Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Suche Empf. für Festplattenkonfiguration Win2003-Server für AD, File, SQL Wichtigkeit Trennung Betriebsystem vom Rest?

Mitglied: thhauck

thhauck (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2006, aktualisiert 13.12.2006, 4511 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,
mir geht um die Festplattenkonf. unsers neuen Servers den ich demnächst einrichten soll.
(Xeon 3,0 mit 2 GB RAM)

Ich habe zwar schon eine Menge im Forum gestöbert aber so richtig klar ist mir meine neue Konf. nicht.

Zur Verfügung habe ich 5x250 GB SATA Platten WD Caviar WD2500YS. und einen Intel Raid-Controller 0,1,5,10,50
(ich glaube Onboard ist ein IntelS5000PSLSATA mit Intel Raiid Activation Key??)

Serversystem ist W2003 und laufen soll er als DC, DNS- Server, SQL-Server, Fileserver (keine extrem großen Dateien wie Video etc. mehr Zeichnungsverwaltung über *.tif, NC-Programme etc.) ca. 25 Clients

Für den SQL-Server und die Datenbereitstellung ist sicherlich ein RAID 10 aus den 4 Platten sinnvoll.

Ist es nun notwendig/sinnhaft das Betriebsystem auf einem extra Plattenverbund zu bringen (habe ich allerdings nicht mehr) oder ist es für die Performance nicht so schlimm das Betriebsystem (mit dem AD) auch auf dem gleichen RAID10 zu halten wie die Daten und den SQL-Server?
Natürlich extra Partition is klar. Dann würde ich die noch einzelne Platte für die Swap-Datei + Protokolle des SQL-Servers und als Archiv für z.B. Client-Immages nutzen.

Die zweite Variante wäre dann 2 Platten Raid 1 (war 0, nachträglich geändert hatte ich falsch eingetragen) für Serversystem und die restlichen 3 Platten zu Raid5 ??

Wenn es wirklich so wichtig ist das Serversystem auf einem extra Plattenverbund zu halten müsste ich mir noch etwas einfallen lassen:
6. Platte Geld!!; ältere (8Jahre) SCSI-Platten (3x20GB) event. auch noch einbaubar. (Treiber ??)

Was wären Eure Empfehlungen? Wie wichtig ist es das Serversystem mit der AD-Verwaltung auf getrennten Festplattensystemen zu halten??

Vielen Dank für Eure Bemühungen
Mitglied: meinereiner
12.12.2006 um 17:18 Uhr
Eigentlich ein bischen witzig..sorry..
Du machst dir Gedanken wir du die unprofessionellen SATA Platten am professionellsten aufteilst.

8 Jahre alte SCSI Platten würde ich nicht mehr verwenden. Die sind a zu lamgsam und b wohl eh kurz vorm Tod.

Du schreibst jetzt wenig über die Datenmengen. Vor allem auf die SQL Datenbank bezogen. Auch wäre interessant ob die Datenbank eher zum Lesen oder zum Schreiben genutzt wird.
Bei 2 GB Speicher wird es aber wohl nichts grosses sein.

Raid 0 würde ich bei SATA Platten auf gar keinen Fall machen. Dafür wäre mir die Gefahr das eine Platte ausfällt zu hoch.

Wahrscheinlich würde ich ein Raid 10 über 4 Platten machen und dort alles bis auf die Auslagerungsdatei in passende Partitionen aufteilen. Die Auslagerungsdatei selbst würde ich auf die fünfte Platte schreiben lassen. Die kann dann ggf auch ruhig ausfallen.

btw: deine SATA Platten sollten gegenüber SCSI Platten mit grossen Dateien viel besser zurecht kommen als mit vielen kleinen
Bitte warten ..
Mitglied: thhauck
12.12.2006 um 17:35 Uhr
Danke erst mal, sorry ist angenommen!

Ich war mir nicht so bewust, dass noch so ein großer Unterschied zwischen SCSI und SATA da ist und möchte auch vom Budget her den Preisvorteil nutzen.
Mir schwebt auch das RAID10 vor mit allem dann drauf.
Mir ist nur nicht so richtig klar wie häufig das Serversystem die Platte benutzt?
(Hin und Her der Festplattenköpfe zwischen System/Programmbereich und dem Datenbereich)
Bitte warten ..
Mitglied: thhauck
12.12.2006 um 17:47 Uhr
Mal noch die Datenmenge.
Der zukünftige SQL-Sever (erst mal SQL-Epress) wird vielleich so bei 1-2 GB liegen.
Zur Zeit ist eine Access-DB als Backend mit etwa 1 GB im Einsatz.
Eigentlich ständiges Lesen + Schreiben. Verteilung ?? 80% Lesen (sehr schwierig einzuschätzen)

Ansonsten wird im der Arbeitsvorbereitung mit vielen )in einem Verzeichnis) eher kleineren Dateien gearbeitet ca 6 - 40 KB(häfiges Suchen und Öffnen/Speichern der Dateien), desweiteren
eine Zeichnungsverwaltung von gesannten tif's von 10kB bis 1000 KB und vereinzelte Konstruktionsfiles von 2-10 MB.

Die meisten Geschwindigkeitsprobleme habe ich beim jetzigen SCSI-Raid5 System (ca. 5 Jahre)
beim Öffnen der Verzeichnisse mit den vielen kleinen Dateien.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
12.12.2006 um 18:26 Uhr
Das System selbst wird nicht viel auf die Platte zugreifen, solange der Speicher reicht und es nicht zu swappen anfängt. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Da ist es nur wichtig, dass die Daten weiter im Zugriff sind, wenn eine Platte ausfällt. Das wäre auch emin Grund fürs raid 10. Warum sollen sich die Platten langweilen wenn sie woanders mithelfen können. Das Raid 10 sollte dir beim lesen auch mehr entgegen kommen als ein Raid 5.

An deiner Stelle würde ich mal ganz entspannt an die Sache rangehen. Solltest du dann doch Probleme mit der Performance haben, was ich nicht glaube, würde ich über einen zweiten Server mit kleinen SCSI Platten nachdenken, der nur für die Files zuständig ist.

Wenn du von vornherein mehr Performance willst. Lass zwei deiner Platten weg und hol dir zwei von den Raptors http://www.heise.de/preisvergleich/a69228.html . Die haben eine deutlich kürzere Zugriffszeit. Da würde ich dann die kleinen Files und die Datenbanklogs drauf legen. In dem Fall würde ich dann zwei Raid1 konfigurieren. Ein mit deinen WDs für System, DB und evtl die großen Files und ein Raid1 mit den Raptors für die Logs und die kleinen Files.

Aber so aus dem Bauch raus habe ich das Gefühl du machst dir da zuviel Gedanken und es wird so oder so gut laufen. Am Ende wird da vielleicht eher der Hauptspeicher zu knapp.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Exchange Server

Reste von Exchange-Postfach aus AD-Benutzer entfernen

gelöst Frage von PretorianExchange Server2 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ein Exchange-Server wurde aufgrund Systemdefekt und fehlender Möglichkeit der Wiederherstellung "hart" aus dem ...

Backup

Backup Server - Räumliche Trennung?

Frage von MeterpeterBackup9 Kommentare

Hallo, ich habe mal gehört, dass die Backup Infrastruktur von der Firmen Infrastruktur so weit wie möglich räumlich getrennt ...

Netzwerkmanagement

Trennung von Servern aus Sicherheitsgründen

Frage von pianoman82Netzwerkmanagement1 Kommentar

Hallo liebe Kollegen, ich bin dabei eine Testumgebung bestehend aus einem DL360 Gen9 ausgestattet mit vier Netzwerkkarten und einer ...

Cloud-Dienste

Suche Konstrukt zum File- Hosting

gelöst Frage von meetdaleetCloud-Dienste5 Kommentare

Werte Community, ich entschuldige mich vorweg schon für den Umstand, dass meine Frage (uU.) bereits an anderer Stelle gestellt ...

Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 15 StundenAusbildung8 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 2 TagenSpeicherkarten2 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 2 TagenSicherheit

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 3 TagenHardware3 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
SysAdmin im öffentlichen Dienst - jemand Erfahrungen?
Frage von JohnDorianOff Topic22 Kommentare

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es so ist als SysAdmin im öffentlichen Dienst (Landkreis) im Südwesten der Republik ...

SAN, NAS, DAS
Nas mit USB und LAN gleichzeitig zugreifen
gelöst Frage von MarkBeakerSAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche eine Art NAS, womit ich via LAN und USB zugreifen kann. Folgender Aufbau ist gedacht: ...

Vmware
Offene LDAP-Server in AS
gelöst Frage von obi-wan-kenobiVmware16 Kommentare

Hallo alle Miteinander, ich habe ein Problem, unsere VM-Ware Appliance (Version. 6.5.0.10000) ist scheinbar angreifbar. Wir haben eben die ...

Entwicklung
Ist dies als Programmieren zu bezeichen?
Frage von kmsw110Entwicklung13 Kommentare

Hallo, ein Kollege redet dauernd darüber das er im Betrieb seine Maschinen (Fräsmaschinen) Programmiert bzw. Zahlenwerte in ein .txt ...