Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Von 100MBit auf GBit umgestellt, aber Netzwerk jetzt langsamer

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: ZoNeNjUnGe

ZoNeNjUnGe (Level 1) - Jetzt verbinden

20.02.2007, aktualisiert 28.02.2007, 8461 Aufrufe, 16 Kommentare

Morgen,

also, wie der Titel schon sagt, ist die Netzwerkgechwindigkeit trotz Upgrades BEDEUTEND in die Tiefe gegangen. Hab mir auch schon viele andere Posts zu diesem Thema durchgelesen und hab daher nur noch einpaar theoretische Fragen.
Also 1. mein Problem ist im Moment auch, dass ich es aus der Ferne machen muss, sprch es kommt ein Anruf dass es jetzt langsamer ist und nun lass dir mal was einfallen ;)

Erstmal die Eckdaten: Ein Netzwerk nur Win2k mit 2Servern (1xDNS/DHCP/Domain-Server, 1x nur PC mit W2kServer für Drucker als "Printserver") und ca. 10Clients, wo kaum alle gleichzeitig an sind war bissher über 100MBit verbunden (2x 100MBit Switch). Nun ist ein neuer DualCore Server mit GB-Lan gekommen und die Experten der Computerfirma meinten, damit würde das ganz Netz schneller werden. Also gleich noch die Switches durch ein neues GB-Switch getauscht. Die Clients laufen weiter mit 100MBit, aber 10Clientsx100Mbit=1GBit wurde erklärt, sprich super MultiClientTaskingblabla Auslastung. Doch nix da. Früher lief alles recht zügig, CAD-Zeichnungen (die sind ja max. 10MB groß) wurden in Sekunden geöffnet. Jetzt dauert es manchmal 1-2Minuten, bis die Datei geöffnet wird, obwohl er nur 300kB Dateigröße übertragen muss. Also haben die s.g. Experten ne 2. GBit Netzwerkkarte eigbaut und die als Brücke doppelt mit dem Switch verbunden. Aber Pustekuchen. Es sieht fast so aus, alsob alles mit zunehmenden Upgrade noch langsamer wird.

Zum Thema Switchhersteller und Netzwrkakrte kann ich euch leider nichts sagen, aber nur mal die theoretische Frage:

Wie ist es Möglich, dass das Netz jetzt so ausgebremst ist???
Mitglied: AndreasHoster
20.02.2007 um 13:19 Uhr
Ich würde mal vermuten, daß da die AutoNegotiation der Bandbreite zwischen Switch und Server nicht richtig tut.
Wenn Du einen managebaren Switch hast (gehe ich mal davon aus, Zusammenfassen von mehreren Netzwerkkarten setzt einen höherwertigen Switch voraus), den Switchport fest auf 1GBit/Fullduplex einstellen und auf dem Server ebenso.
Und eventuell mal das Kabel des Servers austauschen, könnte ja auch einen Defekt haben.
Bitte warten ..
Mitglied: aran67
20.02.2007 um 13:21 Uhr
Hallo,

es kann sein das, daß neue GB LAN nur über PCI angebunden ist

aran67
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
20.02.2007 um 14:07 Uhr
Also das Kabel wurde bereits getauscht, dass mit den Einstellungen muss ich unbedingt weitergeben.

DANKE
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
20.02.2007 um 14:18 Uhr
Hi,

hab mich noch nie so recht mit PCI beschäftigt, reicht da die PCI-Übertragungsrate nicht aus oder was?
Angangs war der Server ja allein nur über die onBoard GB-Adapter am Switch angeschlossen, da war es ja auch schon langsamer als die gute alte 100Mbit Verbindung.
Mir tun sich grad noch 2 Fragen auf: Macht es wirklich nichts aus, dass Server/Switch auf GB laufen und die Clients nur auf 100MBit. Früher war eine Mischung von 10 und 100MBit auch kein Problem. Es werden ja auch max. nur 10MB große Dateien übertragen, alles was größer ist, kommt vielleicht 1x im Monat vor. Und 10MB ist ja schon bei 100Mbit in 1Sekunde getan.
Und was passiert eigentlich, wenn die einfach am Server ne Netzwerkkartenbrücke gebaut haben, muss man das dem Switch mitteilen, dass port 1 und 2 der gleiche PC ist, denn ansonsten würde er ja das was vom Server auf 1 kommt an 2 zum Sever zurückschicken und dieser sich sinnlos damit beschäftigen. Trotzdem lief es ja wie mittlerweile oftgenug gesagt auch ohne Brücke bereits langsamer als.... ;)
Bitte warten ..
Mitglied: HeX87
20.02.2007 um 14:32 Uhr
also ja, der pci bus ist zu langsam dafür, glaub der hatte nur 0.5 Gbyte busbreite ... und da so eine netzwerkkarte meist im volldublex betrieb läuft hat sie eine busbreite von 2Gbyte.

aus der ferne kannst du schlecht einen sniffer einsetzen und mal schauen was so durch das netz saust ohne das jemand arbeited.

wenn du jetzt keinen sniffer hast, reicht meist schon die ping und/oder traceroute zu wissen obs am netzwerk liegt.

ob 1000 oder 10 mbit du kannst eigentlich alles mischen, zumindest funktionierte es auf den meisten LAN partys wo ich war.

aber schonmal überlegt ob es vielict am server liegt und nicht am netzwerk??1
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
20.02.2007 um 14:57 Uhr
Äh, es gibt einen Unterschied zwischen GBit und GByte, nämlich den Faktor 8.

Eine Netzwerkkarte hat Vollduplex 2 GBit/s also 0,25GByte/s.

Und selbst wenn sollte es schneller als Fast-Ethernet sein.

Und ja, der Switch muß es wissen, wenn man Port-Aggregation zur Geschwindigkeitserhöhung machen will und eine Netzwerkbrücke hat damit nichts zu tun.
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
20.02.2007 um 16:21 Uhr
OK, da Netzwerk leider absolut nicht mein Gebiet ist muss ich jetzt echt noch ganz dumm fragen: Was für Sniffer bzw. wie finde ich die traceroute des Netzwerkes heraus?
Ist ja nicht das Problem, dass ich nicht da vor Ort bin, muss halt jemand anders für mich machen.

Und zum Thema Netzwerkbrücke: Mir wurde gesagt, dass die onBoard-Lan mit einem Kabel am Switch hängt, eine 2. über PCI angeschlossen ist und diese beiden dann in den Netzwerkverbindungen zur Brücke zusammengefasst wurden (mit irgend einem tollen Programm). Am Swith wurde definitiv nichts eingestellt!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
21.02.2007 um 02:45 Uhr
Tausch deine "Externen Experten" gegen welche aus, die wissen was Sie tun.
Bitte warten ..
Mitglied: Frido-Bayern
21.02.2007 um 10:16 Uhr
Hallo

Das gleiche Problem hatte ich auch auf unseren Serversystemen.

Alle Abteilungsswitche wurden auf eiinen GBit Backbone erweitert die Clients sind nach wie vor mit 10 oder 100 MBit angebunden. Alle wichtigen Server wurden mit 1 bis 4 GBit (Trunking) angebunden und das Netzwerk wurde bei Dateizugriffen spürbar langsamer.

Fazit: Durch das Aufbohren des Backbones hat sich der Datenverkehr zwischen Server und Workstations gesteigert da nun eine größere Datenmenge in der gleichen Zeit von und zum Server geschickt werden konnte. Dadurch ist der Server und teilweise auch die Clients in arge Bedrängnis geraten die Datenflut schnell genug zu verarbeiten.

Ich hätte da zwei Lösungsansätze:
1. Schalte auf dem Server zum Test einfach mal auf 100MBit zurück und teste die Geschwindigkeiten beim öffnen und speichern von Files.

2. Es gibt in Windows einen Parameter Namens MaxWindowSize der festlegt wie groß die Datenpakete bei der Netzwerkkommunikation sein sollen. je höher die er Wert (max. 65535)
desto mehr Daten werden von den Clinets an den Server gesendet und die LAN-Schnittstelle zugemüllt. Wenn Du diesen wert herunterschraubst (ca. auf 32000) wird die Datenflut verkleinert.
Um genaueres uber MaxWindowSize zu erfahren such mal in der Technet.

Gruß Frido-Bayern
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
21.02.2007 um 11:38 Uhr
Supi, klingt vielversprechend ...

DANKE
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
21.02.2007 um 12:11 Uhr
Hierzu gibt es ja auch schon entsprechende Tools, ich verweise da speziell mal auf mein Tutorial für DSL 16000 zu langsam.

Selbes Problem


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.02.2007 um 12:39 Uhr
Die ominöse "doppelte" Anbindung der Karte solltest du ebenfalls überprüfen bzw. wenn die u.a. Voraussetzungen fehlen schnellstens rückgängig machen.
Wie bereits angemerkt, hat das mit einer Brücke rein gar nichts zu tun und verschlimmert die Situation obendrein ! Vermutlich besitzen die Server Techniker keinerlei Netzwerk KnowHow !
Dafür muss ein sogenanntes Teaming oder Link Loadbalancing konfiguriert werden was einen speziellen Treiber erfordert !!
Auch ist der Server nur die halbe Miete ! Der Switch muss dieses Feature auch supporten und entsprechend auf diesen beiden Anschlussports konfiguriert werden dafür !!!
Link Loadbalancing muss also folglich immer auf beiden Seiten der Anschlüsse eingestellt werden !!!
Vermutlich verwendest du aber einen Taiwan Billigswitch und der das gar nicht kann von seinen Möglichkeiten. Wahrscheinlich noch nicht einmal Spanning Tree (STP) was die Bildung von Loops im Netz verhindert.
Wenn du oder besser die ominösen "Server Spezies" jetzt sowas machen wie oben mit der "Bridge" beschrieben loopst du dein Netzwerk, d.h. Packete wandern endlos im Kreis und alles rennt im 3ten Gang. Auch eine Erklärung für das Verhalten !!!
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
21.02.2007 um 13:19 Uhr
Vermutlich besitzen die Server Techniker
keinerlei Netzwerk KnowHow !

Das hab ich auch schon festgestellt :D

Also, dass es mit dieser "Bridge" nochmals langsamer ist, kommt wohl vom Loop. Trotzdem war es ja vorher schon deutlich langsamer und da wer ich mich jetzt dank der vielen hilfreichen Antworten auf die Suche machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
21.02.2007 um 16:19 Uhr
Am besten mit jemand, der von Netzwerken und Switches einiges versteht. Der wird mit Dir sicherlich die "Defekten?" Teile / "Falsch Konfigurierte?" Teile finden und dann hast du ein 1000MBit mit 100MBit Client anbindung, was auch vernünftigen Datendurchsatz bringt. Es kann bei Dir alles mögliche sein. Angefangen bei den Patchkabel, die CAT 5e / CAT 6 ... Leitungen, die Datendosen sowie das Patchpanel (Beides gibt es auch als REINE CAT5 Lösung). Es kann der Switch sein, es können die Netzwerkkarten sein. Nur weil ein Mainboard Hersteller in seiner Boardbeschreibung schreibt (1000 MBit oder 1 GBit), muss das noch lange nicht auch zu Hundert prozent zutreffen. Es gibt immer noch Chipsätze, welche zwar 1000MBit in der Theorie schaffen, aber in der Praxis kläglich versagen. Was ist den dein neuer Server? Hersteller des Mainboards und Typ wäre hier auch hilfreich, gerade was das Bündeln (Trunking) von Netzwerkkarten betrift. Das können wirklich nur wenige Boards und GAAANZ wenige Netzwerkkarten. Was sagt denn die Diagnose am Switch aus? (Es ist doch eine Managebarer Switch oder?).

Du siehst, es gibt eine ganze Reihe von möglichkeiten, wo deine Probleme herkommen können, deshalb, nimm dir Profesionelle hilfe dazu.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: ZoNeNjUnGe
28.02.2007 um 00:17 Uhr
Hi,

ich bin nun endlich seit gestern selbst vor Ort und wir haben ein paar Tests gemacht:

Erstmal ein paar Infos Server: Intel Core2Duo 2,2GHz, Asus Board mit VGA onBoard und 2xNetzwerk onBoard (Broadcom)
Switch Lonshine (Oder so ähnlich) mit HTTP-Potal Konfiguration, aber nix eingestellt, diese Bridge müsste meiner Erkenntnis nach unter Aggregation eingestellt werden.
Dann hab ich mit NetIO von verschiedenen Client gemessen: Upload (Client->Server) immer 10200kBit/s, Download mal 3000, mal bis zu 7000kBit/s, manchmal auch nur 900kBit/s!!!

1.) Bridge auflösen und 1 Verbindung nutzen -> nun Upload 10200, aber Download konstant 11500kBit/s, aber ab und zu setzt das Netz ne Weile aus, wodurch ein langsamer Effekt entsteht
2.) Manuell auf 100MBit zurücksetzt -> Upload 65000Bit/s, Dowload 600kBit/s, setzt immernoch immerwieder aus und über die Werte muss man glaub ich nichts sagen
3.) MaxWindowSize hab ich nirgends finden können, aber mit Datenflut is auch nicht so, wenn keine Clientanfragen sind, dann ist die Auslastung fast bei 0

Dann hab ich mit Perfmon die Segmente (empfangen/senden) / s am Server protokolliert und:

Wenn ich ein Bild im Explorer anklicke, sodass sich in W2k die Vorschau öffnet, dann ist da kurz ne Spitze in der Netzwerkauslastung. Spätestens nach jedem 10.Bild (manchmal schon beim 2.) braucht er 5Sekunden, um die Bildvorschau zu laden. Alle Bilder sind 1,05MB groß. Während dieser 5Sek ist die Prozessorauslastung am Server bei 0% gesendet Segmente/s 0,00000 empfangene Segmente /s 0,000000


Meine Vermutung: Die Netzwerkarte oder ein Hardwareteil hat ne Macke, der Client sendet die Dateianfrage bekommt keine Antwort und sendet nach dem Timeout nochmals eine Anfrage und dann wird die Datei auch in 0,xx Sekunden übertragen.


Was meint ihr dazu? Achso, was mich noch wundert: Am Server die erneut übertragenen Segmente/s lagen bei Bridgebetrieb um die 150-200, jetzt immernoch bei 60? Was heißt das? Überträgt er 60kByte pro Sekunde doppelt? Wo verschwinden die anderen? Ist der Speicher des Switches voll? Der hat irgendwie nur 200k Datenpuffer.


Und dann haben wir vom gleichen PC-"Fach"Menschen noch nen 2.Rechner bekommen. Mit ASRock-Board (berichtigt mich bitte, aber war ASRock nicht sch***?) und onBoard LAN. Dieser hat als einziger WinXP im 2k-Netz und meldet sich beim ersten hochfahren nicht beim Domainserver an, er erhält 0Pakete Antworten. IP-Zuweisung wird irgendwann abgebrochen. Neustart -> Netz funktioniert immer einwandfrei! IMMER erst beim 2.Start. Wenn man den Rechner einschaltet, den BIOS-Piep abwartet, Reset und dann komplettstart, geht's auch, also hat doch die Netzwerkkarte ne Macke, dass sie mit der initialisierung nicht hinterherkommt.


Mit freundlichen Grüßen


PS Die "Experten" sitzen seit Wochen dran und wollten sich schlaumachen und wiederkommen, aber PUSTEKUCHEN...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.02.2007 um 20:33 Uhr
Hi,

ich bin nun endlich seit gestern selbst vor
Ort und wir haben ein paar Tests gemacht:

Erstmal ein paar Infos Server: Intel
Core2Duo 2,2GHz, Asus Board mit VGA onBoard
und 2xNetzwerk onBoard (Broadcom)
Switch Lonshine (Oder so ähnlich) mit

OK.

Dann hab ich mit NetIO von verschiedenen
Client gemessen: Upload (Client->Server)
immer 10200kBit/s, Download mal 3000, mal bis
zu 7000kBit/s, manchmal auch nur
900kBit/s!!!

1.) Bridge auflösen und 1 Verbindung
nutzen -> nun Upload 10200, aber Download
konstant 11500kBit/s, aber ab und zu setzt
das Netz ne Weile aus, wodurch ein langsamer
Effekt entsteht
2.) Manuell auf 100MBit zurücksetzt
-> Upload 65000Bit/s, Dowload 600kBit/s,
setzt immernoch immerwieder aus und über
die Werte muss man glaub ich nichts sagen
3.) MaxWindowSize hab ich nirgends finden
können, aber mit Datenflut is auch nicht
so, wenn keine Clientanfragen sind, dann ist
die Auslastung fast bei 0

Hier Netio vom XP Client auf SBS 2003 mit 100MBit Switch. (Server Intel S5000VSA mit 2*GBit, Client Foxconn 946GZ7MA mit 1 GBit)

TCP connection established.
Packet size 1k bytes: 11334 KByte/s Tx, 11358 KByte/s Rx.
Packet size 2k bytes: 11333 KByte/s Tx, 11332 KByte/s Rx.
Packet size 4k bytes: 11545 KByte/s Tx, 11509 KByte/s Rx.
Packet size 8k bytes: 11535 KByte/s Tx, 11515 KByte/s Rx.
Packet size 16k bytes: 11546 KByte/s Tx, 11521 KByte/s Rx.
Packet size 32k bytes: 11590 KByte/s Tx, 11546 KByte/s Rx.


Meine Vermutung: Die Netzwerkarte oder ein
Hardwareteil hat ne Macke, der Client sendet
die Dateianfrage bekommt keine Antwort und
sendet nach dem Timeout nochmals eine Anfrage
und dann wird die Datei auch in 0,xx Sekunden
übertragen.

Das ist möglich.


Was meint ihr dazu? Achso, was mich noch
wundert: Am Server die erneut
übertragenen Segmente/s lagen bei
Bridgebetrieb um die 150-200, jetzt immernoch
bei 60? Was heißt das?
Überträgt er 60kByte pro Sekunde
doppelt? Wo verschwinden die anderen? Ist der
Speicher des Switches voll? Der hat irgendwie
nur 200k Datenpuffer.

Dazu: welche Switch ist es denn? Longshine baut verschiedene.


Und dann haben wir vom gleichen
PC-"Fach"Menschen noch nen
2.Rechner bekommen. Mit ASRock-Board
(berichtigt mich bitte, aber war ASRock nicht
sch***?) und onBoard LAN. Dieser hat als
einziger WinXP im 2k-Netz und meldet sich
beim ersten hochfahren nicht beim
Domainserver an, er erhält 0Pakete
Antworten. IP-Zuweisung wird irgendwann
abgebrochen. Neustart -> Netz funktioniert
immer einwandfrei! IMMER erst beim 2.Start.
Wenn man den Rechner einschaltet, den
BIOS-Piep abwartet, Reset und dann
komplettstart, geht's auch, also hat doch die
Netzwerkkarte ne Macke, dass sie mit der
initialisierung nicht hinterherkommt.

Wenn die LAN karte im Server nicht richtig arbeitet kann das passieren.



PS Die "Experten" sitzen seit
Wochen dran und wollten sich schlaumachen und
wiederkommen, aber PUSTEKUCHEN...

Wie schonmal erwähnt. Tausche diese "Experten" gegen Echte aus. Das hilft dir am meisten.

Alternative:

Du baust die 2 100 MBit Switches wieder ein. In den neuen Server baust du eine PCI LAN Karte ein. Egal welche, soll ja nur zum testen sein. 100 MBit solle aber schon sein. 1 Gbit wäre besser. Vorher aber die IP's an den eingebauten Karte entfernen oder ändern, oder Treiber komplett entfernen.

Danach dann nochmal mit NETIO nachschauen. Dort sollte dann ja zumindest alles stabil seine.

Sollte das gehen, erstmal nur 1 Switch tauschen. Nomalerweise braucht dazu auch nichts konfigurirt werden. 1000/100 MBit sollte korrekt erkannt werden. Wenn nicht, über die Web Oberfäche einstellen. Dann wieder nit NETIO nachschauen.

Wenn das geht, die LAN Karte am Server raus und wieder die onboard LAN Karten nehmen. Damit sollten die gleichen Werte bei NETIO kommen.

Mal sehen was dabei rauskommt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (2)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Monitoring
Netzwerk-Qualität Monitoring Toolempfehlung (9)

Frage von michmeie zum Thema Monitoring ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...