Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst USB-Sticks - Organisatorisches und Empfehlungen

Mitglied: hesper

hesper (Level 1) - Jetzt verbinden

14.06.2018 um 08:20 Uhr, 1039 Aufrufe, 11 Kommentare

Schönen guten Morgen zusammen!

Wir waren bislang in der glücklichen Lage USB-Sticks nicht verwenden zu müssen.
Das wird sich jetzt aber ändern.

Jetzt wollte ich mal in die Runde fragen, wie ihr das bei euch so gelöst habt.
Ich werd die Dinger wohl per Bitlocker verschlüsseln.

Wie handhabt ihr das mit dem Wiederherstellungsschlüssel und der Zuordnung zu den einzelnen Sticks?
Ich muss ja davon ausgehen, dass die dann auch wüst untereinander rumgetauscht werden.
Habt ihr da Passwortrichtlinien oder wird da ein "Standardpasswort" für alle verwendet?

Die Daten auf den Sticks sind in fast allen Fällenkeine vertraulichen Geschichten. Die kann innerhalb der Firma jeder einsehen, wenn er das denn möchte.
Hier würde bei mir ein Standardpasswort genügen.
Aber es gibt halt dann doch ein paar, die nur für bestimmte zugängich sein sollen.
Markiert(?) ihr die Sticks da irgendwie, damit ihr die zuordnen könnt? So mit Klebefolienbeschreibdinger?

Und vor allem: welche Sticks sind denn empfehlenswürdig? Bislang habe ich immer gerne die kleinen silbergrauen Intenso-Dinger gekauft.
Aber die haben eben Schutzkappe und ich kann nicht abschätzen, wie derbe die ausleiern, wenn die dann auch auswärts mitgenommen werden.

Wie man merkt, ich bin da noch am Input sammeln und über jede Anregung dankbar.
Mitglied: kaiand1
14.06.2018 um 08:29 Uhr
Nun Dazu mal ein Link
Bitlocker im AD Speichern
Du solltest den Key im AD Speichern das die Firma immer noch an die Daten kommt zumal wegen Backup, Ausscheidung.
Ohne den Schlüssel kann ja kein Fremder den Stick Auslesen.
Jedoch habt ihr sicherlich Netzlaufwerke die dafür Besser sind und die Sticks ja eher für Laptop ohne Wlan/Lan Zugriff Benötigt werden.
Wenn aber eh jeder nach Belieben USB Geräte/Sticks Anstecken kann, kann damit auch Gesicherte Daten entnommen werden und viele haben ein USB Stick immer dabei.
Ein Handy macht dies auch was zur Tarnung Wunderbar geladen wird....
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
14.06.2018 um 08:39 Uhr
Moin,

USB Sticks in den Zeiten von Netzwerk?

Wir haben hier vor zwei Jahren still und leise USB Sticks an allen PCs per GPO verboten und haben mit einem riesen Aufschrei gerechnet, kam aber nicht, nur noch 5 User müssen damit arbeiten.

Welchen Grund gibt es für den Einsatz von USB Sticks?

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: hesper
14.06.2018 um 08:52 Uhr
Zitat von sabines:

Welchen Grund gibt es für den Einsatz von USB Sticks?
U.a. zur Datenübermittlung an Orte ohne ausreichender Internetanbindung.
Da ist dann auch kein AD vorhanden.

Zitat von kaiand1:

Nun Dazu mal ein Link
Bitlocker im AD Speichern
Das werde ich auch mal selber ausprobieren, auch wenn mir das in meinem Fall eher nicht helfen wird.

Mir gehts jetzt vordergründig um den Datenschutz wenn mal so ein Stick verloren wird.
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
LÖSUNG 14.06.2018 um 09:08 Uhr
Hallo,

wenn es dir "nur" um Datenschutz bei Verlust geht würde ich vermutlich einfach auf Sticks/HDD's mit Hardwareverschlüsselung zurückgreifen.

Gruß Martin
Bitte warten ..
Mitglied: hesper
14.06.2018 um 09:55 Uhr
Zitat von IceBeer:

Sticks/HDD's mit Hardwareverschlüsselung
An die habe ich noch gar nicht gedacht.
Ich denke, das könnte die optimale Lösung für einige Sticks sein.
Danke schon mal.
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
14.06.2018 um 10:43 Uhr
Zitat von hesper:

Zitat von sabines:

Welchen Grund gibt es für den Einsatz von USB Sticks?
U.a. zur Datenübermittlung an Orte ohne ausreichender Internetanbindung.
Da ist dann auch kein AD vorhanden.

Zitat von kaiand1:

Nun Dazu mal ein Link
Bitlocker im AD Speichern
Das werde ich auch mal selber ausprobieren, auch wenn mir das in meinem Fall eher nicht helfen wird.

Mir gehts jetzt vordergründig um den Datenschutz wenn mal so ein Stick verloren wird.

Nun ohne AD bzw Netzwerkverbindung bleibt nur wie erwähnt Hardware Verschlüsselte Festplatten.
Aber dies ist ja ein Punkt der vorher nicht bekannt war sonst hätte man gleich die Cryptoplatten erwähnt.
Bei den Platten gibt es unterschiedliche Varianten mit Selbstlöschung bei Fehleingabe, Zahlencodes, RFID Karten...
Wichtig wäre da sicherlich das die Firma selbst immer noch an die Daten kommt und der Nutzer ggfs nix Vertsellen/Ändern kann vom Pin/Zugang.
Oder halt ein kleines Tragbares NAS das mitgenommen wird.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 14.06.2018 um 10:52 Uhr
Die Daten auf den Sticks sind in fast allen Fällenkeine vertraulichen Geschichten.
Viel wichtiger ist die Frage WO sie sonst noch reingesteckt werden und wieviele Viren und Trojaner sie sich dort einfangen ?! Hast du darüber mal nachgedacht ?!
Der Kollege @DerWoWusste hat hier diverse Tutorials zu dem Thema USB Stick Handhabe geschrieben:
https://www.administrator.de/wissen/usb-stick-verschlüsselung-unter ...
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
LÖSUNG 14.06.2018, aktualisiert um 13:26 Uhr
Hi.

Aqui ist mir nun mit dem Link zu meinem Wissensbeitrag zuvorgekommen. Ich denke, der wird vielleicht ganz neue Einblicke öffnen, gerade was Bitlocker ohne Kennwortbedarf angeht. Ebenso könntest Du somit sicherstellen, dass die Dinger nur auf Domänen-PCs lesbar sind und nicht außerhalb - wenn das gewünscht ist.
Bitte warten ..
Mitglied: hesper
15.06.2018 um 06:54 Uhr
Zitat von aqui:

Viel wichtiger ist die Frage WO sie sonst noch reingesteckt werden und wieviele Viren und Trojaner sie sich dort einfangen ?! Hast du darüber mal nachgedacht ?!
Das ist alles durchacht von der Chefität so gewünscht.

Der Kollege @DerWoWusste hat hier diverse Tutorials zu dem Thema USB Stick Handhabe geschrieben:
https://www.administrator.de/wissen/usb-stick-verschlüsselung-unter ...
Das ist sehr gut, kannte ich noch nicht, eben weil USB intern bisher bei uns auch nicht genutzt wurden.


Zitat von DerWoWusste:

Ebenso könntest Du somit sicherstellen, dass die Dinger nur auf Domänen-PCs lesbar sind und nicht außerhalb - wenn das gewünscht ist.
Schöne Geschichte, die gefällt. Das erübrigt u.a. auch das logistische Problem mit den Passwörtern. Ich muss das mal ausprobieren, wie das mit dem Kennwort für Clients außerhalb der Domäne klappt und ob das dann evtl. mit hardwareverschlüsselten Sticks Probleme bereitet.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
15.06.2018 um 08:16 Uhr
und ob das dann evtl. mit hardwareverschlüsselten Sticks Probleme bereitet
Entweder, oder. Wenn Du Bitlocker erzwingst, dann setzt man mit Sicherheit nicht noch Hardwareverschlüsselung oben drauf ein. Selbst wenn: es wird keine Probleme bereiten.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.06.2018 um 17:27 Uhr
Das ist alles durchacht von der Chefität so gewünscht.
Deswegen muss man es ja als mitdenkende IT Fachperson noch lange nicht gutheissen und kann den Cheffe der vermutlich mehr als unwissend ist vorsichtig proaktiv auf die Gefahren hinweisen.
Die Zeiten von blindem Kadavergehorsam sollten ja mittlerweile vorbei sein.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hosting & Housing
Internet über usb stick
gelöst Frage von venatorumHosting & Housing5 Kommentare

ich hab n internet usb stick den kann man ja aber nur an 1 laptop anschliesn. die frage is ...

Linux Desktop
Linux auf USB-Stick installieren
Frage von Boje1288Linux Desktop7 Kommentare

Hallo zusammen! Wie schon im Titel erwähnt möchte ich mir Linux Mint 17.3 auf einen Stick installieren, um ein ...

Festplatten, SSD, Raid
USB Stick für NSLU2 oder Raspberry
Frage von HansWurstAugustFestplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Hallo zuammen, ich will meine alte NSLU2 nochmal fit machen. Wer das Gerät kennt, weiß ja auch das man ...

Speicherkarten
USB Stick Kaputt?
gelöst Frage von Hajo2006Speicherkarten10 Kommentare

Hallo, also ich habe hier einen 8GB USB-Stick (USB 2.0), wenn ich den am PC oder Laptop anstecke dann ...

Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 2 TagenAusbildung35 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 4 TagenSpeicherkarten5 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 4 TagenSicherheit1 Kommentar

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 5 TagenHardware4 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Passwortwechsel Zeitpunkt festlegen
Frage von Looser27Windows Userverwaltung27 Kommentare

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen, da es eine Userin in meinem Urlaub geschafft hat, sich vom AD vollständig ...

Windows Server
Probleme im AD am Außenstandort
gelöst Frage von emeriksWindows Server19 Kommentare

Hi, wir haben ein Problem mit AD und GPO am Außenstandort und ich stehe momentan mächtig auf dem Schlauch. ...

Switche und Hubs
POE-Switche
gelöst Frage von MiStSwitche und Hubs13 Kommentare

Guten Morgen, ich überlege ob ich in unserem Netzwerk die aktuellen Switche (D-LINK DGS-1210-28) durch PoE-Switche ersetzen soll. Der ...

Windows Server
DNS - Bedingte Weiterleitung
gelöst Frage von m8ichaelWindows Server11 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich stehe gerade bzgl. einer bedingten DNS-Weiterleitung etwas auf dem Schlauch: Ich möchte, dass für bestimmte ...