Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Tobit David V8 unter Linux installieren

Mitglied: Homhom

Homhom (Level 1) - Jetzt verbinden

20.11.2004, aktualisiert 23.05.2007, 10328 Aufrufe, 9 Kommentare

Installation aber wie?

Hallo,

ich versuche Tobit David V8 unter SUSE Linux 9.1 zu insatllieren. Der Sambaserver läuft erst mal als User-Security.
Tobit-CD rein, ein Script will automatisch starten, Root-Password eingeben, und dann Licenckey, persönliches und ein paar Grundkonfigurationen einstellen und ab geht die Installation (kopieren von Daten nocxh /usr/david).
Nun existiert ein User dvgast und eine neue Samba-share david. Diese neue Share auf dem PC als Laufwerk gemapt und die Clientinstallation gestartet. Nun will das Infocenter starten und fast nichts geht dort. Logisch der David-server ist ja auch noch gar nicht konfiguriert. Aber an die dvadmin.exe im "code" Verzeichnis kommt man nicht ran und mit ein paar Tricks mir die Rechte geholt, kommt die Meldung das ich nicht über die Rechte verfüge DvISE Administrator auszuführen. Ich hab als User schon root, dvgast und "sambauser" (mein Account auf dem Sambaserver und meinem PC) probiert.
Eine genaue Installationsanleitung finde ich nirgends oder bin ich nur etwas blind auf dem Holzauge ?
Irgendwas fehlt bei der Installation. Weiß einer Rat?

Danke schon mal für kommende Hilfe.
Am Montag schaue ich dann mal im Tobitclub nach ob da was genaueres steht.
Mitglied: Homhom
20.11.2004 um 19:03 Uhr
Bin jetzt selber zur Lösung gekommen.

Man darf für den Samba-Server keinen eigenen/anderen Netbios-Namen vergeben. Dann "root" auf dem PC als Benutzer einrichten, damit anmelden und plötzlich ist Weihnachten )))

Jetzt gehts an Feintuning.
Bitte warten ..
Mitglied: werbs
30.09.2006 um 02:10 Uhr
weiß jemand wo ich eine detailierte Anleitung her bekomme

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: nifkaDa2004
12.03.2007 um 16:43 Uhr
Woher hast du denn das InfoCenter für Linux?
Wie genau bist du denn vor gegeangen. Hast du da noch was im Kopf, das du mir sagen kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisbeu83
22.05.2007 um 15:44 Uhr
Hallo Homhom,

ich stehe jetzt gerade vor genau dem selben Problem, weiß allerdings nicht weiter, da ich mit deiner Aussage nicht wirklich viel Anfangen kann.
Ich verstehe nicht so ganz was du meinst mit "keinen eigenen/anderen Netbios-Namen".

Kannst du mir das vielleicht genauer erklären?

Vielen Dank im Vorraus.

In guter Hoffnung, dass es nicht zu spät ist!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
22.05.2007 um 19:52 Uhr
Hallo Homhom,
.......
In guter Hoffnung, dass es nicht zu
spät ist!!!

*ggggg* muss mal in meinem Gehirnkasten kramen.

Du musst in der smb.conf den selben Netbiosnamen eintragen wie der Linux-Rechner heißt.

Heißt er z.B. chrisbeu, dann musst in der smb.conf folgendes stehen:

[global]
.....
netbios name = chrisbeu
.........
Bitte warten ..
Mitglied: chrisbeu83
22.05.2007 um 20:18 Uhr
Hallo Homhom,

danke für die Antwort.

Ich habe zurzeit gar keinen Netbios-Namen in der smb.conf stehen, werde das aber morgen mal ausprobieren.

Danke für den Hinweis.

Schöne Grüße und schönen Abend noch,

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: chrisbeu83
23.05.2007 um 09:59 Uhr
Guten Morgen Homhom,

ich habe den Netbiosnamen jetzt so in die smb.conf eingetragen, allerdings habe ich immernoch Probleme.

Ich kann mich weder mit dem Benutzer root noch mit einem anderen Benutzer am DvAdmin anmelden.

Wenn ich das InfoCenter starten will bekomme ich die Meldung, dass der Server nicht erreichbar ist. Die Dienste sind aber alle gestartet. Kann es Probleme bei den Berechtigungen geben?

Würde mich sehr freuen, wenn du mir einen Hinweis geben könntest, wie ich das gelöst bekomme.

Gruß,

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Homhom
23.05.2007 um 11:54 Uhr
Ich würde nochmal von vorn anfangen zu installieren. Das ist nun schon 3 Jahre her dass ich David mal unter Linux installiert habe. Viel ist da nicht mehr hängen geblieben.

Geht denn der Sambaserver richtig? Kannst du schreiben auf den Shares?

In der Netzwerkumgebung von Windows erscheint der Sambaserver mit dem selben Namen wie unter Linux?

Unter welcher Linux-Distri installierst du David? Vielleicht krame ich nochmal die David-CD raus und probiere es mal wieder aus.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisbeu83
23.05.2007 um 13:04 Uhr
Hallo Homhom,

danke für die Antwort.

Ja, ich kann auf die Freigaben zugreifen und auch darauf schreiben.

In der Netzwerkumgebung ist der Samba Server auch zu finden. Dort heißt er allerdings "Samba 3.0.13-1.2-SUSE" und der Name steht in Klammern darunter.

Ich gehe davon aus, dass der Fehler nicht beim David sondern eher bei den Berechtigungen liegt.

Wie vorhin schon erwähnt bekomme die Meldung, dass der Server nicht erreichbar ist, sobald ich das InfoCenter starte.

Wenn ich dann versuche über DvAdmin an den Server zu kommen, werde ich immer nach einem Passwort gefragt. Ich weiß allerdings nicht mehr welches ich da eintragen soll! Habe schon sämtliche Passwörter ausprobiert, die auf dem Server vergeben worden sind.

Vielleicht hast du ja noch eine Idee.

Gruß,

Chris
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
E-Mail
Tobit David Alternative gesucht
Frage von paradoxoneE-Mail7 Kommentare

Hi Community, wir suchen für unser David zehn! eine Alternative. Im Prinzip muss das Mailprogramm nur folgende wesentlichen Punkte ...

Exchange Server
Exchange + Tobit David Problem
gelöst Frage von SYS64738Exchange Server4 Kommentare

Hallo zusammen, seit ca. 1 Woche erhalten mehrere Benutzer bei einem von unseren Kunden, eMails vom Exchange Server des ...

E-Mail
VPN-Verbindung mit Tobit David APP
Frage von windowsxpE-Mail4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem wir verwenden bei einem Kunden einen David 12 Server. Der Kunde wünscht jetzt ...

Groupware
Tobit David Zugriff von aussen scheitert
Frage von SchnurfGroupware8 Kommentare

Hallo, wir haben bei uns vor 3 Wochen die Fritz Box ausgetauscht und haben nun eine 7490 bei uns ...

Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 8 StundenAusbildung8 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 2 TagenSpeicherkarten2 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 2 TagenSicherheit

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 2 TagenHardware3 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
SysAdmin im öffentlichen Dienst - jemand Erfahrungen?
Frage von JohnDorianOff Topic22 Kommentare

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es so ist als SysAdmin im öffentlichen Dienst (Landkreis) im Südwesten der Republik ...

TK-Netze & Geräte
Low budget TK-Anlage für KMU
Frage von HeinklugTK-Netze & Geräte16 Kommentare

Hallo Admins, ich bin auf der Suche nach eine kostengünstigen Telefonanlage für mein kleines Büro mit 4-5 Mitarbeitern. Dabei ...

SAN, NAS, DAS
Nas mit USB und LAN gleichzeitig zugreifen
gelöst Frage von MarkBeakerSAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche eine Art NAS, womit ich via LAN und USB zugreifen kann. Folgender Aufbau ist gedacht: ...

Vmware
Offene LDAP-Server in AS
gelöst Frage von obi-wan-kenobiVmware14 Kommentare

Hallo alle Miteinander, ich habe ein Problem, unsere VM-Ware Appliance (Version. 6.5.0.10000) ist scheinbar angreifbar. Wir haben eben die ...