Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

öffentliche IP auf lokal umrouten

Frage Netzwerke

Mitglied: boehme123

boehme123 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.04.2011 um 11:27 Uhr, 3424 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo,

wir entwickeln Anwendungen, die Webdienste nutzen, die auf einem lokalen IIS laufen.
Diese Anwendungen hinterlegen in einer .config die lokale IP.
Eine statische öffentliche IP haben wir z.B 217.xxx.xxx.xxx.
Nun soll, wenn lokal getestet wird, die öffentliche IP Adresse verwendet werden und nicht die IP des Webservers im lokalen Netz: 192.168.1.100

Also angesprochen werden soll die 217.xxx.xxx.xxx und die Anfrage soll an 192.168.1.100 geleitet werden.
Wir finden im Router (Linksys WRT54G3G) keine Einstellungen, die dies ermöglichen.
Was kann man tun?
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 11:43 Uhr
Normalerweise macht man das mit sog. Port Forwarding oder Port Weiterleitung was auch jeder 20 Euro Baumarkt Billigrouter supportet und der o.a. Linksys natürlich allemal auch.
Leider ist nicht ganz klar WIE genau du auf diese IP zugreifen willst, denn da ist deine Aussage etwas schwammig bzw. unpräzise.
Beachte das du NICHT von intern (loklaes LAN) auf diese externe IP zu greifen kannst, denn dann müsste der Router sog. Hairpin NAT supporten was die meisten Consumer Billigrouter nicht können !
http://wiki.mikrotik.com/wiki/Hairpin_NAT
Du kannst also ausschliesslich nur von remote dann auf diese IP zugreifen ! Wenn du das so machst...OK dann funktioniert das problemlos.
Von intern nicht, es sei denn dein Linksys supportet Hairpin NAT. Das sollte ein Blick ins Handbuch oder das Datenblatt dann im Handumdrehen klären !
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
28.04.2011 um 11:48 Uhr
Könnte man nicht mittels statischer Route (Host, evt. Router) die IP-Pakete nicht zwingen über das Internet zu gehen.......?!?

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 11:51 Uhr
Klare Antwort: NEIN ! (Mit Routing hat das nix zu tun !)
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
28.04.2011 um 11:55 Uhr
moin,

ich würde mir eher vorstellen, dass er einen WAN Emulator wie z.B Nist net sucht...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 12:00 Uhr
OK das wäre was anderes. Die Beschreibung ist auch etwas diffus...leider Damit klappt das natürlich. WANEM ist auch so ein Vertreter...
http://wanem.sourceforge.net/
Bitte warten ..
Mitglied: boehme123
28.04.2011 um 12:02 Uhr
Zur Erläuterung:

Eine auszuliefernde Client-Software die .Net Technologie verwendet schreibt zu der Anwendung eine config-datei mit diesem Inhalt:

<configuration>
<system.serviceModel>
<bindings>
<basicHttpBinding>
<binding name="Service1Soap" closeTimeout="00:01:00" openTimeout="00:01:00" receiveTimeout="00:10:00" sendTimeout="00:01:00" allowCookies="false" bypassProxyOnLocal="false" hostNameComparisonMode="StrongWildcard" maxBufferSize="65536" maxBufferPoolSize="524288" maxReceivedMessageSize="65536" messageEncoding="Text" textEncoding="utf-8" transferMode="Buffered" useDefaultWebProxy="true">
<readerQuotas maxDepth="32" maxStringContentLength="8192" maxArrayLength="16384" maxBytesPerRead="4096" maxNameTableCharCount="16384"/>
<security mode="None">
<transport clientCredentialType="None" proxyCredentialType="None" realm=""/>
<message clientCredentialType="UserName" algorithmSuite="Default"/>
</security>
</binding>
</basicHttpBinding>
</bindings>
<client>
<endpoint address="http://192.168.100.1:80/dta/uploader1.asmx" binding="basicHttpBinding" bindingConfiguration="Service1Soap" contract="UploadServiceHorst.Service1Soap" name="Service1Soap"/>
</client>
</system.serviceModel>
<startup><supportedRuntime version="v2.0.50727"/></startup></configuration>

wenn die anwendung, die in diesem Fall den uploader dienst benutzt ausgeliefert wird, müssen wir also manuell die IP 192.168.100.1 durch unsere externe ersetzen.
Es wäre also für uns eleganter, wir könnten den webdienst über seine öffentliche ip ansprechen und die config würde sofort richtig geschrieben.
Das Problem betrifft auch Handys, die sich via wlan in unserem Netzwerk anmelden und dann die Webanwendungen verwenden wollen die sonst öffentlich zu erreichen sind.
Man muss im Handy also dann die Adressen manuell auf lokal umstellen, was noch umständlicher ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
28.04.2011 um 12:05 Uhr
@aqui - siehte mal...

[OT]

"wanem" auf den Namen muß man auch erstmal kommen - der ist viel zu einfach - obwohl ich den mittlerweile benutze fiel mir spontan trotzdem nur der ungepflegte Nistnet ein.....

Ich werd alt....
[/OT]

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
28.04.2011 um 12:07 Uhr
?
Man muss im Handy also dann die Adressen manuell auf lokal umstellen, was noch umständlicher ist.

  • noch umständlicher als deinen unformatierten quellcode zu lesen?

  • Wer heute Werkzeuge baut, die feste Pfade - komplette URis schreibt - der hat was verpasst....
  • und dann auch noch die IP - für was gibt es DNS?

Hoffentlich werd ich nicht so alt, wie ich mich gerade fühle....
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 12:08 Uhr
Vergiss das... damit rennst du in das o.a. geschichlderte Hairpin NAT Problem !
Wie bereits mehrfach gesagt...es sei denn dein Linksys supportet Hairpin NAT ?!
Check das und dann weisst du sofort ob es klappt oder nicht ! Ansonsten gilt was Kollege Timo bereits gesagt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.04.2011 um 13:54 Uhr
Zitat von boehme123:
<endpoint address="http://192.168.100.1:80/dta/uploader1.asmx" binding="basicHttpBinding"

Was hindert Euch daran, hier einen Namen anstatt eienr Ip zu benutzen?
Bitte warten ..
Mitglied: boehme123
28.04.2011 um 15:19 Uhr
Vielen Dank erstmal für die Anregungen und Tipps.
Momentan versuchen mit DynDNS und einer Hostdatei das Problem zu lösen. Wir werden euch dann nochmal genau mitteilen, wie wir vorgegangen sind und ob wir Erfolg hatten.
@TimoBeil sorry für die schlechte Formatierung und wie gesagt, es handelt sich um automatisch von VS2008 erstellte config Dateien, die beim Verweis auf Webservices erstellt werden.
Haben uns noch nicht allzuviel mit webservices und der Einbindung in Clientanwendungen beschäftigt, es ging im konkreten Beispiel darum, eine schnelle und funktionale Lösung für uploads zu schaffen. FTP funktionierte nicht überall (Firewall / Portsperren) und erschien uns auch nicht zeitgemäß.
Bitte warten ..
Mitglied: boehme123
28.04.2011 um 16:01 Uhr
Haben bei uns quick@dirty gelöst - ohne Rücksicht auf Handys, die zwischen öffentl. und privaten Netzen wechseln:

- DynDNS Adresse eingerichtet, gefolgt von der Einrichtung im Router
- Ändern der Hostdatei %windir%/system32/drivers/etc/hosts
Dort Eintrag hinzugefügt: private IP des Webservers gefolgt von dyndns-hostnamen ( 192.168.1.100 x-x-x.dyndns.org)

dann ipconfig /flushdns in Konsole.

Das muss natürlich auf jedem Entwicklungsrechner wo getestet werden soll passieren, also wie gesagt erstmal nicht die endgültige Lösung.....
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.04.2011 um 17:20 Uhr
Wenns das denn war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
Nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: dog
28.04.2011 um 17:33 Uhr
Die Idee zählt so zu den dümmsten, die man in der Entwicklung haben kann, glaub mir.

Das endet immer damit, dass irgendwan eure Testsoftware mal auf die Produktionsdaten zugreift und die schön platt macht.
Alles schon gehabt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Lancom N:N-NAT - öffentliche IP und Firewall

Frage von devil77 zum Thema Router & Routing ...

Windows 7
gelöst Bereits eingebundener Drucker - IP Adresse lokal auslesen (17)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows 7 ...

Erkennung und -Abwehr
Backdoor in IP-Kameras von Sony (3)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (19)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (15)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...