Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2 Fritzboxen mit unterschiedlichen IP-Adressenbereichen verbinden

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: frameset

frameset (Level 1) - Jetzt verbinden

15.05.2010, aktualisiert 18.10.2012, 18600 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

folgendes würde ich gerne realisieren aber irgendwie klappt es nicht.

FritzBox 1:
Fritzbox 7270 mit Zugang zum Internet
IP-Nummer: 192.168.178.1


Fritzbox 2:
Fritzbox 7170 über LAN an FritzBox 1 angebunden
IP-Nummer: 192.168.2.1


Ich möchte dass alle Geräte hinter FritzBox 2 über Fritzbox 1 Zugang zum Internet haben aber nicht auf den IP-Bereich von FritzBox 1 zugreifen können.
Optimal wäre es natürlich wenn alle Geräte hinter FritzBox 2 per DHCP ihre IP-Nummern beziehen könnten.

Ich habe jetzt schon verschiedene EInstellungen ausprobiert aber irgendwie klappt es leider nicht.

Vielleicht hat der ein oder andere hier schon mal ein ähnliches Problem gehabt und kann mir dabei helfen.

Vielen Dank
Stephan
Mitglied: aqui
15.05.2010, aktualisiert 18.10.2012
Deine IP Adressierung ist komplett falsch wenn du beide Router an ihren LAN Ports koppelst wie du schreibst !!
Guckst du hier Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...

Vermutlich willst du aber was ganz anderes, nämlich eine "DMZ des kleinen Mannes", richtig ??
Guckst du dafür Tutorial hier:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
bzw.
http://www.heise.de/netze/artikel/78397
Das funktioniert aber NUR wenn die FritzBox 2 ein Modell ist was auch einen Ethernet Port als WAN Port hat. Es gibt nur ein einziges FB Modell was das kann ! Alle anderen FBs haben feste integrierte DSM Modems und die kann man logischerweise nicht auf einen Ethernet Port stecken denn da sprechen die DS Lisch und nicht Etherne tisch !!!
Das hier geht ja auch nicht:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/etherkiller.jpg
Bitte warten ..
Mitglied: frameset
15.05.2010 um 21:55 Uhr
Nein mit DMZ hat das eigentlich gar nichts zu tun. Von aussen soll da auch niemand auf Zugriff haben.
Was ich möchte ist lediglich meinem Vermieter zu ermöglichen über meinen Internetanschluss ins Internet zu gehen ohne dass er auf die in meinem Netzwerk befindlichen Geräte (NAS, PCs, SAT Receiver) zugreifen kann. Da unterschiedliche Arbeitsgruppen dies nicht wirklich unterbinden kann es ja doch nur funktionieren wenn zwei unterschiedliche IP-Adressenbereiche verwendet werden vermute ich da mal.
Laut AVM müsste es so schon machbar sein aber leider konnt emir da auch niemand sagen wie und wo ich da was einstellen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
15.05.2010 um 22:10 Uhr
Hi
was du möchtest ist rounting, dazu brauchst du einen Router mit mehreren In/Outs damit er auch noch Internet routet (da müßtest du deine Fritz1 mit einem zweiten Eingang/Logik versehen können). Afaik können das die Fritz Boxen nicht (LAN 1 nach LAN2 routen). Ein simpler Linbksys WRT54GL mit dd-wrt kann so etwas erreichen da er LAN1 (das ist der erste der vier Ausgänge) abkoppeln kann und du eine weitere Route setzen kannst. Oder du gehst gleich den Weg zu einer embedded Netbox mit mehreren NICs. Sofern du deine AVM (Fritz2) auch als LAN2LAN Router nutzen kannst, also eine 192.168.178.x auf 192.168.2.x routen lassen kannst (das können sie eben nicht afaik) wäre es OK. Der Eingang wäre dann dein LAN1 (Der erste LAN Ausgang; der RJ45 für deinen Modemeingang bleibt tot).
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.05.2010, aktualisiert 18.10.2012
Lies dir doch bitte das o.a. Tutorial durch !! Dort steht doch ganz genau wie es geht. Aber weil du es bist und morgen Sonntag ist, hier nochmals das Szenario wie es zu lösen ist:

34a31ec5a873d2f94186b0e6c17cf1c3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Sowas nennt man die "DMZ des kleinen Mannes" !! Damit auch du es verstehst:
Das LAN hinter der Fritzbox 2 ist eine DMZ, da Teilnehmer im LAN an der Fritzbox 1 (dein Nachbar LAN !!) NICHT über die NAT Firewall am WAN/DSL Port an der Fritzbox 2 kommen !!
Folglich allso alle Komponenten im lokalen LAN an Fritzbox 2 sicher geschützt sind !
Groschen bzw. Cent gefallen.... ???

So hast du also sauber deinen SAT Receiver usw. vorm Nachbarn wasserdicht geschützt. Genau das meint AVM auch damit das es machbar ist und das dir da niemand sagen kann wie man es einstellt ist oberpeinlich...aber vermutlich zahlst du keine harten deutshcne Euros als einfach Consumer Kunde und da gibts dann nur die Olli Einfach Antwort für Dummies von AVM....

Nochmals zum Schluss: Dieses Szenario ist NUR zu machen wenn die Fritzbox 2 ein Modell ist wo du das integrierte DSL Modem abschalten kannst im Setup !!! Damit ist dan der LAN 1 Port als WAN/DSL Port aktiv.
Das kann nur ein einziges älteres Modell der FB ! Alle anderen Modelle haben feste integrierte DSL Modems. Damit ist dann eine Ethernet Kopplung logischerweise nicht möglich.
Lösung dann:
Gehe in den Baumarkt und kaufe dir einen 20 Euro Router ohne integriertes DSL Modem !!!:
http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk_WLAN-Router/TP-LINK/TL-WR ...
http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk_WLAN-Router/TP-LINK/TL-WR ...
http://www.alternate.de/html/product/Netzwerk_WLAN-Router/TP-LINK/TL-WR ...
usw. usw.
und schiesse den statt der FB 2 an wenn dein Modell es nicht supportet.
Et Voila... schon hast den Nachbar ausgesperrt...
Ohne Router ist dann die einzig machbare Lösung mit einer kleinen Firewall:
http://www.administrator.de/wissen/wlan-oder-lan-gastnetz-einrichten-mi ...
Bitte warten ..
Mitglied: frameset
15.05.2010 um 22:43 Uhr
Na da bin ich mal froh das morgen Sonnatg ist und der Euro-Groschen gefallen ist danke ich dir für die erklärenden Worte!

An der FritzBox 7150 (FritzBox 2) kann ich das DSL zwar nicht explizit abschalten aber einstellen dass der Anschluss über LAN und nicht über DSL erfolgt und die FritzBox 2 eine vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen kann.
Es gibt bei beiden FritzBoxen auch die Möglichkeit Routing Tabellen einzutragen aber auch hier komme ich nicht weiter was wohl aber am mangelden Knowhow liegt!

PS: Das ich Dummie bin liegt ja wohl auf der Hand und eine extra kostenpflichte Hotline für Nicht-Dummies konnte ich auch nicht finden, wobei die Hotline für Dummies wie mich auch nicht kostenlos ist
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.05.2010 um 18:16 Uhr
Ich meinte das eher nicht auf dich bezogen sondern auf den üblen Support bei AVM....aber egal..
Wenn du das Modem abschalten kannst bist du glücklicher Besitzer dieses Modells. Das erspart dir logischerweise dann den Neukauf !
Das Modell 7150 gibt es aber bei AVM gar nicht !!! Siehe hier !
Vermutlich meinst du sicher das Modell 7050, richtig ???
Dort ist die Umschaltung DSL ohne Modem auf LAN-A auf Seite 87 beschrieben:
http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZBox_Fon ...

Damit lässt sich das Szenario dann im Handumdrehen umsetzen mit deinen beiden FBs.
Die Routing Tabelle benötigst du NICHT, denn du musst ja zwangsweise NAT an der FB2 (WAN/DSL Port) machen um die Firewall zu betreiben !!
Dadurch übersetzt die FB-2 alle IP Adressen ihres lokalen Netzenes 192.168.2.0 /24 auf die statische WAN IP aus dem "Nachbar Netz".
Die FB-1 erkennt somit nichtmal deine IP Adressen, den durch das NAT sieht sie nur 192.168.178er IP Adressen.. Damit ist natürlich dann ein Routing überflüssig, was das Setup für dich auch vereinfacht !!
Hier also nochmal die relevante Punkte um das schnell zum fliegen zu bringen...
  • FB-1 so lassen als normalen Internet Router mit der 192.168.178.0 als lokales Netz am LAN Port. Hier am LAN Port werden die Geräte des nachbarn angeschlossen. Falls dies FB WLAN hat kann der Nachbar auch das WLAN nutzen...
  • FB-2 entsprechend anpassen und VOR dem Zusammenstecken konfigurieren:
  • LAN IP Netz umstellen auf die 192.168.2.0 also der LAN IP Adresse 192.168.2.1 einstellen, Maske: 255.255.255.0
  • DHCP Server auf der FB-2 aktivieren für das LAN
  • Wichtig: DSL Modem an der FB-2 abschalten !!! WAN Anschluss liegt dann auf LAN-A !! (o.a. Handbuch Seite 87 !!)
  • Wichtig: WAN/DSL Port (LAN-A) auf DHCP (Client) Betrieb stellen !!! ( NICHT auf PPPoE !!) So bekommt die FB-2 automatisch von der FB-1 eine gültige IP am WAN/DSL Port !
  • Ist das alles korrekt eingestellt und du bekommst 192.168.2.0er IP Adresssen am LAN-B Port der FB-2 dann steckst du den LAN-A Port der FB-2 auf den LAN Port der FB-1 !
  • Fertisch...
Nun solltest du von Clients im 192.168.2.0er Netz die LAN IP der FB-1 anpingen können. Ebenso sollten Connects ins Internet klappen.
Dein Nachbar mit einem Client im 192.168.178.0er Netz kann auch NICHT deinen Sat Receiver im 192.168.2.0er Netz anpingen !
Das wars...damit solltest du und auch dein Nachbar glücklich werden....
Lass dir auf alle Fälle ne Verzichtserklärung unterschreiben. Wenn sie ihn beim Musik und Filmsharing erwischen wirst DU als Anschlussinhaber verknackt !!
Bitte warten ..
Mitglied: frameset
17.05.2010 um 08:12 Uhr
Hallo Aqui,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung!

Die FritzBoxen sind natürlich die Modelle 7270 für mich und 7170 für meinen Vermieter.
Eigentlich habe ich es so versucht wie du es mir beschrieben hast aber ich bekam immer eine IP aus dem IP-Bereich der FB1. Das werde ich auf jeden Fall nochmal testen und auch das nachträgliche Zusammenstecken beachten!
Was bei der FB2 aber nicht funktioniert ist das festlegen der IP und gleichzeitiges aktivieren von DHCP. Bei der 7270 habe ich die Möglichkeit die IP der FB zu ändern und gleichzeitig DHCP zu aktivieren. Diese Einstellungsmöglichkeit finde ich jedoch nicht im Menu der FB2 (Expertenansicht ist aktiviert).
Ich werde das heute Abned gleich nochmal testen.

Vielen Dank schon mal vorab!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.05.2010 um 13:20 Uhr
Nur die FB 7170 kannst du für den Router 2 einrichten NICHT die FB 7270, denn die bietet die Modemabschlatung nicht !!
Es geht also nur so:
(Internet)
(7270, LAN)----192.168.178.0/24----(LAN-A, 7170, LAN)----192.168.2.0/24---(PC)

Hier dann nochmals die Schritte für dich:
  • 7270 so lassen als normalen Internet Router mit der 192.168.178.0 als lokales Netz am LAN Port. Hier am LAN Port werden die Geräte des Nachbarn angeschlossen. Falls diese FB auch WLAN hat kann der Nachbar auch das WLAN nutzen...(Achtung: muss dann 5 Funkkanäle vom anderen WLAN entfernt sein !)
  • 7170 entsprechend als Router-2 anpassen und VOR dem Zusammenstecken folgendermaßen konfigurieren:
  • LAN IP Netz umstellen auf die 192.168.2.0 /24 also der LAN IP Adresse 192.168.2.1 einstellen, Maske: 255.255.255.0
  • DHCP Server auf der 7170 aktivieren für das LAN
  • Wichtig: DSL Modem an der 7170 abschalten !!! WAN Anschluss liegt dann auf LAN-1 Port !! Sieh dazu unbedingt 7170_Handbuch auf Seite 41 !! an und folge genau der Einstellung Kabelmodem. Bandbreite kannst du weglassen oder 10 Mbit einstellen. Diese Umstellung an der 7170 von DSL Modem auf LAN-1 Port ist essentiell wichtig. Ohne diese korrekte Konfiguration funktioniert es nicht !!
  • Ist das alles korrekt an der 7170 eingestellt dann steckst du mit einem Ethernet Kabel den LAN-1 Port der 7170 (und NUR den LAN-1 Port) auf das LAN der 7270 !
  • PCs aus dem 192.168.2.0er Netz kommen dann auf die Ports LAN-2 bis 4 !
  • Fertisch...

Wenn du ALLES richtig gemacht hast sieht dein Netz dann so aus:

9f01338bb57b1c611a21a921f5204533 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Nun sollte alles klappen. Das bekommt auch ein Laie hin !! Wenn du's jetzt nicht hinbekommst ist dir auch nicht mehr zu helfen... (jedenfalls nicht mehr übers Forum !)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Zwei FritzBoxen mit DHCP im selben Netzwerk. Vergabe der IP Adressen? (7)

Frage von 125525 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Router & Routing
gelöst Zwei unterschiedliche IP Netzwerke über WLAN verbinden (26)

Frage von Oggy01 zum Thema Router & Routing ...

Firewall
gelöst Site-to-Site-VPN und Cisco VPN-Client von gleicher IP (2)

Frage von TripleDouble zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...