Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst T-SQL - Backup mit Variablen

Mitglied: kallewirsch

kallewirsch (Level 1) - Jetzt verbinden

31.08.2009, aktualisiert 13:57 Uhr, 11113 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo Forum,
ich möchte jede Nacht ein Full-Backup einer oder mehrerer Datenbanken ins File-System laufen lassen. Griundsätzlich funktioniert das gesamte Vorgehen über die SQL-Jobs perfekt. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, den Dateinamen des Backups zu variabilisieren nach folgendem Muster: \\LW\Verzeichnis\DBName_data_backup_JHJJMMTT_HHMMSS.dmp.
Nun habe ich versucht, nach guter alter Dos-Manier dieses umsetzen:

Declare @dt as char(15);
Declare @FileName as char(99);

Set @dt =(replace(str(DatePart(YYYY, GetDate()), 4), ' ', '0') +
replace(str(DatePart(MM, GetDate()), 2), ' ', '0') +
replace(str(DatePart(DD, GetDate()), 2), ' ', '0') + '_' +
replace(str(DatePart(hh, GetDate()), 2), ' ', '0') +
replace(str(DatePart(mi, GetDate()), 2), ' ', '0') +
replace(str(DatePart(s, GetDate()), 2), ' ', '0'))

PRINT @dt /* Aufbau der Variablen datetime JHJJMMDD_HHMMSS */

SET @FileName='E:\Backup\DBName_DATA_backup.dmp' + '_' + '@dt' /*Versehen des Dateinamens mit der Variablen */

PRINT @FileName

BACKUP DATABASE [Pflegetool] TO DISK = N'@FileName' WITH NOINIT , NOUNLOAD , NAME = N'Pflegetool Data Sicherung', NOSKIP , STATS = 10, NOFORMAT

Der Print @Filename-Befehl funktioniert sauber, nur löst er den Befehl nicht im Backup Database-Statement aus.

Kann mir jemand hierzu helfen?

Viele Grüße und besten Dank im Voraus

Kallewirsch
Mitglied: AndreasHoster
31.08.2009 um 15:52 Uhr
Versuch mal:
01.
BACKUP DATABASE [Pflegetool] TO DISK = @FileName WITH NOINIT , NOUNLOAD , NAME = N'Pflegetool Data Sicherung', NOSKIP , STATS = 10, NOFORMAT 
Mit '@FileName' übergibst Du die Zeichenfolge @FileName, nicht den Inhalt der Variablen @FileName.
Bitte warten ..
Mitglied: kallewirsch
02.09.2009 um 13:34 Uhr
Hallo AndreasHoster,

vielen Dank für Deine funktionierende Antwort. Eigentlich war ich der Meinung, das ich das auch asuprobiert hatte, aber egal.

Es tut nun genau das was es soll, super.

Viele Grüße

Kallewirsch
Bitte warten ..
Mitglied: fersl66
28.10.2009 um 13:36 Uhr
Die Zeile Print @FileName gibt bei mir folgendes aus: E:\Backup\DBName_DATA_backup.dmp_@dt
Wie muss ich vorgehen, wenn ich die Variable vor dem Punkt im Dateinamen stehen haben will?
Print @dt klappt sauber
Probiere das an einem SQL 2005 aus
Geht auch an einem SQL 2008 nicht
Hab schon diverse Dinge probiert aber das klappt nicht

Für mioch wäre das sehr hilfreich, weil ich ein Backup des Transaktionslogs einer Datenbank, die im Modus 70 läuft (also nix mit Wartungsplan) stündlich backupen will.
Damit das File nicht jedesmal überschriebn wird, brauche ich einen Zeitstempel.

Mit folgendem Skript startet bei mit das Backup als SQL-Auftrag:

BACKUP LOG [cipkom] TO DISK = N'D:\MSSQLDB\MSSQL.1\MSSQL\Backup\cipkom\cipkom_backup.trn' WITH NOFORMAT, NOINIT, NAME = N'Cipkom Logsicherung', SKIP, REWIND, NOUNLOAD, STATS = 10
GO
declare @backupSetId as int
select @backupSetId = position from msdb..backupset where database_name=N'cipkom' and backup_set_id=(select max(backup_set_id) from msdb..backupset where database_name=N'cipkom' )
if @backupSetId is null begin raiserror(N'Fehler beim Überprüfen. Sicherungsinformationen für die cipkom-Datenbank wurden nicht gefunden.', 16, 1) end
RESTORE VERIFYONLY FROM DISK = N'D:\MSSQLDB\MSSQL.1\MSSQL\Backup\cipkom\cipkom_backup.trn' WITH FILE = @backupSetId, NOUNLOAD, NOREWIND
GO
Bitte warten ..
Mitglied: kallewirsch
28.10.2009 um 15:02 Uhr
Hi fersl66,

die Deklaration der Zeile SET @FileName='E:\Backup\ZDB_ZZ10_DATA_backup.dmp_' +@dt sollte genau so aussehen. Hast Du möglicherweise die einfachen Brackets weggelassen? Bitte einmal dieses überprüfen.

Viele Grüße

Kallewirsch
Bitte warten ..
Mitglied: fersl66
28.10.2009 um 18:23 Uhr
Ha llo Kallewirsch,

Danke für die schnelle Antwort!
Habe nix vergessen im Skript, habe direkt aus dem Eintrag kopiert um zu testen.
Das Backup wird auch geschrieben, nur heißt die Datei halt ZDB_ZZ10_DATA_backup.dmp_20091028....
Ist halt nicht fein, weil durch das Ändern der DAteiendung das etwas verwirrend ist.
Im Prinzip hätte ich das gerne so wie der WArtungsplan vom SQL-Server das macht. "Db-Name_Zeitstempel.trn"

Viele Grüße
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
29.10.2009 um 08:53 Uhr
Natürlich wird das Datum hinten angehängt, wenn man die Variable hinten anhängt.
Dann hängt man das halt in der Mitte an:
01.
SET @FileName='E:\Backup\DBName_DATA_backup_'+@dt+'.dmp'
Name so ändern wie man es halt haben will.
Bitte warten ..
Mitglied: kallewirsch
29.10.2009 um 13:24 Uhr
Hallo AndreasHoster,

völlig korrekt. Wo der Timestamp im Backupdateinamen steht, wird einzig durch die Platzierung der Variablen '+@dt' bestimmt. Was danach kommt, ist absolutes persönliches Gusto....

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Kallewirsch
Bitte warten ..
Mitglied: fersl66
30.10.2009 um 13:34 Uhr
Also das klappt immer noch nicht so, wie ich das will, aber ich teste weiter.

Ich setze folgendes Skript ab:

01.
Declare @dt as char(15); 
02.
Declare @FileName as char(150); 
03.
Declare @dbname as char(30); 
04.
 
05.
set @dbname = N'cipkom' 
06.
Set @dt =(replace(str(DatePart(YYYY, GetDate()), 4), ' ', '0') +  
07.
replace(str(DatePart(MM, GetDate()), 2), ' ', '0') + 
08.
replace(str(DatePart(DD, GetDate()), 2), ' ', '0') + '_' + 
09.
replace(str(DatePart(hh, GetDate()), 2), ' ', '0') +  
10.
replace(str(DatePart(mi, GetDate()), 2), ' ', '0') + 
11.
replace(str(DatePart(s, GetDate()), 2), ' ', '0')) 
12.
 
13.
SET @FileName='D:\MSSQLDB\MSSQL10.MSSQLSERVER\MSSQL\Backup\'+@dbname+'\'+@dbname+'_DATA_backup'+@dt+'.dmp'  
14.
 
15.
PRINT @dt  
16.
PRINT @dbname 
17.
PRINT @FileName
Das Ganze gibt folgendes Ergebnis:

01.
20091030_133403 
02.
cipkom                         
03.
D:\MSSQLDB\MSSQL10.MSSQLSERVER\MSSQL\Backup\cipkom                        \cipkom                        _DATA_backup20091030_133403.dmp              
Vom Prinzip her richtig, aber wo kommen die vielen Leerzeichen her?
Also das sind genau die 30 Zeichen mit denen die Variable @dbname declariert wird, das ist mir schon kalr, aber warum wird mir hier im Beispiel cipkom + 24 Leerzeichen ausgegeben?

Gibt es eigentlich eine Variable, die den Standardbackuppfad des Servers ausgibt?
Ich hätte halt gerne ein Skript, bei dem ich nur den DB-Namen eingebe und der Rest aus Variablen bezogen wird.
Bitte warten ..
Mitglied: fersl66
30.10.2009 um 13:53 Uhr
Update:

Bei Declare mit varchar definieren dann gehts zumindest mit der Ausgabe: Schaut dann so aus:
Hätte ich früher drauf kommen können :-P

01.
20091030_134926 
02.
cipkom 
03.
D:\MSSQLDB\MSSQL10.MSSQLSERVER\MSSQL\Backup\cipkom\cipkom_DATA_backup_20091030_134926.trn
Muss ich nur noch im Skript das Backup suaber zum Laufen bringen.

01.
BACKUP LOG cipkom TO  DISK = N'@filename' WITH NOFORMAT, INIT,  NAME = N'cipkom-Transaktionsprotokoll  Sichern', SKIP, NOREWIND, NOUNLOAD,  STATS = 10 
02.
GO 
03.
declare @backupSetId as int 
04.
select @backupSetId = position from msdb..backupset where database_name=N'cipkom' and backup_set_id=(select max(backup_set_id) from msdb..backupset where database_name=N'cipkom' ) 
05.
if @backupSetId is null begin raiserror(N'Fehler beim Überprüfen. Sicherungsinformationen für die cipkomo-Datenbank wurden nicht gefunden.', 16, 1) end 
06.
RESTORE VERIFYONLY FROM  DISK = N'@filename' WITH  FILE = @backupSetId,  NOUNLOAD,  NOREWIND 
07.
GO
Das Backup schriebt mit im Ordner D:\MSSQLDB\MSSQL10.MSSQLSERVER\MSSQL\Backup\ eine Datei @filename

Melde mich wieder
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Datenbanken
MS-SQL-Server + T-SQL+Batch
Frage von kallewirschDatenbanken4 Kommentare

Hallo Gemeinde, mal wieder ein Problem aus dem Bereich des MS-SQL-Servers. Folgendes Thema: Nachts sollen automatisch Backups der DBen ...

Windows Server
SQL: SQLCMD-Ausgabe als Variable
Frage von berlingerWindows Server2 Kommentare

Hallo Zusammen Ich bin auf der Suche nach einer schlauen Lösung und komme nicht weiter. Ich möchte gerne via ...

Backup
FTP und SQL Backup vom Webserver
gelöst Frage von DPiegzaBackup4 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe einen Webshop bei 1&1 und möchte eine voll automatische Sicherung von den Dateien und der ...

Windows Server

Backup von SQL-Datenbanken auf einem Netzwerkshare!

gelöst Frage von gmeurbWindows Server10 Kommentare

Hallo, ich nutze hier einen SQL Server 2008 R2 und möchte Backups auf einen Netzwerkshare durchführen. Die Backups laufen ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

USB Maus und Tastatur versagen Dienst unter Windows 10

Erfahrungsbericht von hardykopff vor 3 StundenWindows 102 Kommentare

Da steht man ziemlich dumm da, wenn der PC sich wegen fehlender USB Tastatur und Maus nicht bedienen lässt. ...

Administrator.de Feedback
Update der Seite: Alles zentriert
Information von Frank vor 6 StundenAdministrator.de Feedback10 Kommentare

Hallo User, die größte Änderung von Release 5.8 ist das Zentrieren der Webseite (auf großen Bildschirmen) und ein "Welcome"-Teaser ...

Humor (lol)

WhatsApp-Nachrichten endlich auch per Bluetooth versendbar

Information von BassFishFox vor 23 StundenHumor (lol)4 Kommentare

Genau darauf habe ich gewartet! ;-) Der beliebte Messaging-Dienst WhatsApp erhält eine praktische neue Funktion: Ab dem nächsten Update ...

Google Android

Googles "Android Enterprise Recommended" für Unternehmen

Information von kgborn vor 1 TagGoogle Android3 Kommentare

Hier eine Information, die für Administratoren und Verantwortliche in Unternehmen, die für die Beschaffung und das Rollout von Android-Geräten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Welche Rolle spielt Design bei Enterprise IT Hardware?
Frage von ApolloXServer-Hardware17 Kommentare

Ich arbeite für einen internationalen Elektronikhersteller in der Forschung und meine Aufgabe ist es, Feedback von Nutzern in Hinsicht ...

Windows Netzwerk
WSUS4 und Windows 10 Updates automatisch installieren
Frage von sammy65Windows Netzwerk15 Kommentare

Hallo miteinander, ich habe mit einen neuen WSUS Server aufgesetzt Server 2016 darauf einen aktuellen WSUS. Grund, wir stellen ...

Speicherkarten
Vergessliche USB-Sticks?
Frage von hanheikSpeicherkarten14 Kommentare

Ich habe in den letzten Tagen 500 USB-Sticks mit Bilddateien bespielt. Obwohl ich die Dateien mit größter Sorgfalt kopiert ...

Switche und Hubs
Cisco SG350X-48 AdminIP in anderes VLAN
Frage von lcer00Switche und Hubs14 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mir einem Cisco SG350X-48 bei der Erstinstallation wurde eine IP 192.168.0.254 (Default VLAN ...