Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 Switche mit Powerlan bzw. Powerline verbinden möglich?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: peter9999

peter9999 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.05.2011 um 23:33 Uhr, 13500 Aufrufe, 8 Kommentare

Kann man an beide Enden von Powerline/Powerlan/Dlan Switche hängen?

Hallo!
Ich hab ein Problem: ich hab zwar noch nix gefunden, das dagegen spricht, aber bevor ich Kabel u. Switch kaufe, frage ich lieber mal:

Ich habe einen Wlan-Switch, der am Internetrouter hängt. An einem Ausgang vom Switch hängt ein Powerlan/Dlan, daran hängt am anderen Ende des Powerlan ein PC. Das funktioniert. Die anderen Ports des Switch sind direkt oder mit anderen Powerlan mit Pc´s verbunden. Weiters hängen Pc´s über Wlan am Switch. Alle sehen sich, alle kommen über den Router ins Internet.

Die Frage ist jetzt, kann ich statt einen Pc am Ende des Powerlan einen Switch hängen und daran mehrere Pc´s ? Damit kann ich effektiv einen Port vom Wlan-Switch vervielfachen. Jetzt hängt das vordere Ende vom Dlan ja auch an einem Switch, also seh ich keinen Grund nicht auch das hintere Ende an einen Switch zu hängen. Was meint Ihr?

Hintergrund ist der: Die Pc´s die über Wlan im Netz sind, stehen im selben Raum wie einer der Pc´s, die über Dlan am Switch hängen. Das Wlan ist fürchterlich unzuverlässig. Daher möchte ich das ganze Zimmer an einen Switch hängen, diesen an das Dlan und am anderen Ende das Dlan an den Wlan-Switch, der die Verbindung zu den restlichten Pc´s herstellt. Das Setup ist speziell und kommt daher, dass ein BNC Kabel verlegt ist, das gebrochen ist und die Verlegung eines neuen Kabel in den alten Kanal kam aus Kostengründen nicht in Frage, daher Einsatz von Dlan und Wlan.

Wens insteressiert: Das initiale Setup war ein Peer2peer-Windows-10Base2 Netz, das über 5 Räume ging. Der Computer in Raum 2 war der DHCP-Server und bekam irgendwann Internet und hat das für alle anderen bereitgestellt (eigentlich hatten alle Computer fixe Ip´s). Dann ist irgendwo das Kabel gebrochen oder eine Buchse über den Jordan gegangen und 10Base2 war Geschichte. Neue Kabel verlegen war nicht drinnen, also kein Umstieg auf Ethernet. Es wurde dann der Internet-Computer an einen Wlan-Router-Switch gehängt. Der Computer in Raum 1 wurde über D-Lan an den Router angeschlossen, der Computer in Raum 4 über Wlan, zwei Computer in Raum 5 über Wlan und ein weiterer Computer in Raum 5 über Dlan (da an diesem Computer der Drucker hängt und Wlan dafür zu langsam war). Der Internetcomputer behielt seine Internet-Gateway-Funktion und blieb DHCP-Server - dies da das Adsl Modem nicht mit dem Wlan-router zusammenarbeiten wollte (D-Link mit extrem vielen ADSL-optionen, das war nicht zu schaffen-sonst wäre der router neuer Dhcp Server geworden, klar). Das Wlan war zu schwach, noch mehr Powerline hat das Stromnetz nicht hergegeben (zu wenig Steckdosen beim Internet-Pc, verschiedene Stromkreise), also kam ein Fritz - Repeater hinzu. Dieser kann aber konstruktionsbedingt keine fixe Ip haben, sondern braucht Dhcp, was auch funktionierte. Nun hat aus irgendeinem Grund die DHCP-IP-Vergabe den Dienst quittiert, wodurch der Wlan-Teil des Netzes wegfiel, da der Fritz-Repeater keine IP mehr bekommt. Im restlichen Netz, das fixe Ip´s hat, funktioniert alles (noch..). Den Internetgateway zu reparieren oder auszutauschen kommt aus Zeitgründen nicht in Frage, der Admin kann nur gelegentlich und kurz zum System (das er nicht angreift, da es sich um ein win98 im Endstadium handelt).. Also ist das Vorhaben jetzt, das Wlan wegzulassen und die Computer in Raum 5 alle per Switch an den einen Dlan Adapter dort zu hängen, der am anderen Ende am Wlan-Switch hängt. Der computer aus Raum 4 wird einfach in Raum 2 übersiedelt und direkt an den Wlan-router angeschlossen. Alles klar ;) ?
Danke!
Mitglied: builder4242
18.05.2011 um 00:00 Uhr
Hallo,


soll das ein Witz sein?
Ihr solltet euch ernsthaft Hilfe suchen, falls ihr ein produktives Unternehmen bleiben wollt.

Also nun zum wesentlichen:
bitte bring das alles in eine Skizze, sonst kann dir hier keiner wirklich weiterhelfen.

Zu deinem Ursprungsproblem, es gibt verschiedene DLan Modelle, die man auch unterschiedlich programmieren kann, also sollte dein vorhaben auch so funktionieren (ohne Gewähr )

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 06:30 Uhr
Hallo,

ihr solltet euch mal im klaren darüber werden wie wichtig die IT für euer Unternehmen ist (Diese Struktur ist von der Größe her wohl eher kein Privat Haushalt mehr...) und dann
mal mit einem Systemhaus darüber plaudern.
Diese etwas chaotisch geschilderte Flickwerk kostet euch mehr Zeit und Aufwand, und damit Geld, als ein neues Netz kosten würde.
Und ein Admin der sein Netz nicht anfasst um es am Leben zuhalten ist schon bezeichnend genug.

Was ihr braucht ist ein neues Netz und eine saubere Struktur.
Und jemand der das macht.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: thingsyoucantdo
18.05.2011 um 07:51 Uhr
Was du vorhast funktioniert:

Auf der "Sendeseite" Standard 0815 Telekom Wlan Router mit 4 Ethernet Ports, ein Port wird mit einem Dlan Adapter verbunden der in der Steckdose steckt . an den anderen 3 Ports hängen PCs und Geräte.

Auf der "Empfangsseite" steckt ein Dlan Adapter in der Steckdose und ist mit einem Netzwerkkabel direkt an einem Port eines Switches angeschlossen.

An dem Switch der "Empfangsseite" sind nun mehrere PCs und Geräte angeschlossen die alle samt ins Internet kommen.

habe es privat so im Einsatz, wohlgemerkt privat und so sollte tatsächlich keine Firma verkabelt werden, da haben die anderen schon Recht.

Habe ein Devolo Kit mit 200 AVPlus Mbit mit integrierter Steckdose, die Netzgefiltert ist, das bietet sich an, wenn man weitere Geräte an die Steckdose anschließen will. Man sollte nämlich niemals eine Mehrfachsteckdose zwischen Steckdose und Devolo Adapter hängen.
Bitte warten ..
Mitglied: danielmuc
18.05.2011 um 07:59 Uhr
Hallo Peter,

du bist aber nicht der arme Admin der diesen Frickelkram betreuen muss oder ?

Solltest du in irgendeiner Weise Anteile an dieser Firma haben rate ich dir zu folgendem:

Investiere in dein Netzwerk:

- DLink Router ??? Kauf dir bitte was professionelles wie Cisco ASA o.ä. einmal anfassen nie wieder darum kümmern.
- Die Ganze bastelei mit Powerlan und Repeatern - investiere in eine moderne strukturierte Verkablung mit Patchpanels und genügend Ports pro Raum sowie in einen modularen Switch
Sollten das ganze Mieträume sein würde ich da mal beim Vermieter anfragen, ob er evtl. die Kosten für die Netzwerkverkablung übernimmt ist heutzutage Standard in modernen Büroräumen
- Wenn du WLAN benötigst würde ich eine gute WLAN Bridge kaufen und diese evtl auch mit Radius und 802.1x absichern

Investiere in deine Clients:

- moderne PC's von einem Markenhersteller mit 3 Jahren Next Business Day Support
- modernes OS wie WIN 7
- Sicherherheits und Backupkonzept
- versuche alle unternehmenskritischge Branchensysteme, die nicht weiterentwickelt werden loszuwerden - ich kenne Firmen die fuchteln mit 20 Jahren alten Telnet Applikationen rum, wo der Entwickler nicht mehr greifbar ist.


Investiere in einen SBS 2011

- zentrale Datenhaltung
- zentrale Authentifikation (Active Directory)
- zentrales Backup
- zentrales Clent Management (AD, WSUS; Antivirus)


Das Ganze wird dich grob geschätzt 1-2 Mannwochen kosten zzgl. Hardware je nach Aufwand bei den Fachanwendungen
Wenn du einen guten Profi zur Hand hast wirst du die nächsten 5 Jahre nicht viel zu investieren haben.

Die Kosten werden auf dem ersten Blick etwas hoch erscheinen, aber rechne mal wieviel Stunden Arbeitsprodutkivität deine Mitarbeiter jdes Jahr verlieren und was die Wartung der alten Infrastruktur verschlingt. Die Investition hast du mehr als locker in 1 Jahr wieder drin.

Viele Grüsse aus München - Daniel.
Bitte warten ..
Mitglied: peter9999
18.05.2011 um 08:06 Uhr
Danke erstmal! Ist schon klar, es muss ein neues Netzwerk her, erstmal muss das Netz schnell wieder online.

Zusammengefasst bedeutet das, mit Powerline geht sowas:


Router/Switch --- Dlan-Adapter ----Stromnetz----- Dlan-Adapter ------ Switch ---- mehrere Pc´s
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.05.2011 um 08:38 Uhr
Hallo,

technisch möglich ist das. DLAN ist nur eine Änderung des Mediums, nicht des Protokolls.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: sebi1985
19.01.2014 um 18:27 Uhr
Dieser Aufbau funktioniert, ich habe mein Netzwerk zu Hause auf die gleich Weise aufgebaut.Dazu habe ich 2 Powerlan Adapter 520e von Fritz eingesetzt, einen entsprechenden Testbericht zu diesen Adaptern gibt es hier: http://www.powerlan-test.de/avm-fritz-powerline-520e-test/
Die Powerlan Adapter stellen ja nur eine physikalische Verbindung zwischen den beiden Router dar. Im ISO/OSI Modell spielt sich das auf Ebene 1 ab - ohne irgendeinen Einfluss auf die Daten zu nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
20.01.2014 um 06:15 Uhr
Moin,

Nach 3 Jahren?
Ein bisschen spät....

Brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Mehrere Switche per Trunk verbinden - korrekte VLAN-Config (8)

Frage von Stadtaffe84 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
Performancesteigerung des RAID Arrays möglich? (13)

Frage von takvorian zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...