Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Spybot meldet DSO-Exploit

Mitglied: Haggi

Haggi (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2005, aktualisiert 19.05.2005, 5399 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich hoffe, mir kann jemand helfen:

Nach einem Trojanerangriff, den (wie ich glaubte) mein Virenwächter abgefangen hatte, haben auch Sophos und Adaware nichts mehr gefunden. Aber der Spybot search and destroy liefert nach jedem Duchlauf 5x "DSO Exploit" in roter Warnfarbe. Es handelt sich um Registryeinträge.
Spybot kann dann diese Einträge angeblich löschen, doch beim nächsten Durchlauf (mit oder ohne Systemstart) werden sie wieder angezeigt.
Sind das Einträge, die das System nicht löschen lässt, oder handelt es sich hier wirklich um gefährlichen Code? Und wie kann man für den lezteren Fall diesen loswerden?

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich herzlich freuen.

Haggi
Mitglied: trapper-tom
18.05.2005 um 18:11 Uhr
Hi Haggi,

entfernen kannst Du die Einträge wie folgt:
1. Betreffende Einträge abschreiben oder drucken
2. start->ausführen->regedit
3. WICHTIG: Export der gesamten Registry in ein Verzeichnis Deiner Wahl. Es sollte nur ggf. auch mit DOS Kommandos erreichbar sein (z.B. c:\reg_sic)
4. suchen eines aussagekräftigen Begriffs dieser Einträge
5. Bei Fund nochmals mit den Schlüsseln und Werten vom Spybot vergleichen und löschen
6. regedit schließen, spybot noch mal drüberjagen und System immunisieren
7. PC neu booten und spybot nochmal starten

Spybot findet nach meinen Erfahrungen mehr als Adaware SE und div. Antivirensoftware.

p.S. Solten sich die Einträge mit regedit nicht löschen lassen, greift evtl noch ein anderer Prozess zu. Diesen mit Task-manager->Prozesse finden und beenden. Ist der Prozess nicht ersichtlich, PC im abgesicherten Modus starten und The same again. Wichtig: Bei XP oder ME vorher die Systemwiederherstellung ausschalten

good luck

trapper_tom
Bitte warten ..
Mitglied: Haggi
18.05.2005 um 19:18 Uhr
Hallo Trapper_Tom,

herzlichen Dank für Deine Hinweise. Ich werde sie baldmöglichst ausprobieren. und mich dann nochmals melden.

Vorerst many thanks

Haggi.
Bitte warten ..
Mitglied: Haggi
19.05.2005 um 19:03 Uhr
Hallo Trapper_tom,

ich habe mich gem. Deinen Anweisungen ans Werk gemacht und mir die Reg.-Einträge genauer angesehen. Es handelt sich um Einträge der folgenden Art:

Spybot meldet:
DSO exploit
HKEY_USERS\S-....\software\Microsoft\Windows\CurrentVer\InternetSettings\Zones\0\1004!=W=3

und dieses 5x, jeweils ein Eintrag für einen eingerichteten User. Zone 0 bezieht sich auf den eigenen Rechner.

In der Registry steht unter .......\internetSettings\Zones\0\
1001 REG_DWORD 0x00000000(0)
1004 REG_SZ
.
.
.
Bei einer versuchsweisen Änderung des Eintrags 1004 in 1003 für jeden User waren zwar die Meldungen des Spybot verschwunden, aber das LAN ging nicht mehr. Also wieder alles zurück!
Die Einträge unter den Zonen 1-4 enthalten für 1004 ein hexdezimales D_WORD.

Ich vermute nun, dass die Reg.Einträge gar keine Malware sind, sondern notwendig sind. Wenn ich da sicher sein könnte, wäre mir allerdings wohler. Hast Du da einen Hinweis?

Besten Dank im voraus


Haggi
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Update

NSA-Exploits von Sicherheitsforscher für alle Windows-Versionen angepasst

Information von kgbornWindows Update

Hier noch ein Hinweis für Administratoren von Windows-Umgebungen. Nachdem die Hackergruppe Shadow Brokers einen ganzen Korb an NSA-Exploits veröffentlicht ...

Viren und Trojaner

Zero Day exploit in Adobe Flash - kein Patch verfügbar

Tipp von kgbornViren und Trojaner1 Kommentar

Kurze Information zum Wochenabschluss. In Adobe Flash gibt es bis zur aktuellen Version 28.0.0.137 eine Zero Day-Sicherheitslücke. Eine Use ...

Windows Server

Anwendungdsveröffentlichung startet und meldet sich ab

gelöst Frage von Andinistrator1Windows Server2 Kommentare

Guten Morgen zusammen, nutzt bei euch jmd. Anwendungsveröffentlichungen über Windows Server 2012 R2 welche heute morgen nicht mehr funktionieren, ...

Outlook & Mail

Outlook 2007 meldet sich nicht am Postausgangsserver an

Frage von itschloeglOutlook & Mail4 Kommentare

Hallo zusammen, betreue gerade einen Kunden mit folgendem Problem, bei dem ich etwas aufgeschmissen bin. Auf dem Standrechner (Win ...

Neue Wissensbeiträge
Backup

2016 - Restore mit WBAdmin - iSCSI Device als Sicherungsziel

Erfahrungsbericht von Henere vor 1 TagBackup1 Kommentar

Servus zusammen, was mich eben einige graue Haare gekostet hat Server 2016. Ich habe meinem Server eine weitere M2 ...

Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 3 TagenHumor (lol)7 Kommentare

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 3 TagenExchange Server9 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 4 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Deutsche e-Mail Adresse auf iPhone in Katar. Nur Probleme
Frage von vanTastE-Mail22 Kommentare

Moin, ich habe hier in Deutschland auf einem Exchange 2013 eine e-Mail Adresse (name@domain.de) für einen Kollegen in Katar ...

Windows Server
Domäne beitreten nicht möglich, unter VMWare windows Server 2016 Core
Frage von AmanuelWindows Server11 Kommentare

Ich habe auf meinem Mac unter VMWare Windows Server 2016 Core und Windows Server 2016 Desktopversion installiert. Beide Systeme ...

RedHat, CentOS, Fedora
OTRS 5 kann keine Mails mehr abrufen
gelöst Frage von opc123RedHat, CentOS, Fedora11 Kommentare

Hallo, OTRS kann keine Mails mehr abrufen. Verschicken ja. Dadurch kommen keine Tickets mehr rein. Gibt es Anlaufpunkte was ...

Windows Server
Server 2016 Autotiering Storage Space
Frage von HenereWindows Server11 Kommentare

Servus, ich habe jetzt ein StorageSpace auf einem Server 2016 in Betrieb zum Testen. 1x M2 mit 512GB (970pro) ...