Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 Internetleitungen mit Dual WAN

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: dargor

dargor (Level 1) - Jetzt verbinden

11.04.2012 um 09:26 Uhr, 7780 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo zusammen,
nach einer Internetunstellung mit einer neuen Easybox bekomme ich mein Netzwerk nicht mehr so zum laufen, wie es soll. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Das Netzwerk: Zentrales Element ist ein Linksys RV082 im Gateway-Modus. Hieran hängen die Rechner des Netzwerks. Weiterhin ist das Gerät auf Dual-WAN eigestellt.

Vorher: Ich hatte zwei ADSL-Leitungen, welche zuerst zu einer EasyBox A 400 und dann zu den beiden Internet/WAN-Anschlüsses des Linksys gehen. Im Router sind die Zugangsdaten in den WAN-Einstellungen gesetzt und das so konnte man über den Router beide Internetleitungen konfigurieren.

Die Umstellung: Eine der ADSL-Leitungen wurde nun auf VDSL umgestellt. Anstatt der EasyBox A 400 ist hier nun ein VDSL-Speedlink und dahinter eine EasyBox 803, die ja im Grunde ein vollständiger Router ist. Ich habe dann die EasyBox 803 genau wie vorher die EasyBox A 400 mit dem Internet-Anschluss des Linksys Routers verbunden und hier die Zugangsdaten eingegeben.

Das Problem: Zwar läuft die VDSL-Leitung (über W-LAN der EasyBox) nach Einrichtung mit Moden-Installationscode, jedoch kann ich den Linksys Router nicht mehr dazu bringen das VDSL in mein Netzwerk zu bringen. Hier habe ich nur eine Verbindung zur alten ADSL-Leitung. Bei WAN1 steht nur noch 0.0.0.0... Habe ich hier einen Denkfehler gemacht? Ich habe auch bereits versucht, die IP der neuen EasyBox auf 192.168.1.XX (wie im Netzwerk) zu ändern, habe die MAC-Adresse mit IP im Linksys eingetragen und den DHCP-Server von der Easybox deaktiviert. Was könnte der Fehler sein?
Mitglied: MrNetman
11.04.2012 um 10:22 Uhr
Mehrere Denkfehler.
Auch eine Easybox 400 ist ein Router.
Wenn man diese nicht zu Ende konfiguriert kann man sie als Modem verwenden. Dann läuft die Anmeldung über den Linksys-Router. Wenn es eine Kurzanleitung gibt, dann gibt es jeweils auch eine vollständige Anleitung (144 Seiten). RTFM installlieren.
Arcor Easy Box A 400: Die Arcor Easy Box ist eine Telefonanlage für analoge Endgeräte und ein DSL Router bzw. Modem in einem Gerät.
Das gilt wohl auch für den neuen VDSL-Router.
Also: Beide Zugangsrouter konfigurieren (Zugangsdaten eingeben, Netz und IPs bestimmen). Telefon oder sonstiges direkt da abnehmen.
Danach kannst du mit dem Linksys ein normale Ethernet to Ethernet Routing eintragen, ohne WAN-PW.
Was dann fehlt ist der einfache Zugang zu VPN. Also evtl. musst du dir da noxch Gedanken machen.

Vielleicht läßt du aber auch nur die Easybox 803 weg. Dann hast du VDSL-Modem und Linksys-Router auf der einen Seite und Easybox 400 mit Modem auf der anderen Seite.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: dargor
11.04.2012 um 12:52 Uhr
Muss ich dann auch die Easy-Boxes and die LAN-Anschlüsse statt an die Internet/DMZ-Anschlüsse klemmen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.04.2012 um 13:30 Uhr
Das wäre ja totaler technischer Blödsinn, denn so kann der Dual WAN Router nicht mehr Load Balancen...vergiss diesen Unsinn also ganz schnell !!
So sollte es aussehen:

f4915d221c57f55995fa42bdef375028 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Die Kardinalsfrage die sich stellt ist ob das Speedlink VDSL Modem ein VLAN Tagging selber macht. VDSL Pakete müssen zum Provider mit einem 802.1q VLAN Tag versehen werden ! Bei T-DSL ist das die ID 7 ! Siehe hier:
http://www.heise.de/netze/artikel/pfSense-als-VDSL-Router-221500.html
Ist das der Fall kannst du den einen WAN Port des Cisco Routers direkt auf das VDSL Modem stecken. Musst dann hier den Modus auf PPPoE umschalten und die VDSL Zugangsdaten dort an dem Port eintragen !
Kann das Speedlink KEIN VLAN Tagging sondern reicht das nur durch ist das nicht möglich, denn der Cisco Router kann kein VLAN Tagging den Pakten am diesem Port hinzufügen wie die im obigen Artikel beschriebene pfSense Firewall. Der Cisco Linksys supportet sowas nicht !! Dafür benötigtest du einen anderen Cisco Router !
Also...wenn er es nicht kann dann musst du zwingend mit der Kombination Speedlink und Easybox arbeiten, da die Easybox dann das VDSL Tagging übernimmt.
Dann ist das so einzustellen:
(VDSL)---(Speedlink)---(EasyBox)----(WAN Port Cisco)
Das VDSL funktioniert testest du erstmal aus indem du einen PC an die EasyBox anschliesst und den VDSL Zugnag testest. Klappt das steckst du das auf den Cisco Port
Die Zugangsdaten sind dann natürlich auf der EasyBox einzustellen.
Der Cisco wird dann auf diesem Port entweder auf "Static IP" oder "DHCP" gestellt. Static musst du die IP Adressen statisch eintragen.
Für dich als blutigen Laien der du ja scheinbar bist, ist es also besser das auf "DHCP" zu belassen, denn dann bekommt der Cisco Port alles von der EasyBox automatisch.
Wenn das alles gekkappt hat kannst du im Setup menü des Cisco die korrekte IP Adressvergabe sehen.
Damit funktioniert das dann auch problemlos...wenn man denn weiss was man macht. Bei dir hat man da leider so seine Zweifel
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.04.2012 um 13:31 Uhr
An die DMZ-Anschlüsse klemmen?
Jetzt habe ich gerade ein Problem mit deutsch - ist es schon - oder?

Die Modems oder reduzierten Router müssen an jeweils einen von den WAN-Ports angeschlossen sein.
Das gilt auch wenn sie voll routen. Dabei musst du aber die Adressbereiche der jeweiligen Netze beachten.
Der Aufbau ganz grob:
DSL -- Easybox 400 (zB_192.168.1.x) -- WAN1(zB_192.168.1.10)-Linksys LAN (zB_192.168.5.x)
VDSL -- VDSL-Speedlink (zB_192.168.2.x)-- WAN2-Linksys
Und im Router muss für VPN und DMZ eine Portweiterleitung angelegt werden. Also alles aus DSL an 192.168.1.10 (Linksys WAN1)
Ach ja, wenn du WLAN nutzen willst, dann kannst du die Easybox 803 verwenden. Ähnlich wie im DSL-Zweig oder hinter dem Linksys, wenn möglich.

Es gibt immer noch keine Aussagen zu deinem Telefon, den Telefonen. Das schränkt die Freiheitsgrade möglicherweise ein.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: dargor
11.04.2012 um 14:05 Uhr
Erst einmal vielen Dank für die Hilfe. Und ja, ich bin in dieser Sparte tatsächlich blutiger Laie.

Die Grafik von aqui zeigt auch jeden Fall genau, was ich tun möchte.

Ein Grund, warum ich auf jeden Fall die Easy-Box 803 für das VDSL benutzen muss ist (abgesehen vom VLAN Tagging) der, dass ich hier auch eine Telefonanlage anschließen muss. Ich habe auch schonmal ausprobiert, das VDSL-Vorschaltmodem direkt an den Cisco Router anzuschließen und über PPPoE die Zugangsdaten einzugeben. Leider auch ohne Erfolg. Aber ist ja sowieso nicht möglich da ich wie gesagt den ISDN-Ausgang der Easybox brauche. In dieser konstellation muss ich dann auch keine Port-Weiterleitungen oder VLAN-Tags o.Ä. einstellen, oder?

Das VDSL von der Easy-Box 803 aus funktioniert definitiv. Sowohl wenn ich einen PC per LAN-Kabel anschließe als auch per W-LAN. Das W-LAN brauche ich übrigens nicht längerfristig. Die Zugangsdaten sind also auch hier definiert (automatisch über den Modeninstallationscode).

Für die WAN-Einstellung von diesem Port habe ich die option "Static IP" - ist das aber nicht nur für Anschlüsse, die tatsächlich eine statische IP im Web haben? Das ist bei dem VDSL-Anschluss nicht der Fall. DHCP kann ich hier leider nicht auswählen. Bei Static IP bin ich außerdem nicht sicher, was ich wo eingeben muss (Specify WAN IP Address:, Subnet Mask:, Default Gateway Address:, DNS Server).

@MrNetman: Hat es einen speziellen Grund, warum du für die DSL-Easybox 192.168.1.x und für die VDSL Easybox 192.168.2.x definierst?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.04.2012 um 15:04 Uhr
Jein.
Es könnte auch 192.168.12.x und 192.168.47.x lauten. Wichtig ist, dass sie verschieden sind.
Vorgehensweise:
Log dich lokal an der jeweiligen Easybox ein und konfiguriere sie entsprechend den WAN-Vorgaben des Providers (Automatische Adressvergabe, Zugangsnummer und Zugangspasswort).
Deaktiviere die Fernwartung.
Stelle den LAN-Adressbereich ein. Reserviere im DHCP einen Bereich für das WLAN: z.B. 192.168.47.150-179.
Notiere dir die IP des WAN-Routers (Easybox) für eine spätere Weiterkonfiguration.

Gehe zum Linksys.
Schließe dich am LAN Interface an.
Konfiguriere den LAN-Bereich unterschiedlich zu den beiden Bereichen der Easyboxen.
Aktiviere den DHCP mit einem IP-Bereich über 100.
Konfiguriere die beiden WAN-Interfaces.
Eines sollte dann passend die IP 192.168.47.10 und das andere die IP 192.168.12.10 bekommen.
Jetzt stellt sich die Frage nach den DNS-Servern. Da sowohl die Easyboxen als auch der Linksys DNS Weiterleitung unterstützen bringt dich das nicht wirklich gut weiter. Du kannst einen der beiden DNS-Einträge auf eine der Easyboxen zielen lassen und den zweiten mit einem frei erreichbaren DNS-Server ausfüllen.

Damit geht schon alles fürs Surfen und Fernsehen und ....

Jetzt gibt es noch die Fragen zur DMZ:
Soll ein NAS für das Handy die MP3s bereit stellen?
Soll ein PC im Netz als Webserver erreichbar sein?
Dann geht es um Portweiterleitungen, die sowohl in den Easyboxen als auch im Linksys eingetragen werden müssen.

Für eine weitere Konfiguration der Easyboxen musst du jetzt den Anschluss nicht mehr wechseln. Sie sind in jedem Falle unter der jeweiligen IP (192.168.12/47.1 erreichbar.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.04.2012 um 16:04 Uhr
@dargor
OK dann ist das doch ganz einfach und muss so aussehen:

d77959a4e7eb5028324ba3ac2c6e4a9b - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Static IP ist dafür da das du an dem WAN Port des Cisco eine statische IP Adresse vergibst !! Aus Sicht der Easybox hast du da ja auch eine statische IP, oder ??!!
Der Cisco WAN Port ist ja nur ein simpler Ethernet Port und "sieht" das Provider VDSL Netz ja nie direkt, denn da ist ja logischerweise immer die Speedlink EB Kombination mit NAT Firewall zwischen... (Nachdenken !)
Also...
Specify WAN IP Address: IP Adresse an diesem Cisco WAN Port die zum IP Netz der VDSL EasyBox korrespondiert...logisch !
Subnet Mask: Die verwendete Subnetzmaske zu diesem IP Netz.
Default Gateway Address: Die LAN IP Adresse der VDSL EasyBox, denn die ist doch logischerweise dein Gateway ins VDSL Internet, oder ?? (Nachdenken !!)
DNS Server: Auch die LAN IP Adresse der VDSL EasyBox, denn die ist ja Proxy DNS fürs VDSL Netz...auch logisch !
!! Achtung:
Was die Cisco WAN Port IP Adressierung vom Kollegen netman anbetrift die du hinterfragst...
Du musst zwingend darauf achten das die EasyBoxen an den beiden WAN Ports des Cisco niemals das gleiche IP Netzwerk benutzen !!
Somit "sähe" der Cisco 2 gleiche IP Netze an den Ausgangsports !
Das damit ein Internet Routing dann völlig unmöglich ist leuchtet jedem Dummie und Laien ein weil es keine eindeutige IP Wegeführung mehr gibt ! Deshalb der sehr sinnvolle Hinweis mit den 2 unterschiedlichen IP Netzen hier an den WAN Ports des Ciscos !!!
Ggf. als an einer EB umstellen sollten die gleich sein !
Bitte warten ..
Mitglied: dargor
12.04.2012 um 11:24 Uhr
Nochmals Danke für die Hilfe.

Ich habe jetzt die VDSL-EB wieder online und funktionsfähig und auf eine IP in einem freien Netz (192.168.50.1) gelegt. Dann habe ich das freie WAN1 folgendermaßen konfiguriert:

Specify WAN IP Address: 192.168.50.1
Subnet Mask: 255.255.255.0 (entspricht auch der EB)
Default Gateway Address: 192.168.50.1
DNS Server (Required) 1: 192.168.50.1

Auf WAN2 habe ich immernoch die ADSL EB über PPPoE verbunden, da hier ja alles funktioniert und ich mir nicht auch noch die funktionierende Internetleitung nehmen will.

Sobald ich die EB in den WAN1-Port einstecke hat das Netzwerk jedoch kein Internet mehr. Bei WAN1 IP wird von Cisco die EB zwar mir der richtigen statischen IP erkannt, eine Internetverbindung funktioniert hier allerdings nicht. Solbald ich den Stecker wieder herausziehe ist das Internet (über WAN2) wieder da. Was könnte da los sein?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.04.2012 um 14:07 Uhr
Die Aussagen sind nicht komplett,
aber ich sehe eigentlich eine doppelte IP-Adresse.
Wenn die die EB, welche auch immer von den beiden, 192.168.50.1 hat und das WAN-Interface vom Linksys die selbe IP hat, dann muss es ja krachen.
LAN EB und WAN Linksys sind ja jeweils im gleichen Netz.
Bitte warten ..
Mitglied: dargor
12.04.2012 um 14:31 Uhr
Es funktioniert! Deine Vermutung war ganz richtig... Mein Verständnisfehler war, dass ich dachte, die angabe WAN-IP müsse die Adresse der Easybox sein, um diese anzusteuern. Eine andere Adresse im gleichen Netz: Tadaa. Da sieht man wieder, dass mir einige grundlegende Kenntnisse fehlen. Aber ich arbeite dran. ;)

Trotzdem vielen Dank fürs "über die Straße helfen". Super, dass es Foren wie diese gibt.

Die einzige Frage die ich mir jetzt noch stelle ist diese: Wenn ich einen DynDNS-Service nutzen will, muss ich diesen dann in der EasyBox oder im Cisco eintragen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.04.2012 um 15:14 Uhr
Specify WAN IP Address: bestimmt natürlich die eigene IP Adresse des Ciscos. Da die .1 einzugeben ist natürlich Blödsinn denn die hat ja schon die EasyBox !!
Damit hättest du doppelte IP Adressen was ein NoGo ist in einem IP netz !!
Glücklicherweise bist du ja selber drauf gekommen !! Da gehört dann sowas wie 192.168.50.254 rein
Router IP Adressen sind in der Regel "ganz oben" oder "ganz unten" in einem IP netz !

DynDNS:
Einfach mal etwas nachdenken.....!!!
Da du einen Router Kaskade betreibst (Der eigentliche DSL Router ist die EasyBox !) hält auch dieser Router die öffentliche IP Adresse des Providers !!!
Am Cisco sind ja nur noch interne IP Adressen !
Der Router der die öffentliche IP Adresse hält muss auch den DynDNS Client haben, denn er hat ja die relevante IP dafür...logisch
Fazit: Der DynDNS Client muss auf der EasyBox (oder beiden Boxen) aktiviert werden !!
Aber Achtung:
Wenn du den auf beiden Boxen aktivierts MÜSSEN die auf 2 unterschiedliche DynDNS Hostnamen zeigen !!! Sonst gibts Tohuwabohu....ist logisch !
Also einen mit easyb1vdsl.homeip.net und den anderen mit easyb2adsl.homeip.net

Wenns das denn war bitte dann auch
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Welche pfsense Version für Dual-Wan Router mit APU2C4 installieren (5)

Frage von Roland30 zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
InterVlan Routing mit Linksys LRT224 Dual WAN Gigabit VPN Router (1)

Frage von darkliving zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
Suche einen Dual oder Multi Wan Router (26)

Frage von Roland30 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (4)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...