Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

2 x VPN Verbindung aus einem privaten LAN geht nicht

Frage Netzwerke

Mitglied: kafipause

kafipause (Level 1) - Jetzt verbinden

02.06.2006, aktualisiert 16.07.2006, 8121 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo

Wir haben ein Firmennetzwerk wo 20 Leute gleichzeitig via VPN reinkommen können. Funktioniert tadellos.
Jetzt gibt es aber doch ein Problem:

- Jemand sitzt zuhause an seinem Notebook und verbindet in die Firma via VPN Client = alles OK.
- Es sitzt noch einer im gleichen privaten Netzwerk an seinem eigenem Notebook. Wenn der jetzt auch via VPN Client verbindet wirft es den anderen aus der VPN Verbindung raus.

Sie loggen sich nicht mit dem gleichen VPN User an. Lizenztechnisch auch kein Problem (Concurrent, etc.). Von verschiedenen Standorten (Netzwerken) scheint es zu klappen.

Kann es sein, dass man pro (privaten) Netzwerk nur eine Verbindung ins Firmennetzwerk machen? Würd ich sogar noch als logisch unterstreichen...
Wenn ja, warum?

Vielen Dank
Eli
Mitglied: TK8782
02.06.2006 um 09:02 Uhr
Also ich vermute dass der Verbindungsaufbau der VPN Verbindung sich auf die IP bzw. das Netz des Remoteusers identifiziert. Wenn nun aus 2 gleichen Netzen eine VPN Verbindung von unterschiedlichen Orten aufgebaut wird, dann weiß man ja nicht mehr genau, in welches Netzwerk die Daten fließen sollen....!! Oder sehe ich das falsch?? Lasse mich hier auch gerne belehren und würde auch gerne mal eine richtig plausibel begründete Antwort bekommen....!!

Kann es sein, dass es mit PPTP funktionieren würde, mit IPSEC aber nicht??
Bitte warten ..
Mitglied: ghofmann
02.06.2006 um 09:22 Uhr
Es wurde im ursprünglichen Beitrag nicht beschrieben, was für ein VPN-Client benutzt wird, deshalb gehe ich mal davon aus, es wird der in Windows enthaltene PPTP-Client benutzt.

Falls das so ist, dann ist das beschriebene Phänomen in dem Sinn kein Fehler, sondern "by design", denn das PPTP-Protokoll sieht zwischen zwei öffentlichen IPs nur einen PPTP-Tunnel vor, mehrere gehen einfach nicht.

Möglicher Lösungsansatz: im Privat-LAN einen DSL-Router benutzen, der *selber* als PPTP-Client agieren kann, z.B. Draytek Vigor. Dann kannst Du eine Router-zu-Router-Tunnelung machen und brauchst dich auf den einzelnen PCs nicht mehr mit den VPN-Clients rumschlagen.
Bitte warten ..
Mitglied: TK8782
02.06.2006 um 09:32 Uhr
Also ich bin der Meinung dass man trotz einer Router - Router VPN Verbindung nicht 2 gleiche Netze anbinden kann. Das funktioniert nicht! Oder sehe ich das wieder falsch!?

Angenommen:

Router A: 192.168.1.x - Router Standort B: 192.168.2.x -

Router Standort C: 192.168.2.x


Und dann Router B und C an Netzwerk A via VPN anbinden??? Das klappt meines Wissens nach nicht! Egal ob Router Router oder Router Client Verbindung! Oder etwa doch???
Bitte warten ..
Mitglied: kafipause
02.06.2006 um 09:34 Uhr
Besten Dank vorab für eure Meinungen. Bin gespannt was noch so reinkommt.

Es handelt sich in der Firma um eine Firebox X700 Firewall und die VPN Client sind Watchguard VPN Clients bezw. Softremote Clients.
Bitte warten ..
Mitglied: ghofmann
02.06.2006 um 09:44 Uhr
Ups, jetzt bin ich mir nach nochmaligen Durchlesen nicht mehr so sicher, ob hier entweder von
einem Firmen-LAN + einem Privat-LAN mit zwei Windows-PCs
ODER von
einem Firmen-LAN+ zwei Privat-LANs mit gleichem IP-Adressierungsschema
die Rede war.

Wenn letzteres der Fall ist, sollte man natürlich drauf achten, in allen LANs ein anderes Adressierungsschema zu nehmen, da hast schon recht.

Also so z.B.:
Firmen-LAN: 192.168.1.x
erstes Homeworker-LAN: 192.168.2.x
zweites Homeworker-LAN: 192.168.3.x

Wenn in allen Homeworker-LANs dann jeweils nur ein PC ist, der sich zur Zentrale verbinden muss, müsste es mit PC-zu-Router-Tunneln klappen. Würde aber selbst in diesem Fall Router-zu-Router-Tunnel empfehlen, im Falle eines Rechner-Tausches muss man sich nicht mehr mit der VPN-Konfig auf dem PC beschaeftigen und es ist dann auch ausbaufähig im Sinne von "mehrere PCs in einem Privat-LAN, die alle auf Zentrale zugreifen müssen".
Bitte warten ..
Mitglied: kafipause
02.06.2006 um 09:47 Uhr
Die usprüngliche Frage war:
2 Computer in 1 privaten Netzwerk verbinden gleichzeitig zu unserem Firmennetzwerk
Bitte warten ..
Mitglied: RaRi2003
02.06.2006 um 22:35 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe versucht etwas mehr über die Watchguard VPN Lösung im www zu finden.
Dort hab ich heraus gefunden das es 3 Wege gibt um die VPN Verbindung auf zu bauen.

Welchen davon nutzen Sie?

Wie sieht das Private Lan aus? Hängen die Laptop hinter einem Router?
Wenn ja hinter welchem Router?

Hier der Link auf die Info... http://www.watchguard.com/products/ruvpn.asp?nav=fbs#mobile

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: kafipause
08.06.2006 um 16:52 Uhr
Über Mobile User VPN und Safenet Client
Bitte warten ..
Mitglied: RaRi2003
08.06.2006 um 20:04 Uhr
Hi,

ich kann nur vermuten, tut mir leid.
Ich vermute das der Router der die VPN Verbindung an nimmt damit überfordert ist die Antwort über eine IP(Öffentliche IP) an 2 Geräte zu verschicken - grob ausgerückt.

Hier würde ich ein VPN Gateway zur Verfügung stellen das einen Tunnel aufbaut den die Laptop dann nutzen können.

Ich kann mir das nicht anders Erklären, ich würde einfach mal den Hersteller qüalen wie denn die Adressierung und Identifikation erfolgt.

MfG

R.Richter
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
14.07.2006 um 17:39 Uhr
Hi,

ich habe das Problem auch schon öfter gehabt und leider keine Lösung gefunden.

Wenn sich 2 PCs aus meiner Firma in das Netzwerk des Kunden einwählen fliegt immer der erste raus.
Als VPN - Client nutzen wir Windows Standart
Router in unserem Netz ist AVM KEN3!

VPN - Host Router ist unterschiedlich (je nach Kunde)

Unser Netz 192.168.100. X 255.255.255.0
Kunden Netz z.B 192.168.22. X
255.255.255.0


Wäre sehr an einer Lösung interessiert!!!


mfg
Frederik
Bitte warten ..
Mitglied: ghofmann
14.07.2006 um 22:45 Uhr
@FvP:
VPN-Client=Windows-Standard heißt wohl PPTP, nehme ich an.

Dann kann das so nicht gehen. Das PPTP-Protokoll ist "by design" so, dass zwischen zwei öffentlichen IP-Adressen immer nur ein PPTP-Tunnel bestehen kann.

Lösung wäre ein Router-zu-Router-VPN von Deinem LAN zum LAN deines Kunden.
Bitte warten ..
Mitglied: FvP
16.07.2006 um 22:21 Uhr
Wollte damit sagen das wir Windowsboard mittel verwenden und keine "fremd software".
VPN-TYP: Steh auf Automatik aber ich glaube alle unsere Kunden nutzen PPTP.


Seh ich das richtig das bei einer Router - Router Verbindung mein komplettes Firmennetz mit dem des Kunden verbinde?
Eigtenlich möchte ich nicht das die Arbeitsstationen des Kunden in diesem moment Zugriff auf z.B. die PCs unserer Buchhaltung haben!
Gibt es da einen IP Filter oder ähnliches?
Und muss der Router die Internetverbindung selbst aufbauen oder kann er über den bestehenden Proxyserver verbinden?


Vielen Dank!

Frederik
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Strato Windows Server 2016 - VPN Verbindung einrichten (10)

Frage von brave1978 zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
VPN Verbindung einrichten mit Fritzbox 7490 für Zugang zu Netzwerk (3)

Frage von LoveAndHappiness zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkprotokolle
VPN über Client-Software geht nur im Heimnetzwerk aber im Büro leider nicht (6)

Frage von basti76nie zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Neue Wissensbeiträge
Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Windows Server

Exchange 2010 auf Windows Server 2016 und AD

(2)

Tipp von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

KVM

How to: Libvirt Port forwarding

(2)

Anleitung von fundave3 zum Thema KVM ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
über Vmware auf eine FritzBox mit IPv6 per VPN (17)

Frage von Zockervogel zum Thema Router & Routing ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (8)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...