Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 Gateways im selben netz

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: loom2006

loom2006 (Level 1) - Jetzt verbinden

30.04.2008, aktualisiert 07.05.2008, 9771 Aufrufe, 7 Kommentare

Erfahrungen und Probleme die auf mich zukommen könnten

HI Leute,
ich wieder mal hier ...

Mir kam gestern abend die "Schnappsidee" einfach den 2ten Gateway an den Hauptrouter (WRT54G) anzuschliessen und den einfach so von zu hause aus zu nutzen,,,
und nun gehts so halb aber eben doch nicht richtig.
Aber von vorn:

Also habe 2 x PPOA in ca. 1 km Entfernung von mir zu hause.

2 Router (speedtouch) die jene PPOA Connection herstellen -> gehen zu einem Wireless Router (Linksys wrt54g mit ddwrt) von dort aus gehts zu Clientroutern und zu mir nach hause per Wireless im WDS Modus. ... zu hause hängt wieder ein WRT54G mit DDWRT.


Den einen PPOA Router habe ich an die WAN Schnittstelle des WRT54G (1) gehängt und den 2ten PPOA Router habe ich an eine LAN Schnittstelle des WRT54G (1) gehängt.
Skizze:
e93de6e7ea4b9a200995a19b4734bcc8-2wanlan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


So also WRT54G(1) fungiert als Gateway für meine Kunden(hat WANSeitig die 192.168.2.2
mit dem GW auf den Speedtouch 1 der 192.168.2.1 hat), brauche ich um Emule und so weiter unterbinden zu können. WRT54G (1) Lanseitig hat die 10.0.0.1, hängen mehrere WRT54G im WDS im 10.0.0.x netz an dem Router per Wireless (meine Kunden) welche logischerweise die 10.0.0.1 als GW eingetragen haben.

Der 2te Speedtouch hat die IP 10.0.0.2 und hängt per Kabel an dem WRT54G(1) an der LAN
seite.

Also dachte ich mir das es doch funktionieren muesste das ich an meinem PC (10.0.0.20) einfach den GW auf 10.0.0.2 ändere und somit den anderen Internetanschluss nutzen kann.


naja fast ...
Also wenn ich nun das erste WANNetz belaste (Flashget Linux runterladen) bekommt das 2te Wan fast keine Connection mehr.
Beide mit Flashget gehen schonmal garnicht entweder der eine oder der ander läuft.

Was mach ich falsch bzw. wo liegt mein Denkfehler ... ist doch alles schön geswitched.... somit sollte es doch zu keinen Konflikten kommen oder????? Jeder bekommt nur das was er/sie/es anfordert....


CU
und Danke schonmal...

Wenn ich irgendwo etwas vergessen/ übersehen habe zu lesen/lernen ... dann verzeiht und weist mich bitte darauf hin.-.-
Mitglied: aqui
02.05.2008 um 11:53 Uhr
Deine Beschreibung ist mehr als verwirrend, da du fröhlich die technische Bezeichnung Modem für Router verwendest und umgekehrt was natürlich schlicht fehlerhaft ist.
Das macht ein technisches Nachvollziehen deiner Beschreibung und damit eine qualifizierte Hilfe bei deinem Problem so gut wie unmöglich
Wie man auch einen PPPoA Anschluss betreibt der 1KM ! weit entfernt ist bleibt ebenfalls schleierhaft... ??

Es wäre also sehr hilfreich du würdest einmal ein kleine Skizze posten ! In der Zwischenzeit sei dir dieses Tutorial and Herz gelegt, das dir ggf. bei deinem Design hilft:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
02.05.2008 um 20:27 Uhr
hi!
sorry habs "Lesbar" editiert.

CU
Stev

PS.: WLAN 1KM Entfernung 2x Grid 24db Antenne ... und 2 WRT54G im WDS.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.05.2008 um 09:48 Uhr
Aha, das sieht schon besser aus und ist so auch verständlich...
Schematisch auf IP Adressierung sieht dein netzwerk so aus:

9f47e91c6079523fbcd0edfec9739e4e-pppoa - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Im Grunde genaommen besteht es logisch aus 2 Teilen:
Speedtouch-2, WRT-Router "Basis" und der der WRT Router "zuhause" laufen IP technisch gesehen in einem Netz (alles ist gebridged). Der "zuhause" Router arbeitet nicht als Router sondern nur als einfache WLAN Bridge mit dem Basis WRT zusammen. Der Basis WRT ist lediglich LAN Switch für dieses Netz und sonst nichts, da NUR der Speedtouch-2 das Routing macht in diesem Segment, sofern der Speedtouch-2 das defalt Gateway für die Endgeräte ist !

D.h. alle diese Komponenten arbeiten in einem IP Netz mit der Adresse 10.0.0.0 /24 (vermutlich einer 24 Bist Maske 255.255.255.0) und dem Speedtouch-2 als Internet Gateway.
Die IP Adressierung für alle Endgeräte ist hier also:
IP Adresse aus dem 10.0.0.x Bereich, Gateway und DNS ist die 10.0.0.2. Damit arbeiten dann alle Endgeräte in diesem Segment über den Speedtouch-2 ins Internet.

Ein Sonderfall ist der Speedtouch-1, der über den WAN/DSL Port des Basis-WRT Routers und damit per NAT (Adress Translation) am Internet hängt.
Dieses Konstrukt verhält sich netztechnisch gesehen wie ein 2ter Internet Zugang am Basis WRT Router mit der IP 10.0.0.1.

D.h. Endgeräte die die 10.0.0.1 als Gateway eingerichtet haben arbeiten also über den Speedport-1 ins Internet !!
Du kannst also mit der Vergage deiner IP Adresse bestimmen welche Endgeräte (Clients) über welchen Internet Zugang arbeiten sollen. Im Grunde genommen ist es schematisch gesehen genau das gleiche als ob du einfach in deinem 10.0.0.0er LAN 2 parallel arbeitende Internet Router angeschlossen hast und mit den Endgeräten jonglieren musst wer über welches Gateway arbeitet !

Wichtig für die Konfiguration am Basis WRT Router ist die Tatsache das dieser eine statische IP Adresse aus dem 192.168.2.x Netz am DSL/WAN Port konfiguriert bekommt !!!
Hier MUSS als PPPoA (oder PPPoE) zwingend ausgeschaltet werden und auf static IP konfiguriert werden (z.B. 192.168.2.254) !
Dann muss als default Gateway hier die 192.168.2.1 eingetragen werden !!! Damit arbeitet der Zugang über den Speedtouch-1 dann fehlerfrei !

Sehr wichtig ist noch das du am Speedtouch-1 und am WRT-Basis Router und auch am WRT "zuhause" den DHCP Server abschaltest !!!
Andernfalls gibt es ein Gateway Tohuwabohu im Netz.
Den Gateway Eintrag auf die 10.0.0.1 musst du dann immer manuell für die Endgeräte vergeben um die Trennung des Internet Zuganges zu erreichen, das ist klar !

Ein ist zuletzt noch wichtig zu beachten !!! Dein Internetzugang über den Speedtouch-1 arbeitet ja über den NAT/WAN Anschluss am Basis-WRT Router. D.h. remote Session die hier ggf. reinkommen um remote aufs Netz zuzugreifen MUSST du per Port Weiterleitung sowohl am Speedtouch-1 als auch am Basis-WRT einstellen. Du machst hier doppeltes NAT, das solltest du nicht vergessen !!!
Ebenfalls musst du hier darauf achten das die Proxy DNS Funktion nicht mehr funktioniert zum bzw. über den Speedtouch-1. D.h. für dich zwingend, das ALLE Endgeräte die den Basis-WRT als default Gateway nutzen (10.0.0.1) als DNS Server die IP des DNS-Servers des Providers eingetragen bekommen müssen. Die 10.0.0.1 funktioniert nicht da kein Proxy möglich ist !!!
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
05.05.2008 um 19:48 Uhr
HI aqui,

hab alles so eingestellt (bzw. schon so gehabt) wie Du das in Deinem Post aufgebaut hast.

Habe nun den Test gemacht, habe zwischen speedtouch2 und Basis WirelessRouter1
einen switch gehängt und ziehe dort mit einem Laptop das internet des Speedtouch2 "leer"
Hat keinerlei Einfluss auf die Geschwindigkeit im "anderen InternetNetz".
Also denke ich liegt das Problem an der Wirelessstrecke, da diese nur mit 2 - 5,5 MB/s
läuft reicht es offenbar nicht beide "Sauger" ala Flashget gleichzeitig zu bedienen.

Danke für eure Hilfe und das ihr mich beruhigt habt, daß ich mein Netz durch die Konfiguration nicht abschiesse

Also ich werde wohl doch erstmal einen etwas höheren Mast bauen muessen um das Internet 2 definitv zu hause nutzen zu können.
Aber bisher ... Spitze!
hab ja eh nur 1,5MB down auf der einen Linie und 768kb auf der anderen... dachte ja es reicht. Wie man sieht eben doch nicht ganz.
Oder sollte ich noch eine route in die WirelessRouter einbauen damit die auch wissen wo die 10.0.0.02 ist?

Also Danke und soweit erstmal gelöst ... das Problem.

Cu und weiterso Leute!!!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.05.2008 um 10:14 Uhr
Das ist sinnlos mit der Route, denn die Wireless Router arbeiten ja gar nicht als IP Router !!!
Das sind ganz normale WLAN Bridges die auf OSI Layer 2 arbeiten, also auf MAC Adressbasis !!

Deine Routen bzw. dein Gateway halten die Endgeräte, denn die sehen von der WLAN Bridge rein gar nichts, die ist vollkommen transparent für sie, denn sie bleiben ja wie du oben siehst im gleichen IP Netzwerk !!! Hier muss also rein gar nichts eingestellt werden.

Ob deine Endgeräte die richtigen Wege ins Internet also über den einen oder den anderen Link nehmen kannst du immer mit dem Kommando traceroute (bei Windows tracert) kontrollieren.
Eine tracert www.spiegel.de bei dem einen oder anderen Endgerät zeigt dir also immer genua an über welchen deiner beiden Internet Anschlüsse die Packete ins Internet gehen !
Windows hat zudem noch das Kommando pathping was ebenfalls ein Hop by Hop Anzeige ins Ziel realisiert !

Wenn du aber eine mickrige Feldstärke hast auf dem WLAN Link kann es sein das dein Bandbreite einfach zu niedrig ist. Du solltest da in jedem Falle Richtantennen verwenden und vor allen Dingen sehr dämpfungsarmes Koaxkabel !!! Am allerbesten ist es du plazierst die Link APs direkt an der Antenne.
Dämpfungsarmes Kabel und Richtantennen bekommst du z.B. hier:

http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html
http://www.wimo.de/wlan-kabel_d.html
das es geht zeigt dir:
http://www.wimo.de/wlan-beispiele_d.html


Wenns das war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
06.05.2008 um 21:04 Uhr
HI!

also nochmal vorerst Danke!

Kann im Grunde nur die WirelessStrecke sein, welche mir da so einiges an Perfomance stiehlt.

Verwende doch schon 2mal Grid Antennen mit WRT54G's auf 251mW und die Router hängen auch schon direkt an der Antenne (lebe in der Dominikanische Republik --- da stören die 251mW keinen )

dann kommt noch WDS dazu welches mir die Bandbreite grob halbiert > also bei einem
effektivem Link von RSSI -75 bis -80 hab ich grob 3Mb/s was reinkommt -> test mit einem Laptop als http Server an der Basisstation.

Ich baue nun doch erstmal nen schoenen grossen Mast und wenn ich nicht runtergefallen bin und mir alles gebrochen hab dann melde ich mich nochmal hier und berichte meine Erfahrungen wie es denn nun aussieht

An alle die das gleiche Problem haben / Vorhaben realisieren wollen einfach nach Aquis Anleitung vorgehen - einfacher kann man es nicht erklären. Spitze!!!

oki cu und nochmal DANKE!
Stev

PS: Danke Aqui für den hinweis mit der MacBasis jetzt weiss ich auch warum mir tracert die Router zwischendrin nicht anzeigt. bekomme nur die Ausgabe mein PC -> 10.0.0.1
und gut. lt. Pathping 0% Verlust und 2ms.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.05.2008 um 00:33 Uhr
Ja das stimmt WDS ist eher kontraproduktiv. Ferner solltest du prüfen mit einem Tool ob andere WLANs an dieser Strecke sind mit einem Tool wie der www.NETSTUMBLER.com.

Sind sie es musst du mindestens 5 Funkkanäle Abstand von diesen halten, damit dein WLAN Link sauber funktioniert !!!

Hier kannst du mal sehen wie man das mit einem WRT richtig löst ohne WDS:

http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/Documentation/German_WLAN_HowT ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
IIS - anderes Netz zulassen (3)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Informationsdienste
NSA-Ausschuss: Wikileaks stellt 90 Gigabyte an Akten ins Netz (3)

Link von Frank zum Thema Informationsdienste ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...