Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Terastation live Fehler E 04 cannot load Kernel

Mitglied: jueandalu

jueandalu (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2011, aktualisiert 18.10.2012, 5498 Aufrufe, 4 Kommentare

Leider ist auch ein Back - Up System auch nur ein System und kann in die Knie gehen. Dumm nur dann, wenn man vom back - up kein Back Up hat............
Vielleicht kann die Lösung dieses Problemes auch anderen Mitglieder der Komunity helfen, Systeme wiederherzustellen oder bringt neue Mitglieder wie mich zu administrator.de
Der Tip mit dem Notakkupack war in jedem Fall Gold wert.

Leider wollte meine TS Live nach dem letzen Stromausfall nicht mehr starten (Fehler 04 canot load Kernel)

Die alten Platten hatte ich noch (4x250GB), ausgetauscht und gestartet. Die TS startete einwandfrei. RAID konfiguriert und alles bestens.

Nun habe ich die TS heruntergefahren, den neuen Plattensatz (4x2TB) eingesetzt und die TS gestartet. Sie läuft nun im Emergency Mode EMEC 9 , no Array.

Leider sind auf den Platten meine Daten. Wie kann ich diese retten bzw wie bringe ich die Station wieder zum laufen(mit meinen Daten!).

Vermutlich kann man die TS wieder mit dem alten Plattensatz begonnen aufrüsten. Dummerweise wären aber dann meine Daten verloren.

Die empfohlene Aktualisierung der Firmware (Danke an BASE Town für die promte Antwort) erbrachte nicht den gewünschten Erfolg. Buffalo-Support war wg. der erweiterten Kapazität nicht wirklich gut!
Die TS reagierte auf den Zugriff des Updates. Beim Neustart trat der gleiche Fehler auf: zuerst E 04 canot load KERNEL, dann Emergency Mode EMEC 9. Über den Browser (IE9) ist kein Zugriff möglich, die TS wird vom Buffalo NAS Navigator erkannt. Ping über die IP ist o.K.

Wie kann ich die Daten retten? Eine zweite TS Pro ist vorhanden, ebenfalls, wie oben beschrieben läuft die TS mit dem alten Plattensatz einwandfrei oder wie bringe ich die TS mit dem aktuellen Plattensatz wieder zum laufen




BITTE UM HILFE

Vielen Dank

LG

Jueandalu
Mitglied: C.R.S.
06.09.2011 um 01:37 Uhr
Hallo,

evtl. hilft eine Neuinstallation der Firmware, unter der das System ausgefallen ist (sofern das "Update" tatsächlich mit einer neueren erfolgte), oder ein Downgrade auf eine ältere Version, z.B. die des TFTP-Recovery-Images (in der Regel sind das die verlässlichsten). Ich halte aber für wahrscheinlich, dass die Daten über die TS nicht mehr zugänglich gemacht werden können, sondern nur noch offline zu retten sind.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: jueandalu
06.09.2011 um 07:38 Uhr
Hallo Richard,

Danke für Deinen Komentar. Offline wäre o.K. Da ich leider mehr User den Profi bin, stellt sich die Frage, wie der Offlinezugriff erfolgt. Kannst Du mir weiterghelfen?

Grüße

Jueandalu
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
06.09.2011 um 09:18 Uhr
Zitat von jueandalu:
Hallo Richard,
Morgen (bin aber nicht Richard)
Danke für Deinen Komentar. Offline wäre o.K. Da ich leider mehr User den Profi bin, stellt sich die Frage, wie der
Offlinezugriff erfolgt. Kannst Du mir weiterghelfen?
Das ist eine ziemlich schwierige Kiste.
Du müsstest alle HDDs an/in ein System bringen (bspw. PC mit Controller oder 4 USB-SATA-Adapter), an welchem du mittels Software, wie bspw. UFS-Explorer die Daten zu retten versuchen kannst.
Das wurde mir auch schon mal so vom Buffalo-Support empfohlen (Terastation mit defektem RAID5).

Kannst du aber bitte nochmal ein wenig deutlicher deine Vorgehensweise beschreiben?

Du hast den Fehler mit den 4x250GB bekommen. Dort sind auch deine Backups drauf, ja?
Was hat es denn jetzt mit dem anderen Plattensatz (4x2TB) auf sich?
Bitte warten ..
Mitglied: jueandalu
06.09.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hallo,

ich habe die Terrastation von org. 1TB auf 8TB erweitert. (Anleitung administrator.de von Maretz; funktioniert einwandfrei!, https://www.administrator.de/wissen/buffalo-tera-station-erweitern-11018 ...). Den orginalen Palttensatz, 4x250GB habe ich noch.
Auf dem 4x2 TB Plattensatz habe ich meine Daten gespeichert.

Beim Austauisch wurden die Platten formatiert (ALLE!), meine Daten hatte ich seinerzeit extern gesichert.

Nun ist mir die TS durch Stromausfall abgeschmiert und Startet mit der Fehlermeldung E 04 Cannot laod Kernel.

Versuchsweise habe ich die alten Platten eingesetzt, die TS leif einwandfrei hoch, wollte nur das RAID neu konfiguriert haben.

Für mich bedeutete das, das hardwareseitig die TS o.K. ist und nur Datein zum Booten der TS auf den 4x2 TB = 8 TB Plattensatz zerschossen sind.


Ich bin sicher, dass ein erneutes Aufrüsten wie von Maretz beschrieben einwandfrei funktioniert,. Problem dabei ist, dass Prozellbedingt die Platten neu formatiert werden und die Daten weg sind.

Grüsse


Jueandalu
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS

Buffalo TeraStation 5400R wiederherstellen

Frage von DkuehlbornSAN, NAS, DAS6 Kommentare

Hallo Forum, ein Kunde von mir hat eine TeraStation 5400R im Einsatz. Diese wurde mit 4 HDD a' 2TB ...

Windows 7

Mstsc.exe cannot found

Frage von Marcel94Windows 75 Kommentare

Hallo, ich habe einen Laptop vor ca. 1 Jahr aufgesetzt mit einen deutschen Windows 7 Professional 64-Bit System. Nach ...

Internet

Windows Microsoft Outlook oder Live Mail Fehler (0x800CCC0E)

Frage von pdiddoInternet8 Kommentare

Hi Leute, ich nutze Windows 10 und Microsoft Outlook bzw. Windows Live Mail. Beim synchronisieren taucht folgender Fehler auf. ...

Hyper-V

Hyper-V Live Migration schlägt fehl

gelöst Frage von grill-itHyper-V12 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe derzeit ein Problem mit Hyper-V. Kurz zu den Rahmenbedingungen: Zwei Standalone Hyper-V Server (Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Blackscreen nach dem Update von 1908 auf 1809 wenn der Rechner aus dem Standby gestartet wird

Tipp von FSX2010 vor 10 StundenWindows 103 Kommentare

Habt ihr den Samsung Treiber "Samsung_NVM_Express_Driver_3.0" installiert sollte dieser für 1809 deinstalliert werden da dieser nicht kompatibel ist. Der ...

Utilities
Teamviewer 14 Verbindungsprobleme mit Proxy
Tipp von PeterleB vor 1 TagUtilities

Nach dem Umstieg von Version 13 auf 14 wollte sich TV nicht mehr mit dem Netz verbinden, ignorierte offenbar ...

Administrator.de Feedback
Unsere Datenbank wurde umgestellt
Information von Frank vor 1 TagAdministrator.de Feedback5 Kommentare

Hallo User, ich habe in der Nacht unsere Datenbank umgestellt. D.h. neue Version (MySQL 8) und andere Örtlichkeit. Sollte ...

Sonstige Systeme
Es war einmal ein BeOS - Wer erinnert sich noch?
Information von BassFishFox vor 4 TagenSonstige Systeme8 Kommentare

Hallo, Bin gerade ueber Haiku gestolpert, von dessen Existenz als "Nachfolger des BeOS" ich wusste nur mich nie wirklich ...

Heiß diskutierte Inhalte
Vmware
Gebrauchten ESXi- Server verkaufen: Festplatten DSGVO-konform löschen?
Frage von l.scheperVmware20 Kommentare

Hallo, wir möchten einen gebrauchten FUJITSU Server verkaufen. Auf dieser Maschine ist noch ein installiertes ESXi 5.1 und ne ...

Router & Routing
Dediziertes ISP -Routing
gelöst Frage von niLuxxRouter & Routing13 Kommentare

Liebe Community, Ich hätte eine kurze Frage an euch. Durch verschiedene Umstände kann es nun sein, dass sich zwei ...

Samba
Linux Server und Windows Linux Client
gelöst Frage von 137898Samba12 Kommentare

Hallo, ich bräuchte dringend bei der Aufgabe etwas Hilfe. Die Firma XYZ besteht auf zwei Abteilungen Logistik und Technik ...

Windows Server
Windows Server 2012 R2 Komponentenspeicher wurde beschädigt. Inplace Upgrade?
Frage von DeRo93Windows Server11 Kommentare

Hallo liebes Forum, Wir besitzen einen Domänencontroller der auf einem Windows Server 2012 R2 läuft. Dadurch, dass alle Windows ...