Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welches Sicherungsverfahren ?

Mitglied: wolfganghdde

wolfganghdde (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2007, aktualisiert 12:11 Uhr, 3503 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

wir überlegen uns ein neues Backupverfahren einzurichten. Momentan verwenden wir NT Backup mit einer Sicherung auf ein NAS welches in einem anderen Stockwerk liegt. Datenmenge pro Vollsicherung ca. 45 GB.
Welches Verfahren soll eingesetzt werden? Band, REV, RDX... ?
Danke,

Wolfgang
Mitglied: SarekHL
12.12.2007 um 10:11 Uhr
Wie wäre es, wenn Du mal erzählst, warum Ihr das bisherige Verfahren nicht weiter nutzen wollt, und welche Anforderungen an das neue Verfahren zu stellen sind?
Bitte warten ..
Mitglied: wolfganghdde
12.12.2007 um 10:30 Uhr
Danke für Dein Feedback. Nun bisher funktioniert die NAS Sicherung einwandfrei. Wir sind jedoch am Überlegen in wie weit wir durch dieses Sciherungsverfahren Risiken haben die bei der Bandsicherung so nicht bestehen. Diese sind:
*Wenn ein Virus durch den Scanner kommen sollte und Server und NAS "infiziert" Folge: Server ist ggf. außer Betrieb, NAS kann nicht zur Sicherung eingesetzt werden
*Büro brennt ab / schwerer Diebstahl: NAS kann nicht im Safe gelagert werden

Seitens Basel II haben wir keine IT Sicherungsauflagen möchten jedoch die Verfügbarkeit unseres Systems bestmöglich sicherstellen
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
12.12.2007 um 12:11 Uhr
Und wie sieht es mit der Datenmenge aus? Zur Zeit sagtest Du, seien es 45 GB. Muß man damit rechnen, daß diese Datenmenge sich vergrößern wird, oder bleibt sie eher gleich?

Was ist in den 45 GB eigentlich drin? Nur die Daten oder die gesamte Festplatte inkl. Betriebssystem und Software?

Auf wieviele Sicherungen wollte Ihr zurückgreifen? Wie oft soll gesichert werden?

Und last but not least: Welches Budget steht zur Verfügung?
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 2 TagenAusbildung35 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 4 TagenSpeicherkarten5 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 4 TagenSicherheit1 Kommentar

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 5 TagenHardware4 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Passwortwechsel Zeitpunkt festlegen
Frage von Looser27Windows Userverwaltung27 Kommentare

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen, da es eine Userin in meinem Urlaub geschafft hat, sich vom AD vollständig ...

Windows Server
Probleme im AD am Außenstandort
gelöst Frage von emeriksWindows Server19 Kommentare

Hi, wir haben ein Problem mit AD und GPO am Außenstandort und ich stehe momentan mächtig auf dem Schlauch. ...

Switche und Hubs
POE-Switche
gelöst Frage von MiStSwitche und Hubs13 Kommentare

Guten Morgen, ich überlege ob ich in unserem Netzwerk die aktuellen Switche (D-LINK DGS-1210-28) durch PoE-Switche ersetzen soll. Der ...

Windows Server
DNS - Bedingte Weiterleitung
gelöst Frage von m8ichaelWindows Server11 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich stehe gerade bzgl. einer bedingten DNS-Weiterleitung etwas auf dem Schlauch: Ich möchte, dass für bestimmte ...