Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 DSL Router hintereinander mit IPSEC (Fritzbox)

Frage Netzwerke

Mitglied: 71988

71988 (Level 1)

21.06.2010, aktualisiert 18.10.2012, 11733 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich hoffe beim Suchen hab ich nichts übersehen.

Also ich hab 2 DSL Router einer von der T-com(Firtzbox hardware) und eine Fritzbox 7390 mit VPN

Der Tcom router baut die DSL Verbindung auf und schiebt ESP und Port 500 durch an die Fritzbox, doch leider bekomm ich keine Verbindung von außen. Kommt nur die MEldung "timeout" ansonsten läuft kein NAT extra und firewall ist auch deaktiviert.


Gruß
Hector
Mitglied: Syncretist
21.06.2010 um 13:31 Uhr
Hey Hector!

Könntest du das ganze bitte mal etwas genauer erläutern! Folgende Punkte wären mal ganz interessant:

  • Client-Software bzw. Gegenstelle für IPSEC-Verbindung?
  • Was meinst du mit "kein extra NAT" und "firewall ist auch deaktiviert"?
  • Wie sieht deine Fehlermedlung genau aus und von wem oder was wird sie erzeugt?
  • Was ist das Ziel deines Netzwerksetups?

Wenn du diese Infos mal posten könntest, dann kann dir vielleicht auch geholfen werden ;)

Wenn dir sonst noch was einfällt, das für uns interessant sein könnte, dann immer her damit!

Lg
Sync
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.06.2010, aktualisiert 18.10.2012
Das kann nur funktionieren wenn die Fritzbox 7390 mit dem LAN-1 Anschluss am LAN Port des T-COM Routers angeschlossen ist !
Wie du den LAN 1 Anschluss dafür einstellst erklärt das Handbuch der FB 7390 auf Seite 43ff. :
http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZ_Box_Fo ...
Besser wäre es noch hier statt einer DHCP IP Adresse (die vom T-Com Router kommt) einen feste statische IP außerhalb des T-Com DHCP Bereichs für den LAN-1 Port des 7390 zu verwenden !!
Grund ist die statische Zuweisung mit Port Forwarding die du ja machen musst für das IPsec VPN mit dem ESP Protokoll und der Ports UDP 500 und ggf. UDP 4500 (NAT-T) sofern deine IPsec Clients NAT Traversal supporten.
Das Port Forwarding zeigt ja auf eine Feste IP Adresse die sich nie ändern darf wegen der statische Port Forwarding Einstellungen im T-Com Router. Wenn sich diese IP Adresse bei DHCP mal ändern würde ists aus mit dem VPN.
Wenn aber beide immer fest zusammen sind geht zur Not auch eine DHCP IP Adresse auf die du das Port Forwarding einstellst sofern der 7390 keine statischen IPs am LAN-1 Port supportet sondern nur DHCP.
Bedenke das der Zugriffspunkt für den remoten VPN Router oder die VPN Clients immer die DSL IP Adresses des T-Com Routers ist !!
Wenn du also mit DynDNS usw. wegen wechselnder IP Adressen zugreifen musst muss der DynDNS Client auf dem T-Com Router aktiviert werden !! NICHT auf der FB 7390 ! Analog gilt das wenn du statt eines DynDNS Hostnamens die aktuelle IP Adresse für den Zugriff verwendest !

Dann werden beide Router so zusammengeschaltet wie es hier in der Alternative 2 steht:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...

Damit funktioniert dann das Szenario vollkommen problemlos.
Die Frage die sich generell stellt: warum du diesen Unsinn mit der Router Kaskadierung machst und nicht den 7390 direkt ans DSL anschliesst aber dafür wirst du sicher deine Gründe haben...?!
Bitte warten ..
Mitglied: 71988
23.06.2010 um 06:45 Uhr
Vielen Dank, soweit ich konnt leider praktisch noch nicht wieder dran.

Prinzipiell ist es so wie aqui schreibt, nur ob im Moment der Lan1 Anschluss von der FB am Tcom router hängt weiss ich grad nicht. Statische IP hat die FB aufjedenfall und der Dyndns ist auf dem Tcom aktiv
@aqui kannst du mir sagen wo im Handbuch du das mit Wlan-1 gefunden hast? ICh find da nichts zu

Noch zur Info ansonsten

Die Endpunkte sind XP, WIn2k8, Win7, Fehlermeldung kann ich ja leider nicht besorgen weil es nirgendwo einen gibt außer am Client direkt das die Gegenstelle nicht erreichbar wäre.


Gruß
Hector
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.07.2010 um 17:20 Uhr
Hallo Hector !

Das findest du im Handbuch der FritzBox 7390 auf Seite 43 unten :
http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZ_Box_Fo ...

Ohne diese Umstellung auf den LAN-1 Port klappt es nicht !
Logisch...denn dann wäre noch das in der FB integrierte DSL Modem aktiv und die FB physisch gar nicht mit dem SP verbunden !
Bitte warten ..
Mitglied: 71988
19.07.2010 um 21:39 Uhr
update

inet -> tcom router -> fritzbox 7390 per Lan1 angeschlossen

fritzbox
IP 1.4
GW+DNS .254

Tcom
IP 1.254

DHCP 1.201-229
NAT für ESP, GRE weiterleiten und UDP 500
dyndns aktiviert


Die Meldung von der Fernzugangssoftware ist "Zeitüberschreitung: Die Gegenstelle antwortet nicht" <-- heisst für mich doch das die Daten gar nicht erst den Tcom Router passieren?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.07.2010 um 11:59 Uhr
Ja, vermutlich. Beide Router machen hier NAT und die Ipsec Ports (UDP 500, 4500 und das ESP Protokoll) müssen deshalb zwingend bei beiden Routern per Port Forwarding eingestellt sein !!
Anders funktioniert es de facto nicht !!
Bitte warten ..
Mitglied: 71988
05.09.2010 um 18:03 Uhr
Das Problem ist nicht wirklich gelöst, vermutlich ist es aber doch ein Produktfehler und kein User ;)

Falls jemand noch ideen hat, gerne her damit.

Suche aber erstmal nicht aktiv weiter danach.

Hector
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Fritzbox 3170 als modem und Lancom 1781ew+ als Router (6)

Frage von ItGeek zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
Problem - Router cisco 2821 hinter Fritzbox mit WLAN (23)

Frage von Cyberurmel zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...