Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Userpfad bei Domänenwechsel nicht ändern

Mitglied: Orchard

Orchard (Level 1) - Jetzt verbinden

20.10.2006, aktualisiert 26.10.2006, 6063 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

stehe vor folgender Aufgabe:

Ich muss ca. 10 clients (Windows 2000 + Windows XP) von einer alten
Windows NT4 Server-Domäne auf eine neue Windows 2003 Server Domäne
umstellen. Die neue 2003er Domäne läuft bereits und hat einen anderen Namen
als die NT-Domäne.
Wenn ich mich jetzt mit den XP und 2000er Rechnern an den neuen 2003er Server
anmelde bekommt der User einen neuen Profilpfad:

Beispiel:

alte Domäne: DomäneALT
neue Domäne: DomäneNEU

Username: USER01

bisher war das lokal gespeicherte Profil unter

c:\dokumente und einstellungen\USER01.DomäneALT

das neue profil liegt in

c:\dokumente und einstellungen\USER01.DomäneNEU

somit sind alle einstellungen flöten....
Wie kann man dies verhindern?

DANKE VORAB

Gruß

Orchard
Mitglied: Supaman
20.10.2006 um 19:03 Uhr
das kannst du verhindern, indem du vorher das profil kopierst: arbeitsplatz->eigenschaften->erweitert>benutzerprofile: profil auswählen und button "kopieren nach" benutzen.

anderer lösungsweg: die benutzerprofile auf dem server ablegen und den pfad in den konten bzw per GPO angeben.
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
20.10.2006 um 22:58 Uhr
Hi,

das kann man komplett vermeiden, wenn man zur Migration von Benutzern und Computer den ADMT (Active Directory Migration Tool) verwendet - das passt u.a. auch die Profile an den neuen Benutzer an (der bekomment praktisch sein "altes" Profil mit angepassten Berechtigungen drüber verpasst).

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Orchard
21.10.2006 um 20:01 Uhr
ich gehe mal schwer davon aus, dass dieses ADMT doch nur anständig funktioniert, wenn man bisher servergespeicherte Profile hatte und diese beim Serverwechsel auch weiterhin behalten will. Ich hatte beim alten Server (NT 4.0 Server) keine servergespeicherten Profile und will (vorerst) beim neuen Server auch noch keine haben. Also die Profile lagen bisher auf dem jeweiligen Rechner und sollen (vorerst) auch dort liegen bleiben!
Sicher das dies auch mit diesem ADMT Tool funktiniert? Kann ich mir nicht vorstellen, da den geänderten "Userpfad" in meinem Fall ja nicht der Server selber zu verantworten hat sonder vielmehr das jeweilige Clientbetriebssystem, in meinem Fall also XP und 2000. Das Client-OS ändert schließlich den Userpfad von

c:\dokumente und einstellungen\Username.DomäneALT

auf


c:\dokumente und einstellungen\Username.DomäneNEU

Was sollte ich hier am Server mit einem Tool einstellen können???

Gruß

Orchard
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
22.10.2006 um 11:11 Uhr
Hi,

klar kann das das ADMT. Dazu wird auf jedem Client ein Agent installiert, der die Berechtigungen des alten Benutzers auf den neuen Benutzer übernimmt - incl. der Benutzerprofile - das sind ein paar ACL's und ein paar Registry-Einstellungen.

Das funktioniert aber nur dann zuverlässig, wenn man die komplette Domain-Migration (alt nach neu) auch mit diesem Tool macht, da ja das Programm eine Referenz vom alten zum neuen Account herstellen muss.

Zudem noch sehr hilfreich: Das Programm liest auch alle Kennwörter der Quelldomäne aus, die Benutzer bekommen dann kein neues Passwort verpasst. Zudem wird auch die SID des alten Account in die SID-History des neuen Accounts kopiert, d.h. auch wenn mal vergessen wird, Berehctigungen anzupassen, kann der jeweilige Benutzer/Gruppe immer noch auf alte Ressourcen zugreifen.

Ich würde es nie ohne ADMT machen Bisher haben wir ca. 1000 Clients und 7 Domänen so umgestellt.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Orchard
26.10.2006 um 15:16 Uhr
Hallo,

ich habe jetzt das ADMT auf dem 2003 Server installiert. Wenn ich dort nun
etwas machen will, bekomme ich die folgende Meldung:

"Die Zieldomäne befindet sich nicht im einheitlichen Modus"

Was hat das zu heissen? Gibt es irgendwo ne anständige Anleitung,
was man genau machen muss um eine Domäne von NT Server auf Windwos 2003 Server
zu migrieren.
Eigentlich brauche ich ja überhaupt keine Migration, ich will lediglich nach der umstellung der
clients auf die neue domäne den selben lokalen userpfad benutzen!
Mit Win98 ging das ohne Probleme...... das waren halt noch zeiten *träum*

Danke vorab

Gruß

Orchard
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
26.10.2006 um 18:31 Uhr
Hi,

wenn Du die Benutzer nicht migrieren willst, dann könnte man auch das Profil abspeichern und wieder importieren - habe ich allerdings noch nicht wirklich ausprobiert.

Zudem könnte man sowohl die ACLs als auch die neue SID des Benutzer ändern. ACL im Filesystem, SID irgendwo in der Registry (ProfilePath) auf jedem einzelnen Rechner.

Einheitlicher Modus: Geht im AD Users & Computers -> Domäne markieren -> Rechte Maustaste -> Eigenschaften -> dort kann man das einstellen.

Achtung! Kann sein, dass der DC rebootet werden muss.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Nach Domänenwechsel keine Anmeldung mehr möglich

gelöst Frage von za123456Windows Server6 Kommentare

Hallo Forum, bei uns hat eine Firma den alten Domänencontroller durch einen neuen ersetzt. Dabei ist wohl vergessen worden, ...

Windows 7

Lokales Benutzerprofil bei Domänenwechsel mitnehmen

gelöst Frage von CronnicWindows 75 Kommentare

Hallo zusammen, Im Rahmen einer Domainumstellung sollen Workstations an der alten Domain abgemeldet und an einer neuen wieder angemeldet ...

Windows Server

Terminalserver CALs nach Domänenwechsel weg

Frage von FlinxitWindows Server2 Kommentare

guten abend, wir haben bei uns übers wochenende 3 Server unter anderem auch einen WTS2012 R2 in eine neue ...

LAN, WAN, Wireless

Nach Domänenwechsel lassen sich Laptops nur bedingt einbinden

gelöst Frage von SolitaireLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Hallo, ich habe folgendes Problem: Wir sind im Dezember von einer Windows Server 2008er Domäne auf eine Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Neuigkeiten zu Server und Office 365 was läuft mit was und was nicht

Tipp von AlFalcone vor 1 TagMicrosoft4 Kommentare

Da diese Infos scheinbar unerwünscht sind, habe ich diese wider gelöscht.

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 1 TagSpeicherkarten1 Kommentar

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 1 TagSicherheit

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 2 TagenHardware2 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheitsgrundlagen
EuGH-Urteil - Internetanschluss für die ganze Familie - Filesharer haften trotzdem
Frage von StefanKittelSicherheitsgrundlagen40 Kommentare

Hallo, In diesem Artikel geht es darum, dass Jemand aus der Familie ein Hörbuch illegal hochgeladen hat. Der Vater ...

Off Topic
SysAdmin im öffentlichen Dienst - jemand Erfahrungen?
Frage von JohnDorianOff Topic19 Kommentare

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es so ist als SysAdmin im öffentlichen Dienst (Landkreis) im Südwesten der Republik ...

TK-Netze & Geräte
Low budget TK-Anlage für KMU
Frage von HeinklugTK-Netze & Geräte16 Kommentare

Hallo Admins, ich bin auf der Suche nach eine kostengünstigen Telefonanlage für mein kleines Büro mit 4-5 Mitarbeitern. Dabei ...

Datenbanken
MS SQL DB-Daten archivieren?
gelöst Frage von SchelinhoDatenbanken16 Kommentare

Hallo zusammen! Ich habe eine Anwendung, welche MSSQL (SQL Server 2014 SP2) nutzt. Auf der DB-Instanz laufen diverse Datenbanken. ...