Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Optimale Festplattenkonfiguration und Backuplösung für SBS 2k3

Mitglied: cesarius

cesarius (Level 1) - Jetzt verbinden

19.12.2005, aktualisiert 17.10.2012, 4627 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich möchte für ein 5 köpfiges Unternehmen einen SBS 2k3 aufsetzen. Nun stehe ich noch vor der Planung der Festplatten bzw. Partitionsverteilung. Leider sind die Mittel begrenzt und dies schlägt auch auf die Sicherheit der Daten.

Was ist an Hardware vorhanden: 3 identische SCSI Festplatten à 80GB. 2 IDE Festplatten à 80 und 250GB.

Speicherbedarf aller Datenbanken, Exchange und Shared Folders ist nicht größer als 30GB. Beide IDE Festplatten werden genutzt um Images der Festplatten der 7 Client PC zu backupen.

Meine Fragen sind:

Primo: Wie soll die Partitionierung gestaltet werden?
Meine bisherigen Überlegungen:

SCSI Festplatte1:

Partition1: 20GB Primär für Betreibsystem und Programme
Partition2: 15GB Logisches Laufwerk für Exchange Datenbank (ist reichlich genug)
Partition3: 30GB Logisches Laufwerk für SQL Datebank, Email-Archiv wird in einer SQL Datenbank gespeichert.
Partition4: Rest Logisches Laufwerk für Shared Folders.

SCSI Festplatte 2:

Partition 1: 10GB Primär Exchange Logs
Partition 2: 10GB Logisches Laufwerk für SQL Logs

SCSI Festplatte 3: Frei für Backup

Secundo:
Wie soll das Backup laufen?

Mein größtes Problem (und Bedenken) ist dass auf den SCSI Laufwerken aus kostengründen kein RAID möglich ist.
Ich habe als Lösung einzig und allein ntbackup und Acronis True Image Enterprise zur Imageerstellung.

Was meint Ihr zur Partitionierung und zum Backup?
Bin für jeden Rat sehr dankbar!

Gruß
cesarius
Mitglied: 10545
19.12.2005, aktualisiert 23.10.2012
Moin,

was ist das für eine Unternehmen (Tätigkeit/Branche) und werden Fileserverdienste über Nacht benötigt?

Ansonsten würde ich ernsthaft abrraten, einen SBS zum File- SQL- und Mailserver zu machen => https://www.administrator.de/forum/exchange-server-auf-file-server%3f-20 ...
Die 2 IDE-Platten bieten sich optimal nach der Installation an, um (wenn möglich, daher die Frage nach Unternehmen und Arbeitszeit) diese in einem PC zu verbauen und den dann als "Fileserver" zu nutzen.

Ansonsten sehe ich momentan keine Hürden in der Partitionswahl (korrigiert mich bitte).

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
19.12.2005 um 07:20 Uhr
Moin,


also ich muß ganz ehrlich sagen, einen Server ohne wenigstens Soft-Raid1 aufzusetzen, da hätte ich ein echtes Problem mit und würde die Verantwortung nicht für übernehmen an Deiner Stelle. Lass Dir das im Zweifel schriftlich geben, dass Daten die nicht auf einem RAID liegen als nicht vorhanden anzusehen sind, Sprich eine Platte wech = alles wech....


Aber hier mein Vorschlag:

2 der 3 80er SCSI Platten als RAID1:

- 10 GB System/Programme sollte ausreichen (kommte halt drauf an, was Du alles installieren mußt)
- dann den Rest wie Du beschrieben hast für EX und Daten

Um dann noch ein RAID1 bauen zu können würde ich (unter leichten Bauchschmerzen) die letzte 80iger SCSI und die eine 80iger IDE auch zu einem RAID zusammenfassen. Dort kannst Du dann die EX-Logs und SQL-Logs unterbringen.

Da bleibt dann noch das Backup: Da ist noch eine Frage offen. Mußt Du die Clients regelmäßig sichern? Oder reicht ein einmaliges Image zu schnellen wiederherstellen? Denn alle veränderlichen Daten können die Clients ja dann auf dem Server ablegen. Dies Images könnteste Du dann auf DVDs brennen und ab in den Tresor damit. Dann liegen die nicht auf dem Server und fressen Platz.

Haben wir also noch die 200er IDE. Die nehmen wir für das Backup. Vielleicht kannst Du deinem Chef ja noch ein externes USB-Gehäuse as den Rippen leihern, so kurz vor Weihnachten . Dann kannst Du mit NTBackup die Daten des Nächtens auf die USB-Platte schieben.

So, ich glaub das wars......so würde ich das mit den begrenzten Mitteln die Du hast machen...

hth

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: cesarius
21.12.2005 um 13:49 Uhr
Hallo,
danke erstmal für für Eure Antworten.
Also nachdem ich nun 2 Stunden lang mit dem Chef und Co. der Firma über die Wichtigkeit eines RAID Controllers gesprochen habe, habe ich es geschafft einen SCSI U160 RAID Controller rauszukizeln (Gott sei gedankt! Uff)

Die Clients werden täglich gesichert, und darüber bin ich sehr froh fürs erste und möchte nicht viel daran ändern.

Eigentlich würde ich gerne die IDE Festplatten auch durch SCSI ersetzen, da IDE´s meiner Meinung nach nichts in einem Serversystem zu suchen haben. Aber es sollte ja nicht sein.

Meine Frage ist nur, leidet die Server Performance sehr darunter wenn ich die Logs für die Datenbanken auf die gleiche Festplatte drauf packe? Ich frage nur, weil es ja "nur" 5 Clients sind und ausser Exchange Email, SQL Email Archivierung, einen relativ kleinen Öffentlichen Ordner (um die 250 bis 300MB) und 6GB an Shared Folders, nichts weiteres auf dem Server laufen wird.
Denn wenn dies nicht der Fall ist dann kann ich die zwei 80er als Raid 1 Setzen wie Ihr schon oben geschrieben habt, und die dritte lass ich offline falls eine der Beiden aussetzen würde.
Arbeitszeit bei der Firma ist 8 bis 22Uhr, in diesem Bereich muss alles Online sein. Der Rest der Zeit ist für Backup und Update reserviert.
Vielen Dank nochmal,
Gruß
cesarius
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk

Welche Festplattenkonfiguration für Virtuelle Maschinen

Frage von WarrenderWindows Netzwerk5 Kommentare

Hallo, nach Empfehlungen eines Users hier im Forum habe ich mein System folgender Maßen konfiguriert: Raid 1: Mit WinServer2012R2 ...

Backup

Backuplösung für Kleinunternehmen

Frage von CoN-InterceptorBackup13 Kommentare

Hallo Freunde, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer geeigneten Backupsoftwarelösung. Es geht um eine Firma, ...

Backup

Backuplösung zum mitnehmen

gelöst Frage von DawnerBackup9 Kommentare

Hallo, da meine bisherige Suche erfolglos geblieben ist, frage ich hier mal nach. Folgende Situation: 2x VMware ESXi Server. ...

Off Topic

Kunde ohne Backuplösung

gelöst Frage von ZedMonkeyOff Topic16 Kommentare

Hallo, ich habe einen Servicevertragskunden, der insgesamt 3 Server besitzt. Er hat allerdings keine Backupsoftware. Jedesmal spreche ich das ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Userverwaltung

Passwortwechsel in der Domain bei Anmeldung erzwingen

Anleitung von Looser27 vor 4 StundenWindows Userverwaltung

Nachdem es immer wieder User geschafft haben, sich während des laufenden Betriebes auszusperren, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, ...

Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 3 TagenAusbildung37 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 5 TagenSpeicherkarten6 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 5 TagenSicherheit1 Kommentar

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Passwortwechsel Zeitpunkt festlegen
gelöst Frage von Looser27Windows Userverwaltung32 Kommentare

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen, da es eine Userin in meinem Urlaub geschafft hat, sich vom AD vollständig ...

Windows Server
Probleme im AD am Außenstandort
gelöst Frage von emeriksWindows Server19 Kommentare

Hi, wir haben ein Problem mit AD und GPO am Außenstandort und ich stehe momentan mächtig auf dem Schlauch. ...

Microsoft
Netzlaufwerksordner Berechtigungen Speichern unter aus Programmen
gelöst Frage von ITler7Microsoft19 Kommentare

Moin, bin in ein neues Unternehmen eingetreten und habe die Anforderung bekommen Berechtigungen auf einige Ordner anzupassen, da bisher ...

CMS
Seltsame Joomla-Meldung auf unserer WebSite
Frage von Winfried-HHCMS14 Kommentare

Hallo in die Runde! Kennt sich jemand mit Joomla aus? Im Backend unserer WebSite lesen wir seit einiger Zeit ...