Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 IP Netzwerke miteinander verbinden - Router und Konfigurationsfrage

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: loom2006

loom2006 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.03.2014, aktualisiert 24.03.2014, 2716 Aufrufe, 19 Kommentare, 9 Danke

Hallo Leute,

ich habe einen Kunden welcher Telefonanlagen und Zubehör bei seinen Kunden verbaut, heute kam die Frage auf bzw. blieb der Laborversuch bisher erfolglos, ob es denn möglich ist einfach mit einem Router und dem Telefonanlagenequipment zum Kunden zu fahren und an dessen Netz einfach ein neues IPNetzwerk aufzumachen damit sozusagen ganz einfach eine Trennung zwischen den beiden Netzen erfolgt.
Problem an der ganzen Sache ist aber das es vermehrt vorkommt, das die Rechner vor Ort auf die Geräte im 2ten neuen Netz zugreifen können müssen, ohne Portforwarding etc .. was bei grösseren Anlagen wahrscheinlich zu Konfigurationsaufwendig wäre.

http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...
Hab ich gelesen und schon vor Jahren auch benutzt aber die Einschränkung die da beschrieben ist möchte ich irgendwie umgehen können.

Also Idee ist folgende ein Mikrotik 750 als reinen Router ohne NAT zwischen den beiden Netzen zu benutzen.

Fragen:
- wie bekomme ich auf den IP Telephonie Router Internet?
- was muss ich zusätzlich am Mikrotik konfigurieren um ohne Probleme von Workstation 1 auf den IP Telephonierouter zugreifen zu können.

Danke euch!

Stev

2d05526561a699792f6c793de51bbde7 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: MrNetman
18.03.2014, aktualisiert um 21:08 Uhr
Gegenfrage:
Sind den die Endgeräte alle nur am Router angeschlossen?
Ja, wenn ein Switch dazwischen ist, dann muss er nach den Regeln der Technik mit einer sauberen VLAN Konfiguration eingerichtet werden um die IP- und VoIP-Netze durchgängig zu trennen.

Meist geht es auch anders. Wer aber mal erlebt hat, dass plötzlich in der Firma für eine kurze Zeit keiner mehr telefonieren kann, wird schnell erkennen, dass Echtzeitbetrieb und traditionelle Netzwerke unterschiedliche Anforderungen haben. Auch die Fehlertoleranz bei VoIP ist geringer.

Der Mikrotik schafft das schon. Die Steckernetzteile sind aber immer wieder kritische Komponenten.
Wenn es um die Verbindung geht, reicht es beim Mikrotik vollkommen, wenn die Netzwerke auf die interfaces gebunden sind. Er kennt ja die Netze. Auf dem anderen Router (fritzbox) muss aber ein feste Route auf das Netzwerk mit dem Telefonrouter eingetragen werden. Dort ist das Gateway die lokale Adresse des Mikrotik.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
18.03.2014 um 22:00 Uhr
HI Netman, Danke für Deine schnelle Antwort,

das Problem ist die Trennung des ganzen VOIP und IP - derzeit nur bei der Telefonfirma vor Ort im Laborversuch - da aufgrund der geringen VOIP Fehlertoleranz dieses System weiterentwickelt werden soll um am Ende beim Endkunden nur noch minimale Einstellungen am vorhandenen Netzwerk machen zu müssen und somit stabilere und zuverlässigere Telefonie zu gewährleisten.

Am Ende sollen die verschiedenen Telefonieserver und auch die Telefoniegeräte welche auch eigene IP's besitzen in einem eigenen Netz laufen an mehreren Switchen usw. über die VLAN Geschichte habe ich mir ehrlich gesagt noch keinerlei Gedanken gemacht, da ich erstmal das Grundprinzip zum laufen bekommen wollte und erstmal wissen ob es denn überhaupt so möglich ist.

Ich teste das morgen / übermorgen mal durch und berichte und frage dann hier wieder ;)

Danke nochmal!

Stev
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.03.2014 um 09:57 Uhr
Im Grunde ist doch im o.a. Tutorial im Kapitel "routen ohne Server" alles haarklein beschrieben wie das auf einem Mikrotik umzusetzen ist.
Daran musst du dich halten und dann funktioniert das auch auf Anhieb !
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
20.03.2014, aktualisiert um 20:00 Uhr
HI!

also ich habe jetzt den Mikrotik resettet wie beschrieben.

eth1 192.168.0.88
eth2 192.168.0.1

zugewiesen. und trotzdem komme ich nicht vom Laptop, was direkt am Mikrotik eth1 hängt, mit der lan IP 192.168.88.111 auf den AP (192.168.0.254) welcher
am eth2 des Mikrotik hängt.

Was muss ich noch einstellen ? braucht der keine route von x.x.88.0 zu x.x.0.0 irgendwo im Mikrotik 750GL??
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
20.03.2014, aktualisiert um 23:22 Uhr
So zum gefühlten hundertsten mal, Router resetted Konfig gelöscht

Aktuelle Konfiguration

Mikrotik:
eth2 => 192.168.88.1/24
eth3 => 192.168.0.1/24

am eth3 hängt ein TP-link AP mit der IP 192.168.0.254 welchen ich weder pingen noch tracen noch per http erreichen kann.

Ich kann vom Laptop (IP: 192.168.88.2) welches an eth2 hängt die beiden Mikrotik IPs pingen und bekomme auch eine Antwort ;)
aber irgendwie komme ich nicht vom mikrotik zum TPLink AP .

was könnte ich da noch einstellen bzw. wie bekomme ich heraus wo der Fehler liegt?
(- Lappi hat 255.255.255.0 als Mask. Gateway und DNS1 sind 192.168.88.1)

Pingen vom Mikrotik zum AP funktioniert tadellos. Komischerweise!!!

Pls help ;(
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
21.03.2014 um 09:18 Uhr
die 192.168.88.1/24 kommen in deinem Plan gar nicht vor.
Da steht was von 192.168.5.1/24
Neben dem Router xy (192.168.0.1/24WAN und 192.168.5.1/24LAN) nennts du das Weitere Gerät Telophony Router. Ist da noch ein Netz dahinter?
Um aus dem oer-Netz in eines deiner andern Netze zu kommen, z.B: zu r Konfiguration, müssen diese Netze über eine statische Route der Fritzbox bekannt gemacht werden, sonst verlaufen sie sich.
Alos Netz 192.168.5.1/24 ist über 192.168.0.2 erreichbar. und so weiter.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
21.03.2014, aktualisiert um 11:09 Uhr
Hi Netman,

das ist nur ein Testszenario welches ich mal eben schnell verkabelt habe.

Da in aquis Tut sinngemäss steht, sobald man die IP Adressen den Interfaces zugeordnet hat findet der Router dann selbst alle Wege, was ja auch sinnvoll ist.
Also einfach mal getestet ob sich den der Mikrotik so verhält und siehe da er tat es nicht, also stimmt doch in der Routerkonfiguration im Moment etwas nicht.

Also Testszenario sieht so aus:

Laptop (192.168.88.2) ---> Mikrotik eth2 (192.168.88.1)
AP (192.168.0.254) --> Mikrotik eth3 (192.168.0.1)

ich möchte nun einfach vom Laptop auf den AP kommen was mir aber nicht gelingt.

Ich dachte in einem oder zwei anderen Threads gelesen zu haben, das ich nicht extra eine Route in den Mikrotik einfügen muss, da er seine angeschlossenen Netze ja kennt.

Danke euch... mir noch mal nen kleinen schubbs geben bitte

Stev
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.03.2014, aktualisiert um 19:23 Uhr
findet der Router dann selbst alle Wege, was ja auch sinnvoll ist.
Ja der Router aber hast du das auch für den Client bedacht ??? Der kann das nätürlich OHNE korrekten Gateway Eintrag nicht !
Wie immer hast du genau das vermutlich vergessen oder falsch gemacht ?!

Dein Testszenario sollte also korrekt SO aussehen:
Laptop ##blue |mit Default Gateway IP auf der 192.168.88.1 ## und IP Adresse (192.168.88.2) ---> Mikrotik eth2 (192.168.88.1)
AP ##blue |mit Default Gateway IP auf der 192.168.0.1 ## und IP Adresse (192.168.0.254) --> Mikrotik eth3 (192.168.0.1)

So wird ein Schuh draus und dann funktioniert das auch ! Ein Ping der AP IP vom Laptop aus beweist es dir sofort ! Voraussetzung natürlich du hast KEINE Default Konfig auf dem Mikrotik (siehe Tutorial !)
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
21.03.2014, aktualisiert um 20:25 Uhr
HI!

jup aqui hatte wiedermal den richtigen Tip, hatte im AP vergessen den Gateway anzugeben, seitdem ich den dort drin habe läuft das Testszenario.

und nun auf zum Livetest

Danke euch erstmal !!! und Sorry ;)
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
21.03.2014, aktualisiert um 21:26 Uhr
So sorry das ich hier nochmal nerve.

Habe die Testkonfiguration nun aufgebaut;

Fritzbox (IP: 192.168.178.1) --> Mikrotik eth4 (192.168.178.22)
AP (IP 192.168.5.254, Mask: 255.255.255.0,GW:192.168.5.1) --> Mikrotik (192.168.5.1)

Laptop (192.168.5.111, Mask: 255.255.255.0, GW: 192.168.5.1 DNS: 192.168.5.1) per WLAN am AP

PC1 (192.168.178.111) per LAN an der Fritzbox mit dem komme ich ohne Probleme auf den AP - dank der Route in der Fritzbox -

Ich bekomme aber am Laptop keinerlei Internetverbindung zustande

habe inzwichen am Lappi den DNS Server auf 192.168.178.1 geändert und nun bekomm ich www.google.de auch aufgelöst (nslookup) doch eine Verbindung per Internet Explorer etc. ist immer noch nicht möglich was übersehe ich da nur?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.03.2014, aktualisiert um 23:55 Uhr
Der Mikrotik ist ein Router und der hat kein DNS-Forwarding in Betrieb. Das ist auf der fritzbox allein und per default.
Deswegen hast du intuitiv schon den richtigen DNS-Eintrag in dein Notebook gesetzt.
Was sagt tracert? nach deiner erwähtne Webseite.
Die DNS-Anfrage wird ja im Nachbarnetz bei der Fritzbox abgewickelt und vermutlich aus dem cache beantwortet.
Der Laptop hat aber nicht zufällig irgendwo noch ein Kabel hängen?

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
22.03.2014 um 15:10 Uhr
HI!

also tracert meldet Zielnetz nicht gefunden.
Nein das Laptop ist nur per WLAN an den AP angechlossen.

Screenshot:
http://www.loomcomputer.com/2ipnetze/screen.png

Danke euch!

Stev
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.03.2014, aktualisiert 24.03.2014
Bitte lasse den Unsinn mit externen Bilderlinks, Screenshots kannst du auch über die Bilder Upload Funktion des Threads und dem pasten des Bilder URLs in den Antworttext hier direkt einbetten ! FAQs lesen !
Kann man übrigens wunderbar auch noch nachträglich machen !!
Zurück zum Problem....

Was sagt ein Traceroute oder Pathping auf eine nackte IP Adresse z.B. 8.8.8.8 oder heise.de ?
Geht das bis zum Ziel ?
Hast du auf der FritzBox eine statische Route ins 192.168.5.0er Netz eingetragen ? Das ist zwingend erforderlich !
Diese muss lauten:
Zielnetz: 192.168.5.0, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.178.22
Wenn das richtig gemacht wurde kann es daran liegen das die FB nur NAT (Adress Translation) macht für das lokale .178.0er Netz aber nicht für das geroutete .5.0er Netz. Das wäre natürlich fatal und sollte eigentlich bei einem halbwegs guten Router wie der FB nicht der Fall sein ?!
Mit der statischen Route so oder so nicht.... Hat die FB die aktuellste Firmware geflasht ?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
23.03.2014 um 00:05 Uhr
Den Inhalt eines CMD-Fenstes kann man extrem gut kopieren und einfügen.
Das sollte im Bereich deiner Möglichkeiten stehen, wenn du so wetwas machen willst.
Im Screenshots steht ja nicht einmal von wem du den gemacht hast.
Ich vermute, den Laptop aus 192.168.5.1
Fang mit dem Tracert erst einmal mit den einfachen Dingen an:
Lokal LAN, remote LAN, Internet-IP....
Ein Schritt nach dem Anderen und lies, was dir so angezeigt wird.
Aber es ist schon erstaunlich, dass du die Fritzbox erreichen, aber nicht über sie ins Internet kommen kannst.
Manche Fritzbox zickt aber auch je nach IP oder Anschluß. Das sind noch deine Möglichkeiten weiter zu suchen. Nimm LAN2 von der Fritzbox

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
23.03.2014, aktualisiert um 16:01 Uhr
hey,
oki Bilder werden demnächst vernünftig eingebettet

pathping auf google.de:

"...
0 loomi3-pc [192.168.5.111]
1 192.168.5.1 meldet: Zielnetz nicht erreichbar
..."
,
beim tracert oder pathping auf die ip googlednsip 8.8.8.8 kommt die gleiche Fehlermeldung.

Die Statischte Route steht in der Fritzbox schon 3x kontrolliert

Aktuelleste Firmware ist auch auf der Fritzbox 6.03 ist eine 7330sl

Also so wie es aussieht geht der direkte ping ins Internet ja nicht durch den Mikrotik durch oder?

Wie schon erwähnt ein tracert auf fritz.box klappt ohne Probleme - ebenso das aufrufen der Weboberfläche der Fritzbox vom Laptop aus.

Vllt. habt ihr noch ne Idee was ich der Fritzbox mitgeben / dem Mikrotik eintrichtern könnte damit die Verbidnung klappt.




Thx Leute
Stev

PS: auch den 2ten LAN Port der FB hab ich getestet ohne Erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 24.03.2014, aktualisiert um 17:23 Uhr
Der 5.1er meldet ja schon das das Zeilnetz nicht erreichbar ist, er also das Paket nicht routen kann !!!

Das lässt stark vermuten das du den typischen Anfängerfehler begangen hast und auf dem Mikrotik vergessen hast die default Route oder das default Gateway einzutragen !!!
DAS muss logischerweise auf die IP der FritzBox zeigen.
Kann das sein ??
Wenn ja "kennt" der Mikrotik ja nur die beiden lokalen Netze weiss aber logischerweise nicht wohin mit IP Paketen die NICHT in diese Netze sollen !
Trag das also nach, dann klappt das auch !
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
24.03.2014, aktualisiert um 17:26 Uhr
HI!

stimmt! Der Mikrotik wusste ja nicht "wo" das Internet ist.

Habe nun eine Route hier eingtragen:

a7ad33e325a7c470fdc1cbd005554492 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Richtig so???

nun klappt das wie es soll!

Danke euch beiden!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.03.2014, aktualisiert um 17:50 Uhr
Jau, richtig so ! Endlich....
Einfach immer mal logisch nachdenken und den einfachen IT Verstand benutzen ! Traceroute und Pathping sind immer deine Freunde
Gut wenn nun alles klappt wie es soll...
Bitte warten ..
Mitglied: loom2006
25.03.2014, aktualisiert um 19:14 Uhr
Danke Dir jup stand da ein bisschen auf dem Schlauch .. ;)

Danke für den Spitzenservice hier!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Zwei unterschiedliche IP Netzwerke über WLAN verbinden (26)

Frage von Oggy01 zum Thema Router & Routing ...

Switche und Hubs
gelöst 2 Switch von HP miteinander verbinden (23)

Frage von Fitzel69 zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Entfernte Standorte miteinander verbinden AD und Exchange (8)

Frage von Z006 zum Thema Windows Server ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...