Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VMWare pro und contra ...

Mitglied: 6741

6741 (Level 2)

28.03.2006, aktualisiert 04.05.2006, 10537 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo,

ich möchte / muss eine Testumgebung aufbauen. Dazu werde ich wohl VMWare nehmen, habe aber auch schon System gesehen die mich micht überzeugt haben. Kollegen haben auf einem Notebook einen Server W2k3 installiert und ich denke das nicht ideal ist Server mit VMWare zu installieren. Leider habe ich auch noch keine Testinstallation machen können. Welches System sollte man nehmen und was sind die Unterschiede ?? VMWare Server bzw Workstation. Wäre es ideal eine XP Lite zu installieren und dann die VMWare Software zu installieren und von dort aus dann mit Testsystem zu arbeiten.

Postet bitte mal gesammelte Erfahrungen ....

Danke
Mitglied: 27119
28.03.2006 um 22:39 Uhr
VMWare ESX kommt ganz ohne Host-Betriebssystem aus.
Ansonsten - für virtuelle Geschichten viel RAM einplanan.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
28.03.2006 um 22:40 Uhr
Wofür soll die Testumgebung sein. Soll sie nur kurz stehen, oder soll sie langfristig bleiben? Das wären INfos die zur Beurteilung wichtig sind.

Bei einer längerfristigen Umgebung würde ich mir im Moment den Virtual Server von MS mal anschaun, es sei denn du willst gleich mit ESX (teuer) einsteigen.
Bitte warten ..
Mitglied: wscholz
29.03.2006 um 06:30 Uhr
also wenn es dir nur um eine testumgebung geht würde ich dir die vmware workstation empfehlen. du kannst mehrere vm´s gleichzeitig laufen lassen und wenn dir 3 virtuelle switches (3 x bridged, 3x host only, 2 x NAT) reichen dann wirst du damit klar kommen.

die server varianten von vmware sind imho für den produktiv betrieb geeignet. die unterschiede zwischen esx und gsx sind unter anderem das der esx ein eigenes betriebssystem mitbringt (linux derivat), der gsx server läuft auf einem schon vorhanden betriebssystem. der esx server zielt eigentlich eher auf den enterprise bereich, sprich er skaliert besser und hat mit vmotion und virtual center features mit an board die in großen umgebungen sinnvoll sind. wir betreiben produktiv einen esx server.

ich habe selber testumgebungen mit der workstation und auch mit dem gsx server betrieben, jeweils auf windows xp und 2003 server. ich habe keinen so großen unterschied festgestellt. ram ist halt eine entscheidende komponente, das muß du ausrechnen wieviel du brauchst. bei der anzahl der vm´s kann man ohne nähere betrachtung schwer etwas sagen. im produktiven betrieb gibt es einen richtwert der besagt pro cpu ca. 4-6 vm´s. das kommt aber halt stark darauf an was die einzelnen vm´s machen.

zum virtual server von microsoft kann ich nicht so viel sagen. es gibt eine studie von gartner die wohl die beiden firmen verglichen und festgestellt hat das microsoft noch probleme mit dem performance overhead und verglichen mit vmware wohl auch stabilitätsprobleme hat. ich persönlich tendiere zu vmware da mir das, das ausgereiftere produkt zu sein schein. ich würde an deiner stelle beides ausprobieren und dann entscheiden was deinem einsatzzweck am besten dient
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
29.03.2006 um 07:50 Uhr
Ich denke die Zukunft gehört der Virtualisierung.
Die VM Features wie vMotion wo man von dem Image (zb Acronis Image) eines echten hardwareservers eine Virtuelle Maschine konvertieren kann ist natürlich der Oberhammer.
Dass das sauber läuft muss mir aber erst noch jemand beweisen.
Bitte warten ..
Mitglied: wscholz
29.03.2006 um 10:47 Uhr
kleine berichtigung.

vmotion ermöglicht das verschieben von virtuellen maschinen zwischen 2 esx hosts. dieses feature ist extra zu lizensieren und muß beim sizing eines esx servers auch mit berücksichtigt werden da man dafür ein extra gb netzwerkinterface bereitstellen sollte. voraussetzung dafür ist, das die esx server ihre vm´s im san laufen haben. das abziehen eines image´s einer vm (im laufenden betrieb) als disaster recovery fähiges backup ermöglicht z.b. der esx ranger der firma vi###core (http://www.vi###core.com/). ein produkt das sich bei uns schon bewährt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: sebezahn
07.04.2006 um 18:29 Uhr
@6741

Hallo,

ganz im Gegenteil, die Installation von Servern in VMs ist sogar sehr sinnvoll. Unser Server ist schon einmal hardwaremäßig abgehauen. Kein Problem: Jede Nacht wird die Kiste kurz eingefroren, auf eine andere Kiste gepackt und wieder gestartet. Also habe ich mich auf der Ersatzkiste eingeloggt, den Startknopf gedrückt und in Ruhe den primären Server repariert.

Das beste sind die Backup-Konzepte und die Tatsache, dass man in der VM immer die gleiche "Hardware" hat.

Probiers aus! Du wirst süchtig werden...

Gruß
Sebezahn
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
07.04.2006 um 23:21 Uhr
kleine berichtigung.

vmotion ermöglicht das verschieben von
virtuellen maschinen zwischen 2 esx hosts.

Ja, das hatte ich verwechselt. Die Funktion aus Images echter Server Virtuelle Maschinen zu machen gibt es! Konnte nichts dazu auf der vmware Seite finden, und der Name des features ist mir entfallen....
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
07.04.2006 um 23:30 Uhr
Vielleicht ein noch nicht offizielles
Feature? Konnte nichts dazu auf der vmware
Seite finden, und der Name des features ist
mir entfallen....

Du meinst P2V
http://www.vmware.com/de/products/vtools/p2v_features.html
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
08.04.2006 um 06:58 Uhr
Genau! Wäre lustig, das mal auszuprobieren.
Ich habe meine Zweifel, ob DAS hinhaut bei komplexen Serversystemen.
Bitte warten ..
Mitglied: poschro
11.04.2006 um 10:29 Uhr
Hi,

komplexe Systeme kann ich jetzt auch nicht genau beurteilen, aber wir haben problemlos 2 Maschinen mit Windows NT und eine Kiste mit W2000 auf einen ESX umgestellt. Die Kisten sollten allerdings möglichst keine exotischen Netzwerkkarten oder ähnliches installiert haben.
Die Umsetzung erfolgte über einen Business-Partner, da man dieses Tool nur mieten kann.
Die Laufzeit ist natürlich abhängig von der Menge der Daten, die er rüberschieben muß. Das Ganze hat bei uns ca. 6 Stunden gedauert (Volumen waren ca. 4GB - 15GB je Server).
Ob das natürlich immer so problemlos klappt, kann ich nicht sagen. War auf jeden Fall einfacher als die neu zu installieren
Bitte warten ..
Mitglied: wscholz
11.04.2006 um 10:59 Uhr
also wir haben gute erfahrung mit p2v gemacht.

wir haben mehrere server und auch workstations damit virtualisiert. es ist aber natürlich immer im einzelfall zu beurteilen ob so ein verfahren bei dem jeweiligen server möglich ist oder nicht.

dazu kommt ja noch das jede p2v migration geld kostet, die lizensierung erfolgt pro zu virtualisierenden server. schon allein deshalb muß man sich das gut überlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: jedi7650
21.04.2006 um 08:55 Uhr
Grüße erstmal an alle...

Dann muss ich wohl davon ausgehen, dass es vom P2V keinerlei Testversion geben wird?
Ein ähnliches Verfahren wird sicher noch kommen... Bin grad dabei, ein LiveState zu konvertieren... Wenn es funktioniert, werde ich die Ergebnisse posten.

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: wscholz
21.04.2006 um 17:25 Uhr
also du kannst dich ja mal bei http://www.vmaschinen.de für den newsletter registrieren. dort gibt es einen super artikel wie man p2v auch ohne die bezahlversion von vmware machen kann.

alternativ kannst du das vmware technical network (vmtn) bestellen. das kostet glaub ich so um die 300 dollar und beinhaltet entwickler lizenzen für esx, gsx, workstation und p2v. virtual center ist leider nicht dabei. zum ausprobieren ist das klasse und es sind keine zeitlich begrenzten lizenzen
Bitte warten ..
Mitglied: jedi7650
04.05.2006 um 15:37 Uhr
Schaut mal in meinen Beitrag... Thema Migration physischer M. in VMs


MfG
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
VMWare Lizensierung
Frage von achillesatVmware6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einen Server von HP (ProLiant DL380p Gen8) mit ESXI 5.5 U2 aufgesetzt. Laut der Download ...

Vmware
VMWare Zukunft
gelöst Frage von PharITVmware6 Kommentare

Hallo allerseits, da Ihr immer super fundierte Meinungen habt, wollte ich mal fragen bzgl VMWare. Ich möchte mich sehr ...

Vmware
VMWare Dimensionierung
gelöst Frage von OliverWVmware17 Kommentare

Hallo, Ich plane gerade einen neuen Server anzuschaffen. Angedacht war auf diesem System mit VMWare zu virtualisieren. Ein Windows ...

Vmware
Ressourcenfrage VMWare
gelöst Frage von LubnerVmware5 Kommentare

Ich habe mal ein glaube ich recht einfache Frage. Wie viele VMWare Instanzen sind auf einer Lokalen Maschine = ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

Die Datenkrake Google verlängert ihr Arme mal wieder ein wenig, automatische Anmeldung

Tipp von magicteddy vor 14 StundenDatenschutz2 Kommentare

Benutzer mit einem Google Account und gespeicherten Zugangsdaten werden von chrome 69 automatisch bei Google angemeldet, natürlich alles zum ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Meine Wissenssammlung zu Bitlocker
Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 1 TagVerschlüsselung & Zertifikate3 Kommentare

Die Motivation für diesen Beitrag waren die vielen Posts rund um dieses Thema, die deutlich machen, wie viele Einzelaspekte ...

E-Mail
Email-Apps und Verhalten bei Pop3
Erfahrungsbericht von kfranzk vor 3 TagenE-Mail11 Kommentare

Hallo Freunde, da mir mein diesbezüglicher Faden als gelöst markiert wurde, muss ich hier neu aufsetzen. Ich arbeite bewusst ...

Hyper-V

Optimiertes Ubuntu per Microsoft Hyper-V-Schnellerstellung verfügbar

Anleitung von Frank vor 3 TagenHyper-V1 Kommentar

Für Microsofts Virtualisierungssoftware Hyper-V ist ab sofort auch ein optimiertes Ubuntu 18.04.1 LTS verfügbar. In der "Hyper-V-Schnellerstellung" App, die ...

Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
Gilt ein Ransomware-Befall als Datenpanne nach DSGVO?
Frage von MOS6581Datenschutz22 Kommentare

Moin Kollegen, wenn sich jemand Ransomware einfängt und dadurch bspw. Kundendaten verschlüsselt werden; gilt dies dann als meldepflichtige Datenpanne ...

Hardware
Sophos SG135 - Routing
gelöst Frage von Xaero1982Hardware22 Kommentare

Moin Zusammen, ich ersetze gerade nen alten Cisco DualWAN Router durch eine SG 135. Ich muss bestimmte Ziele über ...

E-Mail
Welche ist die beste E-Mail Groupware für die Zukunft?
Frage von ITCrowdSupporterE-Mail18 Kommentare

Guten Tag allerseits :) Ich möchte mich mit einer Frage heute mal an die Schwarmintelligenz wenden. Aktuell befasse ich ...

Netzwerke
Hilfe bei der Planung meines Heimnetzwerks
Frage von DHD082Netzwerke15 Kommentare

Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Einfamilienhaus, welches ich mit einem Heimnetzwerk ausstatten möchte. Da ich zwar auch in ...