Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Problem mit SATA-RAID-Einbau bei Windows Server 2003

Mitglied: 5322

5322 (Level 1)

15.08.2005, aktualisiert 19.11.2005, 6355 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,
folgendes Problem: vorhandener Win Server 2003 läuft mit einer IDE-Platte wunderbar. SATA-RAID-PCI-Karte zum Daten speichern eingebaut, installiert -> funktioniert immer noch 100%.
2 SATA-Platten eingebaut, an Controller angeschlossen, im Controller-eigenen BIOS als gespiegeltes RAID eingebunden (Platten werden erkannt, RAID-Set wird erstellt) -> Kein Windows Startbildschirm mehr zu sehen. Bildschirm bleibt nach Ausgabe dieser BIOS-Texte, RAID-Infos etc. etc. schwarz und es blinkt nur noch links oben der Cursor. Das wars. Wenn ich die Platten entferne und den Controller alleine laufen lasse passt alles.
Wollte die bisherige IDE als Systemplatte laufen lassen und das neue Raid zur Datenhaltung nutzen...
IRgendwelche Ideen woran das liegen könnte?
Ciao!
Mitglied: redline
15.08.2005 um 12:30 Uhr
HI,

hast du schonmal die Standards der Platten und der Anschlüsse auf dem Controller überprüft (SATA I und SATA II) ? So komisch es auch klingen mag, aber ich hatte das gleiche Problem schon einmal, weil die Platten mit Standard I an nen IIer Port auf dem Controller angeschlossen waren bzw. umgekehrt!

Vielleicht ist es das schon, hat mich auch gewundert! ...Aber... EDV= Ende der Vernunft...

Hoffe konnte dir helfen

mfg Florian
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
15.08.2005 um 12:30 Uhr
Hallo,

also irgendwie scheint das ein Standard-Problem zu sein, da gibts einige Themen zu.
Such am besten mal nach den Themen....
Nehme mal an die Bootreihenfolge hast überprüft, oder?

MfG Martin
Bitte warten ..
Mitglied: 5322
15.08.2005 um 12:44 Uhr
also das "zusammenspiel" des controllers und der platten sollte funktionieren, da ich diesen aufbau schon testweise in mein windows xp system gehängt hatte. und da hat es funktioniert.
zur bootreihenfolge: hm, also prinzipiell würde ich schon sagen, dass ich das beachte, aber in diesem fall?? ich meine mein "normales" system habe ich nicht weiter angefasst, d.h. standartmäßig boot von der ide etc. den raid-controller habe ich ja "nur" noch mit reingehängt und demzufolge kann ich den im bios nicht irgendwo mit einreihen... wie solllte ich am besten damit umgehen? der sata-raid-controller hat ja -denke ich mal- sein eigenes bios dabei oder? wie kann ich da die reihenfolge steuern?
danke für eure unterstützung!
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
15.08.2005 um 13:36 Uhr
Hi,

normal kannst du im BIOS noch sagen Boot from SCSI-Device oder so... Und darunter fallen meist auch SATA und andere zusätzlich Controller, daher der Gedanke. Aber normalerweise stehen die ganz hinten in der Reihenfolge.....

Lass dir doch einfach mal, insofern dein BIOS das kann, die Bootreihenfolge anzeigen dass du sie beim Systemstart auswählst und wähle dann explizit die IDE-Platten aus...

Kannst bei RAID-Controller-BIOS irgendwie die bootfähigkeit deaktivieren??

MfG Martin
Bitte warten ..
Mitglied: ltw001
19.11.2005 um 23:22 Uhr
Es liegt zu 99,9% an der Booreihenfolge. Hatte vor kurzem genau das gleiche Problem.
Erkennt man am blinkenden Cursor links oben.

Wie Martin schon sagt, solltest du im Board-Bios die Bootreihenfolge ändern.
D.h. IDE 0 auf den ersten Platz setzen und zum Testen am besten erst mal alles andere deaktivieren.

Und evtl. hat der Raid-Controller auch nen Jumper, mit dem du die Bootfähigkeit deaktivieren kannst.

Was ist es denn für ein Controller?

Gruß
Tobi
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Adaptec ESB2 SATA RAID Server 2012 R2
gelöst Frage von hometownServer-Hardware8 Kommentare

Moin kann mir einer sagen wo ich einen Treiber für Adaptec ESB2 SATA RAID Driver für Windows 2012 R2 ...

Festplatten, SSD, Raid

Einbau zweite SATA Festplatte in HP Workstation Z230

Frage von Mike63210Festplatten, SSD, Raid4 Kommentare

Hallo, ich möchte gerne in eine HP Workstation Z230 SFF Model eine zweite SATA Festplatte verbauen. In dem dazu ...

Windows 7

Windows 7 Umzug zum neuen PC (SATA-Problem)

gelöst Frage von MaxMoritz6Windows 77 Kommentare

Guten Morgen! Ich habe folgendes Problem: Die Ausgangssituation ist die, dass ich ein Win7 System mit nForce-Chipsatz habe. Die ...

Windows 7

Windows 7 und 2003 Server DNS-Problem

gelöst Frage von Laurin-443Windows 74 Kommentare

Hallo , Ausgangslage : Windows 2003 Server und 5 Winodws XP Pro Clients . Alles funktioniert einwandfrei . Vor ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

Endlich: Reines Kabel-TV Modem in D erhältlich !

Information von aqui vor 2 TagenRouter & Routing9 Kommentare

Mit dem Technicolor TC4400-EU Modem sind nun auch Breitband Router ohne integriertes Modem oder Firewalls wie z.B. die pfSense ...

Netzwerkgrundlagen
The Illustrated TLS Connection
Information von Lochkartenstanzer vor 3 TagenNetzwerkgrundlagen

Moin, Unter findet man eine gelungene Erläuterung von TLS. Fördert sehr das verständnis darüber, was da passiert. lks

Windows 10

Zuverlässiger Remove-AppxProvisionedPackage Ausführen in W10-1803

Tipp von NetzwerkDude vor 4 TagenWindows 104 Kommentare

Moin, Remove-AppxProvisionedPackage hat in 1709 recht zuverlässig funktioniert, in 1803 ist es leider so das es gerne mail failed ...

LAN, WAN, Wireless
Erfahrung mit dem tplink eap115-wall
Erfahrungsbericht von fisi-pjm vor 5 TagenLAN, WAN, Wireless

Die Hintergründe Als ausgebildeter Fisi und ambitionierter "Hobby ITler" bin ich Netzwerktechnisch immer auf der Suche nach "schönen" Lösungen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
OpenVPN auf dem Client Verständnisfrage
gelöst Frage von bk900042Netzwerkprotokolle23 Kommentare

Hallo Community, möchte OpenVPN benutzen, um mich über VPN per RDP zu einem Server zu verbinden und auch GIT ...

Windows Server
AD User wird immer wieder gesperrt
Frage von YellowcakeWindows Server14 Kommentare

Hey ich habe einen User (ein GL User - Natürlich was denn sonst) der immer wieder gesperrt wird. Ich ...

Netzwerkmanagement
Netzwerklaufwerk verbinden nicht möglich
gelöst Frage von SteiniMNetzwerkmanagement13 Kommentare

Hallo Leute, ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Danke schon mal im Voraus. Ich habe folgendes Problem: ...

Switche und Hubs
OpenSource oder Freeware zur Verwaltung von Switchen
gelöst Frage von JonskezSwitche und Hubs12 Kommentare

Hallo, gibt eine kostenlose Verwaltungssoftware für Switche (überwiegend HP/Aruba)? Es sollte möglich sein, aus der Ferne z.B. die Firmware ...