Office 2010 auf TS wie lizenzieren?

Mitglied: Addl123

Addl123 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.09.2011 um 18:19 Uhr, 6928 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo alle zusammen. Bei uns steht der Sprung von Office 2003 auf Office 2010 an. Das mit den Lizenzen beschäftigt mich gerade. Ist eine Frage, die viele hier aus dem FF beantworten können, aber hier streiten sich die Experten darüber. MS-hotline macht auch verschiedene Aussagen... Leider ändert sich das bei MS so oft, das sich den ganzen Office 2007-Lizenzerklärungen nicht traue.

Aufgabenstellung ist ganz einfach: ein TS-System (w2k8) mit ~190 Nutzern, die an ~150 Clients arbeiten, sollen ordentlich mit Office 2010 lizenziert werden (VLK, aber noch nicht klar ob Std oder PP). 50 Lizenzen mehr oder weniger machen es aber schon aus, von daher kann ich nicht einfach mal so 250 Stück kaufen, um auf der sicheren Seite zu sein, wie das ja anscheinend manchmal gemacht wird.

Jetzt gibt es die Aussage, dass pro TS-Nutzer lizensiert werden muss, und die Aussage, dass pro Client lizensiert werden muss, und dann noch die Aussage, dass pro Nutzer pro Client lizensiert (also wenn Nutzer A an Client A und B arbeitet, und Nutzer B nur an Client B = 3 Lizenzen) werden muss. Wie sieht das aktuell aus?

Und dann noch die Frage, wenn wir mehrere TS-Server (4) haben, muss man das auch (noch/wieder) bedenken (also 4 extra-Lizenzen ohne Nutzer), oder nur die Nutzer?

Für den Fall, dass es Client- UND Nutzerabhängig ist, wie sieht es mit thin clients aus?

Vielen Dank für jeden, der es wagt, MS-Lizenzrecht zu verstehen
Mitglied: Dani
06.09.2011 um 18:33 Uhr
Hallo AddI123,
du hast völl Recht, einfach ist heutzutage etwas anderes... Die Lizenzierung wird immer schwieriger und nicht nur bei Microsoft!

RDS-Lizenzen
Du benötigst 150 Zugrifflizenzen für pro Gerät oder 190 pro Benutzer. Das sollte soweit eigentlich klar sein.

Office-Lizenzen
Normalerweiße wird auf TS-Server per Gerät und Installation lizenziert. D.h. es kommt nicht darauf an wie viele Nutzer die Anwendung nutzen.

Beispiel:
Wenn ein Benutzer mit mehreren Thinclients auf den TS zugreift und jedes Mal Office nutzen kann ist für jedes Gerät eine Office-Lizenz erforderlich.
Wenn an einem Thinclient mehrere Benutzer abwechselnd arbeiten ist nur eine Lizenz notwendig.

Somit sollte auch die Frage geklärt sein "wenn wir mehrere TS-Server (4) haben, muss man das auch (noch/wieder) bedenken", oder?!


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
06.09.2011 um 19:08 Uhr
Hallo Dani,

vielen Dank für die Hilfe. Das heißt also 154 Lizenzen (da 154 Geräte (Clients+Server)), selbst wenn es auf manchen PCs 10 Nutzer gibt, und Thin Client entspricht PC. Ich schätze jetzt mal, dass es keinen Unterschied macht, dass die TS alle virtualisiert auf 2 physischen Maschinen laufen?

Nun habe ich hier einen Admin von einer Dienstlleistungsfirma, der sagt "man braucht pro TS-Nutzer eine Lizenz, kann diese aber dann auch auf dem Gerät nutzen". Hast du vielleicht einen KB-Link oder so für deine Aussage? Ich habe nur 2007er Sachen gefunden, und ich kann ja nicht einfach sagen, dass das so geblieben ist...

Das mit den RDS-Lizenzen ist schon in Ordnung, da gibt es zum Glück genug (RDS wie auch Client Access; 190 Nutzerlizenzen, im Moment werden 170 als gebraucht angezeigt). Aber bei Office soll halt gespart werden (kostet ja auch ordentlich).

Noch eine Frage, wie macht man das, wenn man einen Teil Pro Plus und einen Teil Standard auf dem TS nutzen will? Der Admin von der Dienstleistungsfirma meinte dazu, das geht nicht (ich schätze dass er sogar recht hat)? Kann man nicht einfach die Zugriffsrechte der Standard-Nutzer einschränken? Es geht hier hauptsächlich um ca. 3-4 Access-Programmierer. Oder kann ich die PP-Lizenzen lokal als PP und auf dem TS als Std verwenden?

So oder so hast du mir schon viel geholfen. Vielen Dank.
Bitte warten ..
Mitglied: onkel-ossi
06.09.2011 um 19:23 Uhr
Hallo Addl123,

unter http://www.microsoft.com/germany/licensing/about-licensing/product-lice ... findest du eine schöne kurze Zusammenstelung der Lizensierung von Office. Kurz: Lizensiert wird das zugreifende Gerät, das ist solange unproblematisch, bis der Zugriff von extern geschieht.
Dieser Punkt ist auch in den Product Use Rights (PUR, http://www.microsoftvolumelicensing.com/userights/Downloader.aspx?Docum ...) definiert

Zusätzliche Lizenzanforderungen und/oder Nutzungsrechte.
a) Remotezugriff. Sie sind wie nachfolgend beschrieben berechtigt, auf die Software von einem anderen Gerät aus zuzugreifen und sie von einem anderen Gerät aus zu nutzen.
• Hauptnutzer. Die einzige Hauptnutzerin oder der einzige Hauptnutzer des Geräts, das die Remotedesktop-Sitzung hostet, ist berechtigt, von einem beliebigen anderen Gerät aus auf die Software zuzugreifen und sie von diesem Gerät aus zu verwenden. Außer zur Bereitstellung von Supportservices ist keine andere Person berechtigt, die Software zur gleichen Zeit unter derselben Lizenz zu verwenden. Das ist aus meiner Sicht der Admin und nicht ein beliebiger Anwender!
• Nicht-Hauptnutzer. Jeder Nutzer ist berechtigt, auf die Software von einem separat lizenzierten Gerät aus zuzugreifen und sie von diesem Gerät aus zu nutzen.Normale Anwender benötigen also ein lizensiertes Gerät
• Remoteunterstützung. Sie sind berechtigt, anderen Geräten den Zugriff auf die Software zu erlauben, um Ihnen Supportservices bereitzustellen. Sie benötigen keine zusätzlichen Lizenzen für diesen Zugriff.

Aus meiner Sicht kann damit der Zugriff von extern nur erfolgen, wenn auf dem zugreifenden Gerät ein Office ( mindestens gleicher Stufe und Version) installiert ist.

Ich weiss, die gelebte Praxis sieht da anders aus, aber weiss jemand wie Microsoft das handhabt?

Gruss
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: onkel-ossi
06.09.2011 um 19:26 Uhr
... Achja, dann noch der Hinweis: Bei dem Volumen solltet ihr über ein Enterpriseagreement nachdenken.

Bei Fragen einfach melden

Gruss
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
06.09.2011 um 19:30 Uhr
Nun habe ich hier einen Admin von einer Dienstlleistungsfirma, der sagt "man braucht pro TS-Nutzer eine Lizenz, kann diese aber dann auch auf dem Gerät nutzen". Hast du vielleicht einen KB-Link oder so für deine Aussage? Ich habe nur 2007er Sachen gefunden, und ich kann ja nicht einfach sagen, dass das so geblieben ist...
Leider nicht... aber es wird immer bei Applikation pro Gerät lizensiert, egal wie viel Benutzer damit arbeiten! Wir arbeiten eben mit einem Microsoft-Spezialisten zusammen und haben im Frühjahr erst das Thema auch gehabt.

Noch eine Frage, wie macht man das, wenn man einen Teil Pro Plus und einen Teil Standard auf dem TS nutzen will?
Das wird schwer werden... du kannst es über NTFS-Berechtigungen machen aber ob das von Microsoft anerkennt wird, bezweifle ich. Ich wüsste grad auch keine Alternative...

Ich schätze jetzt mal, dass es keinen Unterschied macht, dass die TS alle virtualisiert auf 2 physischen Maschinen laufen?
Das spielt inzwischen keine Rolle mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
06.09.2011 um 19:50 Uhr
Zitat von onkel-ossi:
... Achja, dann noch der Hinweis: Bei dem Volumen solltet ihr über ein Enterpriseagreement nachdenken.

Bei Fragen einfach melden

Gruss
Thomas

Stimmt wohl schon, haben aber Select-Verträge über unseren Deutschlandverband. Danke trotzdem.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office

Office auf Terminalserver optimal lizenzieren

gelöst Frage von AssiAsslackMicrosoft Office3 Kommentare

Hallo, ich habe folgendes Szenario und bräuchte einen Tipp für eine optimale Office Lizenzierung: 30 User haben lokal auf ...

Microsoft Office

Auf Terminalserver (TS) Office deinstallieren

gelöst Frage von LiComp.deMicrosoft Office6 Kommentare

Guten Abend, ich habe bis jetzt noch nicht viel mit TS gemacht und bin mir bei der Deinstallation von ...

Microsoft Office

Donwgrade von Office 2016 auf Office 2010

Frage von Fitzel69Microsoft Office9 Kommentare

Hallo zusammen da ich noch nie einen Lizenzdowngrade vorgenommen habe, kann mir vielleicht jemand helfen Wir haben bei uns ...

Windows Server

CALs, richtig lizenzieren

Frage von TomJonesWindows Server2 Kommentare

Hallo zusammen, wenn ich als Beispiel 3 Server 2012 R2 in einem Unternehmen habe: 1x DC 1x File-Server 1x ...

Neue Wissensbeiträge
Google Android

Googles "Android Enterprise Recommended" für Unternehmen

Information von kgborn vor 1 StundeGoogle Android

Hier eine Information, die für Administratoren und Verantwortliche in Unternehmen, die für die Beschaffung und das Rollout von Android-Geräten ...

Sicherheit

Intel gibt neue Spectre V2-Microcode-Updates frei (20.02.2018)

Information von kgborn vor 1 StundeSicherheit

Intel hat zum 20. Februar 2018 weitere Microcode-Updates für OEMs freigegeben, um Systeme mit neueren Prozessoren gegen die Spectre ...

Microsoft
ARD-Doku - Das Microsoft Dilemma
Tipp von Knorkator vor 4 StundenMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen, vor einigen Tagen lief in der ARD u.a. Reportage. Das Youtube Video dazu dürfte länger verfügbar sein. ...

Windows 10

Neue Sicherheitslücke in Windows 10 (Version 1709) durch Google öffentlich geworden

Information von kgborn vor 22 StundenWindows 10

Vor ein paar Tagen haben Googles Sicherheitsforscher vom Projekt Zero eine Sicherheitslücke im Edge-Browser publiziert. Jetzt wurde eine weitere ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
AD DS findet Domäne nicht, behebbar?
Frage von schapitzWindows Server35 Kommentare

Guten Tag, ich habe bei einem Kunden ein Problem mit den AD DS. Umgebung ist folgende: Windows Server 2016 ...

Router & Routing
LANCOM VPN CLIENT einrichten
Frage von Finchen961988Router & Routing27 Kommentare

Hallo, ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen, wir haben einen Kunden der hat einen Speedport ...

CPU, RAM, Mainboards
32 gb RAM zu wenig?
Frage von pcguyCPU, RAM, Mainboards13 Kommentare

Hallo zusammen, mein PC verfügt über 32GB Ram. Nun kriege ich bei grossen Dateien im Illustrator die Fehlermeldung das ...

Router & Routing
ISC DHCP 2 Subnetze
gelöst Frage von janosch12Router & Routing9 Kommentare

Hallo, ich betreibe bei mir im Netzwerk einen ISC DHCP Server auf Debian, der DHCP verwaltet aktuell ein /24 ...