Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

1:1 Backup - muss Festplattentyp berücksichtigt werden?

Frage Sicherheit Backup

(Level 1)

03.08.2006, aktualisiert 04.08.2006, 3630 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo, habe eine Frage zum 1:1 Backup.

Und zwar - wenn ich ne komplette Platte 1:1 sichere (beispielsweise mit Norton Ghost oder ähnlichem) und dann das Backup auf ne neue Festplatte (eines anderen Typs, andere Firma...) zurückspiele, bootet der Rechner nicht mehr (obwohl ja Betriebssystem, Einstellung etc. eigentlich mitgesichert sein müssten?). Deshalb meine Frage: Muss man in einem solchen Fall eine neue Festplatte GENAU DESSELBEN Typs verwenden?
Mitglied: Torsten72
03.08.2006 um 19:02 Uhr
hi,

nein, es ist egal, was du für eine platte verwendest... das image sollte draufpassen, ggf musst du es beim zurückspielen in der größe ändern...

guck mal, on die platte aktiviert ist, vielleicht ist dort der fehler


gruß t
Bitte warten ..
Mitglied: jarra
03.08.2006 um 23:14 Uhr
Hi!

Ich habe beim Klonen bzw. beim Umzug eines Rechner verschieden Probleme festgestellt.
Dein Problem kann vom Betriebssystem abhängig sein! Wenn du z.B. ein W2K3 hast und die Hardware nicht die selbe ist, bootet das System gar nicht! Bei einem W2K musst du zuerst den "Impfpacht" der Ct einspielen und das System einmal booten lassen.

Ein anderes Problem kann sein, dass du die Bootsektoren nicht mit gesichert hast und deshalb das OS nicht gefunden wird.

Ich würde allerdings vorerst einmal eine Reparaturinstallation (Windows Setup) durchführen

cu / jarra
Bitte warten ..
Mitglied: jarra
04.08.2006 um 09:51 Uhr
Mit ghost glaube ich, dass du recht hast!

Den Patch gibts irgendwo bei heise.
Ich hab Ihn schon lange nicht mehr gebraucht da ich alles in eine VMware umziehe, wenn eine Hardware zu alt geworden ist.


Aber schau einfach mal bei google oder heise.
Sollte ich den Patch noch wo ausgraben, schick ich dir einen Link dazu!

cu / jarra
Bitte warten ..
Mitglied: wienermelange
04.08.2006 um 10:12 Uhr
bei einer festplatte genau des selben typs wird es sicherlich funktionieren. deshalb könnte es evtl. schon was damit zu tun haben.

vielleicht hebst du dir das image trotzdem gut auf um es zurückzuspielen nach dem du sysprep darauf ausgeführt hast und wiederum ein image erstellst was du auf der anderen platte einspielst.

dann macht er beim ersten start wieder eine hardwareprüfung und ein paar kleinere sachen musst du aber noch machen wie z.b. seriennummer eingeben, netzwerk konfigurieren... dabei wird auch eine neue sid erstellt. ansonsten sollten alle vorherigen einstellung bleiben

mfg
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Backup Exec 2015 FP5 und Exchange 2013 CU 15 (2)

Frage von dng-alt zum Thema Backup ...

Backup
TimeMachine ähnliches Backup unter Windows gesucht (10)

Frage von diwaffm zum Thema Backup ...

Backup
gelöst Veeam Endpoint Backup Differenz 2er Backups eruieren (7)

Frage von michi1983 zum Thema Backup ...

Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch um Benutzer aus Sitzung abzumelden (15)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Batch & Shell ...