Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

2011 SBS auf zwei Servern sehr langsamer Plattendurchsatz (Acer g540)

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: ronnor

ronnor (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2013 um 15:58 Uhr, 2977 Aufrufe, 36 Kommentare, 2 Danke

Hallo,

ich habe zwei Server am laufen, beides sind ACER G540, wobei einer über den on Board Intel-Controller läuft mit SATA-Platten, der andere mit einem LSI-Raidcontroller und SAS-Platten. Beide sind aber sehr langsam beim Datentransfer. Der SATA zwischen 0,3MB/s und 6MB/s beim Kopieren von Partition C auf C, der andere schafft vielleicht 10MB/s. Die schnellen Zeiten klappen nur bei einer Kopie einer einzelnen Datei die z.B. 1GB groß ist. Sobald es mehrere werden bricht es rapide ein. Mein Pentium 4 Laptop ist schneller.

Ich verstehe nicht, warum das so ist. Ich gehe davon aus, dass es am 2011er liegt, weil die Server auch mit 2003er SBS woanders laufen, es dort aber keine Probleme gibt. Ich habe die Treiber von Acer genommen für den 2008R2, nachdem ich davon ausgegangen bin, dass die windowseigenen Treiber nicht vielleicht die besten sind. Hat aber nichts gebracht.

Habe sogar schon die Signierung der einzelnen Dateien deaktiviert, weil ich dachte, es kann daran vielleicht liegen. Alles ohne Erfolg.

Vielleicht hat jemand sowas schon gehabt?

Noch ein paar Randdaten:

SBS2011, 12 GB RAM, Max 5 User auf Exchange, Datenablage, ...

Was wird benötigt an Infos? Bringe ich hier so fix wie möglich ein. Wäre klasse eine Lösung zu finden.
36 Antworten
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013, aktualisiert um 16:08 Uhr
Hallo...,

12GB Ram auf dem SBS 2011 sind zu wenig. Fang bei 16GB bei 2 Nutzern an, bei 5 dimensioniere ich zwischen 18 und 20GB. Zu dem OnBoard Raid - du willst dazu noch eine Aussage? Kauf dir ordentliche Serverkonfigurationen. Wie kommst du eigentlich zu denen, laut Google Kurzrecherche sind die von 2006?

Schöne Grüße und viel "Spaß".

Christian
certified IT
Dani: Werbung entfernt.
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
30.07.2013 um 16:47 Uhr
Hallo,

ganz klare Sache!!! Ist kein Brüller. Auf keine Fall!

Die beiden sind nicht extreme Server, aber der zweite hat ja einen LSI-Controller, SAS-Platten, der vorher mit nem SBS 2003 und 35 User problemlos lief. SBS 2011 sollte ein kleines Update sein. Ich habe auf dem SBS auch noch immer 3GB frei vom RAM her. Selbst beim Start ist der lahm, obwohl der RAM noch recht frei ist. Ich hätte es ja verstanden, wenn es nur der Server mit dem OnBoard-Controller wäre. Aber der zweite hat eine ganz andere Basis und bringt so gut wie nichts mehr. Und mit einem 2003er mit allen möglichen Datenbanken, Exchange, SQL, ... und und und läuft es.

Logisch ist das doch nicht, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
30.07.2013 um 16:54 Uhr
Habe mal die Werte rausgesucht:

LSI MegaRaid SA 8300XLP:

1xRaid5 aus 3x ST3500414SS - SAS-Platten mit einer Hot Swap für System
1xRaid5 aus 3x ST1000NM0001 - SAS-Platten mit einer Hot Swap für Daten

Damit muss ein Rechner doch bei einer Kopie einer großen Datei mehr als gerade mal erreichten 10MB/s schaffen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 17:08 Uhr
Hallo ronnor,

wenn darauf schon ein SBS 2003 lief ist der Server bereits aus dem Grund Garantie eigtl nicht mehr solide für eine SBS2011 Installation zu gebrauchen. Geiz ist nicht geil, wenn daran das Wohl und wehe einer Firma abhängt.

Check mal die Smartstati.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
30.07.2013 um 17:20 Uhr
Zitat von ronnor:
Hi,
Vielleicht hat jemand sowas schon gehabt?
definitiv nicht. Aber bei mir läuft auch (halbwegs) vernünftige Serverhardeware unter dem SBS.
Wäre klasse eine Lösung zu finden.
Findest Du: im Handel

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
30.07.2013 um 17:34 Uhr
Hi

Als erstes muss ich @certifiedit 100% zustimmen!

Der SBS2011 ist ein extremer Ressourcenfresser - wir empfehlen für 5 User ca. 20 - 24 GB Ram.

Hast du schon mal geschaut ob bei deinem Raid-Controller der Cache aktiviert ist. Außerdem wird das Ding mit SATA Platten im RAID1 sowieso
niemals performant laufen. Wenn du schon so ein Sparmeister bist (Acer-Server sagt alles aus ) dann kauf dir noch ein paar Platten und mach zumindest ein
RAID5 mit 4SATA Platten (jaja ich weiß min. sind 3...). Oder noch besser kauf dir SAS 15k Platten, einen vernünftigen RAID-Controller mit eigenem Cache und dann wird das Ding auch funktionieren.

Beim SBS an der Hardware sparen macht nur Kopfweh ...

LG Jonny
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 17:39 Uhr
Hallo @john-doe,

bitte, rate ihm nicht dazu die Krücken mit Klebeband zu reparieren.

@ronnor: Du darfst gerne auf mich zurück kommen, gerne unterstütze ich dich dann bei einer Konfiguration, mit der dein Kunde zufrieden ist, mit der o.g. wird er es nicht sein, da man darauf nicht arbeiten kann.
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
30.07.2013 um 17:47 Uhr
Stimmt

Das wäre eine Standardkonfig von uns, die wir den Kunden zwischen 5-10 Leuten und SBS2011 immer angeboten haben.

Dell PowerEdge T320
Intel Xeon E5-2420 6C 1.9GHz 15MB
24GB RDIMM 1600MHz (6x 4GB)
RAID-Controller für max. 8 Hot Plug HDDs 1GB NV
Festplatten 3x 300GB 15k SAS Hot Plug RAID 5
Optisches Laufwerk DVD-ROM
Redundante Netzteile 495W
3 Jahre ProSupport u. Vor-Ort-Service nächster Arbeitstag

Da haben wir unzählige bei unseren Kunden stehen, und die laufen auch ganz gut.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 17:49 Uhr
So ähnlich sieht meine aus, je nachdem. ;)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
30.07.2013 um 18:08 Uhr
Zitat von john-doe:
Dell PowerEdge T320
Intel Xeon E5-2420 6C 1.9GHz 15MB
24GB RDIMM 1600MHz (6x 4GB)
RAID-Controller für max. 8 Hot Plug HDDs 1GB NV
Festplatten 3x 300GB 15k SAS Hot Plug RAID 5
Optisches Laufwerk DVD-ROM
Redundante Netzteile 495W
3 Jahre ProSupport u. Vor-Ort-Service nächster Arbeitstag
Was empfehlt Ihr Leuten, die 50 oder mehr accounts auf dem Teil betreiben wollen ?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
30.07.2013 um 18:18 Uhr
Auf jeden Fall keinen SBS

Ja ich weiß die Konfig hats in sich, aber das ist leider tatsächlich nötig damit das Ding vernünftig läuft. Beschwerden bitte an bill.gates@microsoft.com

Fakt ist das man mit einem 2008 R2 Standard und Exchange 2010 drauf mit weniger Leistung auskommt, da fressen dich halt die Lizenzkosten.


LG Jonny
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 18:24 Uhr
Kommt darauf an, i.d.R arbeiten die 50 Benutzer nicht gleichzeitig gigabyteweise Datensaugend. Die angegebene Konfig, evtl mit 24/7 Sata/NLS Platten im schwächeren Segment. Allerdings braucht ein SBS Vergleichsweise wenig mehr Hardware zwischen 5 und 30 Benutzern. Vielleicht arbeiten die Benutzer in größeren Firmen aber auch weniger

Ab einer gewissen Größe steigt aber in der Regel auch das Budget, weswegen der SBS2011 durch eine redundante Lösung ersetzt wird oder ggf. nicht mehr alles machen muss.

Grüße,

Christian
certified IT
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
30.07.2013 um 18:24 Uhr
Ich höre hier nur, es ist ein alter Server.... Geiz.... Usw... Raid 1

Wo steht das????? Wird hier gar nichts sorgfältig gelesen?


Es wird der "kleinere" Server die ganze Zeit zur Schnecke gemacht mit dem Internen Raid 5 von Intel. Der zweite hat aber diesen Raidverbund:


LSI MegaRaid SA 8300XLP:

1xRaid5 aus 3x ST3500414SS - SAS-Platten mit einer Hot Swap für System
1xRaid5 aus 3x ST1000NM0001 - SAS-Platten mit einer Hot Swap für Daten

Also 350GB SAS und 1TB SAS!!! Und extra gesteckten Controller. Das ist doch kein Furz

Und wenn das nicht reicht um eine Datei zu kopieren, weiss ich auch nicht.

Wenn man keine Ahnung hat, was das sein kann, dann bitte ...

Das 4000 Euro investieren oft hilft, klar, wußte ich vorher, weiss jetzt jeder.
Sind wohl viele Verkäufer hier.... ;)

Ich sehe das aber so nicht ein, da alleine das oben genannte Raid keine SATA-Lösung auf RAID 1 ist, welches 100 Euro gekostet hat.

Das mit dem Cachespeicher werde ich prüfen. Habe es bisher nicht gefunden. Wo ist das oft zu finden? LSI-Manager habe ich sowas nicht gefunden.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 18:31 Uhr
Hallo @ronnor,

dazu muss man nichts verkaufen, entweder du willst ein rennendes System oder eine Krücke. Dein MegaRaid hat auch nur 128M Zwischenspeicher und ist bereits zum Release des SBS etwas betagt gewesen. Das der SBS2011, so effizient er für Lizenzmgmt für kleine Firmen sein mag, ein Riesenhardwarehunger hat ist unter eingeweihten Admins weithin bekannt. Nochmals: Das Konzept an Hardwaresparen hilft nicht. Die SAS Platten kannst du evtl weiter nutzen, die Server 2003 HW nicht oder nur mit einem Server 2008R2, Exchange Gespann, da zahlst dann aber Lizenzen.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
30.07.2013 um 19:36 Uhr
Ich denke du wirst keine ehrlicher gemeinte Meinung bekommen als hier, denn es will dir hier keiner was verkaufen.

OK, aber lassen wir mal das SBS Grundsatz Thema bei Seite.
Ursache für schlechte Performance kann sein:
  1. Platten sind gerade am rebuilden vom RAID
  2. Eine oder mehrere Platten sind defekt
  3. Controller Cache ist deaktiviert
  4. Ständiger Zugriff auf Platten durch Irgendeine Software

Als erstes würde ich mal die Management Software aufmachen
und schauen ob ein Rebuild läuft und die platten in Ordnung sind.
Als nächstes die Firmware auf den aktuellste Stand bringen und kontrollieren ob jetzt der Cache zum aktivieren oder deaktivieren geht.
Wenn das alles nichts gebracht hat wirds vermutlich am Betriebssystem oder einer Software liegen.
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
30.07.2013 um 19:45 Uhr
Hallo certifiedit,

Es ist ein Fliesenleger, der da seine Bilder drauf speichert und sowas. Und halt Exchange nutzt. Mit seinen Kollegen. Sollte der Server abbrennen wäre es halt so. Datensicherungen sind ja da. Vielleicht verständlich, dass man es erst so versucht.

Zum Thema zurück, das heisst also Zugriffe sind jetzt ohne Ende auf dem Raidsystem? Was vorher nicht war? Oder was bremst da so enorm. Ich kanns ja nicht glauben. Werde mir das aber genauer anschauen. Hardwaresparen soll es ja nicht sein, es ist halt noch da. Und ganz wichtig, lief. Anderes OS drauf, bumm, Totalschaden. ;) Irre.


Hätte gehofft, es gäbe eine Sache zu beachten am Betriebssystem, die ich übersehen habe. Aber scheint es nicht zu geben.

Danke für die Info!

LG
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
30.07.2013 um 20:04 Uhr
Jap Totalschaden, aber rechne mal die Jahr zwischen sbs2003 und SBS2011 und das in der IT.

Vielleicht wäre für den Fliesenleger sowieso eine andere Lösung auch passend. Wie z.B. ein hostedexchange (powered by NSA) und die Daten auf dem PC ablegen und von dort aus sichern. Oder ggf.ein NAS.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
30.07.2013 um 22:31 Uhr
Hallo @ronnor,

nun ein SBS - das weiss ich aus anderer Erfahrung, wurde zwischen 2003 und 2011 immer mehr aufgebohrt. Ein SBS2003(r2) konnte man mit 2-4GB betreiben - ein SBS2011 hatte ich mal am Anfang mit 8 angetestet - das war, selbst mit potentem Hardware RAID nicht feierlich.

Erklär dem Handwerker das technisch, er wird es verstehen.

Grüße,

Christian
certified IT
Bitte warten ..
Mitglied: smeclnt
31.07.2013 um 07:16 Uhr
Moin,
der Durchsatz muss höher sein, da beißt die Maus keinen Faden ab. Hatte selbst auf einem Intel Atom mit SATA und SBS2011 mehr durchsatz (war nur ein Test).
Hast Du ein AntiViren Prog drauf? Vielleicht überprüft es die Exchange DB permanent?
Gruß !
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
31.07.2013 um 09:13 Uhr
Moin,

wird doch bitte mal einen Blick auf die Auslastung des Plattensubsystems im Resource Monitor.

Die Üblichen Verdächtigen für suboptimale Performance sind AV Software die permanent scannt (vor allem Exchange und SQL DBs), Microsoft Search / Indizierung und evtl in Exchange oder SQL aktiviert Volltextsuche.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
31.07.2013, aktualisiert um 10:45 Uhr
Hi!

Erst mal danke für fachliche Aussagen.

Habe mal alles in ein Fenster gepackt und hier den Screenshot hinterlegt.

13d33d94012af349957b9a15c47d8eb5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Gibt es ggf. Features im SBS die noch rauf müssen? Ich habe die Signierung der Dateien schon deaktiviert, weil ich hoffte, er würde sich damit beim Kopieren beschäftigen.

Antivirensoftware ist nicht installiert.

Windows ist auf neustem Stand nach Windows Update (SP1). Gibt es noch Roll ups, die auf diesem Wege nicht eingespielt werden?
31.07.2013, Dani: Bild im Forum hochgeladen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
31.07.2013 um 10:37 Uhr
Hi,

check mal den SMART Status oder installier mal ein anderes System.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
31.07.2013, aktualisiert um 10:48 Uhr
Dein Plattensubsystem steht gut unter Stress,
Hinweise:
Zeit mit Max. Aktvitität = 100%
Länge der Disk-Queue dauerhaft > 10
E/A Aktivität: 26 MB/s

Und die CPU Langweilt sich auch nicht unbedingt.

Und auf den Screenshots sehe ich nur ein Raid, dachte das wären 2?

Da wundert es nicht, wenn für interaktive Fileoperationen nur ~2MB/s übrigbleiben.

/EDITH:
Antivirensoftware ist nicht installiert.
Das ist eigentlich eher schlecht ...
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
31.07.2013 um 11:58 Uhr
> Antivirensoftware ist nicht installiert.
Das ist eigentlich eher schlecht ...

Da streiten sich die Gelehrten, ich empfehle keinen (on Access) Virenscanner auf einem Server außer TS.
Ein Vernünftiger GW Virenschutz und ein Clientsvirenschutz sind meiner Ansicht nach ausreichend.

Denn auf dem Server sollten sowieso nicht gearbeitet oder irgend welche Executables ausgeführt werden.

Ursache für die CPU-Last kann durchaus der Platten I/O sein.
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
31.07.2013, aktualisiert um 12:10 Uhr
Das war der Server mit dem Intel-Controller on Board und einem Raid 5 aber mit 3xSATA, weil ich da gerade drauf kam. Aber damit ich verstehe, was so frisst habe ich gehofft, reicht es. Und Antivirensoftware käme drauf, aber so, brauche ich damit gar nicht anfangen.

Ich habe sonst keine großen Plattenlasten, wenn ich nicht kopiere, auch die CPU-Auslastung ist dann sehr gering.
http://s7.directupload.net/file/d/3333/ywnj3ozf_png.htm

Ich sehe es nun auch so, dass der SBS 2011 sehr sehr viele Resourcen frisst. Und das es bei dem Server nicht reicht. Und ich meine mit Resourcen die Zugriffe auf das Plattensystem. Zum Beispiel durch den SQL-Server. Würde alles am liebsten ausschalten, weil nur Mail und Datenablage genutzt wird. Das ganze andere ist überflüssig und verschwendet letztendlich nur Strom. ^^

DANKE!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
31.07.2013 um 12:10 Uhr
Das ist ja leider das RIESEN problem beim SBS. Du kannst ihn nur so nehmen wie er ist mit all dem ganzen Schnick-Schnack drauf.
Fang bloß nicht an irgend welche Features zu deaktivieren - dann bockt er richtig.

Wie gesagt, nimm einen Hosted Exchange Provider deines Vertrauens und einen Essential Server, der läuft dann auch auf deiner Hardware vernünftig.
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
31.07.2013 um 12:14 Uhr
Werde ich durchgehen.

Weiss nun halt, es gibt keine Möglichkeit. Hätte ja sein können.

Nochmals Danke!!
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.07.2013 um 12:32 Uhr
Zitat von john-doe:
Das ist ja leider das RIESEN problem beim SBS.
Das ist IMHO kein Riesenproblem, dass ist systembedingt. Mit einer vernünftigen CPU sowie adäquater RAM- und HDD-Ausstattung schnurrt auch die 2011'er Version wie ein Bienchen.
Wenn man sich vor dem Kauf des OS mit den ungefähren Anforderungen des OS vertraut macht ... kein Problem.

Ich habe mit einem 6-Kern-Xeon, dediziertem RAID-Controller mit 2Gig RAM und 10k-SAS und 32Gig Hauptspeicher eine Auslastung, die gefühlt bei Null liegt ... Auf der Büchse läuft (natürlich) ein Virenscanner und zusätzlich noch mein CTI-Server.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: john-doe
31.07.2013 um 12:55 Uhr
@keine-ahnung

weiter oben als ich eine Empfohlene Konfig gepostet habe hast mich ausgelacht und gefragt was wir dann für 50 Leute nehmen, und siehe da deine Konfig ist sogar noch "wilder". Ach ja auf dem oben genannten Ding läuft auch noch eine Zeiterfassung und ein PPS
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.07.2013 um 14:26 Uhr
Ich habe Dich nicht ausgelacht, nur geschmunzelt. Meine Hardeware scheint leicht oversized zu sein ... , habe ich aber bei einem durchaus günstigen Bundleangebot von HP abgegriffen.

15K-Platten für das System braucht es ganz sicher nicht, wenn der Preisunterschied zu 10k-Platten nicht allzu heftig ist, kann man das aber auch machen. Viel hilft viel. Zum RAM beim SBS2011: der MX2010 nimmt sich IMHO, was er kriegen kann ... ob er den Speicher wirklich braucht und ob der SBS bei meinen paar accounts mit 16 Gig spürbar langsamer wäre: keine-Ahnung

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
31.07.2013 um 14:32 Uhr
Hallo Thomas,

ich durfte feststellen, dass zwischen 5 und 20 Benutzern der Exchange (=> SBS) nur marginal mehr Speicher benötigt. Es scheint so, als wäre er dann gesättigt und würde für jeden zusätzlichen nur noch marginal Vernachlässigbar mehr Speicher benötigen - Vorausgesetzt er hat bereits zwischen 18 und 20GB. Mehr hilft natürlich, ein Plus an Arbeitsgeschwindigkeit konnte ich bisher aber nicht feststellen. Aber es kommt natürlich auch ein wenig auf Persönliche Vorlieben an, wobei RAM mittlerweile ja wieder praktisch hinterhergeschmissen wird.

LG,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
31.07.2013 um 14:50 Uhr
Ja, Speicher nimmt der sich, was er kriegen kann. Kein Vergleich zum Vorgänger ... Der SBS nimmt bei meinen paar Hanseln konstant 22 (!) Gig, davon mindestens 16 nur für MX/SQL/IIS (habe nur mal kurz nach Prozessen geschaut, die mehr als 300 MB haben wollen). Mein 2008R2, auf dem auch ein paar (kleine) SQL-Instanzen laufen, greift sich stabil 2,5 GB ab Insgesamt natürlich ...

Aber RAM kostet wirklich nicht mehr die Welle ... wenn ich da noch an Preise für die Vorgängerbüchsen denke

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
31.07.2013 um 15:38 Uhr
Sers,

also meine Glaskugel sieht da einen frisch aufgesetzten Server bei dem noch die Initialisierung am Laufen ist. Entweder das oder dein Raid5 ist degraded.

Beides prüfbar mit der MegaRaid Management Software.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
05.08.2013 um 20:46 Uhr
Hallo!

Ich bin es wieder! Habe schon überlegt, ob ich das hier schreibe, mache ich aber jetzt einfach mal. oO

Ein paar Dinge habe ich getan. Ein Teil hier wird nun sagen, "Oh mein Gott, der Server wird bald nicht mehr laufen...." "Grob fahrlässig"....

Wie dem auch sei, es funktioniert.

Habe die Sharedpointdienste deaktiviert, habe WSUS deinstalliert und habe SBS Monitoring deaktiviert. Auch Windows Search wurde deaktiviert und Speicher für Exchange festgelegt.
Es lief alles gleich viel besser!
Dann habe ich endlich das Intel Management Programm gefunden für den Server. Der Cache war aus. Ist nun an und es hat noch mal etwas gebracht.
Und nach einer Woche läuft er noch immer gut.

Für mich ist das Problem gelöst. Und das war jetzt sogar der SATA-Rechner. Es geht also doch. ;)

Nun läuft ein günstiger Domaincontroller, Fileserver und Exchange-Server auf der alten Maschine, wie es der 2003er auch tat. Nur mit neuen Funktionen.

Danke an die Helfer!!!!:
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.08.2013 um 08:37 Uhr
[...] Der Cache war aus [...]
Das war sicher der Write-Back Cache. Der ist aus weil ohne Puffer-Batterie ein zerschreddertes Dateisystem bzw. kaputte Datenbanken vorprogrammiert sind.

Wie dem auch sei, es funktioniert
Wie du schon selbst geschrieben hast: Grob fahrlässig.

Aber macht nichts, viel Spaß im nächsten Job
lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: ronnor
06.08.2013, aktualisiert um 16:26 Uhr
Ja, der und auch der Fastplattencache selber.
SUV mit automatischer Abschaltung ist natürlich dran. ;) Wäre sonst ja grob fahrlässig.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst SBS 2011 - Domäne (7)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
SBS 2011 Exchange Multidomain kein senden über Outlook möglich (1)

Frage von pla112 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
SBS 2011 - Fehler bei Server-Sicherung (20)

Frage von Irolan zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...