Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nach wep verschlüsselung keine Ip mehr

Mitglied: Arcila

Arcila (Level 1) - Jetzt verbinden

27.12.2005, aktualisiert 28.12.2005, 5643 Aufrufe, 10 Kommentare

So hb bei mir daheim ein Wlan netz und wollte das ganze wep verschlüsseln das ging auch so weit alles ganz einafach nur jetzt hab ich das problem das wenn ich im router die wep verschlüsselung einstelle und dann die verschlüsselung auch bei dem netzwerkadapter angebe bekomme dieser kein Ip mehr vom dhcp. Daraufhin hab ich eine Ip fest vergeben die nicht im dhcp bereich liegt aber das ganze geht immernoch net.
Ich hoffe hier kann mir einer weiterhelfen.
Mitglied: meinereiner
27.12.2005 um 19:26 Uhr
Das war wohl zu einfach

Ich schätze mal da geht was mit der WEB Verschlüsselung schief und es werden keine Daten übertragen.
Bitte warten ..
Mitglied: 16634
27.12.2005 um 19:36 Uhr
Hallo,

das ist eigentlich ein recht deutliches Zeichen dafür, dass dein WEP Schlüssel nicht ganz korrekt ist. Versuche einfach mal einen anderen Schlüssel.
Mein Tip: Nutz WPA oder WPA2 wenn es dein WLAN Gerät unterstützt. Denn WEP ist sogut wie keine Verschlüsselung. Für erfahrene User ist es möglich solche Schlüssel innerhalb von Minuten zu knacken.

Grüße Jörn
Bitte warten ..
Mitglied: Arcila
27.12.2005 um 20:17 Uhr
ok danke schonmal für die tips
mein router unterstützt noch WPA-PSK aber das problem ist ist hab in meinem laptop noch nicht den passenden adapter zu dem router und daher unterstütz der adapter kein WPA-PSK(kann mir einer sagen ob diese verschlüsselungsmethode besser ist?)thx
Bitte warten ..
Mitglied: 16634
27.12.2005 um 22:15 Uhr
Hallo,

du brauchst nicht unbedingt einen Router-baugleichen Adapter für dein Notebook. Es reicht eigentlich, wenn der Adapter WiFi Certified ist. Das ist ein Zusammenschluss von namenhafter Netzwerkhersteller, die sich zur Aufgabe gemacht haben untereinander kompatible Hardware herzustellen.
Wenn du ein WiFi Adapter hast, sollte er eigentlich auch WPA-PSK unterstützen.
Du brauchst lediglich einen zum Router Hersteller passenden Adapter für dein Notebook, wenn du spezielle Funktionen, wie TurboMode o.Ä., nutzen willst. Die werde nämlich meisten nur von Hersteller internen Geräten unterstützt.

Um deine Frage zu beantworten, ob WPA-PSK besser ist.
Es ist besser, es baut zwar auch auf WEP auf wurde aber in wichtigen Punkten so verbessert, dass bis heute keine wirklich produktive Methode entwickelt wurde starke Schlüssel auf WPA-PSK-Basis zu knacken.
Heute ist es eigentlich die einzige brauchbare Möglichkeit eine HeimWLAN zu sichern.

Lass dich nicht von dem Zusatz ...-PSK verwirren. Das beudeutet einfach nur "PreSharedKey". Das heißt soviel wie, dass der Schlüssel den du beim AP eingetragen hast bei jedem Host eingetragen werden muss, der auf das WLAN zugreifen soll.

Wenn du dir einen Schlüssel aussuchst, versuch Einen zu finden, der so schwer wie möglich zu erraten ist.
Als Faustregel sollte gelten:
- Kein Wort, dass im Wörterbuch zu finden ist.
- Alphanummerische Begriffe.
- Sonderzeichen.
- Nicht weniger als 8 Zeichen.

Beispiel: #67h Hf-=0GfhN * (Nicht das Beispiel benutzen, das ist ab jetzt auch schon verbraucht. Leerzeichen werden auch als Zeichen angenommen)

Wenn du es dann noch sicherer machen willst, kannst du dann noch Umwege gehen. Z.B. Radius-Server, VPN mit IPSec oder andere, spezielle Authentifizierungsverfahren. Aber auf die alle einzugehen würde jetzt den Rahmen des Beitrages sprengen, und ist auch garnicht das Thema.

Ich hoffe, dass hat dir jetzt ein wenig Hilfestellung gegeben.

Grüße Jörn
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
28.12.2005 um 00:23 Uhr
Wir hatten das Problem früher auch schon mal, und zwar dann, wenn die Länge des Keys kürzer war als die maximale zulässige Anzahl der Zeichen. Bei WEP 128 war es glaub ich 13 Zeichen und bei WPA-PSK sind es 29. Einfach mal probieren. Wenn Du sowohl WEP als auch WPA-PSK machen kannst, nimm WPA.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
28.12.2005 um 01:28 Uhr
Hallo,

WiFi-zertifizierung garantiert kein WPA: WiFi wurde mit b eingeführt, WPA aber erst mit g.

Wo ich (dummerweise) Probleme hatte: WEP unterstützt bis zu vier Schlüssel, die nummeriert werden. Und mann muss dann bei beiden Geräten (naheliegenderweise) den mit der gleichen Nummer wählen.

Das mit den 13 Zeichen bei WEP müsste hinkommen, aber nur wenn man ASCII eingibt, teilweise werden aber HEX-Codes erwartet (sollte sich aber überall umstellen lassen).

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
28.12.2005 um 09:19 Uhr
Ich glaube mich auch zu erinnern, dass das mit der Schlüssellänge deswegen schon öfters der Knackpunkt war, weil z.B. manche Systeme das automatisch z.B. mit 0 auffüllen bis Länge erreicht ist, und manche Systeme tun das nicht oder mit was anderem. Dann heisst z.B. der Key im PC zukurz0000000 (von den Nullen sieht man im ungünstigen Fall erst mal nix und wundert sich nur...) und im Router z.B. zukurz%%%%%%%.
Daher immer maxkeylength ausnützen, dann kommt es zu keinen 'Systemergänzungen'. Also bei 40bitWEP waren es 9 ASCII, bei 128 13 und bei WPA-PSK 29 Buchstaben z.b. der Satz 'Dieses Netz laesst mich rein!' , dann ist das kein so Gefummel wie mit Hexcodes.

Mir fällt im Moment aber nicht ein, wie sich diese Schlüssellängen ergeben?
Bitte warten ..
Mitglied: Arcila
28.12.2005 um 10:58 Uhr
ok da kann ich nur danke sagen ihr habt mir sehr weiter geholfen. Um nochmal auf die Sache mit dem passenden Adapter zu dem Router zurückzukommen. Das Problem ist ich ahbe den Netgear Range max und der untersstützt 108 Mbit´s und die meisten adapter nur 54 desswegen wollte ich mir den passenden adapter holen.
Aber wenn mir einer einen günstigeren adapter nennen kann der auch 108 mbit´s unterstützt dann gerne.thx
Bitte warten ..
Mitglied: 16634
28.12.2005 um 12:27 Uhr
WiFi-zertifizierung garantiert kein WPA:
WiFi wurde mit b eingeführt, WPA aber
erst mit g.

WPA heißt ausgeschrieben WiFi-Protected-Access. WPA basiert auf der Architektur von WEP, wobei teile vom Standart 802.11i vorweg genommen wurde und somit ein Pseudostandart entwickelt wurde.
WPA wurde nich genau mit der Veröffentlichung von 802.11g eingeführt, sondern 1 Jahr früher als, 2003, der 802.11g Standart heraus kam.Es wurde eingeführt, nachdem bekannt wurde, dass WEP zu unsicher für eine WLAN Verschlüssellung sei.
Die WiFi Allianz wurde 1999 gegründet und hat im Grunde nichts mit den WLAN Standarts zu tun, sie haben sich einfach zur Aufgabe gemach, Hardware herzustellen, die untereinander kompatibel ist. Denn zu dieser Zeit wurde von vielen Herstellern die Standarts nicht vollständig implementiert. Sie wurde auch 1999 gegründet.


Grüße Jörn
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
28.12.2005 um 14:54 Uhr
ok da kann ich nur danke sagen ihr habt mir
sehr weiter geholfen. Um nochmal auf die
Sache mit dem passenden Adapter zu dem
Router zurückzukommen. Das Problem ist
ich ahbe den Netgear Range max und der
untersstützt 108 Mbit´s und die
meisten adapter nur 54 desswegen wollte ich
mir den passenden adapter holen.
Aber wenn mir einer einen günstigeren
adapter nennen kann der auch 108
mbit´s unterstützt dann gerne.thx

Gern geschehen! Das mit den 108MB ist so eine Sache. Es hilft, wenn man dran glaubt .... Hier kochen die Hersteller ihr eigenes Süppchen (SuperG, TurboG, BurstMode etc.). Normalerweise wirst Du das nie erreichen können, es sei denn, Du kopierst einzelne sehr große Dateien. Sonst bremst Dir der Overhead in Sender und Empfänger alles aus. Ich konnte im Alltag noch nie einen Unterschied zwischen den '108'ern und den normalen 54ern feststellen.

Netgear nehm ich nicht gern wegen relativ geringer Reichweite, und diese ist mehr als alles andere für einen flotten Durchsatz verantwortlich. Ein guter bei der Reichweite ist der DLink DI-624 (sog. 108MB) oder der DLink DI624+ (54MB). Habe beide mehrfach verbaut. Sind mit neuer FW ok.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
HTML
Wie viel ist Wep to date 6 wert
Frage von PabianHTML4 Kommentare

Hallo ich Habe im September von meinen Vater ein Programm bekommen web to date 6 doch das proplem ist ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Verschlüsselung Laptop
gelöst Frage von ProRoxVerschlüsselung & Zertifikate11 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, Ich hab einen Laptop mit einer Verschlüsselung (vermutlich Festplattenverschlüsselung) erhalten (ja alles legal) und frage mich ...

Outlook & Mail
Outlook Verschlüsselung
Frage von AkcentOutlook & Mail5 Kommentare

Hallo, habe hier einen Kunden der gerne zukünftig alle Mails an Mandanten verschlüsselt überträgt. Eine Mitarbeiterin hatte wohl früher ...

LAN, WAN, Wireless

WLAN-Router als Repeater eines WEP-verschlüsselten Netzwerks konfigurieren?

Frage von mcdutchLAN, WAN, Wireless12 Kommentare

Ich versuche gerade einen Router als Repeater einzurichten und komme leider nicht weiter. Ich besitze 2 Router und habe ...

Neue Wissensbeiträge
Voice over IP

Rufnummernblock aufbrechen nun möglich bei DTAG

Tipp von Datenreise vor 2 MinutenVoice over IP

Bei der Telekom ist es seit einigen Tagen laut Aussage der Geschäftskunden-Hotline möglich, eine Rufnummernübernahme auch dann durchzuführen, wenn ...

Netzwerke
Riesiges Botnetz in Deutschland
Tipp von FFSephiroth vor 1 StundeNetzwerke1 Kommentar

Überprüft mal eure Router und NAS

Soziale Netzwerke

Freitag, der 25.05 - Facebook baut weltgrößtes P.ähm Antip.archiv der Welt auf

Information von certifiedit.net vor 3 StundenSoziale Netzwerke1 Kommentar

Guten Morgen, da fragt man sich doch allen ernstes, was Facebook damit bezwecken möchte, ich tippe ja darauf, dass ...

Erkennung und -Abwehr

VPNFilter Maleware - Großes Botnetz auf NAS und Routern in 54 Ländern aufgedeckt

Information von Frank vor 3 StundenErkennung und -Abwehr2 Kommentare

Nach Angaben von Cisco und der Sicherheitsfirma Talos wurde ein sehr großes Botnet auf Routern und NAS-System entdeckt. Die ...

Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
E-Mail Verschlüsselung DSGVO 2018
gelöst Frage von SoccerdeluxDatenschutz33 Kommentare

Hallo zusammen, ich verzweifele langsam und wende mich an euch und hoffe vielleicht ein paar Antworten zu finden. Ich ...

HTML
Link nicht vollständig
Frage von jensgebkenHTML33 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, ich erstelle mit Word einen Serienbrief, den ich per Mail versende. Nun mein Problem der Wordserienbrief holt ...

Rechtliche Fragen
DISKUSSION: Was bringt der Disclaimer "Wenn Sie nicht der Empfänger sind."
Frage von N8DragonRechtliche Fragen23 Kommentare

So oder ähnlich, lese ich immer wieder Kleingedrucktes am Ende diverser Mails. Letzten Endes wollen sie mir alle sagen, ...

Server-Hardware
HPE DL 360e GEN8 - P420 - Lüfter drehen auf nach Festplattenwechsel
Frage von maniacmacpainServer-Hardware20 Kommentare

Hallo, ich kenne den Effekt, dass man bei der GEN8 von HP ein Array eingerichtet haben muss, damit die ...