Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

2. W2K Domänencontroller zur Sicherheit bei Ausfall

Mitglied: Mofix

Mofix (Level 1) - Jetzt verbinden

08.11.2006, aktualisiert 09.11.2006, 3174 Aufrufe, 4 Kommentare

BDC oder System Clonen

Wir möchten für den Notfall einen zweiten DC zur Verfügung haben. Ein zweiter installierter W2K Server existiert schon (befindet sich momentan nicht in der Domäne). Kunde möchte nun den 2. Rechner nicht ständig laufen haben. Meine Überlegung ist nun: Den zweiten Server in die Domäne aufnehmen und zu BDC machen. Wenn die Replikation nicht ständig (z.B. 3x in der Woche) stattfindet, funktioniert dieser nun wenn der andere z.B. nicht mehr startet? Oder lieber die Hardware identisch und, System draufclonen und im Bedarfsfall die Datensicherungen wiederherstellen?
Mitglied: DaSam
08.11.2006 um 20:12 Uhr
Hi,

sorry, dass ich Dir gleich an die Karre fahre, aber: Meine Fresse, Du hast aber gleich gar keine Ahnung, oder?

- es gibt keinen BDC in einer AD-Umgebung
- die Replikation läuft dann, wenn es notwendig ist, und i.d.R. nicht dann, wenn Du es willst oder für richtig erachtest (kann man zwar steuern, ist aber aufwändig und brint in einem Intranet nichts).

Dein Kunde mag ich nicht sein, wenn Du sein AD "sicherer" machen willst. Zudem ist der Vorschlag ungefähr so sinnvoll wie "ich möchte in meinem Auto eigentlich gar kein Benzin drin haben, aber es soll jederzeit fahrbereit sein, wenn ich es mal brauche".

Wenn der Kunde den zweiten Rechner nicht dauernd laufen lassen will, dann kann man sich auch gut darauf festlegen, dass er ihn gar nicht laufen lässt und statt dessen ein Backup vom AD macht und in einem Notfall dann den DC mit der gesicherten AD-Datenbank installiert.

Viel Spass!

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: markus0873
09.11.2006 um 09:59 Uhr
Hallo,

@alex:

Da weder Du noch ich wissen, in welchem Umfeld Mofix arbeitet, finde ich Deine Begrifflichkeit absolut indiskutabel.

@Mofix:

Das Thema zweiter DC und Redundanz über Replikation würde ich für dieses Szenario auch lieber vergessen.
Ich würde regelmäßig eine Image-Sicherung von dem Gerät fahren (z.B. mit DriveSnapshot oder Acronis True Server Image), wie Du es ja auch schon angedacht hast.
By the way:

Ich selbst habe kürzlich für einen Kunden, der großen Wert auf möglichst schnelles Disaster-Recovery legt, den Server komplett virtualisiert auf Basis von VMware Server (kostenlos).
Die virtuelle Maschine wird täglich gesichert und der Server ist im Falle eines Hardware-Defekts binnen kürzester Zeit auf beliebiger Hardware wieder einsatzbereit.
Leider wird das Thema Virtualisierung im SOHO und mittelständischen Bereich noch ziemlich stiefmütterlich behandelt.

Viel Erfolg und Gruß,

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
09.11.2006 um 14:06 Uhr
Hi,

@Markus:

Wenn er von Kunden spricht, denke ich, dass er dafür Geld nimmt - man kann dann schon davon ausgehen, dass er von der Materie ein bisschen Ahnung hat, oder?

VMware wird er ganz bestimmt einsetzen, wenn schon der Kunde den einen zusätzlichen Server nicht die ganze Zeit laufen lassen möchte Und wenn doch, dann wird für den kostenlosen vmware Server auch hier der Support bemüht ...

Ich finde es äusserst bedenklich, wenn mit komplexen Umgebungen derart sorglos umgegangen wird. Die nächste Frage lautet dann bestimmt, wie er seinen zweiten DC zum Laufen bekomment, weil er ja nur alle paar Tage an ist und nun beim Starten Replikationsfehler verursacht ...


Naja, Klappe zu, Affe tot.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Mofix
09.11.2006 um 16:40 Uhr
Hi,

zunächst vielen Dank für die schnellen Antworten!

@ DaSam

In der Tat ist es nicht ganz das erst mal, daß ich einen Server einrichte. Ich bin seit 12 Jahren Admin und habe auf NT gelernt, aber auch schon etliche AD Domänen eingerichtet. Das es im AD den Begriff "BDC" nicht mehr gibt ist mir auch bekannt. Da ein zweiter DC jedoch quasi die Funktion eines BDCs hat wird im allgemeinen noch davon gesprochen!

In der Tat habe ich jedoch noch keinen Server eingerichtet (vorallem als "quasi" BDC), der nicht durchlaufen soll (ist jedoch Kundenwunsch). Daß man die Replikation steuern kann ist mir auch bekannt und kann auch meiner Meinung nach im Intranet durchaus Sinnvoll sein.

Diesen Beitrag habe ich geschrieben weil mir auch das Problem mit den Replikationsfehlern bewusst ist und ich dafür eine Lösung suche (falls es eine gibt).

Daß ich mit komplexen Umgebungen Sorglos umgehe glaube ich nicht, da noch nie bei einem meiner 5 regelmäßigen Kunden mit ADs in mehreren Jahren ein Serverausfall entstand. Darüber hinaus halte ich die angesprochene Umgebung nicht für besonders komplex. Außer als DC fungiert der Server nur als Fileserver.

Aber trotzdem Danke für die Antwort.

@ markus

Die vmware Lösung finde ich sehr interessant, werde das ma in meiner Testumgebung testen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
ErrMld: Laufwerk 2 könnte ausfallen und sollte ausgetauscht werden
Frage von KevinFreeSAN, NAS, DAS5 Kommentare

Hallo, wir haben ein Lenovo Px4 - 300d NAS. 4 HDD je 2 im Raid1. Jetzt bekomme ich immer ...

Vmware
2 x Xeon mit VMware und Ausfall einer CPU
Frage von conym18Vmware7 Kommentare

Hallo, ich habe eine Frage zur Verfügbarkeit von Xeon CPU in Verbindung mit VmWare. Vorraussetzung: HP DL380 G9 2 ...

Windows Server
Empfehlungen für eine Default GPO W2K!2
gelöst Frage von winlinWindows Server5 Kommentare

Hallo, gibt es irgendwo einen brauchbaren Link wo es Empfehlungen gibt, was in einer default GPO für einen Windows ...

Netzwerke
Ausfall der FireWall
gelöst Frage von racer1601Netzwerke9 Kommentare

Nabend Kollegen, Ich habe mal eine dumme Frage. Wir haben einen Kunden, der hat hinter einer FireWall seine Server ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...