Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Server Hardware okay?

Mitglied: 60225

60225 (Level 1)

27.05.2008, aktualisiert 17.06.2008, 5099 Aufrufe, 12 Kommentare

kurze Meinungsbildung zur Auswahl

Hallo,
möchte einen kleinen Ser aufsetzen. Es soll Windows Server 2003 als 64-bit Version (wegen dem Ram) installiert werden. Es werden 12 Clients im Netzwerk sein, aber nur 5-6 aktiv gleichzeitig. Es wird ein kleines Datenbankprogramm installiert, aber ansonsten soll nur die Domäne bereitgestellt werden. Das ganze soll natürlich recht günstig werden, da die Software schon teuer genug ist, daher keine Serverhardware. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung der Komponenten oder kann einen guten Tipp abgeben. Vielen Dank!
Dachte an:
- Intel core2duo e4500 2x2,2ghz
- asrock 4core1333-viiv p965 (gerade hier habe ich keine Erfahrungswerte/Grafikkarte muss dann ja noch extra rein, schlimm?)
- 2x 500gb samsung hd501lj (als onboard raid1)
- 400w enermax liberty
- 4gb infineon pc2-6400
Mitglied: rony-x2
27.05.2008 um 21:07 Uhr
zwar hat sich asrock mittlerweile stark (!!) gebessert, aber einem server würd ich denne noch nicht zutrauen ;)

nimm doch ein günstiges MB schon mit onboartgraka, spart auch noch strom, weil man einen server ja sowieso meist über remote verwaltet...

Das raid kann ganz ordentlich sein, und ich denke mal du stellst dann sowieso keine so hohen ansprüche ;) also sollte onboard ausreichen, ggf. noch eine systemplatte.
Bitte warten ..
Mitglied: 60225
27.05.2008 um 21:16 Uhr
danke für die Antwort. Ja der Anspruch ist eher gering. Mit der Systemplatte hatte ich mir das auch schon gedacht. reicht ja ne kleine, schnelle. Welches Board kann man denn empfehlen?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
27.05.2008 um 21:42 Uhr
Ich persönlich würde mindestens 24/7 Festplatten reintun. Das kostet nur unwesentlich mehr und da Festplatten mechanisch beansprucht werden ist es nicht sinnvoll hier zu sparen.
Der Onboard Raidcontroller wird sicher auch nicht die beste Leistung bringen.
Aber zumindest auf die Festplatten achten.
Bitte warten ..
Mitglied: 60897
27.05.2008 um 22:08 Uhr
Hallo Lepetz,

ich würde mir ehrlich gesagt um Board und so nen Schnickschnack gar keine Gedanken machen, sondern so runde 500-700 Euro für nen HP oder Fujitsu-Siemens-Rechner oder sowas ausgeben und den mit zweiter Platte usw. nachrüsten. Das Problem ist nämlich: Den Betrieb des Eigenbaurechners garantiert Dir keine S**, Treiberprobleme? Kannste behalten, will keiner haben. Garantiefragen? Bei Eigenbau? Mach sowas nicht!

24/7-Festplatten wie wiesi200 gesagt hat- in jedem Fall!
Ronys Ansage zu Asrock-Boards: Naja, sehr freundlich formuliert. Sowas macht man einfach nicht. Es sei denn, Du willst hier Dauergast werden. Als Problemkind zum Beispiel.
Speziell beim Board würde ich im Falle eines Eigenbaus unbedingt darauf achten, dass Du ECC-RAM verwendest. Das ist die einzige Chance, halbwegs ohne Speicherprobleme wegzukommen. Bei Komplettsystemen solltest Du damit weniger Probleme haben. Die haben einen bestimmten Speicher drin und den kaufst Du bei Bedarf einfach 1:1 nach.

Auch ein kleiner Server darf und muss sogar an die 1000 Euro kosten, wenn er einigermaßen was sein soll. Ich sage nicht, dass es mit billigeren Geräten nicht geht. Aber das Geschrei wird reichlich laut, wenn mal was schief geht. Und dann kostet jede Stunde. Oder jeder Tag, den man auf ein Ersatzboard wartet. Und das wird teurer, als die 200 Euro, die Du jetzt abzüglich Deiner einzusetzenden Stunden dafür draufzahlen würdest.

Bonkers
Bitte warten ..
Mitglied: 60225
27.05.2008 um 22:32 Uhr
danke für die Hilfe. Ist sowas ausreichend?

http://img501.imageshack.us/img501/8260/bild2pf7.th.png

vergrößern

sind denn bei Dell Server-Komponenten verbaut?
Bitte warten ..
Mitglied: 60897
27.05.2008 um 22:44 Uhr
Hallo nochmal,

ich denke, der Rechner dürfte völlig in Ordnung sein: Der Quad-Xeon ist ein Server-Prozessor (findet man üblicherweise nicht in Workstations), was das für ein Board ist, weiß ich nicht, die Angaben zum RAM sind auch eher dürftig, aber ich denke, da wird Dell schon was taugliches drin haben. Der RAID-Controller ist recht gut, da kannst Du offensichtlich bei Bedarf auch die schnelleren SAS-Platten dranbauen - ohne das System zu kennen, würde ich aber bei dem Preis keine Bedenken haben, das sollte ohne Probleme funktionieren. Und da würde ich auch nicht sagen, dass ein Möchtegern-Server ist.
Zwar werden jetzt einige sagen "Äh! Der ist doch viel zu fett" Nein, ist er nicht. Das Ding muss vermutlich über fünf Jahre abgeschrieben werden und demzufolge sollte er in diesen fünf Jahren auch das eine oder andere Servicepack, Update und Zusatzfunktionen verkraften können.

Bonkers
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
28.05.2008 um 07:04 Uhr
Hallo,

das problem bei Eigenbau ist auch immer ob die die entsprechenden 64bit Treiber für W2k3 bekommst. Das wird da eher schwierig.
Aber wie ist es denn hiermit:

http://www.thomas-krenn.de/de/server-systeme/server-tower.html
Bitte warten ..
Mitglied: 60225
28.05.2008 um 08:28 Uhr
dann werde ich heute mal bei Dell anrufen und die sollen mir mal sagen, was für Komponenten verbaut werden, ob ECC Speicher usw.. Gut, dass ihr mich von der Eigenbau Idee abgebracht habt. Wenn mal was defekt sein sollte, habe ich ja direkt die Garantie, dass innerhalb von 24St. alles hardwaremässig wieder läuft (ist ja das wichtigste). Der Dell-Server ist preislich auch schon das Maximum, da wird es bei Thomas-Krenn leider noch einiges teurer. Also, vielen Dank für die Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: regen2k
16.06.2008 um 21:32 Uhr
Hallo,
ich bin zurzeit auch auf der Suche nach Server Hardware.
Laufen soll der SBS 2003 Premium und sobald verfügbar der SBS 2008 Premium. Also Exchange und Sql Server vorerst auf einem Gerät da nur 7 Clients dranhängen und der SQL Server zu beginn noch nciht viel zu tun hat.

Gedacht hab ich dabei an folgende Eckdaten:
Xeon E5405 2Ghz vs. Xeon 3360
4GB RAM vs 8GB RAM

Festplatten bin ich unsicher. Macht es Sinn ein Raid 1 mit 2 s-ata Platten für das Betriebssystem und nen Raid 5 mit 3 SAS Platten für die Daten oder kann alles auf das Raid 5? Oder für das Betriebssystem keine s-ata sondern auch nen raid1 mit sas platten?

Backup: Bandlaufwerk, daten bewegt sich im Bereich 5-10GB. Was eignet sich hierfür?

Bin für Tipps / Erfahrungswerte dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: 60225
16.06.2008 um 23:30 Uhr
vielleicht 4 sata platten mir raid 10?
gruß
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
17.06.2008 um 08:30 Uhr
Moin!

Also die Aufteilung des RAID würde ich auf jeden Fall machen, denn das bringt einiges an Performanze, wenn das BS sein eigenes RAID hat. Ob sata oder sas, da würde ich wenn das Geld reicht sas nehmen, ist einfach schneller.

Für die Datensicherung reicht bei dem Volumen ein DAT-LW. Ich das Volumen schon auf Zuwachs der nächsten Jahre gerechnet?

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: regen2k
17.06.2008 um 09:18 Uhr
Hallo,
danke für die schnelle Antwort.

Lassen sich zwei SAS Raids also BS und Daten an einem Controller betreiben oder sind da zwei dann besser?
Ist für Daten ein Raid5 empfehlenswert?

Der Zuwachs bewegt sich im Bereich 1-2GB / Jahr sodass in den nächsten Jahren maximal 15GB zusammenkommen eher weniger.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Benchmarks
Preis okay?
Frage von obliteratorBenchmarks8 Kommentare

Hallo zusammen, ich kann von einem Kollegen einen Computer gebraucht abkaufen und wollte mal fragen ob das Preislich und ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerk-Entwurf - Ist das so okay?
gelöst Frage von 117455Netzwerkgrundlagen6 Kommentare

Hallo, hier ist der Testaufbau eines Schul-Netzwerkes. Ich wollte mal fragen, ob das alles so richtig ist was ich ...

Exchange Server

Mobile Exchange Setup okay, dann aber kein Inhalt

Frage von thaefligerExchange Server

Hallo zusammen wir haben bei unserem Exchange 2010 (v14.03.0248.002) gerade folgendes Phänomen: Ein User richtet sich auf seinem Smartphone ...

CPU, RAM, Mainboards

Neuer Server Hardware für Home Server

gelöst Frage von 108436CPU, RAM, Mainboards10 Kommentare

Mahlzeit Ich wollte euch fragen was ihr mir für eine Hardware empfehlen würdet. Der Server hat die Aufgabe auf ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

Endlich: Reines Kabel-TV Modem in D erhältlich !

Information von aqui vor 2 TagenRouter & Routing9 Kommentare

Mit dem Technicolor TC4400-EU Modem sind nun auch Breitband Router ohne integriertes Modem oder Firewalls wie z.B. die pfSense ...

Netzwerkgrundlagen
The Illustrated TLS Connection
Information von Lochkartenstanzer vor 3 TagenNetzwerkgrundlagen

Moin, Unter findet man eine gelungene Erläuterung von TLS. Fördert sehr das verständnis darüber, was da passiert. lks

Windows 10

Zuverlässiger Remove-AppxProvisionedPackage Ausführen in W10-1803

Tipp von NetzwerkDude vor 4 TagenWindows 104 Kommentare

Moin, Remove-AppxProvisionedPackage hat in 1709 recht zuverlässig funktioniert, in 1803 ist es leider so das es gerne mail failed ...

LAN, WAN, Wireless
Erfahrung mit dem tplink eap115-wall
Erfahrungsbericht von fisi-pjm vor 4 TagenLAN, WAN, Wireless

Die Hintergründe Als ausgebildeter Fisi und ambitionierter "Hobby ITler" bin ich Netzwerktechnisch immer auf der Suche nach "schönen" Lösungen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
OpenVPN auf dem Client Verständnisfrage
gelöst Frage von bk900042Netzwerkprotokolle23 Kommentare

Hallo Community, möchte OpenVPN benutzen, um mich über VPN per RDP zu einem Server zu verbinden und auch GIT ...

Windows Server
AD User wird immer wieder gesperrt
Frage von YellowcakeWindows Server14 Kommentare

Hey ich habe einen User (ein GL User - Natürlich was denn sonst) der immer wieder gesperrt wird. Ich ...

Netzwerkmanagement
Netzwerklaufwerk verbinden nicht möglich
gelöst Frage von SteiniMNetzwerkmanagement13 Kommentare

Hallo Leute, ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Danke schon mal im Voraus. Ich habe folgendes Problem: ...

Switche und Hubs
OpenSource oder Freeware zur Verwaltung von Switchen
gelöst Frage von JonskezSwitche und Hubs12 Kommentare

Hallo, gibt eine kostenlose Verwaltungssoftware für Switche (überwiegend HP/Aruba)? Es sollte möglich sein, aus der Ferne z.B. die Firmware ...