Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WIndwos Server 2012 R2 - Raid vergrößern geht nicht

Mitglied: qualidat

qualidat (Level 1) - Jetzt verbinden

11.02.2015, aktualisiert 09:18 Uhr, 943 Aufrufe, 4 Kommentare

An einem HP Proliant Rackserver unter Windows 2012 R2 ist ein SUN SAS-Gefäß angeschlossen. Darin befinden sich bisher 4 Platten, nun 5 zu je 2TB.

Aus den 4 Platten wurde per Server-Manager zunächst ein Speicherpool mit ca. 6 TB "redundant" gebildet, daraus setzt sich unter Windows nun das Volumen S: zusammen. Aus unerfindlichen Gründen werden ja die gängigen Begriffe in der Windows-Oberfläche quasi "vernebelt", aber die Vermutung lieg nahe, dass es sich dabei um ein RAID5 handelt.

Das funktioniert auch seit ca. 3 Wochen einwandfrei. Nun wurde der Speicherplatz knapp und ich beschloss, eine weitere Platte mit 2TB hinzuzufügen.

Dies war scheinbar zunächst auch ganz einfach. Im Servermanager wurde die Platte "online" geschaltet und formatiert und danach dem existierenden Speicherpool hinzugefügt. Im Server-Manager hat sich dabei auch dessen verfügbare Kapazität um knapp 2 TB vergrößert. Alle Anzeigen auf OK und grün.

Nur das darauf beruhende Windows-Volumen S: ist unverändert geblieben - auch nach Tagen und etlichen Neustarts. Das verwundert mich nun. Jedes 200-Euro-NAS kann zuzsätzliche Platten nach und nach "einarbeiten", während hier nix passiert. Wo ist der Trick?

Was merkwürdig ist:

Die einzelnen Datenträger stecken wohl geordnet in den Schächten 0...4 des SAS-Gerätes. Im Speichermanager bekommen die von Anfang an verwendeten 4 Laufwerke die Bezeichnung "Disk1"... "Disk4", während die zusätzliche Platte merkwürdigerweise die Bezeichnung "Disk6" erhält. Wieso nicht "Disk5"? Ich weiss ja nicht, ob das was zu bedeuten hat. Es gibt keine weitere Platte irgendwo "dazwischen" - "Disk0" ist eine SSD, das Startmedium, aber nicht in dem SAS, sonder direkt im Server.

Die vier bisher verwendeten Platten sind bei Abfrage von "Eigenschaften" im Server-Manager zu 100% "in Verwendung" (obwohl das RAID insgesamt nur zu etwa 80% der Nettokapazität gefüllt ist), die neue Platte ist dagegen zu 0% "in Verwendung".

Langer Rede kurzer Sinn, wie bekomme ich das Raid erweitert, ohne 5 Tage lang nochmals alles umzukopieren ... das kan doch nicht wahr sein, oder? Danke für Tips.
Mitglied: 114757
11.02.2015, aktualisiert um 09:43 Uhr
Moin,
der Grund wird hier erläutert:
http://blogs.technet.com/b/askpfeplat/archive/2013/09/25/storage-spaces ...

Und hier die Details zum benötigten Disk-Layout:

Langer Rede kurzer Sinn, wie bekomme ich das Raid erweitert,
mehr Disks hinzufügen, damit Storage Spaces wieder zufrieden ist.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
11.02.2015 um 13:10 Uhr
Zitat von qualidat:

guten Tag erstmal... soviel zeit soll sein

An einem HP Proliant Rackserver unter Windows 2012 R2 ist ein SUN SAS-Gefäß angeschlossen. Darin befinden sich bisher 4
Platten, nun 5 zu je 2TB.
was für ein SUN SAS -Gefäß.... Blumenvase ????

Aus den 4 Platten wurde per Server-Manager zunächst ein Speicherpool mit ca. 6 TB "redundant" gebildet, daraus
setzt sich unter Windows nun das Volumen S: zusammen. Aus unerfindlichen Gründen werden ja die gängigen Begriffe in der
Windows-Oberfläche quasi "vernebelt", aber die Vermutung lieg nahe, dass es sich dabei um ein RAID5 handelt.
wie vernebelt... ist da alkohol im spiel ? (ist ja fast karnevall)
äh ja... also zurück zum thema- hat die blumenvase, äh ich mein das SAS gefäß keine verwaltungs möglichkeit? ich denke schon- unsere vasen ( sas-gefäße) haben das alle... dann könntest du auch den raid level sehen....

Das funktioniert auch seit ca. 3 Wochen einwandfrei. Nun wurde der Speicherplatz knapp und ich beschloss, eine weitere Platte mit
2TB hinzuzufügen.

Dies war scheinbar zunächst auch ganz einfach. Im Servermanager wurde die Platte "online" geschaltet und formatiert
und danach dem existierenden Speicherpool hinzugefügt. Im Server-Manager hat sich dabei auch dessen verfügbare
Kapazität um knapp 2 TB vergrößert. Alle Anzeigen auf OK und grün.

Nur das darauf beruhende Windows-Volumen S: ist unverändert geblieben - auch nach Tagen und etlichen Neustarts. Das
verwundert mich nun. Jedes 200-Euro-NAS kann zuzsätzliche Platten nach und nach "einarbeiten", während hier
nix passiert. Wo ist der Trick?
ich vermute ( nein du solltest) du möchtest bestimmt in der datenträger verwaltung das vol im speicherpool vergrößern...

Was merkwürdig ist:

Die einzelnen Datenträger stecken wohl geordnet in den Schächten 0...4 des SAS-Gerätes. Im Speichermanager bekommen
die von Anfang an verwendeten 4 Laufwerke die Bezeichnung "Disk1"... "Disk4", während die
zusätzliche Platte merkwürdigerweise die Bezeichnung "Disk6" erhält. Wieso nicht "Disk5"? Ich
weiss ja nicht, ob das was zu bedeuten hat. Es gibt keine weitere Platte irgendwo "dazwischen" - "Disk0" ist
eine SSD, das Startmedium, aber nicht in dem SAS, sonder direkt im Server.
hmm. kann sein- wenn du eine 8 port (intern) vase (sas-gefäß) hast - und die blume (sas-hdd) am 2ten channel klebt- ist es port6
das ist aber nicht schlimm....
aber sag uns doch bitte was es für ein sas-gefäß (vase) ist... dann könnten wir besser helfen....
nicht so wie beim hMail Server und deinen mail routen (kleiner seitenhieb)
also erzähl alles!

Die vier bisher verwendeten Platten sind bei Abfrage von "Eigenschaften" im Server-Manager zu 100% "in
Verwendung" (obwohl das RAID insgesamt nur zu etwa 80% der Nettokapazität gefüllt ist), die neue Platte ist dagegen
zu 0% "in Verwendung".

Langer Rede kurzer Sinn, wie bekomme ich das Raid erweitert, ohne 5 Tage lang nochmals alles umzukopieren ... das kan doch nicht
wahr sein, oder? Danke für Tips.

gern..
gruß
v
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
11.02.2015 um 13:12 Uhr
Zitat von 114757:

Moin,
der Grund wird hier erläutert:
http://blogs.technet.com/b/askpfeplat/archive/2013/09/25/storage-spaces ...

Und hier die Details zum benötigten Disk-Layout:
[http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/11382.storage-spaces-frequently-asked-questions-faq.aspx#What_are_columns_and_how_does_Storage_Spaces_decide_how_many_to_use
What are columns and how does Storage Spaces decide how many to use?]
[http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/11382.storage-spaces-frequently-asked-questions-faq.aspx#How_do_I_increase_pool_capacity
How do I increase pool capacity?]

> Langer Rede kurzer Sinn, wie bekomme ich das Raid erweitert,
mehr Disks hinzufügen, damit Storage Spaces wieder zufrieden ist.

Gruß jodel32

och menno... wollte ich grad auch nachposten
Bitte warten ..
Mitglied: qualidat
12.02.2015 um 08:19 Uhr
Bei dem SAS-Gefäß handelt es sich um ein "19" SUN Oracle J4200 594-5270 12x 3,5" SAS S-ATA HDD Server ZFS Storage". Der im Server verwendete Controller ist ein "LSI LOGIC SAS31601E QUAD PORT SAS/SATA ".

Ich habe inzwischen noch ein wenig herumprobiert, wobei ich dabei sehr gehemmt bin, denn das vorhandene Raid ist im produktiven Einsatz. Natürlich wird der Inhalt regelmäßig gesichert, eine evtl. notwendige Wiederherstellung wäre dann wegen der Datenmengen aber trotzdem wie ein Ausfall ...

Also: Ich kann innerhalb des Speicherpools problemlos ein weiteres Volumen erzeugen. Das vorhandene Volumen zu vergrößern will partout nicht funktionieren. Weder im Server-Manager (dort ist die aktuelle Größe gleich der maximalen Größe) noch in der Datenträgerverwaltung (die grafische Darstellung zeigt keinen nicht-zugeodrneten Speicherplatz)

Frage: Kann ich die nun möglicherweise "unnütze" neue Platte problemlos aus dem Speicherpool entfernen, ohne das vorhandene Raid zu beschädigen? Habe mich das bisher nicht getraut ...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Raid auf DELL R710 mit PERC H750 unter Windwos 2008 SBS vergrößern?

gelöst Frage von qualidatWindows Server5 Kommentare

EIn Kunde betreibt einen Server DELL Power Edge 710 unter Windows Server 2008 SBS. Als Controller ist ein PERC ...

Hyper-V

Hyper-V 2012 R2: VHDX mit Systempartition vergrößern

gelöst Frage von wixmixbinHyper-V4 Kommentare

Hallo Admins, folgendes Szenario: Eine VM (Windows Server 2012 R2) läuft auf HyperV 2012 R2 und hat dynamic VHDX ...

Festplatten, SSD, Raid

RAID Fehler Windows Server 2012 R2

Frage von Andy1805Festplatten, SSD, Raid14 Kommentare

Hallo, ohne zu sehr ins Detail zu gehen, mal eine allgemeine Frage. Ich habe einen Server, bei dem schon ...

Server-Hardware

Adaptec ESB2 SATA RAID Server 2012 R2

gelöst Frage von hometownServer-Hardware8 Kommentare

Moin kann mir einer sagen wo ich einen Treiber für Adaptec ESB2 SATA RAID Driver für Windows 2012 R2 ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Zero Day-Schwachstelle im Internet Explorer - wird von APT bereits ausgenutzt

Information von kgborn vor 7 StundenSicherheit

Im Kernel des Internet Explorer scheint es eine Zero Day-Lücke zu geben, die von staatlichen Akteuren (APT) im Rahmen ...

Microsoft
Folder Security Viewer-Lizenzen zu gewinnen
Information von kgborn vor 7 StundenMicrosoft

Ich nehme das Thema mal in Absprache mit Frank hier auf, da es für den einen oder anderen Administrator ...

Hardware

Feueralarm killt Festplatten in Rechenzentrum - führt zu größerem Ausfall

Information von kgborn vor 7 StundenHardware10 Kommentare

Noch ein kleiner Beitrag für Administratoren, die in Rechenzentren aktiv sind - so als Fingerzeig. Denn es gibt Szenarien, ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik Advisory: Vulnerability exploiting the Winbox port

Information von colinardo vor 7 StundenMikroTik RouterOS

Brand aktuell: Eine Schwachstelle im Winbox-Port bei Mikrotik Routern erlaubt das Auslesen der User-Datenbank der Router. Patch ist aktuell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux
Linux Server oder Windows Server - lohnt eine Umstellung auf Linux und ebenso basierende SW bei einer langfristigen Planung?
Frage von motus5Linux23 Kommentare

Wir brauchen bei uns einen neuen Server. Dieser wird als Fileserver, Domäne Controller sowie Exchange Server verwendet. Wir versuchen ...

DSL, VDSL
ISP Wechsel auf Vodefone Koax, Gebäudeverkabelung nur per Cat 7
gelöst Frage von wusa88DSL, VDSL16 Kommentare

Hallo Zusammen, ich bin momentan bei Mnet als Glasfaser Kunde und möchte Preis/Leistungs-Technisch zu Kabel Deutschland / Vodafone wechseln. ...

Windows Server
Domänencontroller trennen
Frage von Akit57Windows Server13 Kommentare

Hallo, ich hoffe das mir hier jemand meine Frage trotz der spärlichen Informationen die ich geben kann beantworten kann: ...

Router & Routing
Gesichertes NTP, wie z.B. NTPsec oder andere Variante bei Fritzboxen möglich ?
Frage von BruniumRouter & Routing11 Kommentare

Aktueller Zustand: Verwendung von ungesicherten NTP mit Fritzbox Gewünschter Zustand: Verwendung von gesicherten NTP mit Fritzbox Frage: Was gibt ...