Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

redundanter Rechner, wie aktivieren?

Mitglied: mogel

mogel (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2007, aktualisiert 24.01.2007, 4218 Aufrufe, 12 Kommentare

2 gleiche Rechner (WiXP/Software/IP) untereinander aktivieren, also absichern

Hi, folgendes Szenario,

es gibt in einem Netzwerk 2 Rechner, beide sind identisch installiert (WiXP/Software). Besitzen auch beide die gleiche IP. Wenn nun Rechner 1 ausfällt, dann soll Rechner 1 abgeschaltet werden (falls nicht schon automatisch passiert) und dann soll Rechner 2 starten und dessen Platz/Arbeit übernehmen.

Mir würde in dem Falle nur eine TCP-Verbindung zu einem dritten Rechner einfallen, der dann entsprechend Rechner 2 startet.

Wie kann man so etwas im allgemeinen realisiert?

hand, mogel
Mitglied: aqui
22.01.2007 um 14:30 Uhr
Z.B. 2 übers Netz per TCP IP steuerbare Steckdosen verwenden. Mit denen ist untereinander auch eine Scriptsteuerung möglich.
Produkte die das können sind z.B. die IP switch von eac zu finden bei:
http://www.sms-guard.org/dipswitch.htm
Bitte warten ..
Mitglied: mogel
22.01.2007 um 15:18 Uhr
Hmmm,

das würde unterm Strich auf das hinauslaufen wie ich es mir gedacht habe. TCP-Verbindung und Ping, dann entsprechend über WoL den 2. Rechner starten und den anderen direkt runterfahren.

Ich hatte gedacht da gibt es eine "ausgefeilte" Hardware-Variante.

hand, mogel
Bitte warten ..
Mitglied: nils-0401
22.01.2007 um 15:23 Uhr
wobei ich mir da die Frage stelle, wenn du erst alles durch einen einzelnen Rechner Leiten willst, macht das dann noch Sinn? Warum willst du etwas doppelt auslegen, wenn die Steuerung nur einfach ausgelegt ist? Das soll jetzt keine Kritik an dir sein, aber sowas solltest du berücksichtigen bei deiner Planung.
Nils
Bitte warten ..
Mitglied: mogel
22.01.2007 um 15:45 Uhr
Hi,

auf den Rechnern soll der Domänencontroler laufen , das darf auf keinen Fall ausfallen. Gerade wenn der Domänencontroller ausfällt, dann funktioniert in dem Netzwerk nichts mehr.

Daher der 2. DC, der dann anspringen soll wenn der 1. DC abstürzt.

hand, mogel
Bitte warten ..
Mitglied: crazynet24
22.01.2007 um 16:00 Uhr
Den selben Ansatz verfolge ich auch schon seit Jahren, habe leider mangels Doku keine Lösung gefunden.

Deinen Ansatz verstehe ich dabei nicht ganz, denn wenn der zweite Rechner mit der gleichen IP anspringt, heißt das doch noch lange nicht, dass die Clients da so einfach mitspielen. Zumal: Der Rechner ist doch dann auf einem alten Stand und verfügt nicht mehr über aktuelle Daten, von einem Netzlaufwerk für die Anwender (wenn gewünscht) mal ganz abgesehen.

Bisher haben mir viele Windows 2000 Profis erzählt, dass man das Alles mit einem Zweiten DC redundant auslegen kann, jedoch konnte mir bisher Keiner erzählen wie. Das Problem fängt ja schon beim DHCP-Server an.

Zu Deiner Idee: Anstatt einen zweiten DC anlaufen zu lassen, wenn der Erste ausfällt, würde ich doch besser den Zweiten immer mit unterschiedlicher IP-Adresse mitlaufen lassen und ein Skript oder Programm schreiben, das den Ersten überwacht und im Fehlerfall seine Adresse übernimmt, sprich, die eigene Ändert.

Aber ob das mit den Clients so einfach funktioniert, bezweifele ich, aber meine Kenntnisse sind auch nicht von tiefer Natur.

Gruss
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: crazynet24
22.01.2007 um 16:01 Uhr
was soll denn das, mein Text wird gleich 3 mal gepostet?
Ich lösche das mal um Platz zu sparen... prima programmiert, die Session
Bitte warten ..
Mitglied: crazynet24
22.01.2007 um 16:01 Uhr
gelöscht, die Zweite... (in Firefox kann ich gar übrigens keinen Button drücken, muss das mit IE schreiben, grrrr)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2007 um 18:46 Uhr
Das kann man auch mit Firefox löschen !!!

Für das Thema gibt es sonst nur die Lösung mit einem Load Balancer. Das ist ein Layer 4-7 Switch.
Dieser erzeugt eine virtuelle IP hinter der dann sich die Server mit ihrer physischen IP "verbergen". Damit lässt sich so ein Problem professionell lösen. Man kann dann auch Server problemlos zur Wartung abschalten usw. Der Switch sorgt dafür das die Sessions immer zum aktiven server kommen. Allerdings nichts für den kleinen Geldbeutel....
Firmen wie F5, Radware, Foundry Networks u.a. bieten solche Systeme an.
Bitte warten ..
Mitglied: mogel
23.01.2007 um 08:25 Uhr
Moin,

Deinen Ansatz verstehe ich dabei nicht ganz,
denn wenn der zweite Rechner mit der gleichen
IP anspringt, heißt das doch noch lange
nicht, dass die Clients da so einfach
mitspielen. Zumal: Der Rechner ist doch dann
auf einem alten Stand und verfügt nicht
mehr über aktuelle Daten, von einem
Netzlaufwerk für die Anwender (wenn
gewünscht) mal ganz abgesehen.

Da ja nur eine Verwaltung für die Domäne darauf läuft, sollte das kein problem sein. Mal abgesehen davon das beide DC identisch eingerichtet sein sollten.

Zu Deiner Idee: Anstatt einen zweiten DC
anlaufen zu lassen, wenn der Erste
ausfällt, würde ich doch besser den
Zweiten immer mit unterschiedlicher
IP-Adresse mitlaufen lassen und ein Skript
oder Programm schreiben, das den Ersten
überwacht und im Fehlerfall seine
Adresse übernimmt, sprich, die eigene
Ändert.

Da wird es ARP Probleme bei allen Clients geben. Daran hatte ich auch noch nicht gedacht. Das einzige was mit dabei als Lösung einfällt ist ein Löschen des ARP-Caches alle X Minuten/Sekunden. Dann dürfte das funktionieren. Ist aber auch nicht gerade "sauber".

hand, mogel
Bitte warten ..
Mitglied: mogel
23.01.2007 um 08:29 Uhr
Moin,

Für das Thema gibt es sonst nur die
Lösung mit einem Load Balancer. Das ist
ein Layer 4-7 Switch.
Dieser erzeugt eine virtuelle IP hinter der
dann sich die Server mit ihrer physischen IP
"verbergen". Damit lässt sich
so ein Problem professionell lösen. Man
kann dann auch Server problemlos zur Wartung
abschalten usw. Der Switch sorgt dafür
das die Sessions immer zum aktiven server
kommen. Allerdings nichts für den
kleinen Geldbeutel....

In dem Netzwerk steht ein OmniSwitch 7xxx. Der scheint so etwas zu können, muss nur mal getestet werden. Schäff wollte zwar den 2. Rechner aus haben, damit er geschont wird. Aber wenn ich ihm das Problem mit dem ARP-Cache erkläre, wird er vermutlich einlenken.

hand, mogel

PS: Wie lange bleibt ein ARP-Eintrag im Rechner gültig bis er erneuert wird?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2007 um 10:50 Uhr
Das ist abhängig von der TCP Stack Implementation. Das ist unterschiedlich von Endgerät zu Endgerät und eine eindeutige Aussage kann man da nicht treffen. Bei Switches ist das zudem meist konfigurierbar.
Wenn euer Alcatel Layer 4-7 Switching supportet umso besser. Dann ist eine Realisierung über den Switch immer der beste Weg....
Bitte warten ..
Mitglied: crazynet24
24.01.2007 um 16:00 Uhr
Da ja nur eine Verwaltung für die
Domäne darauf läuft, sollte das
kein problem sein. Mal abgesehen davon das
beide DC identisch eingerichtet sein
sollten.

Sollte ich etwas Falsches erzählen, berichtige mich bitte jemand. Soweit ich verstanden habe synchronisieren sich DC's gegenseitig, d.h. wenn Du an Einem eine Änderung vornimmst, bekommt sie der Andere nicht mit, wenn ausgeschaltet bzw. selbe IP. Über einen gewissen Zeitraum werden also Differenze entstehen, wie sollen die ausgeglichen werden?




Da wird es ARP Probleme bei allen Clients
geben. Daran hatte ich auch noch nicht
gedacht. Das einzige was mit dabei als
Lösung einfällt ist ein
Löschen des ARP-Caches alle X
Minuten/Sekunden. Dann dürfte das
funktionieren. Ist aber auch nicht gerade
"sauber".

auch nur Knauberei, stimmt leider

Es sollte doch zumindest laut diverser MVP's möglich sein, das System mit 2 DC's derart redundant auszulegen, dass sich die Clients im Fehlerfall automatisch an einem funktionierenden DC anmelden.
Was passiert dann eigentlich mit diesen FMSO-Rollen, Global Katalog usw...

Hat hier jemand eine Antwort und kennt ein Konzept, das anwendbar ist?

Gruss Stefan
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
Redundante VM
Frage von uwe.nameVirtualisierung2 Kommentare

Glück Auf, meine Aufgabe ist: eine VM Umgebung gedundant abzusichern. Auf einen Esix laufen 2 VM, eine Windows und ...

Windows Server
Redundanten Fileserver
gelöst Frage von SomebodyToLoveWindows Server8 Kommentare

Hi Jungs, ich hätte mal eine Frage. Wir möchten unseren Fileserver jetzt redundant gestalten um gegen einen Ausfall gegebenfalls ...

Festplatten, SSD, Raid
Backup redundant halten durch ein Raid1?
Frage von schuschFestplatten, SSD, Raid19 Kommentare

Einen wunderschönen Guten Abend, ich weiß das ein Raid keine Datensicherung ist, ich würde bei folgendem Beispiel gerne eure ...

Switche und Hubs
Kaufberatung für redundante Switche
gelöst Frage von bigbootykillaSwitche und Hubs30 Kommentare

Hallo, ich benötige drei 24-port GB Switche. Ein Switch davon ist verbunden mit dem Patchpanel und sollte zwei Netzteile ...

Neue Wissensbeiträge
Backup

2016 - Restore mit WBAdmin - iSCSI Device als Sicherungsziel

Erfahrungsbericht von Henere vor 1 TagBackup1 Kommentar

Servus zusammen, was mich eben einige graue Haare gekostet hat Server 2016. Ich habe meinem Server eine weitere M2 ...

Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 3 TagenHumor (lol)7 Kommentare

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 3 TagenExchange Server9 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 4 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Deutsche e-Mail Adresse auf iPhone in Katar. Nur Probleme
Frage von vanTastE-Mail15 Kommentare

Moin, ich habe hier in Deutschland auf einem Exchange 2013 eine e-Mail Adresse (name@domain.de) für einen Kollegen in Katar ...

Windows Server
Server 2016 Autotiering Storage Space
Frage von HenereWindows Server11 Kommentare

Servus, ich habe jetzt ein StorageSpace auf einem Server 2016 in Betrieb zum Testen. 1x M2 mit 512GB (970pro) ...

RedHat, CentOS, Fedora
OTRS 5 kann keine Mails mehr abrufen
gelöst Frage von opc123RedHat, CentOS, Fedora11 Kommentare

Hallo, OTRS kann keine Mails mehr abrufen. Verschicken ja. Dadurch kommen keine Tickets mehr rein. Gibt es Anlaufpunkte was ...

Hyper-V
Hyper-V keinen Zugriff auf USB Gerät über USB Server
Frage von Barns83Hyper-V10 Kommentare

Normal bin ich ein stiller Leser und wühle mich im normal Fall durch Foren oder schau durch meine Bücher. ...