Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

1 eMail-Konto für 2 Benutzer möglich?

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: donzo5

donzo5 (Level 2) - Jetzt verbinden

04.12.2008, aktualisiert 05.12.2008, 12816 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo,
zur Situation:

Mein Chef wohnt privat über dem Büro und ist in seiner Wohnung an unser EDV-Netzwerk angeschlossen.

Bisher hatte er lediglich in der Wohnung seinen PC, von wo er auch seine eMails verwaltet hat (Exchange Server)

Mein Chef möchte jetzt in seinem Büro auch einen PC haben. Er möchte seine eMails aber in der Wohnung und auch im Büro parallel bearbeiten können.
Wie bekomme ich das am besten realisiert?

Ich könnte ja vermutlich einfach mit einer doppelten Benutzeranmeldung Outlook parallel nutzen oder etwa nicht?

Problem ist nur, dass er auf seinem Privaten Rechner andere Programme installiert hat als auf dem Bürorechner, was ja bedeutet, dass die hälfte der installieren Programme entweder nicht direkt vom Desktop gestartet werden können, bzw. wenn die betreffenden Programme nicht auf beiden PC´s installiert sind, kann er diese ggf. gar nicht von dem Rechner öffnen, auf dem diese nicht installiert sind.

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrück und mir kann jemand sagen wie ich am günstigen mit 2 Benutzern 1 eMail-Konto verwenden und auch parallel barbeiten kann.


Gruß Donzo5
Mitglied: 4mB3r197
04.12.2008 um 13:33 Uhr
Hmm.....wie wär es, wenn Dein Chef anstelle eines PCs ein Notebook bekäme ?
Dann könnte er mit dem Gerät im Büro UND zu Hause arbeiten und hat eine einheitliche Arbeitsoberfläche und kann jederzeit in Outlook arbeiten (Exchange Cache Modus am besten aktivieren).

Ansonsten: was wäre mit der Installation von Outlook auf beiden Rechnern ? Wenn er Outlook startet, greift er doch auf sein, auf dem Exchange liegende, Postfach zu und braucht dazu nur einen Account. Ansonsten kann er auch auf beiden Rechnern Outlook parallel offen haben und in Outlook arbeiten. Ist jedoch nicht so ratsam.

Obiges unter der Voraussetzung, dass er sich auf beiden Rechnern mit dem gleichen (Domain-)Account anmeldet.
Wenn nicht, müssten auf dem Exchange-Server auf das Postfach für den zweiten Account Rechte vergeben werden (Full Mailbox Access z.B.). Damit dürfte dann auch der zweite User die Berechtigung haben, auf das Postfach zuzugreifen und E-Mails im Namen dessen zu verschicken (Send As...).
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
04.12.2008 um 13:55 Uhr
Moin moin,

ich seh da kein Problem, einfach den zweiten PC auf das gleiche Postfach konfigurieren und fertig ist.

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:17 Uhr
also ich weise ja einem Benutzerkontro ein eMail-Konto zu.

Ich kann aber nicht zwei verschiedenen Benutzerkonten eine eMail zu weisen, was ja auch nicht funktionieren kann, weil:

Er meldet sich morgens in der Wohnung an, checkt seine Mails, lässt den PC laufen und geht ins Büro.
Der Pop2Exchange lädt die eMails vom Provider und leitet diese weiter ans Outlook, wenn Outlook gestartet wird und beim Exchange Server nach eMails fragt.
Wenn Outlook dann die eMails bekommt, liegen diese nicht mehr auf dem Exchange Server, sondern im Outlook bzw. den Datendateien.

Wenn ich also mittags den Bürorechner anmachen würde und Outlook starte, versucht Outlook auch da die Mails beim Server abzuolen.

Da der PC in der Wohnung an war, hat er aber bereits (bei uns alle 5 min) die eMails bekommen, das heißt, dass Büro PC kann vom Exchange Server je keine Mails mehr bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: cain99
04.12.2008 um 14:17 Uhr
Hoi,

schonmal daran gedacht einen webmail-client zu verwenden? da hat er dann auch seine mails überall und da gibts auch überaus komplexe systeme wie das von horde groupware
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:19 Uhr
klar habe ich an nen web client gedacht. aber da finde ich keine persönlichen Kontakte aus dem Outlook, kann also meine Aufgaben, Kontakte, etc, nicht so verwalten wir ich das von Outlook selber gewohnt bin.

Ich muss dazu sagen, dass wir Outlook stark in unseren Büroalltag eingebunden haben und auch nur die Nutzung mit Outlook möglich ist. Web-Lösungen sind ja eher nur zum Mails checken oder?

angedacht ist auch das iPhone, was ja mit exchange server kompatibel ist
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:20 Uhr
Loptop war auch im gespräch, aber er ist halt chef und ein chef will nicht mit irgend einem gerät hier rum laufen. er will überall das so haben, dass er direkt, egal von wo, drauf zugreifen
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
04.12.2008 um 14:20 Uhr
Moin,

ok, wenn Du dein Outlook so einstellst dass die Mails vom Exchange runtergezogen werden gibt's natürlich Probleme, aber warum machst Du das ?
Eigentlich werden die Daten auf dem Postfach des Exchange gespeichert und dann können so viel Outlooks gestartet sein wie Du möchtest

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:23 Uhr
zum Thema dtaien runter laden kann ich nur sagen, dass wir viele nutzer haben, die es Postfach extrem groß werden lassen würden und somit würde in kürzester zeit unser gesamter Server wegen zu vielen Daten lahm gelegt (ich arbeite in nen Architekturbüro, wo sehr große Datenmengen (pläne) via email versendet und empfangen werden.

Die benutzer würden einfach nicht genug pflege betreiben, darum liegen die Mails nicht auf dem Server sondern im Outllok.

Habe übrigens auch die Datendateien von Outlook auf einen lokalen Pfad gelagt, da die benutzerprofile beim standardpfad in kürzester zeit extrem groß werden
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:27 Uhr
Habe eine eigene Lösung gefunden.

Er startet morgens eh seinen PC in der wohnung und lässt diesen den ganzen tag laufen.

Ich richte einfach an jedem PC den mein chef nutzen will einen 2. User für meinen Chef an. der User hat einen Remotezugriff auf den PC in der Wohnung.

So kann er nicht nur die Mails zentral verwalten prüfen und versenden, sondern kann auch bei Bedarf Software überall nutzen, die nur auf dem PC in der Wohnung ist.

Egal wo er sich anmeldet, er hat den gleichen Desktop, völlig Benutzer und PC unabhängig.

Ist von der Geschwindigkeit her nicht viel langsamer als wenn er direkt vor dem PC sitzt, also man merkt kaum einen performance verlust (Daten gehen ja nicht übers internet sondern nur lokales netzwerk)
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
04.12.2008 um 14:30 Uhr
Äh, nochmal die Frage: Warum lässt Du die Mails nicht auf dem Exchange-Server liegen ?
dann kann Dein Chef einfach ein zweites Outlook starten und alles ist gut...


Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: Pandora
04.12.2008 um 14:34 Uhr
Äh, nochmal die Frage: Warum lässt Du die Mails nicht auf
dem Exchange-Server liegen ?
dann kann Dein Chef einfach ein zweites Outlook starten und alles ist
gut...

UND ihr könnt auch an zentraler Stelle eine Datensicherung machen.

Gruß, Pandora
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
04.12.2008 um 14:35 Uhr
Zitat von BernhardMeierrose:
Äh, nochmal die Frage: Warum lässt Du die Mails nicht auf
dem Exchange-Server liegen ?
dann kann Dein Chef einfach ein zweites Outlook starten und alles ist
gut...

vielleicht, weil sein Chef nicht nur an der Software spart?!?

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 14:39 Uhr
ne ne wir haben alle software mit lizenz.
Es ist nicht so einfach. wir arbeiten beispielsweise mit vielen Benutzern in gleichen Projekten. Die Projektbetreffenden eMails werden in zentrale öffentliche Ordner gespeichert, damit jeder der in dem Projekt arbeitet auch immer zugriff auf den gesamten Schriftverkehr in dem Projekt hat.

Das heißt, ich kann eMails nicht einfach archivieren, wenn diese beispielsweise älter als 60 Tage sind. es gibt eMails die müssen mehrere Monate allen nutzern zur Verfügung stehen. Somit fällt eine Autoarchivierung flach.

Wenn ich die daten auf dem Server lassen bekomme ich irgendwann massive Probleme mit der Datensicherung bzw. den Datenmengen. es wäre viel zu viel aufwand da immer am ball zu bleiben.

Daher kann ich die eMails nicht auf dem Server lassen.

Nur mal als beispiel.
ein aktuell laufendes Projekt hat mittlerweile ein eMail-Datenvolumen von 18 GB. das Projekt läuft erst seit diesem Jahr.
Wir sind ein eher kleiner Büro und haben keinen riesigen Server oder gar ne Serverumgebung.

Bei uns wird einfach der Speicherplatz sau eng irgend wann. neue Platten kaufen steht nicht zur Debatte (Maximale anzahl erreicht im Server, könnten höchstens komplett größere Platen nutzen) dann wäre ich persönlich aber an einem Punkt einen neuen Server anzuschaffen, bzw. den Server mal deutlich aufzurüsten.

Das ist natürlich mit sehr hohen Kosten verbunden (zum einen Hardware, zum anderen Personal zur Installation / Einrichtung)
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
04.12.2008 um 15:01 Uhr
Andere Möglichkeit ist noch, das lokale Postfach, in das die Mails vom Exchange heruntergeladen werden, auf ein Netzlaufwerk zu legen.
Dann eben auf beiden PC Outlook mit dem gleichen Benutzerkonto konfigurieren und das Netzlaufwerk mit dem Postfach einbinden.
Fertich.

Dennoch sollte besser nur eine Instanz von Outlook drauf zugreifen. Ist das so schwer, daß er Outlook zumacht, wenn er an den anderen PC geht?

Das Netzlaufwerk kann auf einem Server oder notfalls auch auf einem PC liegen - aber wer sichert den PC?

Ich würde schon alles dransetzen, daß die Daten zentral gehalten werden und auch gesichert werden!

Alternativ kannst Du ja auch auf externe Platten am Server zurückgreifen, die kosten ja auch nicht mehr die Welt. 1TB so um die 100 Euronen.

Gruß
Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 15:41 Uhr
Hallo Jürgen,

auch deinen Vorschlag bekomme ich nicht umgesetzt.
Zu beachten ist, dass ich mich nicht 2 mal mit dem gleichen benutzer anmelden kann, da privat ganz andere Sachen installiert sind wie auf dem Bürorechner. Heißt, dass der Desktop zerschossen ist.

Eigentlich kann man Outlook zu machen wenn man den PC verlässt, aber jeder denke ich weiß wie es ist, dass man das in der Hektik garantiert oft vergessen wird. Outlook ist halt ein Programm was alle Benutzer ständig geöffnet haben und was nur zum Feierabend geschlossen wird.

Ich habe nicht das problem, dass ich von Verschiedenen Stellen auf Outlook (bzw. dieses spezielle Konto) zugreifen kann, sondern, dass keine zeitgleiche synchronisation erfolgt wenn beide Outlooks geöffnet sind.

Beispiel: Wenn ich eine eMail öffne ist diese als gelesen markiert. und genau dieser Vorgang, also das als gelesen markieren kann nicht synchronisiert werden. Dann weiß man irgendwann nicht was man schon gelesen hat und was nicht.

Externe Platte nutzen wir halt als Datenablage, bzw. Datensicherung / Datenarchivierung. Aber ich würde nur sehr ungerne eine externe Platte in eine laufende Umgebung integrieren (zumal wir ein RAID-System nutzen und es von daher eh nicht geht)
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
04.12.2008 um 15:42 Uhr
1. Option: Chef loggt sich remote an dem PC ein wo er sonst arbeitet.
2. Option: Irgendwie ein IMAP Konto einrichten und das so einstellen, dass alle Mail drauf liegen bleibt bis sie explizit gelöscht wird.

Beide Optionen sind nicht exakt 'parallel', aber fast...
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
04.12.2008 um 15:49 Uhr
Oh mann,

jetzt begreife ich so langsam, warum manch eine EDV-Landschaft so explodiert aussieht und keiner mehr darin zurecht kommt.
Du hast einen zentralen Mailserver, lagerst aber die Mails auf den Client aus weil du nicht genug Backup-Kapazitäten hast und nun willst Du die Mails durch die Weltgeschichte synchronisieren ?

Nutz den Exchange-Server doch einfach so wie vorgesehen und meinetwegen deaktivier das Backup wenn nicht genug Kapazitäten für die Mails des Chefs vorhanden sind, aber doch nicht so ein Gewurschtel mit RDP oder PST auf NAS legen, da krauselt sich mein Nackenhaar

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: donzo5
04.12.2008 um 16:12 Uhr
Wisst Ihr was, die einfachste und beste Lösung ist, wie bereits vermutlich 15 Einträge weiter vorne von mir selber beschrieben, eine Remotelösung, was ich auch vor 2 min so eingerichtet habe und was wunderbar funktioniert.

also wie meine EDV-Landschaft aussieht kannst du mit sicherheit nicht beurteilen.

Ich bin sogar der meinung, dass unsere EDV bestens organisiert ist, jedenfalls für die Möglichkeiten die ich zur Verfügung habe.

Übrigens haben wir keinen separaten Mailserver, etc., sondern lediglich einen einzigen Server der für alles da ist, und zwar ADS, Anwednungen, SQL, Datenablabe und Mailserver.

Daher ist ja auch Platzmäßig alles am Limit.

Aber denke für eure Anregungen, hat mir andere Sichtweisen ermöglicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
05.12.2008 um 10:17 Uhr
Zitat von donzo5:
auch deinen Vorschlag bekomme ich nicht umgesetzt.
Zu beachten ist, dass ich mich nicht 2 mal mit dem gleichen benutzer
anmelden kann, da privat ganz andere Sachen installiert sind wie auf
dem Bürorechner. Heißt, dass der Desktop zerschossen ist.

Nur kurz noch eine Antwort dazu, um das nochmal klarzustellen:
Es muss sich ja nicht der gleiche Benutzer zweimal anmelden - das ist mir klar, daß das nicht funktioniert. Aber Du kannst im Outlook das Postfach definieren - egal welcher Benutzer drauf zugreift, wird im Outlook ja lediglich das Postfach angegeben. Natürlich müssen dann beide Benutzer entsprechende Rechte im Exchange auf das Postfach haben.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst (Active Directory) Konto vom Benutzer wird sofort wieder gesperrt (9)

Frage von Sachellen zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Separates Kennwort für Windows Benutzer-Konto und Exchange Mail-Konto (4)

Frage von cramtroni zum Thema Exchange Server ...

Outlook & Mail
Hinzufügn von Exchange Konto auf mobilem Gerät nicht möglich (2)

Frage von xbast1x zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Tools
Automatischer FTP-Upload ohne angemeldeten Benutzer (5)

Frage von SarekHL zum Thema Windows Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...