Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Übersichtliche Dateiserverstruktur schaffen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: mikelmike

mikelmike (Level 1) - Jetzt verbinden

13.10.2007, aktualisiert 19:22 Uhr, 3022 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

wir haben bei uns in der Firma mehrere (ca. 15) mehr oder weniger kleine Anwendungsprogramme. Jedes dieser Programme läuft auf eigenen Servern. Die zum Start und zum Betrieb des Programms benötigten Dateien werden über ein Netzlaufwerk dem Anwender bereitgestellt. Das führt dann in etwas zur folgenden Laufwerksstruktur am Anwender PC

Laufwerk B:
\\programm1\programmname
Laufwerk C:
Lokaler Datenträger
Laufwerk D:
\\programm2\programmname
Laufwerk E:
\\programm3\programmname
Laufwerk F:
\\programm4\programmname
Laufwerk G:
\\dateiserver\Daten
Laufwerk H:
\\dateiserver\Homes
Laufwerk I:
\\programm6\programmname
Laufwerk J:
\\programm7\programmname
Laufwerk K:
\\programm8\programmname
Laufwerk L:
\\programm9\programmname
Laufwerk P:
\\dateiserver\Programme
usw.

Die Laufwerke werden über das Loginskript je nach Gruppenzugehörichkeit gemapped

Unter Laufwerk P: sind kleine Programme zu finden, die keine Installation benötigen, sondern nur Daten und Informationen bereitstellen.
Alle weiteren Programme können auf P: aus Performancegründen oder Herstellervorgaben nicht veröffentlicht werden.

Gibt es eine möglichkeit diese Strukutur zu vereinfachen?

Ich hätte mir z. B. folgendes vorgestellt:

Laufwerk G:
\\dateiserver\Daten
Laufwerk H:
\\dateiserver\Homes
Laufwerk P:
\\dateiserver\Programme
\\dateiserver\Programme\Programm1
\\dateiserver\Programme\Programm2
usw.

Damit mein ich jedeoch nicht die Installation des Programms in dieses Verzeichnis sondern eher das Erstellen eines Verweises auf den eigentlichen Server.
Beim Zugriff auf \\dateiserver\Programme\Programm1 sollte dann nicht auf den \\dateiserver sondern auf \\programm1\programmname zugegriffen werden.
Eine einfache Verknüpfung in \\dateiserver\Programme\ nach \\programm1\programmname wäre glaub ich fast eine zu lockere Verbindung.

Hat da jemand schon Erfahrungen oder Tipps?

mfg
Michael
Mitglied: Best1986
13.10.2007 um 13:07 Uhr
Hallo, vielleicht irre ich mich auch... aber sollte das nicht mit DFS gehen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Distributed_File_System_(Microsoft)
Bitte warten ..
Mitglied: mikelmike
13.10.2007 um 13:13 Uhr
hmm wüsste ich jetzt nicht wie?
Ich will die Daten ja auf garkeinen Fall replizieren. Auch ein Namespace z.b. auf Domänenebene würde für mich keinen Sinn ergeben.
Bitte warten ..
Mitglied: mikelmike
13.10.2007 um 19:22 Uhr
ich stellte mir so etwas wie NFS vor.
Womit ich die Freigabe \\dateiserver\Programme\Programm1 als D:\Programme\Programm1 mounten, und dann freigeben kann.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Powershell Hashtable to Übersichtliche Darstellung (2)

Frage von Marabunta zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(12)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (26)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Brauche Hilfe: Mit (schnellem) WLAN Strecke überbrücken (23)

Frage von pierrehansen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (15)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Backup
Backup Wochen- Monats- Jahressicherung (13)

Frage von Meterpeter zum Thema Backup ...