Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2 LCS WA5 45 an Netgear WGR614

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: 66578

66578 (Level 1)

24.06.2008, aktualisiert 18.10.2012, 15245 Aufrufe, 6 Kommentare

Hi,

ich habe folgendes Problem und würde mich über ein wenig support sehr freuen:

Ich möchte mich gerne bei meinem Nachbarn ans WLAN hängen. Er hat seinen Anschluss bei einem Kabelanbieter (ehemals iesy), eine 10.000er Leitung und einen den Netgear WGR614 v7 als WLAN Router.
Um mich dranhängen zu können, habe ich mir 2 Longshine LCS WA5 45 gekauft, einer soll zu ihm (um sein Signal zu mir zu senden), einer zu mir (um das Signal in meiner Wohnung zu verteilen). Bei mir wird als Endgerät ein Laptop und ein MDA benutzt.
Ich habe nun die letzten zwei Tage mit dem Versuch verbracht, die Geräte einzurichten, ohne Erfolg. Ohne jetzt näher auf meine Versuche eingehen zu wollen (was abendfüllend wäre..), kann mir jemand mal kurz erläutern, worauf ich bei der Einrichtung achten muss?

Vielen Dank,

Daniel
Mitglied: Supaman
24.06.2008 um 09:37 Uhr
wenn du mit 2 wlan router eine funkbrücke bauen willst, heisst das zauberwort heisst "bridge" bzw "WDS". im WDS modus können die meisten wlan router nur die WEP verschlüsselung, was keinen wirklichen schutz bietet. WDS mit WPA/WPA2 können die wenigsten router, da vom standard nicht vorgesehen.

ansonsten: master/slave festlegen, dhcp nur auf dem router beim nachbarn, beide geräe mitunterschiedlichen IPs. am besten unverschlüsselt anfangen, wenns klappt auf WEP bzw WPA/WPA umschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: 66578
24.06.2008 um 10:45 Uhr
naja, laut longshine heisst das zauberwort universal repeater mode ohne wds und/oder bridge, alle geräte mit unterschiedlichen ips, logisch, und standart gateway soll der des routers sein. Plus DNS server..
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.06.2008 um 11:21 Uhr
Das ist nicht ganz einfach, denn eigentlich hast du die falschen Geräte gekauft aber mit einem Workaround lässt sich doch eine Verbindung über Umwege schalten.

Der Longshine unterstützt laut Handbuch:
http://manual.longshine.de/Products/WIRELESS/WA5-45/WA5-45-manual_ger.p ...
nur 3 unterschiedliche WLAN Modi:
1.) Accesspint Modus, also ein ganz normaler WLAN Accesspoint
2.) Client Modus, d.h. er kann Geräte nur mit LAN Anschluss an ein WLAN bringen
3.) WDS Repeater Modus, der die WLAN Bandbreite erweitert, allerdings auf Kosten der Bandbreite, denn WDS halbiert immer die WLAN Bandbreite.

Du hättest aber einen mit WISP Modus oder Bridge Modus gebraucht
Wie das richtig damit realisiert wird kannst du z.B. mal hier sehen:
http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/Documentation/German_WLAN_HowT ...

Der WDS Modus kann bei dem Longshine auch in Kombination mit einem AP Modus betrieben werden.
Gut ist ferner noch das die Antenne eine externe Antennenbuchse hast so das du bei Bedarf eine externe Richtantenne anschliessen kannst um die Funkstrecke vom Nachbarn zu dir erheblich besser und sicherer zu machen !
Passende Antennen gibt es z.B. hier:

http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html

So, wie löst du nun dein Problem... ?
Vorab ein genereller Tipp: Du solltest mit den Netstumbler Tool (www.netstumbler.com) erstmal messen welche Funkkanäle ggf. von Nachbar WLANs benutzt werden ! Du musst mit deinen WLAN Netzen der beiden Möglichkeiten unten mindestens 5 Kanäle von diesen entfernt sein !!! Ferner benötigt ihr eindeutige WLAN Kennungen (SSIDs) für die WLAN Netze !
Grundlagen zur Frequenzwahl bzw. Nutzung findest du hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm

Es gibt 2 Möglichkeiten:
1.) Möglichkeit:
Du betreibst deine Ankopplung als WDS Repeater und verstärkst also nur das Nachbar WLAN mit seinen Einstellungen zu dir.
Vorteil: Einfache Umsetzung
Nachteil: Halbierung der Bandbreite, du kannst kein WPA als Verschlüsselung nutzen, da ihr verschiedene Hersteller einsetzt sondern könnt nur das unsichere WEP nutzen, was dein Nachbar ggf. nicht akzeptiert.
Aussehen tut so ein Szenario ungefähr so:

26d8ec33a1e17c94e5209cd25df945bd-nachbwlan1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier konfigurierst du Netgear des Nachbarn und Longshine im WDS Modus (Repeater). In deinem Longshine musst du die MAC Adresses des NetGear vom Nachbarn eintragen wie im Handbuch auf Seite 17 beschrieben !
Diese Einstellungen musst du ggf. auch auf dem NetGear machen, das Handbuch des netGear hilft hier weiter ! Kann der NetGear KEIN WDS Repeating fällt diese Möglichkeit 1.) komplett flach !!!
Nähere Infos und Tips zum WDS Repeating Verfahren findest du hier:

http://www.heise.de/netze/Weiter-funken--/artikel/83757

2.) Möglichkeit: (Variante ohne das technisch schlechtere WDS Repeating !)
Du betreibst nochmal einen Accesspoint WLAN im Netz deines Nachbarn (Hier mal als Variante mit Richtantennen dargestellt, eingebaute geht aber auch) und spannst so ein extra WLAN dahin auf.
Vorteil: Bessere Performance, WPA Verschlüsselung möglich
Nachteil: etwas erhöhter Konfigurationsaufwand.

Wenn du alles richtig machst sieht das dann so aus:

c80b851484011f7acbd0db8f9aca2094-nachbwlan2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier verbindest du einen Longshine als normalen AP mit dem Ethernet des Nachbar NetGears. Achtung der Longshine muss hier eine IP Adresse aus dem gleichen IP Netz des Nachbarn bekommen !!! Diese IP Adresse darf nicht im DHCP Bereich des Nachbar NetGears liegebn.
Wichtige Hinweise und Tipps zur Konfiguration dieser beiden Systeme im Nachbarnetz gibt dir dieses Tutorial mit dem Beispiel Alternative 3:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html
Bitte warten ..
Mitglied: 66578
24.06.2008 um 13:04 Uhr
wow, erst mal vielen dank!

angedacht ist alternative 2, deshalb die zwei ap's.
mein problem sind die genauen einstellungen für den netgear und die zwei longshines. verschiedene ip's ist klar, default gateway ist klar, aber was ist mit mac-adressen? alle überall eintragen? oder nur bei dem jeweils angeschlossenen gerät?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.06.2008 um 18:20 Uhr
Wenn du dir die Beschreibung von oben genau durchgelesen hättest hättest du dir die Frage selber beantworten können .-(
Mac Adressen musst du NUR eintragen wenn du ein WDS Repeating Szenario nimmst wie Möglichkeit 1.)
Da du das aber nicht machst entfällt das Eintragen von MAC Adressen komplett !
Im Beispiel sei hier mal folgende Daten angenommen (NetGear Default Einstellungen)
Netzwerk: 182.168.0.1, Maske 255.255.255.0
NetGear Router IP: 192.168.0.1
WLAN Nachbar: SSID Nachbar, Funkkanal: 6

Folgende Einstellungen machst du nach Möglichkeit 2 (AP Szenario):
  • NetGear wird vom Nachbarn weiter ganz normal als AP betrieben. Bestimmte Einstellungen sind nicht nötig.
  • Den Longshine der im Nachbar LAN angeschlossen wird betreibst du im Modus: Accesspoint (AP) und gibst ihm auf der LAN Schnittstell die IP Adresse: 192.168.0.254.
  • Achtung: Sollte der Lonshine einen DHCP Server haben den unbedingt abschalten !
  • Diesen Longshine auf WLAN Funkkanal: 11 einstellen und z.B. die WLAN SSID (Kennung) Bitschleuder einstellen. Verschlüsselung solltest du auf WPA mit Preshared Key setzen und dir ein Passwort ausdenken.
  • Nun den anderen Longshine im Modus Client setzen. Da er keinen dedizierten Client Modus hat ist dies vermutlich der Modus "WDS" der den Client Mode mit abdeckt. Ggf. musst du dafür den Longshine im NetGear Netz auch auf WDS oder AP+WDS setzen ! Das Handbuch ist da leider nicht eindeutig und hier hilft nur probieren.
  • Im WDS Setting musst du dann ggf. gegenseitig die jeweiligen MAC Adressen der Longshines eintragen.

Damit sollte dein Szenario dann problemlos funktionieren !

Im Grunde genommen ist eigentlich die Installation des 2ten APs im NetGear Netz des nachbarn überflüssig, denn du kannst ja gleich mit einem WLAN Client auf sein Netz wenn du das Zugangspasswort kennst.
Es macht nur Sinn wenn ggf. das Signal des Nachbarn bei dir zu schwach ist und ihr deinen Longshine AP irgendwo besser positionieren könnt.
Da er aber externe Antennenanschlüsse über ein SMC Buchse hat (wenn man die Gummiantenne abschraubt) hättest du genausogut nur einen Longshine kaufen müssen und eine Richtantenne, die du auf den Nachbarn ausrichtest und gut ist...
Bitte warten ..
Mitglied: victim
16.07.2008, aktualisiert 18.10.2012
Guten Morgen,

ich habe grade nur grob drüber geschaut und weiß nicht, ob es weiterhilft:

Auszug aus meinem schon etwas älteren Thema:
http://www.administrator.de/forum/wlan-lan-problem-das-es-mal-so-richti ...

Internet/DSL --> MODEM --> Netgear WGR614 (WLAN - Router) --> Netgear WG206 (AP in Bridging-Mode) --> ))) Luft ((( --> Netgear WG602 (AP in Bridging-Mode) --> Switch --> PC's!

Somit ist nun WLAN und LAN und das zweite Netz alle in einem Netz zusammengefasst und ich kann nun alles machen was ich bisher machen wollte!!!


Und zum Router Netgear WGR614 kann ich noch folgendes erwähnen:
http://www.administrator.de/forum/netgear-wgr614v5-internetverbindung-t ...


Gruß in der Hoffnung, dass es helfen könnte!!!
ANdRe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst VLAN Routing mit Netgear GS724Tv4 (9)

Frage von stpb10 zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst Netgear N150 als Repeater für das Hitron CVE 30360 (2)

Frage von spexx zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst Cisco-HP-Netgear (3)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...